„Gruß aus der Küche“ Eröffnung des Haldern Pop Festivals findet in der Dorfkirche statt

Rival Consoles - Produzent Ryan Lee West ganz bei sich. Er ließ den Zuhörern keine Verschnaufpause. Foto: Daniela Mady
2Bilder
  • Rival Consoles - Produzent Ryan Lee West ganz bei sich. Er ließ den Zuhörern keine Verschnaufpause. Foto: Daniela Mady
  • hochgeladen von Daniela Schlutz

Haldern. In einem kreativen Video, das Interessierte auch auf der Haldern-Pop-Website finden, gaben die Mitveranstalter des Festivals, Wolfgang Linneweber und Stefan Reichmann, jetzt auf einer Pressekonferenz letzte Bestätigungen bekannt. Auch verwiesen die beiden auf ein paar Besonderheiten: So wird das Festival, das vom 11. bis 13. August stattfindet, am Donnerstag um 17 Uhr in der St.Georg Kirche in Haldern eröffnet.

„Wie es dazu kam, ist eine lange Geschichte“, schmunzelte Stefan Reichmann. Einlass zum Konzert ist jedenfalls um 16.30 Uhr. Den Auftakt macht dann die belgische Band „Isbells“, bevor das Berliner Künstlerduo SpringerParker zu einer Uraufführung in das Gotteshaus einlädt. „Es wird ein Hauch von Hochkultur“, verriet Wolfgang Linneweber. So stellen SpingerParker ihr arktisches Klimaprojekt, für das im vergangenen Jahr je zwei Euro pro Festivalkarte gesponsert wurde, lautmalerisch vor. Für ihre Aufführung haben sie sogar isländische Musiker gewinnen können. Den Abschluss der Auftaktveranstaltung zum Festival gestalten schließlich „Moddi“ aus Norwegen.
48 Interpreten treten insgesamt auf der Hauptbühne, im Spiegelzelt, in der Haldern Pop Bar und in der katholischen Kirche auf. Dabei dürfen sich Haldern-Pop-Fans auch in diesem Jahr wieder auf eine musikalische Vielfalt freuen, bei der sogar Lebensträume erfüllt werden: „John Grant wird gemeinsam mit dem Tim Isford Orchestra auftreten“, verrät Stefan Reichmann.
The Low Anthem, die im vergangenen Jahr im Spiegelzelt beeindruckten, dürfen jetzt auf die Hauptbühne und stolz sind die Festivalveranstalter auch auf James Blake, den, so Reichmann, „alle haben wollen, der sich aber für Haldern entschieden hat“. Auch Alexi Murdoch wird mit von der Partie sein und die Band Coma spielt im Biergarten nach Anni Calvi und vor dem Brant Brauer Frick Ensemble, die beide im Spiegelzelt gastieren.
Die Diskussion um den Auftritt der Band „Wir sind Helden“ kommentierte Reichmann mit den Worten: „Wir machen die Dinge, die uns Spaß machen!“
Auch wird es wieder eine Überraschung geben. Vielleicht eine wie die in 2010, als Nils Frahm sein Publikum in brütender Hitze mit einem fantastischen Klavierkonzert im Halderner Tonstudio Keusgen beschenkte. Camper dürfen übrigens erst am Donnerstag aufschlagen. „Wir wollen die Wiesen schonen“, so Stefan Reichmann und ergänzte, dass der Biergarten wegen neuer Sicherheitsvorschriften in diesem Jahr leider nur noch für Kartenbesitzer zugänglich ist.
Auf eine „auditive Dusche“ dürfen sich die Festivalbesucher dann zum Abschluss des Festivals freuen, wenn sich „Explosions in the Sky“auf der Hauptbühne präsentieren. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann im Spiegelzelt bis in die frühen Morgenstunden weiter genießen, sehen und zuhören.
Einen musikalischen Vorgeschmack auf die elektronischen Einflüsse des Festival gab es im Anschluss an die Pressekonferenz mit „Rival Consoles alias Ryan Lee West, der die Haldern Pop Bar an seinem Mischpult, völlig in sich selbst versunken, in einen regelrechten Technoschuppen verwandelte.
Zuvor hatten die fünf sympathischen Briten von „Duologue“, die am Abend ihr erstes Konzert außerhalb Englands gaben, das Publikum mit ihrem kraftvollen, elektronischen Rock in den Bann gezogen. Und wer weiß, vielleicht tauchen sie im nächsten Jahr auch im Line-up des Haldern Pop auf. Es wäre ihnen zu wünschen!

Sonderverkauf
Am Donnerstag, den 16. Juni findet ab 20 Uhr ein Sonderverkauf von 178 Festivaltickets in der Haldern Pop Bar statt. „Um dem 'Ebay-Wahnsinn' entgegen zu wirken“, schilderte Stefan Reichmann, „hat Diebels auf einen Teil seiner VIP-Kontingente verzichtet. Hinzu kommen noch einige Rückläufer aus dem Onlineverkauf.“ Verkauft werden pro Person maximal zwei Karten zum Preis von 82,50 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr.

Aktion „Warm um's Herz“
Bei einer gemeinsamen Aktion der Emmericher Firma Zippo und dem Haldern Pop sind die Teilnehmer aufgefordert, bis zum 1. Juli eine Kurzgeschichte (maximal eine DIN A4-Seite) zum Thema „Warm um's Herz“ zu verfassen und an die Email-Adresse: zippo@haldern-pop.de zu schicken.
Die Einsender der 75 originellsten Geschichten werden dann benachrichtigt, mit je einer „Lomo-Kamera“ inklusive 12er Film und einem Zippo-Feuerzeug ausgestattet und aufgefordert, Portraitfotos von Menschen zu machen, bei denen ihnen, passend zum Thema, warm um's Herz wird. Diese Bilder müssen schließlich bis zum 22. Juli in digitaler Form unter oben genannter Mailadresse eingereicht werden, bevor eine Jury dann drei Siegerfotos auswählt. Die Gewinner erhalten je vier Festivalkarten. Alle 900 eingereichten Portraits werden schließlich zu einem Plakat zusammengefügt, das die Flamme eines Feuerzeugs darstellt und den Teilnehmern der Aktion als Dankeschön übermittelt wird.

Rival Consoles - Produzent Ryan Lee West ganz bei sich. Er ließ den Zuhörern keine Verschnaufpause. Foto: Daniela Mady
Tim Digby-Bell (l.), Frontmann des Quintetts „Duologue“, überzeugte mit einer Stimme, die unter die Haut ging. Foto: Daniela Mady
Autor:

Daniela Schlutz aus Rees

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.