Innogy spendet Bewegungspakete

In diesem Jahr ist die Grundschule Fröbelstraße eine der drei Mülheimer Schulen, die entweder Brotdosen oder Bewegungspakete von innogy erhalten.
  • In diesem Jahr ist die Grundschule Fröbelstraße eine der drei Mülheimer Schulen, die entweder Brotdosen oder Bewegungspakete von innogy erhalten.
  • Foto: PR-Foto Köhring/SM
  • hochgeladen von Sibylle Brockschmidt

Am Montag, 17. September, überraschte innogy Erstklässler an der Grundschule Fröbelstraße. Reges Treiben in der Schule - denn innogy hatte sich für die Übergabe des Überraschungspakets den „Tag der offenen Tür“ gewähl. Ziemlich viel los war am Montag in und um die Dependance der Brüder Grimm Schule. - Und dann kamen auch noch Bezirksbürgermeister Heinz-Werner Czeczatka-Simon, Mathias Gerz, Korektor der Brüder Grimm Schule, und Simone Kastner-Zens von innogy.

Gemeinsam mit den Kindern der Frösche-Gruppe wurden die Schätze aus dem Bewegungspaket entdeckt: Ein Soft-Fußball, gleich mehrere Gummi-Twists, Springseile, ein Wurfspiel mit Reifen, Jonglierbälle, Bocchia und Malkreide. Die „Frösche“ freuten sich. Die „Frösche“, das sind Ein- und Zweit-Klässler, die gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Christian Thöne lernen. Heinz-Werner Czeczatka-Simon war sofort dabei: „Ich fühle mich der Styrumer Schullandschaft immer sehr verbunden.“ Auch sein Sohn ist hier zur Schule gegangen. Heute ist der Lehrer, erzählte er den Grundschülern.

Auf die Frage: Warum nicht Frühstücksboxen, sondern Bewegungspakete, erläutert Schulleiterin Simone Glunz im Vorfeld: „Die Bewegungspakete entsprechen genau unserem Förderschwerpunkt in den kommenden Jahren.“ Nach dem Motto von „gesunder und bewegter Schule“ soll der Schwerpunkt „Bewegen und Lernen“ in diesem gerade gestarteten Schuljahr noch weiter ausgebaut werden. Auch das Kollegium wird entsprechend weitergebildet, so die Schulleiterin. Glunz: „Gut ausgebildete geistige Fähigkeiten, die das menschliche Denken und Handeln steuern, sind eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiches Lernen und den kontrollierten Umgang mit den eigenen Emotionen.“

Simone Glunz freut sich schon auf viel Bewegung in den Klassen und auf dem Schulhof. Die Brüder Grimm Schule hat drei Bewegungspakete erhalten - ein Paket pro Klasse. Innogy-Pressesprecherin Sarah Schaffers weiß aus Erfahrung, dass die Pakete genügend Spielmaterial enthalten, um eine gesamte Schulklasse während der Pausen zum aktiven Spiel anzuregen.

In diesem Jahr sind es drei Mülheimer Schulen, die entweder Brotdosen oder Bewegungspakete erhalten. Sarah Schaffers: „Es sind aber nicht nur diese drei Schulen, es werden nahezu alle Grundschulen angeschrieben.“ Im Vorgespräch mit den Bezirksbürgermeistern werden die Grundschulen ermittelt. Innogy verteilt seit vielen Jahren Frühstücksboxen und nun im vierten Jahr Bewegungspakete an Erstklässler in ganz NRW, in Niedersachsen und in Rheinland-Pfalz. In diesem Schuljahr werden 20.000 Dosen und 850 Bewegungspakete verteilt. Damit setzt sich der Konzern konkret für Bildung ein.

Autor:

Claudia Leyendecker aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.