Ratinger können Jesus auf seinem Leidensweg bis zum Osterfest nachgehen / Katholische Kirchengemeinde St. Anna lädt ein
Osterwege in Ratingen erkunden

Auf Grund der Corona-Beschränkungen hat die katholische Kirchengemeinde St. Anna in Ratingen ein Angebot in den Kar- und Ostertagen für Kinder und Familien überlegt, das von Interessierten selbstständig erkundet und ohne Kontakt ablaufen kann. Somit haben sie Gelegenheit Jesus auf seinem Leidensweg bis zum Osterfest nachzugehen. Auf dem Foto: Jesus Einzug in Jerusalem.
  • Auf Grund der Corona-Beschränkungen hat die katholische Kirchengemeinde St. Anna in Ratingen ein Angebot in den Kar- und Ostertagen für Kinder und Familien überlegt, das von Interessierten selbstständig erkundet und ohne Kontakt ablaufen kann. Somit haben sie Gelegenheit Jesus auf seinem Leidensweg bis zum Osterfest nachzugehen. Auf dem Foto: Jesus Einzug in Jerusalem.
  • Foto: Zur Verfügung gestellt von: Katholische Kirchengemeinde St. Anna Ratingen.
  • hochgeladen von Helena Pieper

Auf Grund der Corona-Beschränkungen hat die katholische Kirchengemeinde St. Anna in Ratingen ein Angebot in den Kar- und Ostertagen für Kinder und Familien überlegt, das von Interessierten selbstständig erkundet und ohne Kontakt ablaufen kann.

In den drei Ortsteilen der Pfarrei - in Lintorf, Breitscheid und Hösel - wird es Osterwege geben, auf denen Familien die Ostergeschichte auf großen Bibelbildern entdecken, anschauen und mittels QR-Codes die dazugehörigen Geschichten auch anhören können. Somit haben sie Gelegenheit Jesus auf seinem Leidensweg bis zum Osterfest nachzugehen.

Große Bibelbilder

Auf diesen Osterwegen sind große Bibelbilder aufgehängt, die die Geschichte Jesu von Palmsonntag bis Ostern in 12 beziehungsweise 14 Stationen zeigen. Die Bilderbuchstationen laden ein, die Geschichte anzuschauen und anzuhören, denn auf jedem Bild ist ein QR Code zu finden, mit dem man sich mithilfe seines Handys, die Geschichte zu jedem Bild vorlesen lassen kann.

Osterweg unterschiedlich gestaltet

Alle drei Ortsteile haben den Osterweg unterschiedlich gestaltet.

In St. Bartholomäus hängen die Stationen von Samstag, 27. März, bis Dienstag, 6. April, und es gibt zwei Runden abzugehen: eine kleinere „Palmsonntagsrunde“, die durch Eggerscheidt geht, und eine größere Osterrunde durch Hösel. Startpunkt ist der Katholische Kindergarten St. Christophorus auf der Eggerscheidter Straße und Endpunkt die gegenüberliegende Bartholomäuskirche.

In St. Christophorus in Breitscheid werden die Osterweg-Stationen von Gründonnerstag, 1. April, bis Ostermontag, 5. April, hängen, und zusätzlich zu den Bibelbildern und den Geschichten wird es an den Stationen noch kleine Mitmach-Aktionen geben, Kleinigkeiten zum Ausprobieren oder mit nach Hause nehmen. Der Startpunkt des Osterweges ist vor der Christophoruskirche und der Weg führt vorbei an Haus Linnep, dem evangelischen Friedhof, den Breitscheider Kindergärten, der Matthias-Claudius-Grundschule und endet wieder in der Christophoruskirche.

In Lintorf wird sich der Osterweg rund um die St. Johanneskirche befinden. Der Start ist am Eingang der Kita St. Johannes, auf dem Kirchvorplatz. Von dort können die Kinder und Familien kleinen Esel-Wegweisern folgen, um nach und nach alle 14 Stationen des Osterweges zu entdecken. Die Runde ist bewusst klein gehalten und kann auch von kleineren Kindern und Menschen, die nicht gut zu Fuß sind, gut gegangen werden. Der Endpunkt des Osterweges ist auch hier in der St. Johanneskirche. Dieser Entdecker-Osterweg wird von Karfreitag, 2. April, bis Ostermontag, 5. April, aushängen.

Überraschung an der letzten Station

In allen drei Kirchen wird es an der letzten Station noch eine kleine Überraschung zum Mitnehmen für jeden geben.

Autor:

Lokalkompass Ratingen aus Ratingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen