Museum Voswinckelshof

Beiträge zum Thema Museum Voswinckelshof

Kultur
45 Bilder

MUSEUM VOSWINCKELSHOF DINSLAKEN
OTTO PANKOK - EIN QUERSCHNITT DURCH SEIN WERK

Noch bis zum 20. September kann man sich im Museum Voswinckelshof die Ausstellung "Otto Pankok - Du sollst nur deinen Träumen trauen" ansehen. Diese Ausstellung hat zur Zeit ein Alleinstellungsmerkmal, weil das Otto-Pankok-Museum in Drevenack wegen Umbaus geschlossen ist und auch keine andere Ausstellung mit Werken von Pankok läuft. Otto Pankok wurde am 6. Juni 1893 in Saarn (Mülheim/Ruhr) als drittes Kind seiner Eltern (Vater Dr. Eduard Pankok, Arzt und Mutter Marie, künstlerisch gebildete...

  • Dinslaken
  • 12.08.20
  • 1
  • 1
Kultur
55 Bilder

AUSSTELLUNG IM MUSEUM VOSWINCKELSHOF
CORONA SKIZZEN

Corona kann man auch kreativ "verarbeiten" und nutzen. Das zeigt die derzeitige Ausstellung "Corona Skizzen" im Dinslakener Museum Voswinckelshof. Mitglieder des Kulturkreises Dinslaken haben in der Krisenzeit Skizzen, Fotos, Collagen, Objekte, Skulpturen und Gedichte gefertigt.  Dieses künstlerische Spektrum zeigt nicht nur die Kreativität der KKD-Mitglieder, sie haben ihre Gefühle und Empfindungen ausgedrückt, haben neues probiert oder ihre künstlerische Arbeit weiter verfolgt.  In Zeiten...

  • Dinslaken
  • 22.07.20
  • 3
  • 2
Kultur
Bis zum 20. September läuft noch die beeindruckende Ausstellung, wie Dr. Peter Theißen, Direktor des Museums Voswinckelshof, zeigt. Foto: Henkemeyer

Querschnitt aus Pankoks Werk im Museum Voswinckelshof Dinslaken
Titel "Du sollst nur nur deinen Träumen trauen"

Ausdrucksstark, emotional, reduziert - wenn man Otto Pankoks Werk umschreiben will, fallen einem sicher noch mehr starke Adjektive ein. Bekannt ist der Maler, Bildhauer und Grafiker wegen seiner zahlreichen Holzschnitte, die naturgegeben durch ihre grobe linienhafte Struktur auffallen. Pankok ist eine Persönlichkeit unserer Region. Geboren 1893 in Mülheim, gestorben 1966 in Wesel, studiert hatte er in Düsseldorf und in Weimar. Zwei Weltkriege durchschnitten seine Biografie. Das...

  • Dinslaken
  • 12.07.20
Kultur
Kunst im Dachgeschoss - im Museum Voswickelshof hängen ab Sonntag corona-Skizzen.

corona-Skizzen
Künstlerische Eindrücke von der Pandemie im Museum Voswinckelshof

Von Sonntag, 28. Juni, bis Sonntag, 9. August, immer dienstags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr, gibt es im Museum Voswinckelshof eine neue Ausstellung zu bewundern. Unter dem Motto "corona-Skizzen" haben Künstler des KulturKreises Dinslaken dort ihre Gefühle festgehalten.  Die Stadt Dinslaken schreibt auf ihrer Website: "Alles lahm gelegt? Corona-Zeit! 30 aktive Künstlerinnen und Künstler des KulturKreises Dinslaken haben sich für das Ausstellungsmotto "corona-Skizzen" begeistert und in...

  • Dinslaken
  • 24.06.20
Kultur
Farben so weit das Auge reicht - Edith Bein ließ den Niederrhein Anzeiger durch ihr Atelier stöbern. Ob man es glaubt oder nicht, dieses war früher übrigens ein Schwimmbecken.

Übung macht den Meister
Künstlerin Edith Bein gibt Vorgeschmack auf "Sitzplatz 2020"

Vom 26. Januar bis zum 22. März geht es künstlerisch vonstatten - Im Museum Voswinckelshof werden sich ab 11 Uhr ganze 35 Künstler des KulturKreises Dinslaken zusammenfinden und dort im Rahmen der Ausstellung "Sitzplatz 2020" ihre Werke präsentieren. Der Niederrhein Anzeiger  hat die Gelegenheit genutzt, sich vorab ein Bild davon zu machen. "Das Malen ist mein Leben", sagt Künstlerin Edith Bein aus Hünxe. Auch sie steht mit ihren Malereien bereits in den Startlöchern. Der Name "Sitzplatz...

  • Hünxe
  • 20.01.20
Kultur
Im Museum Voswinckelshof steht am 15. und 16. März die Monotypie im Vordergrund.

Das Geheimnis der Monotypie
Tag der Druckkunst im Museum Voswinckelshof

Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler ruft am 15. März zum Tag der Druckkunst auf. An diesem Tag sowie am Tag danach steht im Museum Voswinckelshof in Dinslaken die Monotypie im Vordergrund: Monotypien sind Einzeldrucke, jeder Druck ist somit ein Original und nicht wiederholbar. Es ist eine Drucktechnik, die ohne Druckerpresse auskommt. Eine Glas- oder Kunststoffplatte, Farbe, Farbrolle, Papier und Freude an künstlerischer Tätigkeit sind alles, was man dafür benötigt....

  • Dinslaken
  • 14.03.19
Kultur
Der Fotograf Thomas Heinser in seiner Ausstellung "Gezeiten", die noch bis 20. August in Dinslaken zu sehen ist. Foto: jape
2 Bilder

Landschaften aus 300 Metern Höhe

Die Ausstellung „Gezeiten“ gastiert im Museum Voswickelshof. Thomas Heinser ist Dinslakener, Fotograf und lebt bereits seit mehr als 30 Jahren in San Francisco. Nach seinem Studium in Düsseldorf verschlägt ihn einer seiner ersten Aufträge nach Kalifornien. Dort ist er nicht nur von dem Lifestyle und dem Wetter angetan .. der verliebt sich und entscheidet 1985 seine Sachen zu packen und in die USA zu gehen. Als kommerzieller Fotograf hat er gut zu tun und als vor ca. 15 Jahren die Stadt SF...

  • Dinslaken
  • 02.05.17
Politik

Museum Voswinckelshof: CDU fordert freien Eintritt für alle

In der kommenden Sitzung des Kultur- und Partnerschaftsausschusses steht die Erhöhung der Eintrittspreise des Museums Voswinckelshof auf der Tagesordnung. Die CDU-Fraktion hat das Thema in der letzten Fraktionssitzung diskutiert und beschlossen der Erhöhung der Eintrittspreise nicht zu zustimmen. Fabian Schneider, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Wir werden in der Sitzung des Kultur- und Partnerschaftsausschusses beantragen die Eintrittspreise für die Dauerausstellung im Museum...

  • Dinslaken
  • 02.09.16
LK-Gemeinschaft

Workshop für Kinder

Dinslaken. Fantasie ist gefragt bei einem Workshop für Kinder ab zehn Jahre im Voswinckelshof. Gemeinsam mit Museums-pädagogin Cordula Hamelmann soll am Sonntag, 5. Juni, von 15 bis 17 Uhr ein Vorstoß unternommen werden in Galaxien, „die zuvor kein Mensch gesehen hat“. Anlass bietet die Ausstellung von Andi Knappe unter dem Titel Transformationen - Sterne und Galaxien“. Anmeldungen, Telefon 0 20 64 / 24 49, sind bis Mittwoch,18. Mai, möglich. Der Kostenbeitrag für Eintritt und Material liegt...

  • Dinslaken
  • 20.04.16
Kultur

“sevengardens“- Projekt bekommt Sonderpreis

Die Idee des Färbergartens überzeugte die Jury beim Wettbewerb „NRW denkt nach(haltig)“. Ausgezeichnet wurde im Dezember 2013 in Düsseldorf das Projekt „sevengardens Dinslaken“. Der Gewinner des Wettbewerbs „NRW denkt nach(haltig)” setzte sich gegen acht weitere Mitstreiter durch. Begründung der Jury: Die Aktiven setzten sich auf vorbildliche Weise mit nachhaltigem Handeln auseinander. Den mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis „Globales Lernen“ nahm Anja Bardey, die das Projekt...

  • Dinslaken
  • 17.01.14
Kultur
Kurtisane macht sich schön. Foto: Museum Voswinckelshof.
8 Bilder

Museum Voswinckelshof: Geishas - Mangas - Jugendstil - Führungen und Vorträge 2014

1854 öffnete sich in Japan für den Westen ein Fenster in eine bis heute faszinierende Kultur. Dinslaken. Nach Jahrhunderten selbstgewählter Isolation öffnet sich Japan unter dem Druck Europas: Die Einführung russischer und europäischer Schriften, Kleidung, Lebensstil und des vorher unüblich Fleischkonsums. Der Übergang vom Shongunat in die europäisch dominierte Kaiserzeit. „Solche Bilder werden Sie in Düsseldorf oder Köln, den Hochburgen des offiziellen Japans nicht zu sehen bekommen....

  • Dinslaken
  • 07.01.14
Politik
Friedhelm Schwarz, Landschaftsarchitekt aus Bruckhausen, erläuterte die gut sichtbare Baumfäule des Kirschbaums am Museum. Foto: Heinz Kunkel.
4 Bilder

Kirschbaum am Museum Dinslaken: Adieu Mon Chéri!

Es war ein nachdenkliches Treffen unter dem Kirschbaum am Museum. Auch vom Himmel tropften ein paar Regentränen. Vor einem Jahr schlugen die Wellen hoch, als bekannt wurde, dass der schöne Kirschbaum am Museum, dem Stadtarchiv-Neubau weichen sollte. (Lokalkompass.de/223353). Zahlreiche Leserbriefe, auch sehr berührende von engagierten Kindern (lokalkompass.de/234750), setzten sich für die Rettung von „Mon Chéri“ ein. Altmarkt-Anwohner und die „Aktion Lebensbäume“ schätzen die schöne...

  • Dinslaken
  • 25.10.13
  • 1
Kultur
9 Bilder

Museum Voswinckelshof: Ein Stück Japan in Dinslaken

„Die Reise nach Westen“ zeigt ein spannendes Kapitel japanischer Geschichte in eindrucksvollen Farbdrucken. Nach Jahrhunderten selbstgewählter Isolation öffnet sich Japan unter dem Druck Europas: Die Einführung russicher und europäischer Schriften, Kleidung, Lebensstil und des vorher unüblich Fleischkonsums. Der Übergang vom Shongunat in die europäisch dominierte Kaiserzeit. „Solche Bilder werden Sie in Düsseldorf oder Köln, den Hochburgen des offiziellen Japans nicht zu sehen bekommen....

  • Dinslaken
  • 21.10.13
Kultur
Foto: privat
2 Bilder

Kunst aus Japan

Ab Sonntag, den 20. Oktober, um 11 Uhr werden im Museum Voswinckelshof 170 Blätter von japanischen Farbholzschnitten gezeigt. Die Ausstellung "Die Reise nach Westen" stammt aus einer Sammlung japanischer Druckgraphiken, die in der Zeit zwischen 1780 und 1910 entstanden. Es geht um die Darstellung der Geisha als Werktätige sowie um den Wandel der isolierten japanischen Gesellschaft zu einem Gemeinwesen. Die Ausstellung wurde von Gerhard Friedrich Philipp, Leiter des Museums des...

  • Dinslaken
  • 04.10.13
Kultur
v. li.: Udo Buschmann, Theo Güldenberg, Rüdiger Schütz, Magdalena Schwan-Storust, Rainer Höpken und Ingo Borgardts. Foto: Caro Dai
4 Bilder

Die Emscher als Kunstwerk

25 Künstler und Künstlerinnen rufen das Projekt "em.share" ins Leben. Im Museum Voswinckelhof ist vom 22.09.13 - 06.10.13 die Austellung "em.share" des KulturKreis Dinslaken e.V. zu sehen. Das Projekt beschäftigt sich mit dem Strukturwandel der Emscher zu einer Auenlandschaft und zeigt die Eindrücke der Umgebung. Von Dortmund bis nach Dinslaken haben sich die 25 beteiligten Künstler innerhalb ihres Streckenabschnitts individuell mit dem Fluss auseinander gesetzt und ihre persönlichen...

  • Dinslaken
  • 19.09.13
Kultur
Das Dinslakener Voswinckelshof bei Nacht. Foto: privat

12. Mai - Internationaler Museumstag auch in Dinslaken

Über Jahrhunderte lebten jüdischer Mitbürger in dieser Stadt ohne tiefgreifende Konflikte mit anderen. Das änderte sich mit dem brauen Terror in Deutschland. Davon erzählt die Ausstellung „Jüdisches Leben in Dinslaken – Konflikt und Toleranz“, die gegenwärtig im Museum Voswinckelshof gezeigt wird und am Sonntag, 12. Mai, kostenfrei besichtigt werden kann. Von 15 bis 16 Uhr gibt es, ebenfalls gratis, mit Cordula Hamelmann eine Führung durch diese Sonderausstellung. Zum Internationalen...

  • Dinslaken
  • 08.05.13
Kultur
Gedenkraum mit den Namen der jüdischen Mitbürger, die in der Nazizeit verschleppt und getötet wurden. Foto: Heinz Kunkel.
13 Bilder

Museum Voswinckelshof: Austellung "Jüdisches Leben in Dinslaken - Konflikt und Toleranz"

Rabbiner Paul Moses Strasko lobt die Ausstellung „Jüdisches Leben“ in Dinslaken. Bürgermeisterin Margarethe Humpert freute sich in in Ihrer Eröffnungsrede über den großen Publikums-Zuspruch im Museum Voswinckelshof. Ausstellungsmacher und Museumsleiter Dr. Peter Theißen bedankte sich bei seiner Mitstreiterin Gisela Marzin („bevor sie kam, war das Stadtarchiv ja eher eine Altpapiersammlung“) für ihren unübersehbaren Großeinsatz in dieser Ausstellung. Der durch die multimediale...

  • Dinslaken
  • 24.04.13
Kultur
Thomas Heinser, aus San Francisco ist am Sonntag, den 10. März noch einmal zu Gast in seiner Heimatstadt. Foto: Heinz Kunkel

Letzte Chance für besondere „Blickwinkel“ in Dinslaken

Zur Finissage am 10. März führt Dinslakens großer Fotokünstler Thomas Heinser durch seine Ausstellung im Museum Voswinkelshof. Im Museum Voswinckelshof ist die Ausstellung „Blickwinkel“ von Fotograf Thomas Heinser zu sehen. Sie läuft noch bis zum 10. März und ist sehr zu empfehlen! von Lisa Nieder Rund 45 Luftaufnahmen, Porträts und Landschaftsaufnahmen aus Kalifornien. Los geht es mit den kalifornischen Weingütern. Diese Bilder sind in Schwarz-Weiß gehalten und haben durch das...

  • Dinslaken
  • 07.03.13
Kultur
Fotograf Thomas Heinser
14 Bilder

Fotoausstellung "Blickwinkel" von Thomas Heinser

Amerikanischer Vernissagen-Flair im Voswinckelshof: Ungewöhnlich zahlreiche 350 (!) Besucher genossen letzten Sonntag bei Sekt und Häppchen die Thomas- Heinser-Ausstellung „Blickwinkel“. Museumsleiter Dr. Peter Theißen erläutert den positiven Start: „Thomas ist ein echter Sympathieträger, der keine Berührungsängste hat.“ Kalifornische Weinberge, Lebenswege-Portrais und faszinierende Luftaufnahmen hat der Fotograf und Produzent Heinser, der seit 30 Jahren in San Francisco lebt und arbeitet,...

  • Dinslaken
  • 28.01.13
Politik
Fraktionsvorsitzende Birgit Emmerich. Foto: privat

Leserbrief: Museum Voswinckelshof erhalten! von Birgit Emmerich

Antrag gem. §§ 3 und 15 der Geschäftsordnung des Rates der Stadt Dinslaken- Bestandssicherung des städtischen Museums Voswinckelshof und Erweiterung der Ausstellungen. Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen beantragt, den Erhalt des Museums Voswinckelshof in Trägerschaft der Stadt Dinslaken langfristig sicher zu stellen. Begründung: Das Museum Voswinckelshof hat seit seiner Wiedereröffnung im August 1999 ein hohes Qualitätsniveau bei seinen Ausstellungen,...

  • Dinslaken
  • 28.01.13
Kultur
Fotograf Thomas Heinser stellt im Museum Voswinckelshof aus. Vernissage mit Künstler ist am  Sonntag, 27. Januar um 11 Uhr.
2 Bilder

Museum Voswinckelshof: Ausstellung "Blickwinkel" von Thomas Heinser

Dinslaken. 1984 wagte der Dinslakener Thomas Heinser den Sprung über den Großen Teich und landete in San Francisco. Die erste Kamera schenkte ihm die Schwester eines Freundes: „Da war ich sechzehn. Und habe dadurch wohl die Pubertät gut überstanden. In diesem Alter ist es gut, wenn man etwas findet, mit dem man sich beschäftigen kann. Bei mir war es das Fotografieren. Aber auch das Entwickeln der Bilder war mein Ding. Ich ging damals aufs THG (Theodor-Heuss-Gymnasium) und hatte Untericht...

  • Dinslaken
  • 22.01.13
Kultur
Eine von Heinsers beeindruckenden Luftaufnahmen.

Von San Francisco nach Dinslaken - Thomas Heinser präsentiert Ausstellung im Museum Voswinckelshof

Thomas Heinser, in Dinslaken geboren und aufgewachsen, lebt und arbeitet seit vielen Jahren in San Francisco. Eine Auswahl seiner Arbeiten ist nun in seine Heimatstadt, vom 27. Januar bis 3. März im Museum Voswinckelshof, zu sehen. Die Ausstellung „Blickwinkel“ wird am Sonntag, 27. Januar, 11 Uhr, in seiner Anwesenheit eröffnet. Die Sammlung, gegliedert in drei Kategorien, besteht aus etwa 45 Pigmentdrucken auf Hadernpapier. Obwohl sie sich thematisch unterscheiden, ist allen Bildern...

  • Dinslaken
  • 09.01.13
Kultur
Foto: Heinz Kunkel
25 Bilder

Schätze eines Puppenstuben-Künsters im Museum Voswinckelshof in Dinslaken zu bestauen

Der ehemalige Studiendirektor und Hobbybastler Hans-Peter Plenter entführt in der Ausstellung „Die Welt im Kleinen“ die Besucher in unterschiedliche Stilepochen, fremde Länder, auch an bekannte Orte. Aus seinem Fundus von über 80 Exponaten präsentiert er noch bis Sonntag, den 13. Januar im Museum Voswinckelshof eine Auswahl seiner Puppenstuben, die er mit viel Liebe zum Detail und in unzähligen Arbeitsstunden gefertigt hat. Neben winzigen, originalgetreuen Wohn-, Schlafzimmern und...

  • Dinslaken
  • 07.01.13
Politik
Der Kirschbaum am Museum Voswinckelshof solldem Stadtarchiv weichen.
2 Bilder

Hoffnung für den Kirschbaum am Museum Voswinckelshof

Walter Hellmich hat heute gleich mehrfach seinem Ruf als „Mann der Tat“ alle Ehre gemacht. Beim Spatenstich am Neutorplatz und in seinem Engagement für den Museumskirschbaum. Walter Hellmich exklusiv zum Niederrhein Anzeiger: „Wenn es möglich ist, wollen wir bei der Rettung des Kirschbaums am Museum Voswinckelshof mit unseren Maschinen helfen. Ich muss mir das mal genauer ansehen und prüfen, ob ein Verpflanzen möglich ist, ohne das der Baum zu schaden kommt“. Das ist doch ein Wort!

  • Dinslaken
  • 30.10.12
  • 3
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.