OTV Endurance Team
OTV Endurance Team startet beim Duathlon Mönchengladbach

Talitha Lange, Sabine Dietrich, Oliver Nix, Dirk Vrenegor und Claudia Meuter (von links) vom OTV Endurance Team vor dem Start
2Bilder
  • Talitha Lange, Sabine Dietrich, Oliver Nix, Dirk Vrenegor und Claudia Meuter (von links) vom OTV Endurance Team vor dem Start
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Presse OTV Endurance

Am ersten Mai jeden Jahres findet der Mönchengladbacher Nordpark Duathlon statt. Es wird die Sprintdistanz angeboten, d.h. es geht über 5 km Laufen, 20 km Rad und 2,5 km Laufen.
Die Strecken sind beides Wendepunktstrecken, die 1. Laufstrecke besteht aus zwei Runden, die Radstrecke aus 4 Runden und beim abschließenden Lauf geht es noch mal auf einen Teil der Laufrunde. Die Strecken sind nicht besonders interessant, aber die Radstrecke ist trotz einiger Höhenmeter und Kurven sehr gut zu fahren, weil es ausschließlich über breite und mehrspurige Straßen ging, welche komplett gesperrt waren.
Bei kühlen Temperaturen um 8 Grad gingen um 11:00 Uhr die drei Damen Talitha Lange, Claudia Meuter und Sabine Dietrich an den Start. Einige Minuten apäter starteten Dirk Vrenegor und Oliver Nix für das OTV Endurance Team.
Talitha Lange ist derzeit zügig unterwegs und lief in schnellen 21:43 Minuten ins vordere Feld vor. Sie verlor zwar auf dem Rad gegenüber den Spezialistinnen, überholte im abschließenden 2,5 km Lauf aber einige Läuferinnen und belegte in guten 1:12,40 den 5. Platz in der AK W25.
Sabine Dietrich startete zügig über die erste Laufstrecke, haderte dann aber im Verlauf des Wettkampfs mit beiden Wechseln und verlor hier einige Zeit. Bei der sogenannten Sprintdistanz muss alles klappen, da man ansonsten durch langsame Wechsel schnell den Anschluss an das Feld verliert. Sabine Dietrich verbesserte sich trotzdem gegenüber dem Vorjahr und finishte in 1:21,20 als 8. in der AK W50.
Oliver Nix (AK M40) ließ sich beim Start gleich von den schnellen Läufern mitreißen und freute sich anschließend über eine neue Bestzeit über 5 km. Das anschließende Radfahren lief dann wie von selbst und die letzten 2,5 km konnte er sein Tempo halten. Mit der Zeit von 1:29,45 und Rang 17 zeigte sich Oliver sehr zufrieden.
Claudia Meuter und Dirk Vrenegor kommen nach längerer Verletzungspause im Vorjahr wieder in Schwung. Für Beide war der Duathlon eine besondere Herausforderung, da sie mit dem Mountainbike statt dem Rennrad starteten. Sie meisterten die Strecke mit Bravour und liefen freudestrahlend zusammen ins Ziel. Claudia Meuter wurde 9. in der AK W50 in 1:42,45, Dirk Vrenegor erreichte das Ziel nach 1:35,52 und belegte den 34. Platz in der AK M50.

Talitha Lange, Sabine Dietrich, Oliver Nix, Dirk Vrenegor und Claudia Meuter (von links) vom OTV Endurance Team vor dem Start
Dirk Vrenegor und Claudia Meuter beim Zieleinlauf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen