Bauernmarkt

Beiträge zum Thema Bauernmarkt

Vereine + Ehrenamt
Erbsensuppe aus der Gulaschkanone. Hier schwenkt Gemeindemitglied Peter Fackert den riesigen Kochlöffel.

Aktion der Evangelischen Gemeinde Obermeiderich soll den Neustart unterstützen
Erbsensuppe für die Tafel Duisburg

Durch den Verkauf von selbstgemachter Erbsensuppe aus der Gulaschkanone will die Evangelische Kirchengemeinde Obermeiderich die Duisburger Tafel bei ihrem Neustart unterstützen. Gäste des Bauernmarktes in der City können am Samstag, 16. Februar, durch den Verzehr und auch durch Spenden mithelfen. Auf der Königstraße baut ein Team von Ehrenamtlichen einen Pavillon samt Küche und Gulaschkanone auf. Dahinter parkt der Gemeindebus mit viel Vorrat, denn schließlich sollen an dem Morgen 170 Liter...

  • Duisburg
  • 11.02.19
  •  1
Ratgeber

Verlegung Bauernmarkt

Bauernmarkt in der Duisburger City parallel zum 26. Kunsthandwerkerfestival Vom 9. bis 12. April 2015 findet das 26. Kunsthandwerkerfestival in der Duisburger City statt. Aus diesem Anlass muss der Bauernmarkt am Donnerstag, 9. April 2015, und am Samstag, 11. April 2015, um einige Meter weichen und wird auf der Königstraße zwischen Hohe Straße und Averdunkplatz aufgebaut. Die Händlerinnen und Händler werden dort mit ihrem gewohnt guten und erzeugernahen Sortiment am Donnerstag und Samstag...

  • Duisburg
  • 02.04.15
Politik

Wochenmärkte am 1. Mai in Duisburg

"Zum Maifeiertag am Donnerstag, 1. Mai 2014, fallen die Wochenmärkte in Hamborn (Altmarkt), Beeck (Marktplatz), Laar (Werth-/Schillstraße) und Bissingheim (Dorfplatz) ersatzlos aus. Die Veranstaltungen in Rumeln (Dorf-/Verbindungsstraße) und Huckingen (Mündelheimer Straße/Im Wittfeld) sowie der Bauernmarkt in der Duisburger Innenstadt werden auf Mittwoch, 30. April 2014, vorverlegt. Der Wochenmarkt in Wanheimerort auf dem Michaelplatz findet am Freitag, 2. Mai 2014, statt. Die Marktbeschicker...

  • Duisburg
  • 25.04.14
Kultur

Historischer Bauernmarkt

Seit dem 5. Jahrhundert gibt es am "Alten Markt" an der Salvatorkirche und unterhalb des heutigen Burgplatzes den zentralen Handelsplatz der Stadt. Auf Grund der verkehrsgünstigen Lage wurde um das Jahr 740 der erste Königshof in Duisburg gebaut; dieser Königshof wurde im 10. Jahrhundert zur Königspfalz erweitert. Hier sammelten sich in der Folgezeit viele Handwerker und Kaufleute an. So war das mittelalterliche Duisburg schnell ein zentraler Markt- und Handelsplatz. Viele Straßen aus dieser...

  • Duisburg
  • 10.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.