Asylverfahren

Beiträge zum Thema Asylverfahren

Ratgeber

Online-Vortrag über die Lebensrealitäten LSBTI*-Geflüchteter
Sexuelle Vielfalt im Kontext Flucht

Lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche (LSBTI*) Geflüchtete stehen vor besonderen Herausforderungen. Dies trifft nicht nur auf die Erfahrungen im Herkunftsland und auf dem Fluchtweg zu, sondern auch auf die Zeit nach ihrer Ankunft in Deutschland. Der Aufenthalt in Sammelunterkünften ist häufig von homo- und transfeindlichen Gewalterfahrungen geprägt. Auch im Asylverfahren gibt es für sie besondere Hürden. Wie ist die Lebensrealität LSBTI*-Geflüchteter? Welche besonderen...

  • Dortmund-City
  • 26.02.21
Ratgeber
Die Bewohner im Kreis Wesel haben ihre sozialen Kontakte runter gefahren, um die Ausbreitung des Cororna Virus zu reduzieren, aber die Probleme halten sich nicht an die Kontaktsperre. Damit sie sich Hilfe holen können, bieten die AWO Beratungsstellen weiterhin telefonische Unterstützung an.

Corona: Probleme halten sich nicht an die Kontaktsperre!
Beratungsangebot der AWO im Kreis Wesel

Die Bewohner im Kreis Wesel haben ihre sozialen Kontakte runter gefahren, um die Ausbreitung des Cororna Virus zu reduzieren, aber die Probleme halten sich nicht an die Kontaktsperre. Damit sie sich Hilfe holen können, bieten die AWO Beratungsstellen weiterhin telefonische Unterstützung an. AWO Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt in Dinslaken (02064/621850) Verdacht auf sexuellen MissbrauchStabilisierung RatsuchenderAWO Beratungsstelle für Schwangerschaft und Sexualität in Dinslaken...

  • Wesel
  • 31.03.20
Politik

Zentrale Ausländerbehörde
CDU-Fraktion im Rat der Stadt Essen: Rasche Lösung beim Neubau

Die CDU-Fraktion unterstützt die Pläne der Verwaltung, die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB) in einem Neubau unterzubringen. Hierzu erklärt Fabian Schrumpf MdL, Ratsherr und ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Die Einrichtung einer Zentralen Ausländerbehörde wurde seitens der CDU-Fraktion von Anfang an ausdrücklich unterstützt. Nur mit einem modernen, zentralen Standort können die einzelnen Verfahren und vor allem deren praktische Umsetzung optimiert und beschleunigt werden. Wenn wir...

  • Essen-West
  • 21.01.19
Überregionales
3 Bilder

Grossrazzia mit 350 Einsatzkräften wegen banden- und gewerbsmäßigen Einschleusen von Ausländern und Urkundenfälschung.

Seit den frühen Morgenstunden durchsucht die Bundespolizei mit einem Großaufgebot von 350 Einsatzkräften insgesamt 21 Wohnungen in Kleve, Moers, Duisburg, Viersen, Bottrop und Herne. Die Staatsanwaltschaft Kleve ermittelt gegen einen namentlich bekannten 21-Jährigen indischen Staatsangehörigen wegen banden- und gewerbsmäßigen Einschleusens von Ausländern und Urkundenfälschung. Er wurde mit Haftbefehl gesucht und konnte heute Morgen festgenommen werden. Ihm wird vorgeworfen, in einer Vielzahl...

  • Marl
  • 29.08.18
Überregionales
Celine Giousouf ist die migrationspolitische Sprecherin der CDU Fraktion im Bundestag. Foto: privat

Sorgen um die Kosten

Frauen-Union: Flüchtlinge in der Diskussion Gladbeck. „Herausforderung Flüchtlingsintegration – wie kann sie erfolgreich gelingen?“ war das Thema eines Gesprächs zwischen der Frauen-Union Gladbeck und Cemile Giousouf, der migrationspolitische Sprecherin der CDU Fraktion im Bundestag und wurde von der stellvertretenden Vorsitzenden der Frauen-Union, Bärbel Neumann begrüßt. Bei dem Gespräch standen nicht so sehr die aktuellen Flüchtlingsbewegungen im Vordergrund der Debatte. Vielmehr ging es um...

  • Gladbeck
  • 11.03.16
Überregionales
Auch Superintendent Dietmar Chudaska (r.) unterzeichnete für den Kirchenkreis die gemeinsame Erklärung zur Flüchtlingssituation

Flüchtlinge menschenwürdig begleiten

Gemeinsame Erklärung zur besseren Unterstützung der Kommunen Gladbeck. Die Evangelische Kirche und die Kommunen im Ruhrgebiet fordern von Bund und Land eine umfassendere Unterstützung der Städte und Gemeinden bei der Bewältigung der aktuellen Flüchtlingskrise. Die Kommunen, die erhebliche Leistungen bei der Unterbringung der Schutz suchenden Menschen erbringen, müssen den Herausforderungen angemessen begegnen können, heißt es in einer in Essen verabschiedeten gemeinsamen Erklärung, die auch der...

  • Gladbeck
  • 09.03.16
Politik
Auf dem Parkplatz an der Buschmühle will die Stadt ab Oktober in Leichtbauhallen aufnehmen. Innerhalb von 48 Stunden sollen die Ankommenden hier untersucht, erfasst, ihr Asylverfahren gestartet und sie weiter in Unterkünfte in andere Städte gebracht werden.

SPD begrüßt Verhandlung mit dem Land zur Erstaufnahme von Flüchtlingen

„Wir begrüßen den konstruktiven Lösungsansatz der Verwaltung zur Kapazitätsausweitung der Erstaufnahme von Flüchtlingen in Dortmund. Aus humanitären Gründen und weiter rasant steigenden Flüchtlingszahlen macht ein einvernehmliches Vorgehen mit dem Land und der Bezirksregierung viel mehr Sinn. Für dieses positive Vorgehen werben wir schon länger“, begrüßt der SPD-Fraktionsvorsitzende Norbert Schilff die Verhandlungsergebnisse der Verwaltung mit dem Land zum Ausbau der Erstaufnahme. In Dortmund...

  • Dortmund-City
  • 09.09.15
  • 1
Politik
Die Situation ist dramatisch: Noch vor weniger Tagen hatte ein Flüchtling vor dem Tod seines Vaters gewarnt - mittlerweile wurde der Vater getötet.
9 Bilder

Protestcamp in der City

Um die Ecke wird am Fußballmuseum gebaut, auf der anderen Seite entsteht ein Partystrand, mit Sand und Palmen. Dazwischen haben syrische Kriegsflüchtlinge eine provisorische Plane am Dortberghaus befestigt. Hier campieren sie nun seit dem 9. Juni. Vorher haben sie mit einer Aktion direkt von dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) an der Huckarder Straße auf ihre Situation aufmerksam gemacht, doch dort waren sie nach Störungen und befürchteten Übergriffen von Rechtsextremisten nicht...

  • Dortmund-City
  • 02.07.15
Überregionales

18-Jähriger geschnappt nach Einbruch in Körner Getränkemarkt

Polizeibeamte konnten in der Nacht auf den 1. Juli zumindest einen von zwei Tatverdächtigen nach einem Einbruch in einen Getränkehandel Am Zippen festnehmen. Hinsichtlich des zweiten Einbrechers bittet die Kripo um Hinweise. Ein aufmerksamer Zeuge hatte am Mittwoch gegen 2.10 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem er beobachtet hatte, wie zwei maskierte Männer aus dem Getränkemarkt im Körner Südwesten flüchteten. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung entdeckte die Polizei einen der...

  • Dortmund-Ost
  • 02.07.15
Politik
2 Bilder

Marler Verwaltung berichtet über Flüchtlingsarbeit, 292 Asylbewerber 2015 erwartet

Die Verwaltung hat im Sozialausschuss über ihre Flüchtlingsarbeit berichtet. 666 Asylbewerber haben in Marl Zuflucht gefundene, 292 erwartet die Stadt bis Ende dieses Jahres. Für die Betreuung und Integration der Menschen setzt die Verwaltung sukzessive das Konzept zur Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern um. Im Sozialausschuss hat sie jetzt über ihre akribische Flüchtlingsarbeit berichtet – und ein großes Lob für das bürgerschaftliche Engagement ausgesprochen. Angebot an Wohnraum...

  • Marl
  • 06.03.15
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.