Die ENNI Night of the Bands kommt wieder nach Rheinberg
Mehr als 40 Stunden Party

Auf dem Bild, von links: Adam Ruta (Gastro Events), Stefanie Kaleita (Stellv. Fachbereichsleiterin Schule-Sport-Kultur der Stadt Rheinberg), Bürgermeister Frank Tatzel, Katja Nießen (ENNI) und Sebastian Sturm (Zuff07).
  • Auf dem Bild, von links: Adam Ruta (Gastro Events), Stefanie Kaleita (Stellv. Fachbereichsleiterin Schule-Sport-Kultur der Stadt Rheinberg), Bürgermeister Frank Tatzel, Katja Nießen (ENNI) und Sebastian Sturm (Zuff07).
  • Foto: Enni
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Rheinberg hat eine tolle und stabile Kneipenszene. Das stellt Adam Ruta jedes Jahr wieder fest. Wenn der erfahrene Veranstalter in der Berkastadt von Gaststätte zu Gaststätte zieht, um die Gastronomen für eine Teilnahme an der ENNI Night of the Bands zu begeistern, muss er die Wirte nicht lange bitten.

Im Gegenteil. Und so gibt es bei der elften Auflage der Musiknacht, die am 11. Januar 2020 steigt, ein Novum: Es sind exakt die gleichen zwölf Gaststätten dabei wie im Vorjahr. „In vielen anderen Städten haben wir mit einer hohen Fluktuation zu kämpfen“, freut sich Ruta über die Kontinuität und den großen Zuspruch in Rheinberg.

Den Nerv der feiernden treffen

„Bei den auftretenden 14 Bands haben wir natürlich wieder für Abwechslung gesorgt“, sind Stefan Krämer, Sprecher der Geschäftsführung der ENNI Energie & Umwelt (ENNI) als Hauptsponsor, und Adam Ruta überzeugt davon, erneut den Nerv des feiernden Volkes in Rheinberg zu treffen. Auch Bürgermeister Frank Tatzel freut sich, dass das Event die Massen anlockt. „Ich selbst werde wie immer dabei sein und den Abend mit Freunden genießen.“
Auch bei der elften ENNI Night of the Bands bleiben musikalisch gesehen keine Wünsche offen, wird es eine bunte Mischung von Gitarrenriffs, Elektro-Sounds, Italo-Schlagern, Salsa-Rhythmen, Oldies und Rock-Hymnen geben. „Handgemachte Live-Musik und Partystimmung bis in die frühen Morgenstunden sind garantiert“, sagt Ruta und empfiehlt seinen Gästen bei mehr als 40 Stunden Live-Musik ein ausgiebiges Kneipen-Hopping. Dazu treten die Bands wie üblich zeitversetzt auf und bringt ein Pendelbus die Festivalkarteninhaber kostenlos durch die Stadt.
So geht es am 11. Januar um 18:30 Uhr gleich an zwei Orten los: Im Bürgerhaus Budberg gehören die „Cancidates“ als Urgesteine der Düs-seldorfer Rockszene bereits zum Inventar, während in der Gouverneurs-stube im Kamper Hof eine neue Band lockt. „Massimo Grande und Anna Estera“ präsentieren ein Programm der Ohrwürmer von Eros Ramazzotti über Blondie bis Alphaville. Von hier aus geht es weiter zum Schwarzen Adler, wo um 19 Uhr „The Sonny Boys“ auf die Bühne gehen. Die fünf Duisburger rocken sich mit einem abwechslungsreichen Repertoire durch die Jahrzehnte. Der Budberger Bahnhof – im Vorjahr zum ersten Mal bei der Bandnacht dabei – schaltet sich um 19:30 Uhr mit den „Gentle Ban-dits“ ins Programm ein. Die werden ihr Publikum mit zwei Gitarren, drei Stimmen und Percussion akustisch beeindrucken.
Ebenfalls ab 19:30 Uhr treten im Jugendzentrum Zuff07 nacheinander drei besondere Bands auf. „Higgins Dirty Work“, „Moonroxx“ und „electrio“ sind die Gewinner des Bands-Contests deine Bühne. Die Musiker mit ei-nem Durchschnittsalter von 55+ überzeugten Publikum und Fachjury und werden – da ist sich Zuff-Leiter Sebastian Sturm sicher – neue Leute ins Jugendzentrum locken.

Der Rhythmus aus Lateinamerika

„Die Bandnacht bietet uns die Chance, unsere Räume einem breiten Publikum zu präsentieren.“
Oldies, Schlager und Tanzmusik gibt es ab 20 Uhr in Pio´s Speis und Trank wie gewohnt mit dem „Duo Walkin´Shoes“. Die Rock Party mit „The Lucky Ones“ steigt ab 20:30 Uhr im Lokal Zur alten Apotheke. Alte Hasen und dem Rheinberger Publikum bestens bekannt sind „Skip Direction“, die ab 21 Uhr best of Rock im Punto Treff zu Gehör bringen. Auch die legendäre Partyband „Granufunk“ ist wieder bei der Bandnacht dabei – seit 2012 gehören die ins VoKaTo wie die Thekenstühle und starten hier um 22 Uhr. Zeitgleich legen die altbekannten „Take Two“ im Lokal zur Schopsbröck mit ihren Rockclassics los und „Rumbambé“ im Wein & Cocktail. „Die Gäste können sich hier auf viele verschiedene Rhythmen Lateinamerikas wie kubanischer Son, Rumba, Cha cha chá, Merengue, Bolero, Mambo und selbstverständlich Salsa freuen“, verspricht Ruta. Der letzte Gig der Bandnacht startet wie gewohnt um 22:30 Uhr im großen Saal im Kamper Hof, wo sich mit „Second Hand“ eine neue Band präsentiert.

Karten zuhause ausdrucken

Die Rock-Cover-Truppe reist stimmgewaltig mit sechs Musikern aus dem Raum Hagen an und kann schon auf die Zusammenarbeit mit einigen prominenten Künstlern verweisen. „Hier gibt es also bis tief in die Nacht hinein Partystimmung pur“, so Ruta.
Unter das Partyvolk wird sich auch in diesem Jahr Frank Tatzel mischen. „Die Bandnacht hat einen festen Platz in meinem Terminkalender. An diesem Abend ist in der Stadt immer richtig was los. Das lasse ich mir nicht entgehen“, freut sich Rheinbergs Bürgermeister, der die städtische Einrichtung Zuff 07 immer besonders gerne besucht.
Die Tickets für die Bandnacht gibt es für 14 Euro in allen teilnehmenden Lokalen, bei der Volksbank Niederrhein und in der Buch-handlung Schiffer. „Mitgenommene“ und „Kurzentschlossene“ können am Abend an allen Eingängen Karten für 17 Euro erstehen. Online-Tickets zum Ausdrucken am heimischen Computer gibt es über www.enni.de o-der www.bandnacht.de/rheinberg. Weitere Infos zur ENNI Night of the Bands gibt es außerdem im Internet unter www.enni.de und auf Facebook unter „Facebook.com/enni.nacht“.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.