Brutsaison

Beiträge zum Thema Brutsaison

Ratgeber
Bei den Seidenreihern im Tiergarten Kleve ist die Brutsaison im vollen Gange und die ersten Küken sind bereits geschlüpft.
3 Bilder

Brutsaison im Tiergarten Kleve ist im vollen Gange / Die ersten Küken sind bereits geschlüpft
Tiergarten Kleve: Nachwuchs bei den Seidenreihern

Schwer beschäftigt sind derzeit die Seidenreiher im Tiergarten Kleve: Die Brutsaison ist im vollen Gange und die ersten Küken sind bereits geschlüpft. Tiergartenleiter Martin Polotzek freut sich über den Zuchterfolg bei den grazilen Vögeln und erklärt: „Seidenreiher haben beim Nestbau eine strikte Aufgabenteilung: Das Männchen beschafft das Nistmaterial, während das Weibchen dieses ins Nest verbaut. Wenn das Nest fertig ist, legt das Weibchen drei bis fünf grün-blau gefärbte Eier, die wiederum...

  • Kleve
  • 28.05.21
Natur + Garten
13 Bilder

Blaumeise Rosskastanie
Gefragte Immobilien am Gervinuspark

In unmittelbarer Nähe des Neubaus  der Kindertagesstätte in der Grevelstraße  und der  neuen  Seniorenwohnungen  hat nun auch ein Blaumeisenpaar sein Immobilienglück gefunden. Die Beiden fanden ihre neue Heimstätte für die Brutsaison am Rande des Gervinusparkes in einer alten Rosskastanie.  Augenscheinlich  stehen die Meisen eher auf Altbauten. Der Durchmesser des Astloches verhindert, dass die "lästige" Kohlmeise ihnen die Bruthöhle  streitig macht. Und in vier Metern Höhe dürfte sie auch ...

  • Essen-West
  • 16.04.21
  • 16
  • 5
Natur + Garten
Nach dem Bundesnaturschutzgesetz ist bis zum 30. September nur noch der schonende Form- und Pflegeschnitt zur Beseitigung des Pflanzenzuwachses oder zur Gesunderhaltung erlaubt, informiert die Stadt Mülheim an der Ruhr.

Bundesnaturschutzgesetz
Radikaler Heckenschnitt in der Brutsaison verboten

Nach dem Bundesnaturschutzgesetz ist es ab heute, 1. März, verboten, Hecken zu schneiden, auf den Stock zu setzen oder ganz zu beseitigen. Dies gilt bis zum 30. September, informiert die Stadt Mülheim an der Ruhr. Der schonende Form- und Pflegeschnitt zur Beseitigung des Pflanzenzuwachses oder zur Gesunderhaltung bleibt von dieser Regelung jedoch unberührt. Das auf die Vegetationsperiode beschränkte Verbot soll dem Erhalt von Gehölzstrukturen für Niststätten in der Brutsaison (Schutz von...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.03.21
Natur + Garten
Eine Drohne in der Luft. Foto: Thorsten Seiffert

Drohnen in Natur und Landschaft – eine unterschätzte Gefahr?

Drohnen liefern tolle Bilder und machen Spaß - Der Kreis Wesel als Untere Naturschutzbehörde macht aber auch auf die Gefahr von Drohnen in der Natur und in der Landschaft aufmerksam. Also: Besser vorher informieren, wo und wie man die kleinen Flugobjekte auch benutzen kann und sollte! Die Gesamtzahl privat genutzter Drohnen wird bundesweit auf mittlerweile 500.000 Exemplare geschätzt. Deutlich gestiegen ist auch die Zahl der zum Thema „Drohnen“ erschienenen Beiträge in Presse, Fernsehen und...

  • Wesel
  • 09.03.18
Natur + Garten
5 Bilder

Auch in Rhade kehrt der Storch aus seinem Winterquartier zurück

Sehr zur Freude der eingefleischten Naturfreunde im Dorstener Norden kehrte auch hier der Storch aus seinem Winterquartier zurück. Sichtlich erschöpft und auch ein wenig verschmutzt zeigte sich Meister Adebar am Mittwochmittag auf seinem angestammten Platz in den Rhader Wiesen. Zwischen Silberreiher und Graugänsen stolzierte er auf Futtersuche im Gras herum. “In diesem Jahr ist der erste Storch sogar noch ein paar Tage früher als im letzten Jahr zurückgekehrt. Damals war es erst am 1. März so...

  • Dorsten
  • 21.02.14
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.