Die Nordtriathleten trotzen dem miesen Wetter an der Wedau und sind mit den gezeigten Leistungen zum Saisonauftakt zufrieden.
Nordtriathleten starten in die AOK Winterlaufserie des ASV Duisburg

Von links nach rechts: Pascal Leifeld, Carsten Hoffmann, Dirk Adolphs, Carina Fileccia, Andreas Altieri, Julia Reinhardt, Uli Meier
Es fehlen: Nadine Dierksen, Britta Wehran, Andreas Bösing, Sven Lawrenz.
  • Von links nach rechts: Pascal Leifeld, Carsten Hoffmann, Dirk Adolphs, Carina Fileccia, Andreas Altieri, Julia Reinhardt, Uli Meier
    Es fehlen: Nadine Dierksen, Britta Wehran, Andreas Bösing, Sven Lawrenz.
  • Foto: Frank Wehran
  • hochgeladen von Dirk Adolphs

Eis und Schnee! Das war wohl die große Befürchtung aller Teilnehmer des ersten Laufes, im Rahmen der AOK Winterlaufserie im Schatten der Schauinsland-Reisen-Arena. Die ersten Schneeflocken rieselten bereits am Dienstag zu Boden und auch die Temperaturen waren im Minusbereich, so dass man tatsächlich mit einer Schneedecke rechnen musste. Gottlob gab es in der Nacht zum Samstag den erhofften Wetterumschwung und die Strecke war frei von gefährlichen Rutschflächen. Nur der kalte Wind und ein paar tiefe Pfützen im Waldstück setzte den Läuferinnen und Läufer arg zu.

Auf der großen Serie (Lauf 1: 10km) starteten Nadine Dierksen (W40), Pascal Leifeld (M20), Andreas Altieri (M45) und Sven Lawrenz (M40). Der erkältungsgeplagte Andreas Altieri gab dabei sein Debut für die Nordler. Nach 52:50 Min (Platz 207 AK / Platz 1046 Total) erreichte er das Ziel, wobei der gemäßigte Wiedereinstieg ins Wettkampfgeschehen sicherlich wichtiger war, als eine Spitzenzeit zu Jahresbeginn. Dicht auf den Fersen war ihm dabei, der gerade aus einem längeren beruflichen Auslandsaufenthalt zurückgekehrte Sven Lawrenz. 53:02 Minuten (Platz 146 AK / Platz 1058 Total) zeigte die Uhr im Leichtathletikstadion Wedau am Ende an. Ein solider Auftakt ins Jahr 2019. Nadine Dierksen trotzte als einzige Nordlerin auf der großen Serie dem nass-kalten Wetter und lief nach 59:28 Minuten ins Ziel (Platz 77 AK / Platz 464 Total). Der schnellste Nordtriathlet bei der Auftaktveranstaltung war Pascal Leifeld. Nach 41:38 Minuten erreichte er das Ziel, gleichbedeutend mit Platz 19 in der AK (Platz 149 Total) und somit der besten Ausgangslage in der Gesamtwertung.

Die kleine Laufserie ist Jahr für Jahr die beliebtere Kombination für die Nordtriathleten, orientiert man sich hier doch enger an den Wettkampfdistanzen im Ligaalltag.

So waren auch dieses Mal wieder acht Starterinnen und Starter der Oberhausener aktiv (Lauf 2: 5km).
Mit Julia Reinhardt (W30), Carina Fileccia (W20) und Britta Wehran (W45) waren auch wieder drei Frauen am Start und stellten sich dem gemischten Starterfeld. Britta Wehran war mit Ihrer Leistung vollauf zufrieden und erreichte in 28:47 Minuten (Platz 61 AK / Platz 320 Total) den Zielbogen. Julia Reinhard und Carina Fileccia (23:55 Minuten / Platz 14 AK / Platz 56 Total) lieferten sich ein Kopf-an-Kopf Rennen mit dem besseren Ende für Julia Reinhardt, die mit 23:52 Minuten vorerst auch die beste Aussicht in der Gesamtwertung aufweist.

Bei den Männern griffen Andreas Bösing (M45), Frank Wieschemann (M55), Carsten Hoffmann (M50), Uli Meier (M55) und Dirk Adolphs (M40) ins Geschehen ein. Andreas Bösing lief nach 20:08 Minuten ins Ziel (Platz 11 AK / Platz 70 Total) und war damit nur knapp vor Routinier Frank Wieschemann, der seine Zeit aus dem Vorjahr mit 20:19 Minuten (Platz 5 AK / Platz 78 Total) sogar noch einmal um fünf Sekunden unterbieten konnte. Carsten Hoffmann schaffte ebenfalls eine deutliche Verbesserung zum Vorjahr und erreichte in 21:05 Minuten (Platz 6 AK / Platz 94 Total) das Ziel im Stadion. Uli Meier nähert sich weiter unaufhaltsam der „magischen“ 30 Minuten-Grenze (Platz 113 AK / Platz 752 Total). 57 Sekunden fehlten ihm dieses Mal, sicherlich ein weiterer Ansporn für den stets gut gelaunten Triathleten. Dirk Adolphs freute sich am Ende mit 18:35 Minuten (Platz 4 AK / Platz 29 Total) ebenfalls über eine passable Endzeit, und hat damit eine gute Ausgansposition beim Kampf um die vorderen Plätze in seiner Altersklasse.

Die zweite Veranstaltung der Winterlaufserie findet am 23.Februar 2019 statt. Um 14:00 Uhr startet die kleine Laufserie über 7.5 Kilometer. Die große Laufserie wird um 15:00 Uhr über 15 Kilometer auf die Strecke geschickt. Hoffentlich bei besserem Wetter, rund um die Regattabahn an der Wedau.

Autor:

Dirk Adolphs aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen