Brutzeit

Beiträge zum Thema Brutzeit

Politik
3 Bilder

Entenküken am Jröne Jong haben Recht auf Leben

Düsseldorf, 12. Juni 2019 Acht Entenküken kauerten am Wochenende auf einer Betonmauer des „Jröne Jong“ oder suchten im Schatten einer Entenleiter Schutz vor der heißen Sonne. Ein trauriger Anblick für viele Besucher des Hofgartens. Jetzt sind es nur noch sieben Küken. Sträucher, in denen sich die Tiere vor frei laufenden Hunden, Reihern und anderen Feinden verbergen könnten, gibt es schon lange nicht mehr, damit Gänse dort nicht mehr brüten können. Ein weiterer Grund für die...

  • Düsseldorf
  • 12.06.19
Natur + Garten
4 Bilder

Singvogel
Star

Brutzeit Stare, eine der am häufigsten vertretenden Singvögel auf unserem Planeten nutzen sehr gern Nistkästen und Baumhöhlen. Ein Zugvogel der es mittlerweile auch versucht in unseren Regionen zu überwintern.

  • Herne
  • 17.05.19
  •  6
  •  3
Politik

Heckenschnitt trotz Brutzeit – Tierschutz geht anders!

Düsseldorf, 11. Mai 2019 Wie uns eine besorgte Bürgerin aus Düsseldorf mitteilte, wurde gestern in der Mittagszeit kräftig Heckenschnitt am Kaiserswerther Markt auf der Brücke und auf der Alte Landstraße im Bereich der Fußballwiese der Kaiserswerther Diakonie betrieben. Auch heute wurden an der Klemensbrücke Bäume und Sträucher geschnitten. Auf die Anfrage an der ausführenden Firma hieß es nur, dass die Stadt Düsseldorf dies in Auftrag gegeben habe. Der Arbeiter gab zu, dass man es jetzt...

  • Düsseldorf
  • 11.05.19
Natur + Garten
Gönnen wir unserem süßen heimischen Nachwuchs die Ruhe, die er zum Aufwachsen benötigt.

Bitte nicht stören!
Im Frühling wird die Natur zur großen Kinderstube

Naturbesucher aufgepasst: Mit den wärmeren Temperaturen beginnt die "Brut- und Setzzeit" – die heimische Natur verwandelt sich in eine große Kinderstube, auch in der Nähe von Siedlungen. Wildtiere sind jetzt besonders schutzbedürftig. Hase, Reh und Wildvögel: Viele heimische Wildtiere bringen in den Frühjahrsmonaten ihren Nachwuchs zur Welt und brauchen viel Ruhe. Damit die Jungtiere ungestört aufwachsen können, bittet der Hegering Erholungssuchende und Hundehalter um besondere Rücksicht und...

  • Dorsten
  • 15.04.19
Natur + Garten
Fällarbeiten vor der Brutzeit: Die Emschergenossenschaft bereitet einen Stauraumkanal an der Berne vor. Riccardo Franke/pixelio.de

Fällarbeiten der Emschergenossenschaft zwischen Hafen- und Gladbecker Straße
Start für neuen Berne-Stauraumkanal

 Die Emschergenossenschaft baut in Bergeborbeck einen neuen Stauraumkanal an der Berne. Um die Baufläche vorzubereiten, werden seit vergangener Woche Fällarbeiten entlang des Gewässers zwischen Hafenstraße und Gladbecker Straße durchgeführt. Die Arbeiten erfolgen im Rahmen der vorlaufenden Kampfmitteluntersuchung für den späteren Kanalbau. Die Emschergenossenschaft bewegt sich dabei hauptsächlich auf den Flächen zwischen dem Gewässer und dem Radweg entlang der Berne. Es ist daher temporär...

  • Essen-Borbeck
  • 30.01.19
Natur + Garten
Zum Schutz der Jungtiere bittet die Kreisjägerschaft Hubertus Recklinghausen, Hunde unbedingt an der Leine zu führen.

Recklinghausen: Kreisjägerschaft: Wildtiere sind in der Brut- und Setzzeit

Die Kreisjägerschaft Hubertus Recklinghausen weist darauf hin, dass die Brut- und Setzzeit der Wildtiere in vollem Gange ist und bittet Spaziergänger, ihre Hunde anzuleinen. Mit den ersten Sonnenstrahlen und den langsam steigenden Temperaturen beginnt das Brutgeschäft und die Zeit der Jungtiere. "Nicht nur die allen bekannten Singvögel beginnen jetzt mit der Brut. Auch Bodenbrüter, wie der Fasan oder Säugetiere, zum Beispiel unser heimischer Feldhase, bekommen jetzt Nachwuchs," erklärt Petra...

  • Recklinghausen
  • 20.05.18
  •  1
Natur + Garten
Niedlich, aber nicht zum streicheln: Tierbabys sollten unbedingt in Ruhe gelassen werden. Foto: WMC/Kirschner

Wilde Kinderstube: Tierbabys nicht anfassen

Mit den ersten Sonnenstrahlen und den langsam steigenden Temperaturen beginnt das Brutgeschäft und die Zeit der Jungtiere. „Nicht nur die allen bekannten Singvögel beginnen jetzt mit der Brut. Auch Bodenbrüter, wie der Fasan oder Säugetiere, zum Beispiel unser heimischer Feldhase, bekommen jetzt Nachwuchs,“ erklärt Petra Bauernfeind-Beckmann, Vorsitzende der Kreisjägerschaft Hubertus Recklinghausen. Zur Zeit der Aufzucht brauchen die Wildtiere viel Ruhe, um ihre Jungen groß zu ziehen. Die...

  • Gladbeck
  • 18.04.18
  •  4
Ratgeber

Drohnenverbot im Naturschutzgebiet

Schermbeck. Der Kreis Wesel als Untere Naturschutzbehörde macht auf die Gefahr von Drohnen in der Natur und in der Landschaft aufmerksam. Die Gesamtzahl privat genutzter Drohnen wird bundesweit auf mittlerweile 500.000 Exemplare geschätzt. Deutlich gestiegen ist auch die Zahl der zum Thema „Drohnen“ erschienenen Beiträge in Presse, Fernsehen und Internet. „Darin werden beinahe sämtliche Aspekte gewürdigt, die bei der Anschaffung und beim Betrieb derartiger Flugobjekte zu beachten sind“, so...

  • Dorsten
  • 09.03.18
  •  1
Natur + Garten
Der Kiebitz hat in Unna ein Zuhause gefunden. Und das soll auch so bleiben. Foto: Hermann Knüwer – Kreis Unna
2 Bilder

Leinenpflicht für Hunde während der Brutzeit

Seit Ende 2016 gilt in NRW das neue Landesnaturschutzgesetz. Das bedeutet auch, dass sich Hundehalter an neue Regeln halten müssen. Darauf macht Peter Driesch, Leiter der unteren Naturschutzbehörde beim Kreis Unna, aufmerksam. Kreis Unna. In allen Vogelschutzgebieten in NRW müssen Hunde danach während der Brutzeit der Vögel vom 1. März bis 31. Juli angeleint werden. Für den Kreis Unna gilt das im Vogelschutzgebiet „Hellwegbörde“, das in Teilen auch Flächen in Unna und Fröndenberg...

  • Kamen
  • 27.02.18
  •  1
Natur + Garten
Foto: lokalkompass.de

Brutzeit: Hunde müssen in Moers an die Leine!

Da die Brutzeit bereits begonnen hat, bittet der Fachdienst Ordnung der Stadt Moers besonders um die Einhaltung der Leinenpflicht für Hunde. Sie gilt für verschiedene Grünflächen im Stadtgebiet, wie Schlosspark und Freizeitpark. Im Außenbereich, auf Waldwegen und auf landwirtschaftlichen Flächen dürfen die Vierbeiner ohne Leine laufen. Allerdings müssen sie sich im Einflussbereich der Halterin oder des Halters bewegen. Zudem dürfen sie keine anderen Tiere oder Menschen stören. In allen...

  • Kamp-Lintfort
  • 17.04.17
Natur + Garten
Die Grenzen des Vogelschutzgebiets „Hellwegbörde“ im Kreis Unna.Foto:
2 Bilder

Kreis appelliert an Hundehalter: Leinenpflicht während der Brutzeit

Seit Ende 2016 gilt in NRW das neue Landesnaturschutzgesetz. Das bedeutet auch, dass sich Hundehalter an neue Regeln halten müssen. Darauf macht Peter Driesch, Leiter der unteren Naturschutzbehörde beim Kreis Unna, aufmerksam. In allen Vogelschutzgebieten in NRW müssen Hunde danach während der Brutzeit der Vögel vom 1. März bis 31. Juli angeleint werden. Für den Kreis Unna gilt das im Vogelschutzgebiet „Hellwegbörde“, das in Teilen auch Flächen in Unna und Fröndenberg umfasst. Die...

  • Unna
  • 26.02.17
Politik
Vogelfreund beklagen die zerstörten Nester

Zerstörte Vogelnester: Hecken werden nun später geschnitten

Nicht nur unter Tierfreunden hatte es für großen Unmut gesorgt, dass vor einem Monat bei einem Heckenschnitt auf dem ehemaligen Rennbahngelände Vogelnester zerstört und damit Jungvögel getötet worden waren. Jetzt beschäftigte das Thema auch die Mitglieder des Umweltausschusses während der Sitzung am Dienstag (21. Juni). "Zu dieser Zeit solch einen Schnitt durchzuführen ist unverschämt", sagte Josef Berkel (CDU) im Bezug darauf, dass Hecken laut Landschaftsgesetz NRW in der Zeit vom 1. März...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.06.16
  •  5
Natur + Garten
3 Bilder

Bei allem Respekt, den wir Anrainer vor dem Vorsichtsmaßnahmen der Deutschen Bahn haben, ...

... stellt sich uns beim Anblick der großen gerodeten Fläche entlang des Bahndamms in Birten doch die Frage, ob die Maßnahme von seiten der Natur und des Besitzers her gerechtfertigt ist. Gern lassen wir uns von sachkompetenten Menschen eines Besseren belehren, klar!!! Nur ganz leise möchten wir hier anmerken, dass der Eigentümer dieses Landstreifens nicht nach seiner Zustimmung zu dieser Fällaktion gefragt worden ist und der Zeitpunkt des Fällens der Bäume doch sehr bedenklich ist, wenn...

  • Xanten
  • 06.06.16
  •  4
  •  8
Natur + Garten
Christian Kurek (l.) und Paul Jordan mit zerstörten Vogelnestern, die sie auf der  Rennbahn gefunden haben.

Vögel tot, Nester zerstört

Christian Kurek und Paul Jordan sind entsetzt. Und sauer auf die Stadt. Durch Zufall hatten beide Naturfreunde entdeckt, dass auf dem Gelände der ehemaligen Rennbahn die Hecken drastisch zurückgeschnitten worden sind. Die Folge: Tote Jungvögel und zerstörte Nester. Voller Empörung und mit verschiedenen Vogelnestern, in denen noch Eier und Eierschalen lagen, erschienen die beiden am Freitag (20. Mai) in der Redaktion des Stadtanzeigers, um ihrem Ärger Luft zu machen. "Auf rund 1,5...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.05.16
  •  9
  •  4
Ratgeber
Verstoß gegen das Naturschutzgesetz: Diese Hecke an der Bottroper Straße bietet unter Schutz stehenden Vögeln, Säugern und Insekten keinerlei Schutz mehr. Dem Verantwortlichen drohen hohe Bußgelder.

Achtung beim Heckenschnitt: Verstöße gegen das Naturschutzgesetz werden verfolgt

Für Wolfgang Eberlin ist es ein Rätsel: Wiederholt hatte er einen Nachbarn darauf aufmerksam gemacht, dass dieser während der Brutzeit heimischer Vögel seine Gartenhecke nicht schneiden dürfe. Dass eine „auf den Stock“ gesetzte Hecke für die darin nistenden Vögel keinen Schutz vor Raubtieren bieten könne, dass empfindliche Strafen auf solche Verstöße gegen das Naturschutzgesetz stehen. Ohne Erfolg. Wie die Untere Landschaftsbehörde des Kreises Recklinghausen schon im Februar betont hatte...

  • Gladbeck
  • 01.07.15
  •  1
Natur + Garten
4 Bilder

Amsel brütet auf meinem Balkon

Seit kurze Zeit hat ein Amsel auf im Blumenkasten auf meinem Balkon Net gebaut, und jetzt hat er schon 4 Eier. Es ist sehr schön sowas zu beobachten .

  • Lünen
  • 15.04.15
  •  3
  •  4
Natur + Garten
20 Bilder

Abstküche Teiche am 20. Juli 2014

Abstküche Teiche. Ein kleines Eldorado. Zur jeder Jahreszeit. Zur Zeit ist Brutzeit bei den Bläshühnern. Auch die Stockenten schwimmen mit dem Nachwuchs umher. Ein Stück Natur, sehr unscheinbar. Eine Bilderserie an einem herrlichen Sommertag Viel Spass! alle Bilder © hefried

  • Heiligenhaus
  • 20.07.14
  •  5
  •  6
Vereine + Ehrenamt
Wenn die kleinen wilden Flattermänner erst einmal im Tierheim landen, ist die Aufzucht äußerst schwierig und zeitaufwendig. Leider auch nicht immer vom Erfolg gekrönt.
2 Bilder

Hände weg von Tierkindern

Helfen ist immer gut - allerdings helfen, wo Hilfe schadet, ist zwar gut gemeint, aber schlecht gemacht. Das passiert gerade in dieser Zeit sehr oft und beschert dem Tierheim Marl zahlreiche Neuzugänge. Die Einrichtung wird dann stets von einer Flut von Wildvögeln überschwemmt, überwiegend Dohlen und Tauben, aber auch schon mal eine Meise, eine Amsel  oder ein junger Kernbeißer. Oftmals finden Spaziergänger aus dem Nest gefallene Vögel und nehmen die Tiere mit sich, um sie in guter...

  • Marl
  • 28.06.13
Natur + Garten
Die Aufzucht von Jungvögeln gehört in Profihände.

So schützt man Vögel

Es ist Brutzeit und zahlreiche Vögel sind derzeit mit Nestbau oder der Versorgung ihres Nachwuchses schwer beschäftigt. Vor allem Garten - und Hauseigentümer sollten jetzt verschärft auf die brütende Vögel achten. Darauf weist die Diplombiologin Inge Püschel hin. „Hecken und heimische Gehölze sollten nach Möglichkeit nicht zurückgeschnitten werden. Das gilt vor allem für heimische Arten wie Weißdorn, Efeu oder auch Brombeeren. In ihnen nisten Vögel besonders gern. Aber auch in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.06.12
Überregionales

„Eiskalter Engel“ bei der Arbeit

Vorletzte Woche, kurz vor 8 Uhr, mitten in Moers: Am Königssee ist der „Frühjahrsputz“ in vollem Gange. Wege wollen gereinigt, das Wasser erneuert und Wildwuchs entfernt werden. So weit, so gut. Doch was sich an einem „Nebenschauplatz“ abspielt, lässt einen kalt erschaudern. Drei Entenküken sitzen in einem tiefen Ablauf fest, kämpfen um ihr Leben. Beherzt will ein Augenzeuge helfen. Doch er kommt nicht an die Küken heran, der Schacht ist zu tief. Kurzerhand fragt er einen Grünpfleger, ob...

  • Moers
  • 07.05.11
  •  13
Natur + Garten
Vorbildlich verhält sich diese Spaziergängerin. Im Schlosspark und in anderen Moerser Grünanlagen dürfen Hunde nur an der Leine laufen. So werden unter anderem Kleintiere geschützt.  Foto: pst

Hunde an die Leine - im Park wird gebrütet

Hundehalter sollten gerade jetzt Verantwortung zeigen: Auch im Moerser Schlosspark ist jetzt Brutzeit etwa bei Schwänen, Perlhühnern und Enten. Die Stadt bittet deshalb alle Hundehalter, nun besonders auf ihre Vierbeiner zu achten. Vor allem dürfen sie im Schlosspark im Moment nicht mehr ohne Leine laufen! Nach der Satzung der Stadt Moers besteht auf allen Parkflächen und Grünanlagen in Moers eine Anleinpflicht - was leider viele Hundehalter überhaupt nicht juckt. Die Mitarbeiter des...

  • Moers
  • 08.04.11
  •  2
Natur + Garten
War zu recht sauer: Das Amselmännchen
6 Bilder

Tatort Garten

Die Familie saß Sonntagmorgens am Frühstückstisch. Der Blick aus dem Fenster auf den Garten bot viel Grün und jede Menge Betriebsamkeit. Die Vögel stecken, jetzt im Mai, bis über den Schnabel im Brutgeschäft. Da nisten auf der Querverstrebung des Kamins die Türkentauben. In der Kletterrose hat es sich ein Singdrosselpärchen gemütlich gemacht. Da fliegen die Blaumeisen im Minutentakt den Nistkasten an, um die ewig hungrigen Jungen satt zu bekommen. Heimlich, still und leise huscht die...

  • Xanten
  • 17.05.10
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.