Grüne begrüßen die Radverkehrsbeschleunigung und wollen mehr

Andreas Blanke, Fraktionssprecher der Oberhausener Grünen

Die Oberhausener Grünen freuen sich, dass die grüne Welle für Radfahrer nun Gestalt annimmt. Denn: Radverkehrsbeschleunigung ist ein wichtiger Schritt, um Nachteile rund ums Rad abzubauen. „Ein weiterer wichtiger Schritt ist“, so Fraktionssprecher Andreas Blanke, „dass die Verwaltung initiativ wird, um die Möglichkeiten von Radabstellanlagen in der Innenstadt zu prüfen“. Ebenso sollen Unterbringungsmöglichkeiten für Räder im Bereich großer Wohnanlagen geschaffen werden. Hier sehen die Grünen eines der größten Hemmnisse des Alltagsradverkehrs. Umständliches Schleppen von Rädern wie aus dem Keller, ist alles andere als alltagstauglich. „Die Parkmöglichkeiten fürs Fahrrad müssen analog zum Auto zur Verfügung stehen“, erklärt Blanke. „Das Radfahren muss sichtbarer werden, denn in einer autoaffinen Gesellschaft fühlen sich Radfahrende häufig als Verkehrsteilnehmende zweiter Klasse.“
Der Komfort für Radfahrende kann auch durch Haltegriffe an Ampelanlagen erhöht werden, indem das Anhalten bei Rot nicht mehr jedes Mal ein Ab- und Wiederaufsteigen erfordert. Zudem wird mit dem Griff signalisiert, dass ihre Situation Aufmerksamkeit findet. Im Fahrradportal zum „Nationalen Radverkehrsplans“ heißt es: „Verkehrspsychologisch ist der Ampelgriff deshalb sinnvoll, weil er dem Radfahrer das Gefühl vermittelt, dass er als Verkehrsteilnehmer gesehen und ernstgenommen wird.“

Autor:

Stefanie Schadt (GRÜNE) aus Oberhausen

Webseite von Stefanie Schadt (GRÜNE)
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen