Ausflugstipps

Beiträge zum Thema Ausflugstipps

Natur + Garten
13 Bilder

Gegenwind im Regen

Die Bürgerinitiative „Gegenwind im Reichswald“ wurde nicht im Regen stehen gelassen. Ganz im Gegenteil! Rund 100 Große und Kleine folgten der Einladung zu einem Waldspaziergang zum Messmast des Projektentwicklers Abo Wind im Reichswald am Kartenspielerweg. Vorausgegangen war eine Anfrage der Klever Waldjugend und des Verkehrs- und Heimatvereins Kessel, ob eine kind- und jugendgerechte Informationsveranstaltung zum Thema Windkraft im Wald möglich wäre. Organisiert und geleitet wurde die...

  • Kranenburg
  • 18.03.17
  •  2
  •  5
Natur + Garten
5 Bilder

Kranenburg-Zyfflich: Störche überwintern am Unteren Niederrhein

Da war ich doch etwas überrascht: Zwar hatte ich schon mal davon gehört, dass einzelne Störche auch in unserer Region überwintern, dies äußerst selten ist, nur bis dato hatte ich das noch nicht live gesehen. Diese Störche sah ich heute am 14. Januar 2017 um 12 Uhr am Ortsrand von Zyfflich. Genauer: An der Ecke Häfnerdeich/Zum Wyler Meer. Richtig munter sahen die beiden nicht aus. Hoffe es geht ihnen gut; hoffe das sie den Winter gut überstehen.

  • Kranenburg
  • 14.01.17
  •  7
  •  12
Natur + Garten
32 Bilder

Herbst-Schnipsel

So schön ist der Herbst zwischen Till-Moyland, Kleve und Kranenburg. Bunte Eindrücke vom Moyländer See, den Steinmännchen und dem Kartenspieler Weg. Bäume und Zäune in Till voll der unterschiedlichsten Marienkäfer. Wer sich für die Bestimmung der verschiedenen Arten interessiert, klickt hier ! Wieso gibt es im Reichswald ein goldenes Kalb und wer betet es an? Nach welchem Kartenspiel ist eigentlich der Kartenspielerweg benannt und wer hat dort Rommee, Mau Mau oder Skat gekloppt? War Jan ein...

  • Kleve
  • 12.11.16
  •  20
  •  18
Politik
Der Reichswald, größtes zusammenhängende Waldgebiet am Niederrhein. Karte erstellt mit TIM-onlineNRW; http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/tim-online/index.html
6 Bilder

Der Reichswald: Was bleibt von der größten Waldfläche am Niederrhein?

Der Reichswald mit rd. 5.200 Hektar ist die größte zusammenhängende Waldfläche am Niederrhein. Vor 65 Jahren war der Wald noch sehr viel größer. Für Neuansiedlungen nach dem 2. Weltkrieg wurden rd. 1.600 ha Wald urbar gemacht. Es entstanden die Dörfer Reichswalde (Kleve), Nierswalde (Goch) und Rodenwalde (Bedburg-Hau). Ein Denkmal an der Triftstraße (Kreuzung Dr.-Engels-Straße) erinnert an diese Rodungen. Welche große Bedeutung man dem Reichswald beimisst, findet man auf der Web-Seite der...

  • Kleve
  • 21.09.16
  •  2
  •  1
Kultur
17 Bilder

Keramisto 2016 in Milsbeek, wieder ein Besuch wert! Nur noch am 18. September.

Bei herrlichem Wetter strömten Scharen zur Mookerplas für die vielfältigen Objekte der Keramisten aus aller Welt. Der Eintritt ist nach wie vor 5 €, und mit der Eintrittskarte kann man an einer Verlosung teilnehmen. Naheliegende Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Viele Vorführungen werden halbstündlich angeboten, Stichwort ist: „Keramist in de Schijnwerper (Keramist im Rampenlicht)“. Kommen Sie früh, so dass Sie sich ein Bild machen können von den Keramisten „im Rampenlicht“, die mit einem...

  • Bedburg-Hau
  • 17.09.16
  •  4
  •  5
Politik
Dr. Günther Bergmann, CDU, Kreisvorsitzender und Mitglied des Landtages von Nordrhein-Westfalen mit Moderator Willi Heuvens
3 Bilder

Gespräch(e) im Park von Haus Horst Kalkar oder in der Mühle Keeken... heute: Dr. Günther Bergmann, MdL und Kreisvorsitzender der CDU des Kreises Kleve

Man spürt bei Dr. Günther Bergmann eine gewisse Nähe zur Mühle Keeken. Zum einen liegt ihm viel daran, den Kontakt zu den Bewohnerinnen und Bewohnern dieses oft ausgezeichneten Pflegeheimes zu erhalten und zu intensiveren - zum anderen informiert sich der Mandatsträger immer wieder über den Beruf der Altenpflegekraft, über Zukunft, Probleme und Aufgaben dieser so wichtigen Berufsgruppe. Ein dritter Grund dürfte die herrliche Lage der Mühle Keeken sein, die mit Sinnesgarten und Mühlenturm einen...

  • Kleve
  • 29.08.16
  •  2
  •  2
Überregionales
3 Bilder

Mehr als mehr, in Mehr

Kirmes in Mehr Und keine Parkplätze mehr Hält halt der Radweg her Keine Parkplätze mehr in Mehr? Halt ich für eine Mär Abgesperrt und ausgewiesen Gleich auf der Wiesn nebenan Mehr Platz nie dargewiesen Doch niemand hält sich dran Mehr als mehr in Mehr Und noch viel mehr Einsam steht dort nur einer Und sonst keiner einer Einer hat´s kapiert Nicht den Radweg blockiert Und damit nicht genug Beidseitig sich das zutrug.

  • Kranenburg
  • 28.08.16
  •  5
Überregionales
12 Bilder

In Zyfflich mitten in Simbabwe…

im Skulpturengarten von John und Colette Sampers bei 30° im Schatten. Durch widrige Umstände musste John Sampers damals seine Ausstellung im Wäldchen von Gnadenthal bei Kleve verlassen, fand in Krefeld zwischenzeitlich Platz für seine Lieblinge die er vor langer Zeit aus Simbabwe mitgenommen hatte, um jetzt in Zyfflich bei Kranenburg im eigenen Garten und auf gepachtetem Land ausstellen zu können. Die Bildhaukunst aus Simbabwe, eng verbunden mit dem Künstlerdorf Tengenenge ist ein reines...

  • Bedburg-Hau
  • 28.08.16
  •  2
LK-Gemeinschaft
26 Bilder

Schippern auf der Maas - eine Seh-Fahrt, die ist lustig :-)

Nachdem wir den Rhein nun zu Genüge kennen, zog es uns sozusagen an neue Ufer, und zwar an die der Maas. Vor einiger Zeit hatten wir gelesen, dass dort ab dem kleinen niederländischen Örtchen Well Rundfahrten angeboten werden. Da der Samstag vom Wetter her noch ganz gut gemeldet war, zogen wir also vormittags los. Kaum angekommen, war es natürlich grau und windig. Doch kneifen gilt nicht und alsbald kam auch die Sonne zurück und präsentierte Maas und Leukermeer von seiner schönsten Seite....

  • Kleve
  • 21.08.16
  •  15
  •  23
Natur + Garten
Hier geht es wieder zurück zur Fuß- und Fahrradfähre. Eine Überfahrt kostet für Fußgänger 50 Cent. Diese Fähre steht nicht auf allen Karten, wohl die Fähren für Autos.
7 Bilder

Leise Lavieren über die Maas: mit Solar zu Rosen

Natürlich gibt es Brücken über die Maas die zu dem berühmten Rosendorf Lottum führen, aber ist es nicht schöner für uns im Land zwischen Rhein und Maas mit einer solarenergiebetriebenen Fähre eine begehrte Rose aus Lottum zu holen? Die Batterien der Fuß- und Fahrradfähre die von Arcen nach Lottum übersetzt werden von Solarpaneelen aufgeladen. Stolz erwähnt ein Schild diese Leistung, weist darauf hin wie leise die Fahrt ist, und wie alle, Natur und Mensch von Solarenergie profitieren. Wer in der...

  • Bedburg-Hau
  • 08.08.16
  •  1
  •  2
LK-Gemeinschaft
39 Bilder

Flyboarding an der Sprok Beach bei Nimwegen

Günter van Meegen hatte uns mit seinem Bericht hier im Lokalkompass schon vor einiger Zeit angeregt, auch einmal den Sprok Beach in der Nähe von Nimwegen zu besuchen. Eine Strandbar mit eigenem Strandabschnitt an der Waal, das klingt doch vielversprechend. Im Gegensatz zum Wetter, das schon nach einer Sonnenstunde wieder Schluss mit lustig, äh, Sommer machte, hielt Sprok Beach, was es versprach. Liegen direkt am Wasser, auch Hunde sind dort erlaubt. Dicke gemütliche Kissen auf Paletten...

  • Kleve
  • 07.08.16
  •  19
  •  19
Kultur
li. Dr. Marion Brüggler, Mi. Theresa Langewitz, re. Peter Bruns
6 Bilder

Ehrenamtlicher Mitarbeiter entdeckte prähistorische Ackerfluren im Reichswald

Die prähistorischen Ackerfluren im Reichswald wurden durch Peter Bruns (ehrenamtlicher Mitarbeiter beim LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland) durch das Studium der Digitalen Geländemodelle - Schummerung (DGM-Schummerung) entdeckt. Die Geländemodelle, die durch „wegrechnen“ der Vegetation entstehen sind öffentlich einsehbar bei TIM-onlineNRW. Das LVR‐Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland, Außenstelle Xanten, hat nun zwei Grabungsschnitte durchgeführt um die Erhaltung und das Aussehen...

  • Kleve
  • 21.07.16
  •  2
  •  5
Ratgeber
10 Bilder

Das Afrikamuseum in Berg en Dal ein Besuch wert.

Die bildende Kunst im Außenbereich des Afrikamuseums ist allein schon den Besuch wert. Vollendete Naturbetrachtung, aber auch Witz finden Sie in den Bildnissen aus Holz und Stein. Für manche Werke muss man auch die Rückseite betrachten oder gar den richtigen Blickwinkel finden um sie zu verstehen. Wenn viele Besucher da sind werden die nachgebauten Dörfer im Freilichtmuseum mit Leben gefüllt. Dörfer und Häuser werden gut und ausführlich auch in deutscher Sprache beschrieben. Bekommt man,...

  • Bedburg-Hau
  • 17.07.16
  •  4
  •  7
Natur + Garten
38 Bilder

Im Millingerwaard ist immer was los: Bunte Blumenwiesen und viel Gequake

Wie immer Natur pur beim Spaziergang zwischen Millingen und Kekerdom. Bei Sonnenschein und warmen Wind vorbei an der Margeritenwiese, die gerade in allen Farben blüht. Auf der Suche nach den kleinen grünen Gesellen, die am Wasser großes Gedrüss verbreiten. Der Rhein ist gar nicht weit entfernt, ihn selbst sieht man nicht aber einige Schiffe, die über die grüne Wiese zu fahren scheinen. Wie sooft der erste Kuckucksruf in diesem Jahr. Der Sand am Ufer ist schon sommerwarm. Zum Abschluss...

  • Kleve
  • 26.05.16
  •  16
  •  25
Überregionales
2 Bilder

Gucken wie Koekkoek guckte...

Auf einer riesigen Staffelei ist eine Vergrößerung einer Lithografie des Klever Malers Barend Cornelis Koekkoek angebracht, etwa dort wo der Maler damals gestanden haben mag, schauend auf die Erhöhung von Ubbergen. Ich sah nur diese Staffelei, fahrend von Leuth nach Nimwegen, aber es scheint davon noch 9 andere zu geben, alle mit Abbildungen von Künstlern des 19. Jahrhunderts. Nach Aussage des Organisators sei der „Hügelrücken“ von Ubbergen einzigartig in den Niederlanden, sei „unholländisch“ ...

  • Bedburg-Hau
  • 19.05.16
  •  1
  •  2
Natur + Garten
22 Bilder

Kranenburger Bruch

Ein Paradies für Vögel, Ornithologen und ander Lebewesen. Besuch anlässlich einer durch durch die NABU-Naturschutzstation Niederrhein geführten Exkursion Anfang Mai 2016

  • Kranenburg
  • 12.05.16
  •  1
Natur + Garten
28 Bilder

Fundstück ;-) bei Wanderung in wunderschöner Natur zwischen Wyler, Berg und Tal und dem Siebenhügelweg

Wer vermisst es? Gestern haben wir uns ja die 2. Etappe des Giro d'Italia bei Wyler angesehen. Immer auf der Suche nach schönen Wandergebieten kamen wir auf die Idee, mal eine Strecke zwischen Wyler, Berg en Dal und dem Zevenheuvelenweg, wie es auf Niederländisch so schön heißt, zu machen. Als Ausgangspunkt wählten wir den Parkplatz Duivelsberg. Aber anstatt Richtung Pannekoekenhuis zu laufen, ging es auf der gegenüberliegenden Seite in den Wald hinein. Der weißroten Markierung folgend...

  • Kranenburg
  • 08.05.16
  •  16
  •  23
Sport
63 Bilder

Zisch, wusch und schon vorbei - der Giro d'Italia zu Gast in Wyler

Auch wir mussten auf dem Weg nach Wyler erstmal einen Bergweg entlang, um auf's Treppchen zu gelangen ;-) Entlang der abgesperrten Strecke hatten sich schon einige Fans und Zuschauer auf Klappstühlen niedergelassen und mit Kühltaschen bewaffnet die besten Plätze gesichert. Aber auch auf dem italienischen Marktplatz wurde man mit kühlen Getränken, Eis und Tortellini versorgt. Die ersten Fahrzeuge, aber auch Fietser, die sich heute eher zufällig auf diese Straße verirrt hatten, wurden zum...

  • Kranenburg
  • 07.05.16
  •  9
  •  14
Sport
Zwischen Wyler und Berg en Daal

Italien zu Gast in Wyler: Der berühmte Giro d'Italia flitzt am 7. Mai durch die Grenzregion

Der Giro d'Italia in Deutschland? Der Giro d'Italia fast vor der Haustür? Ich muss gestehen, als mir meine Freundin heute Mittag davon erzählte, konnte ich es zunächst kaum glauben. Ob wir Lust hätten, uns das anzuschauen? Aber 100 Pro, sowas kann man sich doch nicht entgehen lassen, wenn sich eins der wichtigsten Radrennen nur ein paar Kilometer entfernt von hier die Ehre gibt! Heute Abend war dann erstmal Recherche angesagt: Ja, auf der Seite der Gemeinde Kranenburg klingt es...

  • Kranenburg
  • 20.04.16
  •  12
  •  14
Natur + Garten
35 Bilder

Daumen hoch für einen Lieblingsort: Die neue Insel in der Waal bei Nimwegen (2)

Ich habe mich verliebt in einen ganz besond'ren Ort, Wellen, Wind, Sonne und Wolken tragen alle Sorgen fort. Vieles ist noch in Entstehung, wartet gespannt auf seine Erstbegehung. Ruhig und dennoch voller Leben, die Insel in der Waal hat ihren Menschen viel zu geben. Stehst Du am Ufer - dann spürst Du die Magie, hoffentlich verlässt sie dieses Fleckchen Erde nie. Auf Bänken, Treppen, unter Brücken lässt es sich gut sitzen, immer wieder Sonnenstrahlen durch die Wolken...

  • Kleve
  • 09.04.16
  •  25
  •  26
Kultur
44 Bilder

Über viele Brücken musst Du gehen: Die neue Insel "Veur Lent" in der Waal bei Nimwegen

Eine neue Insel in der Waal bei Nimwegen gäbe es, meinte mein Mann an diesem ersten richtig vielversprechenden Frühlings-Sonntag. In den letzten Jahren gebaut zum Hochwasserschutz. Ob wir uns die nicht mal ansehen und den Wind um die Nase wehen lassen sollten? Na klar, da sind wir doch dabei :-) Ich muss sagen, wir waren wirklich beeindruckt. Neben Hochwasserschutz auf jeden Fall auch Naherholungsgebiet! Ein El Dorado für Fotografen, die sich an verschiedenster Brücken-Architektur mit...

  • Kleve
  • 03.04.16
  •  23
  •  32
Politik
14 Bilder

Windkraft Reichswald: ABO-Wind Artenschutzgutachten lässt keine Konflikte erwarten.

In gut dreieinhalb Stunden wurde am Donnerstagabend das von ABO-Wind selbst in Auftrag gegebene Artenschutzgutachten für die Windkraft-Industriezone im südlichen Bereich des Reiswaldes, unmittelbar zu unseren niederländischen Nachbarn, der Öffentlichkeit vorgestellt. Zuvor versammelten sich ca. 200 Windkraft-Gegner „Gegenwind“, die nicht gegen Windkraft allgemein, sondern gegen eine Windkraft-Industriezone im Reichswald sind, vor dem Bürgerhaus „Katharinenhof“ in Kranenburg, darunter viele...

  • Kranenburg
  • 18.03.16
  •  7
  •  1
LK-Gemeinschaft
65 Bilder

Ein schöööner Tag... :-) beim LK-Treffen in Duisburg im Pulp Eventschloss und am Innenhafen

Alte Gesichter und neue Freunde - geselliges Zusammensein - Spaß, mehr Spaß, noch viel mehr Spaß - leckeres Futter - interessante Location - Burgfräulein und Schlossherren einen Brunch lang - gute Gespräche - weltbeste LK-Truppe Russenhocken Gruppenfoto - wer küsst denn da den Frosch, die kenn ich nicht ;-)) schöner Innenhafen-Spaziergang - wir machen uns warme Gedanken und trotzen dem Ostwind - aufwärmen im Diebels - Jürgen, wir danken Dir :-)...

  • Duisburg
  • 28.02.16
  •  62
  •  34
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.