Brutzeit

Beiträge zum Thema Brutzeit

Ratgeber
Bei den Seidenreihern im Tiergarten Kleve ist die Brutsaison im vollen Gange und die ersten Küken sind bereits geschlüpft.
3 Bilder

Brutsaison im Tiergarten Kleve ist im vollen Gange / Die ersten Küken sind bereits geschlüpft
Tiergarten Kleve: Nachwuchs bei den Seidenreihern

Schwer beschäftigt sind derzeit die Seidenreiher im Tiergarten Kleve: Die Brutsaison ist im vollen Gange und die ersten Küken sind bereits geschlüpft. Tiergartenleiter Martin Polotzek freut sich über den Zuchterfolg bei den grazilen Vögeln und erklärt: „Seidenreiher haben beim Nestbau eine strikte Aufgabenteilung: Das Männchen beschafft das Nistmaterial, während das Weibchen dieses ins Nest verbaut. Wenn das Nest fertig ist, legt das Weibchen drei bis fünf grün-blau gefärbte Eier, die wiederum...

  • Kleve
  • 28.05.21
Natur + Garten
Die Vogelmama hält ihre Nestlinge warm.

Ausflug mit Folgen
Vogelküken gefunden

Laut NABU häufen sich jedes Jahr zur Brutzeit die Meldungen über scheinbar verwaiste Jungvögel. Wann brauchen die kleinen Piepmätze unsere Hilfe? Meinen ersten hilflos wirkenden Jungvogel fand ich mit meinem Sohn vor wenigen Tagen auf dem Schulweg: Vor einem Busch sitzen und sehnsuchtsvoll nach oben schauend. Er sah auf den ersten Blick fertig entwickelt aus. Aber noch so winzig. Die ganze Zeit schaute er am Busch hinauf, als wollte er uns mitteilen, dass er da wieder hin möchte. Wir fragten...

  • Bottrop
  • 21.05.21
Politik

„Natürliche“ Faktoren wie Dürre, Kälte und menschlich vorsätzliches Fehlverhalten führten halt zum unerlaubten Tod der Schwänin Tina

Am 24. April 2021 berichtete die NRZ unter der Überschrift „Bonmariage trauert um Schwänin Tina“ davon, dass sie am Mittwoch (dem 21. April) von einem Hund im Hofgarten gerissen worden sein soll. Zwei schwarze große Hunde sollen die Schwänin angefallen haben. Frau Bonmariage weist darauf hin, dass es nicht nur um die Schwäne geht. „Es ist auch Brutzeit für andere Tiere wie Singvögel. Es wäre einfach mal Zeit, dass die Hundebesitzer mehr Rücksicht nehmen und ihre Tiere im Park angeleint lassen.“...

  • Düsseldorf
  • 18.05.21
Natur + Garten
11 Bilder

Graugans
Der Kindergarten der Graugänse

Fast 30 Gänseküken (Gössel) fraßen friedlich an  einem grasbestandenen Ufer  des Pröbstingsees in Borken. Nur 4 erwachsene Graugänse bewachten  die 27 Jungtiere, die aber unmöglich die Küken von   nur zwei  Paaren sein konnten. Obwohl schon einmal ein Gelege mit 14 Eiern entdeckt wurde, legen Graugänse in der Regel 4-9 Eier. 5er oder 6er Gelege sind die Regel. Nach einer Brutzeit von 28-29 Tagen werden die Küken dann noch 50-60 Tage von den Eltern geführt und unternehmen nach 10 Wochen die...

  • Essen-West
  • 16.05.21
  • 6
  • 3
Natur + Garten
Flugkünstler: Mit zwei Raupen im Schnabel steuert er zielgenau die Bruthöhle an
10 Bilder

Natur fängt vor der Haustür an
Stare über dem Brechtener Ortskern (1)

Ein Star erobert Brechten: Zunächst war es nur ein einzelner Geselle, wahrscheinlich die Vorhut aus dem Süden - denn zumindest die Stare in unserem Bereich sind Zugvögel - der auf dem Brechtener Kirchplatz auf Futtersuche war. Mittlerweile gibt es einen ganzen Clan, der sich hier zum Schwätzchen trifft. Direkt eingezogen am Kirchplatz ist aber nur einer. Auf den ersten blick ähnelt der Star einer Drossel, schaut man genauer hin, erkennt man schnell die Unterschiede. Das Federkleid ist...

  • Dortmund-Nord
  • 10.05.21
  • 9
  • 4
Natur + Garten
Junge Wildtiere sollten auf keinen Fall angefasst oder gar mit nach Hause genommen werden.

Neues Leben im Frühjahr
Babyalarm in Wald und Feld: Deutscher Jagdverband gibt Tipps für die Brut- und Setzzeit

Im Frühjahr wird überall neues Leben geboren. Im Gegensatz zu menschlichen Babys sind Tierkinder leise und sehr gut getarnt. Und sie brauchen Ruhe. Der Deutsche Jagdverband gibt Tipps für die Brut- und Setzzeit. Derzeit sprießt das Grün und die Natur verwandelt sich in eine große Kinderstube. Überlebensstrategie der "kleinen Wilden" ist neben einer außerordentlich guten Tarnung auch die Eigenschaft, geruchs- und geräuschlos zu verharren. So entkommen sie Fressfeinden wie Fuchs und Waschbär. Bei...

  • Hagen
  • 09.04.21
Natur + Garten
Die Dornicksche Ward ist eine Auenlandschaft mit vielen Kleingewässern, die wichtig für zahlreiche Tierarten sind.Foto: Stadt Emmerich

Brutzeit beginnt - Rücksicht nehmen oberstes Gebot
Jeder Emmericher kann mithelfen

EMMERICH. Die sonnigen Tage der letzten Wochen waren nicht nur für uns Menschen eine Wohltat. Auch die Vögel sind wieder aktiv geworden und die Brutzeit beginnt. Deshalb bittet das Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V. gemeinsam mit der Stadt Emmerich um die Mithilfe und Rücksichtnahme aller Bürger und Bürgerinnen. Die Dornicksche Ward in Emmerich ist ein wertvoller Lebensraum für zahlreiche Vogelarten, darunter auch einige gefährdete Arten wie der Flussregenpfeifer. Er brütet unauffällig am...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.03.21
  • 2
  • 1
Natur + Garten
Ein Junghase: Viele heimische Wildtiere bringen im Frühjahr ihren Nachwuchs zur Welt.
Foto: Seifert

Hegering appelliert an Spaziergänger und Hundehalter
Rücksicht nehmen

Mit den wärmeren Temperaturen beginnt die sogenannte Brut- und Setzzeit – die heimische Natur verwandelt sich in eine große Kinderstube. Hasen, Gänse, Enten, Rehe oder Wildschweine haben jetzt Nachwuchs. Viele heimische Wildtiere bringen in den Frühjahrsmonaten ihren Nachwuchs zur Welt und brauchen viel Ruhe. Damit die Jungtiere problemlos aufwachsen können, bittet der auch der Hildener Hegering alle Spaziergänger und Hundehalter um Rücksicht und Einhaltung einiger einfacher Verhaltensregeln....

  • Monheim am Rhein
  • 08.03.21
Natur + Garten
Das Rebhuhn kommt nur noch an wenigen Stellen im Kreis Unna vor.
2 Bilder

Kreis appelliert an Hundehalter
Leinenpflicht während der Brutzeit

Kreis Unna. Mehr Schutz für brütende Vögel – so sieht es das Landesnaturschutzgesetz vor. Und das bedeutet für Hundehalter: Leinenpflicht in allen Vogelschutzgebieten während der Brutzeit. Im Kreis Unna gilt das für das Vogelschutzgebiet "Hellwegbörde", das in Teilen auch Flächen in Unna und Fröndenberg umfasst. "In der Hauptbrutzeit vom 1. März bis 31. Juli gilt dann die Leinenpflicht", macht Irina Tien, Leiterin der unteren Naturschutzbehörde beim Kreis Unna, deutlich. Frei laufende Hunde...

  • Kamen
  • 22.02.21
Blaulicht
Bild Schepers Text Polizei

Update - Personen melden sich
Unbekannte störten Adlerpärchen (+ + + UPDATE + + + siehe Kommentar unten)

Wesel (ots):  Im Naturschutzgebiet Bislicher Insel befand sich der Horststandort des einzigen Seeadlerbrutpaares in Nordrhein-Westfalen, das von 2017 bis 2019 dort erfolgreich brütete. Laut Polizeibericht, kam es am 06.03.2020 (Freitag) zur Störung des erneut brütenden Seeadlerpärchens durch zwei Tatverdächtige, die ihren Hund dort ausführten und mit einem Ball spielen ließen. Durch diese massive Störung ließ das Adlerpaar den Brutplatz verwaist zurück. Ein Zeuge fotografierte die störenden...

  • Hamminkeln
  • 26.08.20
  • 1
Natur + Garten
Löffler Beringt
5 Bilder

Der Löffler
Überraschung an der Nordsee

Der Löffler Überraschung an der Nordsee  Löffler (Platalea leucorodia) gehören zur Familie der Ibisse. Der Löffler wurde jetzt auch mehrfach im deutschen Grenzgebiet zu Dänemark gesehen. In Dagebüll wurde ein kleiner See zur Entwässerung ausgehoben, dort finden sich jetzt auch jetzt immer wieder Löffler ein. Sie halten allerdings Abstand und sind nur mit optischen Geräten gut erkennbar. Löffler gehören zu den Zugvögeln. Das Männchen und das Weibchen sehen im Gefieder gleich aus. Unterschiede...

  • Essen-Süd
  • 25.06.20
Natur + Garten
Säbelschnäbler
7 Bilder

Der Säbelschnäbler
Rufe und eine Flugshow

Der Säbelschnäbler Rufe und eine sehenswerte Flugshow Bei einem Spaziergang an der Küste zu Pfingsten, wurde man durch laute Rufe auf den Vogel aufmerksam. Der Säbelschnäbler, der im deutschen Wattenmeer den Sommer verbringt und seine Jungen aufzieht. Sonst ist der Vogel auf Abstand bedacht, aber nun kreuzte er mit seinen Flugmanövern, den Laufweg um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Reagierte man nicht kam der Vogel immer näher und simulierte eine Bruchlandung. Der Flügel wurde danach...

  • Essen-Süd
  • 16.06.20
Politik

Auch in der Freizeit die Natur achten!
Natur-/Artenschutz im Einklang mit dem Freizeitverhalten

Nachfolgender Antrag wurde am 26.05.2020 von Ulrich Gorris, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Ulrike Westkamp gestellt: Betr.: Natur- und Artenschutz im Einklang mit Freizeitverhalten und Sport Sehr geehrte Frau Westkamp, Antrag an den Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Nachhaltigkeit: Während der Coronakrise waren viele Menschen nicht nur beruflich sondern auch in ihrem Freizeit- und Sportverhalten stark eingeschränkt. Zurzeit können...

  • Wesel
  • 26.05.20
Natur + Garten
11 Bilder

Nachwuchs bei den Singvögeln
Rotkehlchenbrut

Ein seltenes Erlebnis hatten wir in diesem Jahr in unserem Haus. Im April fiel uns ein Rotkehlchen auf, dass es offensichtlich auf einen offenen Kellerraum abgesehen hatte. Nach mehreren Anflügen verschwand es dann in diesem Raum und begutachtete ihn. Besonders hatte es ihm eine an der Wand aufgehängte Leiter angetan. Am nächsten Tag begannen dann auf diesem Gerät die Nestbauaktivitäten. Ununterbrochen wurden weiche Grünmaterialien wie trockenes Laub, Moose und Gräser herangeschleppt. Nach...

  • Wattenscheid
  • 17.05.20
Natur + Garten

Vogelschutzzeit Beachtung schenken
Naturschutz fängt im eigenen Garten an

In den warmen Monaten des Jahres hört man oft schon das Rattern der Hecken oder Gartensensen. Der eigene Garten oder der des Nachbarn wird dann mit viel Liebe gehegt und gepflegt und oftmals ist es dann auch meistens schon passiert. Ohne es zu Wissen hat man Vögeln die Nisten und Brüten den Lebensraum genommen.Das ist nicht nur traurig und unnötig sondern es kann auch Ordnungswidrig geahndet werden , da die Schutz und Brutzeit der Vögel im Bundesnaturschutzgesetz geregelt ist. Dort heißt es -...

  • Emmerich am Rhein
  • 10.05.20
Natur + Garten
7 Bilder

Blässhuhn
Schwimmplattform der Wasserfontäne am Niederfeldsee "besetzt"

Gleichberechtigung und Durchsetzungskraft sind die beiden Attribute,  mit denen man den Charakter der Blässhühner in diesen Tagen am besten umschreiben kann.  Von beidem kann man sich am Niederfeldsee  überzeugen,denn wie im letzten Jahr hat es ein Paar dieser Rallen geschafft, die Schwimmplattform der Fontäne, die eigentlich für genügend Sauerstoff im See während der warmen Jahreszeit sorgen soll, zu okkupieren, um dort sein Nest zu  bauen. Blässhühner sind meist  gesellig und lassen sich, im...

  • Essen-West
  • 17.04.20
  • 1
Natur + Garten
In der frühen Morgensonne tauchen regelmäßig beide Vögel auf, bleiben aber nicht länger sitzen.
3 Bilder

Natur und Garten
Herr und Frau Dompfaff [Pyrrhula] sind angereist - trotz Kontaktsperre - !

Osterbesuch in Corona-Zeiten Herr und Frau Dompfaff [Pyrrhula] habe sich über das Kontaktverbot hinweggesetzt und sich längerfristig bei uns eingemietet. Mit dem uns alle bedrohenden Virus haben sie nichts am Hut. Unbeschwert erkunden sie die Gegend. Sie scheinen sich wohl zu fühlen. Nahrungsangebot Vielleicht haben die ständig gefüllten Futterstellen die beiden überzeugt, sich in unserem Garten niederzulassen. Seit einem Jahr versorgen wir die Vögel nämlich ganzjährig. Nistplatz Der Nistplatz...

  • Dinslaken
  • 10.04.20
  • 18
  • 6
Natur + Garten
Nur gucken, nicht anfassen! In der Brut- und Setzzeit sollten Naturfreunde und Spaziergänger Rücksicht auf die wilde Kinderstube nehmen. Foto: LJV NRW, J. Rügahn

Verhaltensregeln während der Brut- und Aufzuchtszeit
Vorsicht, wilde Kinderstube!

In der aktuellen Situation zieht es die Menschen vermehrt in die Natur. Frische Luft, der beginnende Frühling und ein Ausgleich zur #stayathome-Notwendigkeit sind Grund genug, die Zeit im Wald und in der Flur zu genießen. Doch gerade jetzt ist die heimische Natur besonders sensibel. Viele heimische Wildtiere bringen im Frühjahr ihren Nachwuchs zur Welt."Brut- und Setzzeit ist in vollem Gange"„Wir verstehen nur zu gut, dass viele Menschen in Coronazeiten ihre Zeit in der Natur verbringen“,...

  • Wochen-Magazin Moers
  • 03.04.20
Natur + Garten
2 Bilder

Erneuter Baumfrevel in Selm

Heute mußten wir vom NABU feststellen, dass der Weg "Alte Zechenbahn" zwischen der Straße "Am Kreuzkamp" und der Bahnlinie Bork - Lüdinghausen für Baumfällungen gesperrt war. Wie sich nachher herausstellte waren über 90 Bäume innerhalb weniger Stunden gefällt und abtransportiert worden. Nach Angaben von zwei Arbeitern der Firma Plogmaker handelte es sich um Ahorn-Bäume, die wegen teilweisen Pilzbefalls entfernt werden sollten. Die Frage nach dem Verbleib von 12 Nistkästen, die von der...

  • Selm
  • 17.03.20
  • 2
Natur + Garten
Diese Spaziergängerin ist vorbildlich mit ihrem Hund unterwegs. Foto: pst
3 Bilder

Kreis Unna appelliert an Hundehalter
Hunde zur Brutzeit an die Leine!

Mehr Schutz für brütende Vögel – das will das Landesnaturschutzgesetz. Und das bedeutet für Hundehalter: Leinenpflicht in allen Vogelschutzgebieten während der Brutzeit. . "Die Brutzeit der Vögel dauert vom 1. März bis 31. Juli – dann gilt die Leinenpflicht", macht Irina Tien, Leiterin der unteren Naturschutzbehörde beim Kreis Unna, deutlich. Frei laufende Hunde können viele Tiere gefährden und erschrecken. "Und zwar auch dann, wenn sie nicht unmittelbar hinter vermeintlicher Beute herhetzen."...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 25.02.20
Natur + Garten

Untere Naturschutzbehörde erinnert: Gehölzschnitt nur bis Ende Februar zulässig!
Ab 1. März beginnt die Brutzeit der heimischen Vögel

Düsseldorf/Duisburg. Gartenbesitzer aufgepasst: Wer noch Hecken oder Gehölze zurückschneiden möchte, sollte die Arbeiten in den kommenden Wochen erledigen. Denn am Samstag, 29. Februar, endet die Zeit des Gehölzschnittes. Danach beginnt die Brutzeit von heimischen Vogelarten. Darauf macht die Untere Naturschutzbehörde Düsseldorf aufmerksam. Von Manuel Bieker Nach dem Bundesnaturschutzgesetz ist es während der Brutzeit der heimischen Vogelarten verboten, ihre Nist-, Brut-, Wohn- oder...

  • Essen-Borbeck
  • 03.02.20
Natur + Garten
7 Bilder

Trauer-/Schwarzschwan
Neubürger aus Down Under (Australien)

Der Trauerschwan ist das Wappentier Westaustraliens und ist dort über den gesamten Kontinent verbreitet. Bei uns gilt er aber als Neozoe (Neubürger). Und schon werden Stimmen laut, die den Abschuss/den Fang der noch wenigen Tiere fordern,damit sich keine größeren Populationen bilden. Ob es sich bei den im Schlosspark Borbeck lebenden Schwanenpaar um gezielt eingesetzte Tiee oder um "Gefangenschaftsflüchtlinge" handelt, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich bin aber gespannt, ob die beiden - wie in...

  • Essen-West
  • 15.01.20
Politik
3 Bilder

Entenküken am Jröne Jong haben Recht auf Leben

Düsseldorf, 12. Juni 2019 Acht Entenküken kauerten am Wochenende auf einer Betonmauer des „Jröne Jong“ oder suchten im Schatten einer Entenleiter Schutz vor der heißen Sonne. Ein trauriger Anblick für viele Besucher des Hofgartens. Jetzt sind es nur noch sieben Küken. Sträucher, in denen sich die Tiere vor frei laufenden Hunden, Reihern und anderen Feinden verbergen könnten, gibt es schon lange nicht mehr, damit Gänse dort nicht mehr brüten können. Ein weiterer Grund für die katastrophalen...

  • Düsseldorf
  • 12.06.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.