Buchbesprechung
„Sabotierte Wirklichkeit“

Massenmedien, Elitendemokratie, Meinungskorridor, Lückenpresse, Schlagworte mit Substanz?

Der Buchtitel ist provokant, der Untertitel: „Wenn Journalismus zur Glaubenslehre wird“ zeigt: es ist kein Buch für Konsumierer, und könnte auch heißen: Der Überfluss an Informationen lenkt von Hintergründen ab.

Der Autor Marcus B. Klöckner nimmt die bestehende Kritik an den Medienkonzernen auf und befasst sich eindringlich mit den handelnden Personen im System. Der soziologische, wissenschaftliche Ansatz ist der rote Faden. Durch viele Beispiele gelingt es, die Materie dem Leser allgemeinverständlich darzulegen. Den Medienmachern wird direkt keine Schuld zugeschrieben, es ist das System. Das gegebene Beziehungsgeflecht in der Gesellschaft wird nachvollziehbar aufbereitet.

Die am Anfang störenden Schachtelsätze mögen manche Leser abschrecken, sind aber den notwendigen Nachweisen und Zitaten geschuldet. So gelingt es dem Autor, die Schere im Kopf des Konsumenten aufzudecken und abzubauen. Gleichzeitig wird ein notwendiges Verständnis für die Journalisten und die Herrschaftsverhältnisse aufgezeigt. Durch die Ausleuchtung der heutigen Medienwelt, drängt sich die Schlussfrage auf: Kann sich das Milieu der Journalisten reformieren? Oder ist für den Leser die Schlussfolgerung „Wir brauchen ein neues Mediensystem“.

Der Aufbau des Buches erschließt sich durch die Leseprobe.

Zur Erhaltung der Demokratie wird eine Wächterfunktion benötigt. Dem Autor gelingt es: den eventuell anfänglich bestehenden Ruhemodus des Verstandes des Lesers aufzuwecken, die subtilen Manipulationen und Propagandaversuche zu erkennen.

Marcus B. Klöckner
Sabotierte Wirklichkeit
oder Wenn Journalismus zur Glaubenslehre wird
Erscheinungstermin: 14.10.2019
Seitenzahl: 240
Ausstattung: Klappenbroschur
ISBN: 978-3-86489-274-5     auch als Ebook erhältlich

Autor:

Siegfried Räbiger aus Oberhausen

Webseite von Siegfried Räbiger
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen