Altenheim

Beiträge zum Thema Altenheim

Kultur

Musikalisch gestaltete Gottesdienste im Advent

Konzerte dürfen Corona-bedingt leider nicht stattfinden. Dafür möchte die Klostermusikschule - mit verschiedenen Mitwirkenden - einige Gottesdienste in der Adventszeit mit viel Musik bereichern. An allen 4 Wochenenden im Advent wird es daher Musik in der Pfarrei St. Clemens geben. Auch vor Altenpflegeheimen wird es adventlich werden. Am Samstag, 28.11.2020 um 10.00 Uhr werden aus dem Dozententeam Jana Stradmann (Sopran), Dorit Isselhorst (Querflöte) und Veit J. Zimmermann (Orgel) die Marktmesse...

  • Oberhausen
  • 27.11.20
Politik
Menschen in NRWs Pfleeinrichtungen dürfen ab 10. Mai wieder Besuch empfangen. Foto: Pixabay

Lockerungen in NRW
Ab Muttertag Besuche in Pflegeheimen möglich

Die coronabedingte Isolation von alten, behinderten und pflegebedürftigen Menschen in Nordrhein-Westfalen wird gelockert. Ab Muttertag (10. Mai) sind wieder Besucher in Pflegeeinrichtungen zugelassen. Das teilte NRWs Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag mit.  Rund 170.000 Menschen in NRW leben in stationären Pflegeeinrichtungen. Seit Wochen dürfen sie aufgrund der Corona-Pandemie keinen Besuch empfangen. "Ich habe wirklich sehr viele Briefe von Angehörigen erhalten, die zum...

  • Velbert
  • 05.05.20
  • 9
  • 2
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann kündigte heute Lockerungen der Besuchsverbote in Pflegeeinrichtungen an. Foto: Land NRW/Mark Hermenau

Coronakrise: NRW-Gesundheitsministerium setzt Expertenteam ein
Laumann will Besuchsverbot für Hochbetagte lockern

Rund 170.000 Menschen leben in nordrein-westfälischen Alten- und Pflegeheimen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann möchte, dass die Hochbetagten bald wieder Besuch bekommen können. Bis heute gibt es in NRW 408 Corona-bedingte Todesfälle, vor allem betroffen sind hochbetagte und schwer vorerkrankte Menschen. ""Wir haben den Besuchs-Stopp, weil das Virus für diese Gruppen hoch gefährlich ist", sagte Laumann heute in Düsseldorf. Gleichzeitig müsse man sehen, wie man das Besuchsverbot...

  • Essen-Süd
  • 08.04.20
  • 1
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
  • 6
  • 1
Politik
2 Bilder

Notfallversorgung NEU

Nun auf Kosten der gesetzlich KrankenversichertenDie Notaufnahmen in den Krankenhäusern sind häufig überlaufen. Denn in den Notfallambulanzen sind auch viele Patienten, denen woanders besser geholfen werden könnte. So auch die „Notfälle“ aus den Altenheimen. Durch fehlendes (Fach)Personal wird zur Eigensicherung schnell der Notarzt, der Krankenwagen gerufen. Bei einem Anruf unter der Rufnummer 116 117 oder unter der Notrufnummer 112 sollen alle Patientinnen und Patienten in Not schnell die...

  • Oberhausen
  • 11.02.20
Vereine + Ehrenamt
Thorsten Cech

Throsten Cech ist neuer Leiter der DRK-Pflegeheime

Oberhausen, 22.09.2017. Seit 01. September 2017 ist Thorsten Cech Einrichtungsleiter der drei DRK-Pflegeheime Martha-Grillo-Seniorenzentrum, August-Wieshoff-Seniorenzentrum und DRK Seniorenresidenz Grenzstraße. Damit übernimmt Thorsten Cech die Verantwortung für die insgesamt knapp 250 Pflegeplätze in den Pflegeeinrichtungen. Der gelernte examinierte Altenpfleger bringt mit einer Fachweiterbildung zum Pflegedienstleiter und mit der Qualifikation zur Heimleitung alle Voraussetzungen für seine...

  • Oberhausen
  • 22.09.17
Politik

MRSA, VRE oder ESBL bereits im Körper ?!

Oberhausen nahm im Jahre 2013 mit 7,7 Isolations-Fälle pro 1000 den 11. Platz ein. Dies sind 429 gemeldete Fälle insgesamt. Wie hoch ist die Dunkelziffer. Seit 2010 hat sich die Anzahl um 19% erhöht. Hier rächt sich der Sparkurs auf Kosten der Patienten. Das Leid des/der Einzelnen wird hingenommen. Wer kennt nicht eine Fall in seiner Nachbarschaft!! Kleve nimmt den 252. Platz in 2013 mit 5 Isolationsfällen auf 1.000 bei insgesamt 380 Fällen ein. Liegt es an der Nähe zu den Niederlanden oder den...

  • Oberhausen
  • 20.11.14
Überregionales
Foto: Peter Hadasch

Feierliche Grundsteinlegung

Mit einem kleinen Festakt und einer kurzen Andacht ist kürzlich der Grundstein zur Erweiterung des Alten- und Pflegeheims „Bischof-Ketteler-Haus“ der Katholischen Kliniken Oberhausen (KKO) in Osterfeld gelegt worden. Der Aufsichtsratsvorsitzende der KKO, Wilhelm Hausmann, Geschäftsführer an den KKO Dr. Dietmar Stephan, Propst Hans-Ulrich Neikes und der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Wilfried Lanfermann legten die Kupferrolle - ein Zeitzeugnis für nachfolgende Generationen -...

  • Oberhausen
  • 18.12.12
Ratgeber
Im Bereich des roten Kreises wird komplett evakuiert, Bewohner des blauen Kreises wird luftschutzmäßiges Verhalten empfohlen.
2 Bilder

Bombe in Dümpten - Evakuierung am Freitag - A40 gesperrt

In Dümpten ist eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe aus dem II Weltkrieg gefunden worden. Das teilte Volker Wiebels, Pressesprecher der Stadt Mülheim, am Mittwoch mit. Dabei handele es sich um eine Bombe der "Oberklasse" (amerikanische Art,zehn Zentner), die am kommenden Freitag entschärft werden wird. Nach Angaben von Wiebels sind wegen der Entschärfung größere Vorbereitungen zu treffen: Evakuierung eines Altenheims, Schließung von zahlreichen Kitas und Schulen, Einstellung des ÖPNV....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.08.12
  • 7
Politik

84-jährige stirbt bei Brand im Altenheim

am 9.4.2012 stirbt eine 84jährige Frau im Altenheim in Duisburg Wahnheimerort, obwohl die Rauchmelder Alarm geschlagen hatten. Am 16.8.2010 starb eine Person im Altenheim in Duisburg Rumeln. Die Pressemeldungen schreiben nur die bekannten Fakten. Spätere Ermittlungsergebnisse werden nicht veröffentlicht. Rauchmelder auf den Fluren reagieren zu spät; der Qualm muss erst durch die geforderte rauchdichte Zimmertür quellen. Die ersten 10 Minuten eines Brandes sind ausschlaggebend. Gefordert werden...

  • Oberhausen
  • 10.04.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.