Arbeit

Beiträge zum Thema Arbeit

Ratgeber
Mit Nebenjobs die karge Studentenkasse aufbessern: In Coronazeiten kommt der Staat den jungen Menschen etwas entgegen.  Foto: AOK/hfr.

Jobben in den Ferien
Änderungen für Arbeitgeber und Studenten

Für viele Studenten sind Semesterferien eine willkommene Gelegenheit zum Geldverdienen. Auch Studenten im Kreis Recklinghausen jobben, um ihr Einkommen aufzubessern. Hierbei gilt: Wenn der Job nicht länger als drei Monate beziehungsweise 70 Arbeitstage im Kalenderjahr dauert, bleiben Studierende in der Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung versicherungsfrei. In der noch andauernden Corona-Pandemie wurde diese Regel auf höchstens vier Monate und 102 Arbeitstage erhöht, wenn die...

  • Gladbeck
  • 13.07.21
Ratgeber
Fragen rund um das Thema Kurzarbeit sorgten für volle Terminkalender bei den Rechtsschutzexperten der IG BAU.

1.830 Streitfälle bei der IG BAU
Rechtshilfe in Krisenzeiten stark gefragt

Juristischer Beistand in Krisenzeiten: Die Rechtsschutzexperten der IG BAU Emscher-Lippe-Aa waren im vergangenen Jahr stark gefragt. Insgesamt 1.830 Mal kamen die Beraterinnen und Berater der Gewerkschaft in der Region zum Einsatz. „Vom Verdienstausfall durch Kurzarbeit über fehlende Atemschutzmasken im Job bis hin zu Problemen bei der Kinderbetreuung – Corona hatte zahlreiche Rechtsstreitigkeiten auch im Kreis Recklinghausen zur Folge“, so der Bezirksvorsitzende Georg Nießing. Wegen der...

  • Gladbeck
  • 09.04.21
Ratgeber

Telefonische Beratung am 14. April
Hotline zum beruflichen Wiedereinstieg

Wer im Kreis Recklinghausen mit dem Gedanken an einen beruflichen Wiedereinstieg spielt, kann sich während einer Telefonsprechstunde am kommenden Mittwoch von Stefanie von Scherenberg, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, beraten lassen. „Gerade Frauen stellen während der Corona-Pandemie fest, dass ihre Minijobs keinen Anspruch auf Kurzarbeitergeld bieten und treffen daher die Entscheidung zu einem Wiedereinstieg in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung“, erklärt...

  • Gladbeck
  • 07.04.21
Ratgeber
Zusammen mit dem Jobcenter Recklinghausen will das Projekt "Helden gesucht" Langzeitarbeitslose aus Gladbeck aufbauen und ihnen den Weg in ein Arbeitsverhältnis ermöglichen. (Symbolfoto)

Sozialprojekt bringt erwerbslose Menschen in Arbeit
Jobcenter sucht Helden aus Gladbeck

Ein junger Mann liest im Kreise anderer junger Erwachsener einen biografischen Text vor. Erst vor wenigen Wochen begann er aufzuschreiben, was ihn in seinem Leben ausgebremst hat: Schlimme Erlebnisse und bittere Erfahrungen bringt er aufs Papier. Er hat verstanden, dass sie dort besser aufgehoben sind, als in seinem Kopf oder gar in seiner Seele. Diese Erkenntnis haben Heidi Nickel und Anke Vierow erfolgreich in ihm angestoßen. Marco K. besucht seit wenigen Wochen das Sozialprojekt „Helden...

  • Gladbeck
  • 12.01.21
Vereine + Ehrenamt

Kurs zur Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer startet bei den Maltesern in Gladbeck

Neue Chancen - Berufsbegleitende Ausbildung Am 1.09.2020 startet die Ausbildung zur Schwesternhelferin/ Pflegediensthelfer bei den Maltesern in Gladbeck, Bramsfeld 4. Montags, dienstags, donnerstags und freitags werden in der Zeit von 17:00 Uhr bis 21:15 Uhr neben der grundpflegerischen Versorgung auch Erste Hilfe, vorbeugende Maßnahmen, Rechtsgrundlagen und spezielle Krankheitsbilder mit einem hohen Praxisanteil vermittelt. Der Kurs endet am 13.10.2020 und kostet 800 €. Er wird von der...

  • Gladbeck
  • 07.08.20
Ratgeber
Durch die Coronakrise fehlen in vielen Betrieben ausländische Erntehelfer.(Symbolbild)

Jobcenter vermittelt Arbeitskräfte
Gladbeck: Landwirtschaft sucht Helfer

Das Jobcenter Kreis Recklinghausen bringt ab sofort Landwirte, die Mitarbeiter suchen, und jeden, der interessiert und bereit ist, in der Landwirtschaft zu helfen, unkompliziert zusammen. Für die Vermittlung spielt es keine Rolle, ob jemand Arbeitslosengeld, Grundsicherungsleistungen oder keines von beidem bezieht. Das Team Landwirtschaft kümmert sich darum, dass kurzfristig Arbeitskräfte für die Landwirtschaft vermittelt werden können. Alle Landwirte, die Unterstützung benötigen, und alle...

  • Gladbeck
  • 26.03.20
Ratgeber
Alarmierende Zahlen: Immer mehr Menschen werden durch den alltäglichen Leistungsdruck in vielen Berufen ernsthaft psychisch krank. Foto: KKH

Zahl der Burnout-Fälle gestiegen – Vor allem Männer ab 50 betroffen
Moderne Arbeitswelt: Wenn die Psyche verbrennt

Immer mehr Menschen fühlen sich depressiv und ausgebrannt. Überlastung im Job, aber auch ein falsches Arbeitsethos tragen zu immer mehr psychischen Erkrankungen bei. Nach einer Studie der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) diagnostizierten Ärzte 2017 bei rund 24.500 Versicherten ein Burnout-Syndrom – ein drastischer Anstieg von rund 115 Prozent gegenüber dem Jahr 2007. Besonders betroffen sind die Berufstätigen älterer Generationen und Arbeitnehmer kurz nach Renteneintritt: So registrierte die...

  • Gladbeck
  • 22.10.19
  • 1
Kultur
Das Ergebnis ist eindeutig! Zwei Drittel der Befragten empfinden einen Dresscode bei hohen Temperaturen als unzumutbar.  Grafik: Stüting

Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar? ERGEBNIS

In dem Beitrag: Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar? ging es um die Frage, ob es sinnvoll ist, eine Kleiderordnung auch bei hohen Temperaturen aufrecht zu erhalten, oder ob es den Mitarbeitern gegenüber unzumutbar ist. Die Abstimmungsergebnisse seht ihr jetzt hier.Die Mehrheit hat sich eindeutig dafür entschieden, dass ein Dresscode bei hohen Temperaturen unzumutbar ist! Zwei Drittel der Befragten klickten deswegen bei der Befragung auf "Ja, das ist eine...

  • 11.06.18
  • 5
Kultur
Ist es sinnvoll, auf einen Dresscode zu bestehen, wenn es eigentlich viel zu warm dafür ist? Grafik: Stüting

Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar?

Die Temperaturen steigen in diesen Tagen immer weiter an. Aber noch hat die Haupturlaubssaison noch nicht begonnen und die arbeitende Bevölkerung muss sich ihrem ganz normalen Arbeitsalltag stellen. Doch wie zieht man sich dem Wetter angemessen an, wenn man an eine Kleiderordnung gebunden ist? Glück hat, wer nicht an einen Dresscode gebunden ist. Man kann beim Anziehen frei wählen, welche Kleidungsstücke man den Tag über tragen möchte und kann sich dem Wetter optimal anpassen. Wer allerdings...

  • 07.06.18
  • 13
  • 3
Ratgeber
Das Jobcenter Gladbeck weitet ab dem 3. April 2018 die Sprechzeiten der Kundentheke aus.

Gladbeck: Jobcenter weitet Öffnungszeiten aus

Das Jobcenter Kreis Recklinghausen, Bezirksstelle Gladbeck, weitet ab dem 3. April 2018 die Sprechzeiten der Kundentheke aus. Diese hat dann zusätzlich montags bis donnerstags auch nachmittags geöffnet. Gleichzeitig weist das Jobcenter darauf hin, dass Terminvorsprachen bei den persönlichen Ansprechpersonen in der Leistungsabteilung und in Fallmanagement/Vermittlung weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen können. Die Leistungsabteilung hat hierzu eine tägliche...

  • Gladbeck
  • 27.03.18
  • 1
Politik
Volle Straßen (hier auf der 224): Viele Berufstätige legen jeden Tag dutzende Kilometer bis zur Arbeit zurück. Foto: Archiv

Berufspendler: Über 21.000 Gladbecker arbeiten außerhalb

In Gladbeck wohnen, in den Nachbarstädten arbeiten: Für über 21.000 Gladbecker ist das Alltag. Die Bereitschaft, für den Job weitere Wege in Kauf zu nehmen, scheint dabei in den vergangenen Jahren zugenommen zu haben. Die Menschen in NRW sind bereit, für ihren Job immer weitere Wege zurückzulegen. Um die 17 Kilometer legen Pendler im Schnitt zurück. Spielen die Menschen mit dem Gedanken an einen Umzug, ist die Schmerzgrenze noch höher: Nach einer aktuellen Umfrage der Landesbausparkasse (LBS)...

  • Gladbeck
  • 07.11.17
Politik

125 Jahre Arbeiterbewegung

Veranstaltung des Bergmanns und Geschichtsverein, zu den besonderen Jubiläum der Arbeiterschaft Der Industriestandort Deutschland und besonders auch bei uns in Gladbeck, hat sich verändert und der Wandel, wurde immer von den Menschen, im Revier mitgestaltet. Wie war das noch vor 5O Jahren, vor 60 oder 70 Jahren. Als noch die Zechen und Zulieferer und Schwerindustrie, das Leben in Gladbeck bestimmte. Wie es noch in den Tante Emma Läden und im Konsum an der Ecke? Oder als in der Kneipe Dietzel,...

  • Gladbeck
  • 16.10.15
  • 2
  • 1
Politik

IG BCE Information: Mehr Geld und Einstieg in ein Demografie-Abkommen

Tarife / Feinkeramische Industrie (West) / Forderung beschlossen: Die Beschäftigten in der feinkeramischen Industrie sollen in der Einkommens-entwicklung nicht vom tariflichen Umfeld abgekoppelt werden. Der positive wirtschaftliche Trend muss sich in der Erhöhung der Löhne, Gehälter und Aus-bildungsvergütungen widerspiegeln. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Außerdem will die IG BCE ein Demografie-Abkommen auf den Weg bringen. Das hat die große Tarifkommission der...

  • Gladbeck
  • 22.05.15
  • 2
Politik

IG BCE zur kalten Progression:

Vassiliadis zur kalten Progression: Bundesregierung muss den Weg zu mehr Steuergerechtigkeit frei machen Hannover. Der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis, hat die Bundesregierung aufgefordert, das hohe Steueraufkommen zu nutzen, um die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu entlasten und die Investitionslücke in Deutschland zu schließen. Die angekündigte Abschaffung der kalten Progression zum 1. Januar 2016 sei „ein erster Schritt zu mehr Steuergerechtigkeit“, erklärte Vassiliadis....

  • Gladbeck
  • 08.05.15
  • 1
Politik

Vom Kampftag zum Feiertag „125 Jahre 1.Mai“

Bergmann und Geschichtsverein Zeche Graf Moltke Vom Kampftag zum Feiertag „125 Jahre 1.Mai“ Arbeiterliteraturlesung zum 1.Mai 2015 Der Beschluss des Pariser Kongresses, den Kampf um den Acht-Stunden-Tag als internationale Aktion zu führen, fiel mitten in die größte Streikwelle hinein, die das Deutsche Reich bis dahin erlebt hatte. In Gladbeck auf dem Bergwerk Graf Moltke, gab es bei dem großen Bergarbeiterstreik 1889, die ersten politischen Toten im Ruhrgebiet. Bis Dezember 1889 hatten 18...

  • Gladbeck
  • 13.04.15
Ratgeber
Schwierige Frage: Welches Gehalt ist richtig und gerecht?

Frage der Woche: Bei welchem Beruf verdient man am meisten Geld?

Bei den Amerikanern ist es eine ganz normale Frage, bei uns spricht man darüber höchstens im Jargon der Branchentarife oder hinter vorgehaltener Hand: was verdienst Du in Deinem Job pro Monat? Und was verdient Dein Nachbar, Dein Hausarzt, Dein Anwalt?... Wer mit der Schule fertig ist und berufliche Orientierung sucht, sollte sich gewiss auf Basis der eigenen Talente, Neigungen und Leidenschaften für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden. Es schadet aber auch nicht, bei der Planung der...

  • Essen-Süd
  • 08.08.14
  • 29
  • 1
Politik

"Paken wir es an" Für Gladbeck

Neues Schulprojekt des REVAG Geschichtsverein in Gladbeck Nun wird der Bergmannstein von Anatol wieder verschönert. Die Mitglieder des REVAG Geschichtsverein Graf Moltke und die Schülerinnen und Schüler der Erich Fried Schule werden nun in der Schulwerkstatt, die Sitzbänke des Denkmals erreuern. "Eben eine Stadtbildpflege mit Vorbild für die Stadtgesellschaft" Mit freundlichen Glückauf Walter Hüßhoff

  • Gladbeck
  • 24.05.14
  • 1
Politik

Licht hinter dem Tunnel

Die höchste Pendlerquote hat Gladbeck: 64 Prozent aller berufstätigen Gladbecker fahren zum Arbeiten in eine andere Stadt. In Bottrop sind es 56 Prozent in Gelsenkirchen 47 Prozent . Die meisten Berufspendler müssen nach Essen. Umgekehrt gibt es aber auch viele Menschen aus dem ganzen Ruhrgebiet, die zum Arbeiten in unsere drei Städte kommen. Wir machen Umweltzonen in etlichen Straßen des Gladbecker Stadtgebietes, um damit die Feinstaubkonzentration in der Luft zu verbessern. Wenn wir uns aber...

  • Gladbeck
  • 05.01.13
  • 54
Überregionales

Luisenhof und ihre ausländischen Altenpflegerinnen

Ich habe den Bericht über das Altenheim Luisenhof mit großem Fragezeichen gelesen.Warum Altenpflegepersonal aus Spanien ordern?? Hier laufen reichlich Altenpflegekräfte mit Abschluß herum.Finde das unmöglich.Ich habe nichts gegen Ausländer,nein,im Gegenteil...aber warum kräht jeder in Deutschland rum,wir brauchen Pflegepersonal, wenn nicht zuerst in den ersten Reihen gesucht wird,nein,da stellt man Personal aus dem Ausland ein. Ich habe selbst vor kurzem meine Ausbildung beendet,ich laufe immer...

  • Gladbeck
  • 30.11.12
Politik

Gefangen im Paragraphen-Dschungel der EU

Eigentlich kaum zu glauben, aber wahr: Sogar die „Europäische Union“ (EU) wirft ein wachsames Auge auf das „Appeltatenfest“, das in Gladbeck seit 1989 traditionell am ersten Wochenende im September gefeiert wird. Denn gemäß der „EU-Dienstleistungsrichtlinie 123/2006“ muss die Öffentlichkeit über die Festsetzung des Appeltatenfestes als Volksfest informiert werden. Basierend auf Absatz 1 des Paragraphes 69 der Gewerbeordnung weist die Stadt Gladbeck nun also darauf hin, dass das Appeltatenfest...

  • Gladbeck
  • 20.07.12
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.