Birgit Emmerich

Beiträge zum Thema Birgit Emmerich

Politik

Antrag zur "energetischen Sanierung der Kathrin-Türks-Halle"

Anbei ein Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, der heute an die Stadtverwaltung und die Stadtverordneten der Stadt Dinslaken gestellt wurde. Antrag gem. §§ 3 und 15 der Geschäftsordnung des Rates der Stadt Dinslaken hier: Energetische Sanierung der Kathrin-Türks-Halle Sehr geehrter Herr Dr. Heidinger, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt, der Rat der Stadt Dinslaken möge beschließen, dass in der weiteren Planung der Stadthallensanierung regenerative Energien insbesondere...

  • Dinslaken
  • 21.08.13
Politik
Birgit Emmerich. Foto: Büro Emmerich.

Leserbrief: Konsolidierungskonzept 2013 – 2017 bereits jetzt konterkariert

Forderung nach transparentem und wirkungsorientiertem Haushalt! Einige der im Konsolidierungskonzept 2013 – 2017 beschlossenen Einsparungen tun richtig weh. Warum wir - die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Rat der Stadt Dinslaken - diesem Konzept trotzdem zugestimmt haben, hat gute Gründe. Natürlich sieht unsere Fraktion erforderliche Einsparungen schon seit langem. Wir waren und sind jedoch nicht bereit einem Flickenteppich von Einzelmaßnahmen mit zu tragen, der unter dem Strich...

  • Dinslaken
  • 12.02.13
Politik
Fraktionsvorsitzende Birgit Emmerich. Foto: privat

Leserbrief: Museum Voswinckelshof erhalten! von Birgit Emmerich

Antrag gem. §§ 3 und 15 der Geschäftsordnung des Rates der Stadt Dinslaken- Bestandssicherung des städtischen Museums Voswinckelshof und Erweiterung der Ausstellungen. Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen beantragt, den Erhalt des Museums Voswinckelshof in Trägerschaft der Stadt Dinslaken langfristig sicher zu stellen. Begründung: Das Museum Voswinckelshof hat seit seiner Wiedereröffnung im August 1999 ein hohes Qualitätsniveau bei seinen Ausstellungen,...

  • Dinslaken
  • 28.01.13
Politik

LESERBRIEF: "Lasst die Schule im Dorf" von Birgit Emmerich

Ortsnahe Grundschulen machen unsere Kinder stark! Warum gibt es seit Einführung der Schulpflicht für Kinder wohnungsnahe Grundschulen? Die Antwort auf diese Frage liegt auf der Hand: Kinder erfahren eine Stärkung in ihrer emotionalen Sicherheit durch kleine Systeme in wohnungsnaher, fußläufiger Entfernung. Da es gerade in der schulischen Bildung auf den Anfang ankommt, hat es sich die Schulministerin Sylvia Löhrmann zu ihrer Aufgabe gemacht, auch die kleinen Grundschulen in NRW zu...

  • Dinslaken
  • 08.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.