Um- und Neubauarbeiten an der Gustavstraße schreiten voran

Erster Bauabschnitt im Martha-Grillo-Seniorenzentrum ist beendet. Bald eröffnen die Tagespflege und die anbieterorientierte Wohngemeinschaft im neuen DRK Lebenszentrum.

Mit Abschluss des ersten Bauabschnitts konnte die in das neue DRK Lebenszentrum eingebundene Physiotherapie Praxis Tromp neu eröffnen. Die komplett sanierte, barrierefreie Praxis mit offenem Empfangs- und Wartebereich ist um viele neue, modern eingerichtete Therapieräume ergänzt worden. „Speziell für die Bewohner, Mieter und Gäste unserer neu konzipierten Einrichtung an der Gustavstraße bietet die eingegliederte physiotherapeutische Praxis einen bedeutenden Mehrwert. So können Krankengymnastik, Manuelle Therapie und sonstige Leistungen gleich in der Einrichtung in Anspruch genommen werden.“, erläutert geschäftsführender Vorstand des DRK, Andrea Farnschläder und erklärt weiter: „In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Team der Physiotherapie Praxis Tromp ist es uns gelungen, uns für neue Konzepte zu öffnen und neue Wege zu bestreiten. Hierüber freuen wir uns sehr!“.

Wohnen und Pflege im DRK Lebenszentrum

Die Um- und Neubauarbeiten rund um die Martha-Grillo-Einrichtung sollen Mitte 2020 abgeschlossen sein. Dann wird das DRK Oberhausen NRW-weit die erste Einrichtung sein, die alle Formen des Wohnens und der Pflege im Alter unter einem Dach anbieten wird. Das Angebotsspektrum wird von drei Wohnungen mit Service und einer anbieterorientierten Wohngemeinschaft (WG) mit 10 Plätzen bis hin zur Tagespflege mit 13 Plätzen, solitärer Kurzzeitpflege mit 12 Plätzen und vollstationärer Pflege mit 80 Plätzen reichen. Ergänzt werden die Angeboten mit umfangreichen Servicepaketen, teils bereits als Basisleistung und teils als zubuchbare Extraleistungen. Darüber hinaus wird das Martha-Grillo zukünftig über einen Sinnesgarten verfügen, der nicht nur die verschiedenen Sinne eines Menschen ansprechen wird, sondern zugleich ein Ort der Erholung und Auszeit sein wird.
Die Eröffnung des Tagespflegeangebots steht bereits dieses Jahr im Mai bevor. Auch die Wohngemeinschaft wird schon im Juni dieses Jahres eröffnen.

Schon jetzt können sich Interessierte über die Tagespflege und die Wohngemeinschaft beim DRK informieren. Ansprechpartnerin ist Gerke Wegmann, 0208 / 859 00 – 53, gerke.wegmann@drk-ob.de. Weitere Informationen finden Interessierte außerdem unter www.pflegeheime-oberhausen.de

Das DRK Oberhausen:
Das Deutsche Rote Kreuz in Oberhausen steht seit über 100 Jahren für gemeinnützige Dienstleistungen in Wohlfahrt und Rettung. Die Pflege lebensälterer oder gehandicapter Menschen, die Betreuung geflüchteter Menschen, die Einsatz- und Sanitätsdienste für die Oberhausener Bevölkerung sowie die Ausbildung in der Ersten Hilfe bilden die Schwerpunkte unserer Tätigkeiten. Die Möglichkeit des ServiceWohnen erweitert das Angebot für Oberhausener Senioren. Der DRK Kreisverband Oberhausen (Rhld.) e.V. betreibt das Martha-Grillo-Seniorenzentrum mit derzeit 65 Plätzen in der vollstationären Pflege sowie 14 Plätzen in der Kurzzeitpflege.
Mit der DRK Oberhausen Alten-Pflegeheim gGmbH betreibt das Rote Kreuz in Oberhausen das August-Wieshoff-Seniorenzentrum mit 106 vollstationären Pflegeplätzen und sieben eingestreuten Plätzen in der Kurzzeitpflege sowie die DRK Seniorenresidenz Grenzstraße mit 74 Pflegeplätzen.
Die ID Oberhausen GmbH und die carecatering Oberhausen GmbH ergänzen die Angebote des DRK Oberhausen mit infrastrukturellen Dienstleistungen, wie beispielsweise diverse Reinigungsarbeiten und dem Cateringangebot.
Insgesamt sind über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim DRK Oberhausen beschäftigt. Daneben investieren knapp 200 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer große Teile ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen