Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Ratgeber
Bild des Monats Oktober.

MitMachBüro der Stadt Schwerte:
Bild des Monats Oktober ausgestellt

Der Dialog zwischen durchdachter Bildkomposition und spontaner Ausdrucksmöglichkeit ist das Thema der Arbeiten von Gabi Kleipsties, die mit ihrem Werk „From a distance“ das KIS-Bild des Monats präsentiert. Die Kulturinitiative Schwerte (KIS) und die Stadt Schwerte möchten lokalen Künstlern die Chance geben, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. „From a distance“ (aus der Distanz) ist im Oktober in den Räumen der MitMachStadt, Am Markt 11, ausgestellt. Die Schwerter Künstlerin...

  • Schwerte
  • 19.10.21
Kultur
Eva Hammoudo, Annette Rusteberg, Gabriele Stange und Anke Skupin im Büro der MitMachStadt.

Aus dem Schwerter Rathaus:
Bild des Monats -. ein Zeichen für die Kunst

Mitten in schwierigen Zeiten für die Kultur präsentiert sich das Büro der MitMachStadt als eine kleine Oase für die Kunst. Die Schwerter Künstlerin Annette Rusteberg machte am Samstag den Auftakt, elf weitere Künstler haben sich für die nächsten Monate schon angemeldet. Mit der Aktion „Das Bild des Monats“ möchte die Kulturinitiative Schwerte (KIS) heimische Künstler und Künstlerinnen und eines ihrer Werke in den Fokus rücken. Die vielleicht kleinste Ausstellung der Welt geht zurück auf eine...

  • Schwerte
  • 11.11.20
Kultur

Selbermacher aufgepasst
Der LWL sucht Objekte, Fotos und Geschichten für "Do it yourself!"-Wanderausstellung

Seit ein paar Jahren ist es nicht mehr zu übersehen -Selbermachen ist wieder voll im Trend. Selbermacher stricken in der Bahn, ziehen in Gemeinschaftsgärten Gemüse, flicken in Repair-Cafés gemeinsam Räder und reparieren Radios. Doch was treibt die Selbermacherinnen an? Und wie haben sich die Motive fürs Selbermachen in den letzten Jahrzehnten geändert? Mit diesen Fragen beschäftigt sich ab Juni 2021 eine Wanderausstellung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Ausstellungsmacherin...

  • Schwerte
  • 24.08.20
Fotografie

Bürgermeister fordert Respekt und Akzeptanz
Ausstellung zur Transidentität

Mit der Eröffnung der Ausstellung „Max ist Marie“ hat in Schwerte am Sonntag die Themenwoche „Transidentität“ begonnen. Bürgermeister Dimitrios Axourgos hat die Ausstellung in der St. Viktorkirche eröffnet und Aufgeschlossenheit angemahnt. „Es ist unsere Aufgabe mitzuarbeiten an einer Gesellschaft, in der wir uns gegenseitig mit Respekt und Akzeptanz begegnen“, sagte er den Besucher*innen der Vernissage. In einer Kooperationsgemeinschaft haben die Evangelische Kirchengemeinde, die Diakonie, das...

  • Schwerte
  • 03.03.20
Kultur
Liselotte Böckmann (rechts) und Olga Krakovyak stellen in der Rathausgalerie aus. Das Thema: "Mit den Augen einer Frau".

Neue Ausstellung in der RathausGalerie
Mit den Augen einer Frau

Lieselotte Böckmann und Olga Krakovyak sind die Namen der beiden Künstlerinnen, die die Ausstellung "Mit den Augen einer Frau" präsentieren, einer neuen Ausstellung in der Rathausgalerie. „In mir entstehen Bilder, die auf eine Leinwand müssen“, beschreibt Olga Krakovyak ihre Leidenschaft. Sie präsentiert Grafiken, Öl-Acrylbilder, Aquarelle – und Gesichter. „In jedem dieser Bilder ist ein Stück von mir. Das soll aber nicht heißen, dass ich planlos nach Gefühl Farbe auf Leinwand verspritze. Auch...

  • Schwerte
  • 28.02.20
Kultur

Zurück zu den Wurzeln:
Neue Ausstellung in der Rathaus-Galerie

"Zurück zu den Wurzeln" nennt Rosemarie Hoffmann ihre Ausstellung, die sie am Donnerstagabend in der Rathaus-Galerie (Rathausstraße 31) eröffnet hat. Die Lieblingsmotive der 82-jährigen Künstlerin sind Blumen. Sie bringt diese und andere Motive mit kräftigen Farben und dezenten Strichen auf die Leinwand. Zu finden sind aber auch Motive aus der Landschaftsmalerei. Im Laufe der Zeit fand die Künstlerin Zugang zur modernen, geometrischen Malerei. Auch davon zeugen in dieser Ausstellung Exponate....

  • Schwerte
  • 08.11.19
Ratgeber
VHS-Leiterin Bianca Sonnenberg freut sich zusammen mit dem Organisationsteam Sigrun Politt, Holger Flick und Eva-Maria Klein auf die Lange Nacht der Volkshochschule.

Jubiläum
Lange Nacht der Volkshochschulen: 100 Jahre VHS wird mit Konzerten, Ausstellungen und heißen Physikshows gefeiert

Bunt, fröhlich und kommunikativ – so wird am Freitag, 20. September, von 16 Uhr bis Mitternacht rund um die Villa Post gefeiert. In Hagen, sowie bundesweit, startet die Lange Nacht der Volkshochschulen anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Bildungseinrichtung. Das Jahr 1919 setzt den Grundstein für die Entwicklung der Weiterbildung in öffentlicher Verantwortung, die seither konstituierend ist für Volkshochschulen: Artikel 148 der Weimarer Verfassung forderte alle staatlichen Ebenen dazu...

  • Hagen
  • 15.09.19
Kultur
Dieser Fallschirm wurde nach einer Skkizze von Leonardo da Vinci konstruiert und tatsächlich im Jahre 2000 in Australien erfolgreich getestet.
3 Bilder

Osthaus Museum Hagen präsentiert Austellung mit Arbeiten des Erfinders und Wissenschaftlers
Der Tausendsassa Leonardo da Vinci

„Leonardo da Vinci – Erfinder und Wissenschaftler" ist der Titel einer spektakulären Ausstellung, die vom 15. September bis 12. Januar im Hagener Osthaus-Museum zu sehen ist. Hierbei steht nicht die künstlerische Seite da Vincis im Vordergrund, sondern seine außergewöhnlichen technischen Erkenntnisse und seine wissenschaftlichen Ambitionen. Über 100 handkolorierte Faksimiles dokumentieren das Schaffen Leonardos in seiner Gesamtheit. 25 Modelle, exakte Nachbauten aus Holz und Metall nach...

  • Hagen
  • 28.08.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Ein ganz feines "heiliges Blechle" von 1915.

Gran Torino im LWL-Freilichtmuseum Hagen
Technische Zeitreise mit 50 Ford-Oldtimern

Am kommenden Sonntag (25.8.) treffen sich etwa 50 Ford-Oldtimer, als "rollendes Museum", im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Die umfangreiche Ausstellung historischer Ford-Fahrzeuge ist von 11 bis 18 Uhr auf dem oberen Platz des LWL-Freilichtmuseums zu sehen. Die Mitglieder der Alt-Ford-Freunde e. V. (AFF) möchten die Fans alter Technik mit auf eine automobile Zeitreise nehmen. Vom Vorkriegsmodell über die Wirtschaftswunderjahre bis hin zu Youngtimern, US-...

  • Schwerte
  • 22.08.19
Kultur

Das Schwerter Rathaus teilt mit:
Abstrakte Kunst aus Hemmerde in der Rathaus-Galerie

Die Rathaus-Galerie im Rathaus I (Rathausstraße 31) steht wieder unter Dampf. Wolfgang Schuldt aus Hemmerde stellt derzeit seine Werke aus. Die Bilder des 60-jährigen Künstlers sind abstrakt, aber nicht frei von Gegenständlichkeit. „Meine Inspiration ist die Natur“, sagt Schuldt. „Sie setzt meinen Phantasien keine Grenzen“. Der gelernte Bauschlosser und Landschaftsbauer ist erst relativ spät zur Malerei gekommen. 1988 hat er sie nach dem Besuch eines befreundeten Malers für sich entdeckt....

  • Schwerte
  • 17.06.19
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Bürgermeister Dimitrios Axourgos und Klimaschutzmanagerin Anja Paechnatz eröffneten die Ausstellung.

Aus dem Schwerter Rathaus:
"Urbanes Gärtnern": Ökologisch wertvoll, sozial bedeutsam

Ökologisches Denken und Handeln besitzen in der Stadtverwaltung einen hohen Stellenwert. In diesem Sinne eröffnete Bürgermeister Dimitrios Axourgos am Dienstagabend die Ausstellung „Urbanes Gärtnern“, die noch bis zum 29. Mai in der RathausGalerie, während der Öffnungszeiten des Schwerter Rathauses (Rathausstraße 31), zu sehen sein wird. „Wie zum Beispiel das Anlegen von ökologisch wertvollen Blühflächen schafft auch das urbane Gärtnern Lebensräume für Insekten“, hob der Bürgermeister eine...

  • Schwerte
  • 08.05.19
Natur + Garten
Max Arnold stellt derzeit in der Rathaus-Galerie aus.

Max Arnold:
Abstrakte Kunst mit Zufall und Spachtel

Abstraktion und Figuration haben Einzug gehalten ins Schwerter Rathaus. Max Arnold stellt derzeit in der Rathaus-Galerie aus. Seine Bilder sind sehenswerte Kompositionen von Farben, Kontrasten, Linien und geometrischen Formen ohne absichtliche Abbildung von Gegenständen. Farben sind gestisch aufgetragen, erzeugen Spannung und lassen Raum für Interpretation. Das erzeugt den Reiz dieser Ausstellung MXA – Max Arnold kreiert sowohl mit einer reichhaltigen als auch mit einer minimalistischen...

  • Schwerte
  • 09.04.19
Kultur
Vom 8. bis zum 31. März präsentiert die Künstlergruppe „Ruhrkontrast“ ihre Ausstellung unter dem Titel „Gemeinsamkeiten und Gegensätze“ in der Rathaus-Galerie Schwerte.

Ausstellung im Schwerter Rathaus
Gemeinsamkeiten und Gegensätze in der Rathaus-Galerie

In die Rathaus-Galerie ist Leben gekommen. Vom 8. bis zum 31. März präsentiert die Künstlergruppe „Ruhrkontrast“ ihre Ausstellung unter dem Titel „Gemeinsamkeiten und Gegensätze“. Die Ausstellung umfasst Arbeiten aus den Bereichen Malerei und Fotografie und ist zu sehen während der Öffnungszeiten des Rathauses in der Rathausstraße 31 - werktags zwischen 8 und 17 Uhr. Die Künstlergruppe "Ruhrkontrast" ist seit 10 Jahren im regionalen Kunstbetrieb präsent. Das kontrastreiche Spektrum der...

  • Schwerte
  • 07.03.19
  • 1
Überregionales
Klasse Bilder von BürgerReportern wurden zwei Wochen lang in der Hauptfiliale der Sparkasse in Velbert gezeigt. Foto: Archiv/Menke
4 Bilder

Meine schönste Erinnerung im Lokalkompass: Fotoausstellung von BürgerReportern

Acht Jahre ist es her, da ging die NachrichtenCommunity www.lokalkompass.de in den ersten Städten an den Start. Eine Erfolgsgeschichte, wie diese Zahl belegt: Gerade durften wir im Portal den 100.000 BürgerReporter begrüßen! Der richtige Zeitpunkt für das Schwelgen in Erinnerungen.Meine schönste Erinnerung an acht Jahre Lokalkompass ist die Fotoausstellung "Niederberg. Unsere schöne Heimat", die ich - damals als zuständige Redakteurin in Velbert - in Zusammenarbeit mit zahlreichen...

  • Velbert
  • 12.09.18
  • 8
  • 12
Politik
Fünftklässler des Friedrich-Bährens-Gymnasiums stellen die Ergebnisse ihrer Nachforschungen rund ums Thema Geld jetzt der Öffentlichkeit vor.

Schwerte: FBG-Schüler stellen Geschichte des Geldes vor

Geld bestimmt unser tägliches Leben. Aber was ist das eigentlich, Geld? Die FBG-Schüler der Klasse 5a und ihre Politiklehrerin Cornelia Hohmann haben sich einige Wochen intensiv mit dem Thema Geld beschäftigt und stellen ihre Ergebnisse jetzt der Öffentlichkeit vor. Es geht in der Ausstellung nicht nur um das moderne Geld, sondern auch um den Tauschhandel, das Naturalgeld und andere Epochen des Geldes. Bis zum 11. Juli. 2018 haben Interessenten die Möglichkeit, sich die Arbeiten der...

  • Schwerte
  • 02.07.18
Kultur
Von links: Dr. Barbara Rüschhoff-Parzinger, Robert Laube (Museumsleiter), Dirk Glaser (Bürgermeister Hattingen), Dirk Zache (Museumsdirektor).

Hattingen: Ausstellung im LWL-Industriemuseum folgt den eisernen Spuren in der Toskana

Die Toskana ist die Wiege der europäischen Eisen- und Stahlproduktion. Über 3000 Jahre wurde hier "Ilva" (etruskisch für "Eisen") hergestellt. Seit den 1960er Jahren befindet sich die Region im Umbruch. 2015 und 2017 haben zwei deutsche Fotografinnen und drei italienische Fotografen Stätten dieses Strukturwandels dokumentiert. Ihre Aufnahmen zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bis zum 9. September in seinem Industriemuseum Henrichshütte Hattingen. Die Spannbreite der Motive...

  • Schwerte
  • 19.06.18
Kultur
9,5 Zentimeter hoher Tiegel für den Bronzeguss.

"Echt alt! Mittelalterliches Handwerk ausgegraben" Sonderausstellung im LWL-Freilichtmuseum Hagen

Die Sonderausstellung "Echt alt!" im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) hat das Mittelalter im Blick. Über 800 Jahre alt sind die ältesten Objekte der Ausstellung, die die Geschichte von Handwerk und Technik darstellt. Die Ausstellung beginnt am Sonntag (6.5.) und ist bis zum 31. Oktober geöffnet. Die Ausstellung "Echt alt!" führt anhand archäologischen Funde aus Westfalen-Lippe in das Mittelalter, in dem zahlreiche Handwerker in den Städten und auf dem Land...

  • Schwerte
  • 04.05.18
Kultur
Für Hausfrauen war das Einmachen ein enormer Arbeitsaufwand. Titelbild der Ausstellung "Ganz schön viel Maloche".

Ganz schön viel Maloche: LWL-Industriemuseum schickt barrierefreie Wanderausstellung in Seniorenzentren

Ob unter Tage, im Garten, an der Werkbank oder in der Waschküche - vor 50 Jahren bestand der Alltag für Frauen und Männer vor allem aus "ganz schön viel Maloche". So heißt denn auch eine neue Wanderausstellung aus dem LWL-Industriemuseum, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) auf Wanderschaft durch Senioreneinrichtungen in Westfalen schickt. Die erste Station ist das Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser der Diakonie Ruhr in Witten (27.4.-10.6.2018). Im Mittelpunkt der...

  • Schwerte
  • 26.04.18
Kultur
Vor dem Planeten stehen Martina Schulte (von links), Claudia Funck, Martina Horstendahl, Ingrid Roth-Bußmann und Bürgermeister Dimitrios Axourgos.

Schwerter Künstlerinnen stellen zum Thema "Heimat" aus

Das Rathaus als Ort der Künste: Seit vielen Jahren ist die „Rathaus-Galerie" für Schwerterinnen und Schwerter Anlass, das Gebäude unabhängig von Verwaltungserledigungen zu besuchen. Seit einigen Tagen zieren zwei große "Hingucker" die Rathausflure. Zuvor waren sie bei einer Ausstellung im Ruhrtalmuseum zu bewundern. Das Thema der Werke ist Heimat. Entstanden sind sie auf Initiative von Martina Schulte - von der Kunstschule „Kunst mal anders“. Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen...

  • Schwerte
  • 25.04.18
Kultur
Historische Postkarte vom Dortmunder Hafen.
2 Bilder

Ausstellung im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Ein Jahrhundert lang definierte sich das Ruhrgebiet als Land der Zechen und Hütten. Zahlreiche Häfen entstanden entlang der Kanäle und Flüsse, um Steinkohle möglichst günstig transportieren zu können. 2018 endet der Bergbau im Revier. Aus diesem Anlass präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) vom 25. März bis 28. Oktober in seinem Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg die Ausstellung "Laden und Löschen - von der Sackkarre bis zum Container. Fotografien aus den Häfen im...

  • Schwerte
  • 23.03.18
Überregionales

Schwerte: Bürgermeister Axourgos wirbt für Ausstellungen in der Rathaus-Galerie

Seit rund sechzehn Jahren gibt es die „Rathaus-Galerie“ in der Schwerter Verwaltungszentrale: Gestartet war der Ausstellungsreigen im Sommer 2002. Seitdem können Kunstschaffende ihre Werke in der Regel für einen Zeitraum von vier Wochen kostenlos im Foyer und in den Gängen des Rathauses I ausstellen. Darauf macht Bürgermeister Dimitrios Axourgos aufmerksam. Er hatte Anfang voriger Woche, bei der Gründung der „Kulturinitiative Schwerte“, bei der es auch um fehlenden Ausstellungsraum ging, seine...

  • Schwerte
  • 20.03.18
Überregionales
Die AGFS ist jedes Jahr im Herbst und im Winter mit ihrer Wanderausstellung unterwegs.

Schwerter Schülerinnen und Schüler fahren mit Licht

Das Schwerter Rathaus hat es wieder geschafft, die Aktion „Nur Armleuchter fahren ohne Licht“ in drei weiterführende Schulen zu holen. Schwerte ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS), die die Ausstellung konzipiert hat. Die Vertreterinnen der Stadt, Klimaschutzmanagerin Eva Lüthen-Broens und Verena Richters (Bereich Stadtplanung und Umwelt), freuten sich, gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern sowie teilweise mit...

  • Schwerte
  • 19.01.18
  • 1
Überregionales
Unter dem Titel "Läuft wieder" zeigt das LWL-Freilichtmuseum Hagen erstmals eine Ausstellung über das KFZ-Handwerk.

Hagen: LWL-Freilichtmuseum zeigt erstmals Ausstellung über Autowerkstatt

Die diesjährige Sonderausstellung im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) hat das Kfz-Handwerk im Blick. Über 200 Objekte wie Werkzeuge, Kassenbücher und Rechnungen, die mit persönlichen Geschichten inszeniert sind, lassen die Besucher in der Zeit vom 21. Mai bis zum 31. Oktober durch die Ausstellung, wie durch eine KFZ-Werkstatt der 1960er Jahre gehen. "Läuft wieder!" Erleichterung macht sich breit, wenn Autobesitzer diesen Satz vom Mechaniker in der...

  • Schwerte
  • 19.05.17
Kultur
Abend an der Hütte - Horst Dieter Zinn setzte die Gruppe 1987 vor der Kulisse der Henrichshütte in Szene.

Ausstellung in Hattingen: "Ende der Schonzeit" für Hattingen

Am Freitag (12.5.) eröffnete der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Industriemuseum Henrichshütte die Ausstellung "Ende der Schonzeit". Im historischen Gebläsehaus zeigt der LWL rund 50 Fotografien des Hamburger Fotografen Horst Dieter Zinn. Die Arbeiten entstanden während zweier Projekte 1987 und 2017. Ihr Gegenstand ist ein Ort, der in 30 Jahren Strukturwandel ganz anders wurde: Hattingen. Der gebürtige Bochumer war 1987 ins Ruhrgebiet zurückgekehrt, um während des Hattinger...

  • Schwerte
  • 13.05.17
  • 1
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.