OTV Endurance Team
OTV Endurance Team beim Moerser ENNI Schlossparklauf

2Bilder

Am 27.04.2019 startete das OTV Endurance Team beim Moerser Schlossparklauf. Dieser Lauf ist der erste von insgesamt 4 Läufen der Enni-Laufserie.  Weitere Läufe der Serie sind der Brunnenlauf in Sonsbeck, der Donkenlauf in Neukirchen-Vluyn und der Citylauf in Xanten.Fuhr man zu Hause noch bei grauem, trübem und regnerischem Wetter los, so klarte das Wetter pünktlich zum Start des 5 km-Laufes auf und man konnte bei Sonnenschein starten. Auf der erstaunlich hügeligen Strecke durch den Moerser Schlossgarten ging es vorbei an grünen Wiesen und interessiert schauenden Alpakas.

Auf den 5 km durch den Schlosspark ging es für Andreas Tinnefeld auf den 412. Platz in der Gesamtwertung, 52. Platz in der AK M45 mit einer Zeit 33:14 Minuten, Sabine Dominik-Tinnefeld folgte auf dem 319. Platz in der Gesamtwertung , den 47. Platz in der AK W45 mit einer Zeit von 39:06 und Jessica Ongaro belegte den 236. Platz in der Gesamtwertung, sowie den 21. Platz in der AK W35 in 33:13. Hartmut Wienen startete ebenfalls über die 5 km und ist mit dem Ergebnis von 26:46 und Platz 21 in der AK M55 (Platz 210 gesamt) nach einem Monat ohne jedes Training hochzufrieden. Gaby Wienen erreichte in mit 27:25 den 91. Platz in der Gesamtwertung  und den 6. Platz in der AK W55. Ralf Pickartz kam in 23:37 mit dem 120. Platz in der Gesamtwertung und den 13. Platz in der AK M50 ins Ziel.

Auf den 10 km war das OTV Endurance Team ebenfalls vertreten. Während die Sonne sich beim Start noch deutlich zeigte, zog es sich im Laufe der ersten 20 Minuten so zu, dass die Läufer nach etwa fünf Kilometern von einem ordentlichen Hagelschauer durchnässt wurden. Die Strecke führte die Läufer auf 2 Runden durch den Schlosspark.
Für Matthias Rörtgen lief es sehr gut, er wurde erstmals von seinem Sohn auf der Zielgeraden angefeuert und bekam so auf den letzten Metern nochmal einen zusätzlichen Motivationsschub. In 40:16 Minuten lief er als 17. Läufer ins Ziel und konnte sich mit dieser Leistung den 3. Platz in seiner AK sichern. Corinna Blässe startete nach längerer Wettkampfpause auf ihrem dritten 10 km-Lauf und knackte unerwartet die 50-Minuten-Marke.  Dank guter Unterstützung auf der Strecke hat sie es somit geschafft, ihre persönliche Bestzeit um fast 5 Minuten zu verbessern und finishte mit einer Zeit von 49:47 Minuten (6. Platz WHK, 21. Platz Frauen gesamt). Cordula Blässe erreichte auch eine neue persönliche Bestzeit und lief in 51:48 Minuten ins Ziel (5. Platz W55, 28. Platz Frauen gesamt).

Der nächste Lauf der Enni-Laufserie, der Brunnenlauf, steht am 29.05.2019 in Sonsbeck auf dem Programm. Insgesamt war es eine sehr schöne und gut organisierte Veranstaltung mit besonderem Highlight, dem Edeka-Verpflegungsstand im Zielbereich. So konnten alle Läufer gut gestärkt den Heimweg antreten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen