Artenschutz
Mehr Bienen in die Stadt

Nach Ideen von Offen für Bürger (OfB) soll Oberhausen sich zur Bienen- und Insektenfreundlichen Stadt erklären. In einem entsprechenden Antrag, über den der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung entscheiden soll, fordert die Ratsgruppe die Erarbeitung eines Konzepts, mit dem die Artenvielfalt im Stadtgebiet gefördert wird und das beispielsweise Wildbienenhotels oder bienen- und insektenfreundliche Auflagen in Bebauungsplänen vorsieht. Die OfB möchte prüfen lassen, welche Verkehrsinseln, Streuobstwiesen, Friedhöfe, Randstreifen oder andere geeignete städtische Flächen bienen- und insektenfreundlich bepflanzt werden können. Außerdem müsse die Stadt vollständig auf den Einsatz von Pestiziden verzichten. „Wir sollten auch prüfen, inwieweit örtlichen Imkern Standplätze für Bienenhäuser kostenlos bereitgestellt werden können“, so OfB-Ratsherr Albert Karschti.

Autor:

Offen für Bürger aus Oberhausen

Marktstraße 123, 46045 Oberhausen
info@offen-fuer-buerger.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.