RWO ist Tabellenführer

Anzeige
RWO-Fans haben zur Zeit allen Grund zum Jubeln. Foto: Archiv

2:0 und das zum Zweiten: Nach dem Auftakterfolg gegen Straelen folgte nun der zweite Streich auswärts bei der U23 von Borussia Mönchengladbach. Kein Auswärtsspiel, dass man im Hurrastreich gewinnt. Im Grenzlandstadion hatten die Kleeblätter es zudem nicht nur mit der U23 der Fohlen zu tun, sondern mussten sich auch mit den hohen Temperaturen zurecht finden.

Die Kleeblätter kamen gut in die Partie und konnten sich in der Anfangsviertelstunde gute Möglichkeiten erarbeiten. In der 12. Minute zeichnete sich der Captain dann höchstpersönlich dafür verantwortlich die Kleeblätter in Führung zu bringen. Der Gladbacher Torwart ließ einen Freistoß aus dem Halbfeld aus seinen Händen fallen, Bauder reagiert am schnellsten und schoss den Ball zur Führung ins Tor. RWO zeigte in der ersten Halbzeit eine taktisch konzentrierte Leistung und lies der Gladbacher Mannschaft kaum Räume im Spielaufbau.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit nutzen beide Trainer die Möglichkeit frische Spieler in die Partie zu bringen. Trainer Mike Terranova brachte Kurt für Özkara und März für Odenthal.
Die zweite Halbzeit startete schwungvoll mit Chancen auf beiden Seiten und war geprägt von vielen kleinen Fouls im Mittelfeld. RWO bekam in der zweiten Halbzeit nicht mehr den Zugriff und die Kontrolle auf das Spiel, wie zuvor noch in Halbzeit eins. Dies ermöglichte es den Gladbachern Spielern mehr Räume im Spielaufbau und zudem viele gefährliche Situationen auf den Außenpositionen.

Tabellenführer ohne Gegentor

Gladbach drängte in der Schlussphase und Oberhausen konterte, so war es auch in der 90. Minute ein Konter den Ben Balla zum viel umjubelten 2:0 für Oberhausen einschob. Damit stand fest, dass RWO dankt der besseren Tordifferenz vor dem punktgleichen SV Rödinghausen Tabellenführer der Regionalliga ist.
Und am Freitag, 10.8., kommt es gleich zu einem echten Westknaller alter Schule, wenn Alemannia Aachen im Stadion Niederrhein die Visitenkarte abgibt, Anpfiff ist um 19 Uhr. Bei den Gästen dürfte nach nur einem Punkt aus zwei Spielen schon Dampf im Kessel herrschen.
Am 8.8. um 19 Uhr tritt RWO bei den Sportfreunden Katernberg zur ersten Runde im Niederrheinpokal an, Sportpark "Am Hallo".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.