Beitragsfreiheit

Beiträge zum Thema Beitragsfreiheit

Politik
Martin Hollinger (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Weiteres Kita-Jahr ab dem Sommer gebührenfrei

Stadt Essen setzt Landesvorgabe um Mit einer Änderung der Beitragssatzung für die Leistungen der Kinderbetreuung hat der Rat der Stadt Essen in der vergangenen Woche die Landesvorgabe für ein zweites beitragsfreies Kita-Jahr umgesetzt. Der jugendpolitische Sprecher der Essener FDP-Fraktion, Martin Hollinger, sieht damit einen wichtigen Schritt zur Fortentwicklung des hiesigen Betreuungsangebots genommen: „Mit der Verabschiedung des Gesetzes zur qualitativen Weiterentwicklung der frühen Bildung...

  • Essen
  • 01.07.20
LK-Gemeinschaft

Keine Kita-Gebühren während Schließung
Eltern zahlen im April nicht

Das wird viele Eltern und freuen und ein wenig finanzielle Erleichterung bringen: Die Elternbeiträge in Kitas, Tagespflege und Offenem Ganztag (OGS) werden im Monat April infolge der Corona-Krise landesweit ausgesetzt. Der Städtetag hat mit der Landesregierung einen Konsens gefunden, nach dem die Elternbeiträge auch für Stärkungspaktkommunen im April nicht anfallen.  Das Land hat zugesagt, die Hälfte der ausfallenden Einnahmen zu erstatten. Die Verwaltung wird nun kurzfristig die notwendigen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.03.20
Politik

SPD will Beitragsfreiheit: „Zeit für neues Kita-Gesetz!“

Landtagsabgeordneter Norbert Meesters greift KiBiz-Kritik der Kitas auf Es ist an der Zeit, dass ein neues Kita-Gesetz kommt. Die SPD hat dazu bereits Vorschläge gemacht und wird nach der Wahl neue Rahmenbedingungen für unsere Kindergärten schaffen“, so der heimische Landtagsabgeordnete Norbert Meesters. „Denn trotz aller Versuche und bereits erfolgten Verbesserungen muss man leider festhalten: Das verkorkste Kinderbildungsgesetz vom damaligen Familienminister Laschet ist nicht zu reparieren....

  • Wesel
  • 03.05.17
Politik
Barbara Wagner - Jugendpolitische Sprecherin der Fraktion Die LINKE

Weseler LINKE - Frühkindliche Bildung sollte kostenlos sein

Erfreut zeigte sich DIE LINKE bei ihrer Fraktionssitzung über die Haltung der Fraktion WfW zu den Elternbeiträgen. Dass die frühkindliche Bildung in der Kindertagesbetreuung den Grundstein für den weiteren Bildungsweg in Schulen, Ausbildung und Universitäten legt, ist unbestritten. Schon immer war es eine zentrale Forderung der LINKEN, dass diese Bildungsphase ebenso wie die nachfolgenden beitragsfrei sein muss. Als im letzten Jugendhilfeausschuss die Neufassung der Beitragssetzung behandelt...

  • Wesel
  • 27.01.17
  • 7
Politik

KiBiz: "Ungerechter Elternbeitrag"

Mit dem Kinderbildungsgesetz (KiBiz) und den Beiträgen, die Eltern für den Kindergartenbesuch ihrer Kinder zahlen müssen, setzt sich BürgerReporter Björn Johannsen auf Lokalkompass auseinander. In seinem Beitrag bemängelt er, dass die Regelung, dass das letzte Kindergartenjahr in NRW kostenfrei sein solle, für Eltern, deren Kinder vorzeitig eingeschult werden – sogenannte „Kann-Kinder“ – nicht gelte. „Die Eltern dieser Kinder werden erst ab dem 1. Dezember von den Beiträgen befreit und somit um...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.07.15
  • 1
Politik

Norbert Meesters: Land springt für Kita-Beiträge der Eltern ein – Stadt Wesel bekommt jährlich mehr als 452.000 Euro für das letzte Kindergartenjahr, Voerde erhält über 241.000 Euro

"Wir halten Wort: Rückwirkend zum 1. August 2011 erhält Wesel jetzt monatlich 37.694 Euro, damit die Eltern von Kindern, die im letzten Kindergartenjahr sind, keine Beiträge mehr bezahlen müssen. Voerde bekommt ab diesem Zeitpunkt 20.124 Euro pro Monat“, erklärte der SPD-Landtagsabgeordnete Norbert Meesters heute in Düsseldorf. Für das gesamte Kindergartenjahr zahle die rot-grüne Landesregierung rund 452.000 Euro an die Stadt Wesel sowie mehr als 241.000 Euro an die Stadt Voerde zum Ausgleich...

  • Wesel
  • 10.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.