Nach Schulumbau begann die Begrünung der Außenanlagen
Das JSG blüht auf

Die Schüler des Julius-Stursberg-Gymnasiums bewiesen einen grünen Daumen und sorgten für die neue Bepflanzung auf dem Außengelände. Dabei wurden zuvor trostlose Beete in eine Bienenweide verwandelt. . Im Rahmen des Projektes "Bildung für nachhaltige Entwicklung" soll im Herbst eine weitere große Brachfläche in eine grüne Oase umgewandelt werden.
  • Die Schüler des Julius-Stursberg-Gymnasiums bewiesen einen grünen Daumen und sorgten für die neue Bepflanzung auf dem Außengelände. Dabei wurden zuvor trostlose Beete in eine Bienenweide verwandelt. . Im Rahmen des Projektes "Bildung für nachhaltige Entwicklung" soll im Herbst eine weitere große Brachfläche in eine grüne Oase umgewandelt werden.
  • Foto: JSG
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Die Umbauarbeiten in den Außenanlagen des Julius-Stursberg-Gymnasiums (JSG) sollen in diesem Sommer abgeschlossen werden. Wo vorher Container, Baumaterialien und Gerüste gestanden haben, entsteht bald ein Blütenmeer.

Der Anfang ist gemacht: Die Stadt Neukirchen-Vluyn hat die Flächen vorbereiten lassen, dann hat die Schule übernommen. Auf Initiative und unter Regie der Biologielehrerin Julia Gogol und mit großzügiger Unterstützung der Kamp-Lintforter FirmaTerra Flor Garten- und Landschaftsbau GmbH verwandelten fleißige Kinder dreier Klassen trostlose Beete in eine Bienenweide. Zum Konzept der "guten und gesunden Schule" gehört, dass die Schülerinnen und Schüler ein schönes Lernumfeld haben; und dazu gehören auch ansprechend gestaltete Außenanlagen“, erläutert Schulleiterin Susanne Marten-Cleef. Terra Flor- Geschäftsführerin Sandra Remer und ihr Team leiteten Kinder der Klassen 6a und 7c an und ermöglichten ihnen, über 250 Quadratmeter des Außengeländes mit bienenfreundlichen Stauden und Sträuchern wie Lavendel zu bepflanzen. Schülerinnen und Schüler der 5a vervollständigten dann die Umwandlung der Brachflächen in blühende und duftende Beete. Eine von ihnen, Jasmin Pekulies, fand für das Gemeinschaftswerk auch das treffende Motto: Das JSG blüht auf!
Die Kinder genossen, dass nach der langen pandemiebedingten Pause endlich wieder eine gemeinsame Schulaktion stattfand. Mit Spaß und Freude zupften sie zunächst Unkraut, hoben anschließend die Pflanzlöcher aus und setzten die Pflanzen. Die Experten von Terra Flor lobten, mit welchem Ernst die jungen Helferinnen und Helfer bei der Sache waren. Jetzt gilt es das Wachstum zu verfolgen und dabei weiterhin die jungen Beete zu pflegen.
Im Herbst entsteht auf einem weiteren Gelände ein eigener Schulgarten. Denn das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit spielt im Schulalltag eine immer größere Rolle. Der Einfluss der Pandemie nimmt demgegenüber hoffentlich bald ab.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen