Alles zum Thema christliches Fest

Beiträge zum Thema christliches Fest

Kultur

Martinsumzüge oder Lichterfest

Das christliche Sankt Matinsfest darf nicht der Beliebigkeit zum Opfer fallen. Anlässlich des Martinfestes, dass in den kommenden Tagen und Wochen auch in Essen begangen wird, ist festzustellen. dass in einigen Bereichen unserer Stadt auf den Martinszug verzichtet wird und stattdessen ein Lichterfest gefeiert wird. Die aktuellen Debatten um die Rolle anderer Religionen in unsrer Gesellschaft zeigen, dass das gegenseitige Verständnis der Kulturen noch verbesserungswürdig ist. Deshalb ist es...

  • Essen-West
  • 01.11.15
Kultur
meine lieblingsdarstellung der hl. drei könige in der herz-jesu pfarrei kassel.
7 Bilder

Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihn anzubeten…..“ (Auszug aus Mt 2, 1-12)

Epiphanie Der Name des Festtages leitet sich aus dem griechischen epiphaneia, was „Erscheinung, Offenbarwerden“ bedeutet. Die Westkirche übernahm das Fest Erscheinung des Herren von der Ostkirche, die am 6. Januar das Geburtsfest Christi feierte. Gleichzeitig aber, gedenkt die Kirche drei wichtiger Ereignisse aus dem Leben Jesu: 1. Die Magier aus den fernen Ländern besuchten das Kind in der Krippe und brachten ihm ihre Geschenke: Gold: für den König Weihrauch für den Hohenpriester und...

  • Düsseldorf
  • 08.01.13
  •  7
Kultur
seitenaltar im regensburger dom
4 Bilder

Weihnachten 2012

Um 335 nach Chr. begann man im Rom das Weihnachtsfest zu feiern. Doch das tatsächliche Datum kennt keiner. Die am 25. Dezember Wintersonnenwende wurde wohl als Anlass genommen um das heidnische Fest, der „sol ivictus“ des mächtigen Sonnengottes abzulösen. Dies ist nicht selten in der christlichen Tradition, dass heidnische Bräuche von christlichen Festen abgelöst wurden. Entscheidend ist, dass mit diesem Kind, welches in der Heiligen Nacht geboren wurde, etwas Neues von Gott geschaffen...

  • Düsseldorf
  • 24.12.12
  •  8
Natur + Garten
3 Bilder

Frohe Ostern

Juhu, heute ist Ostern und das Wetter doch weit besser als gedacht. Also am diesem Wochenende ein wichtiges und christliches Fest genossen. Mit der Kamera draussen auf Eienr Suche oder sonstwas gemacht. Süssigkeiten gefressen und Korb geplündert zum Beispiel. Jeden gegrüsst und jeden auf die Nerven gegangen. Neben Kaffee, Kuchen und Besuch lange verschollener Familien-Angehörige kann man doch wieder eine Menge im gemeinschaftlichen Kreis zusammen verbringen und sein bisschen Freizeit geniessen....

  • Düsseldorf
  • 08.04.12
Überregionales
Foto: Erler

Dichten Sie uns was!

„Nun beginnt eine schöne Zeit, auf die sich Klein und Groß sehr freut“ So beginnt das Weihnachts-Gedicht, das uns Eleonore Willczynski geschickt hat. Und, Sie ahnen es sicher schon, das Wochenblatt möchte noch mehr Gedichte und (kurze!) Geschichten zum höchsten christlichen Fest veröffentlichen. Ob Lyrik oder Prosa – schicken Sie uns Ihre Werke bis zum 14. Dezember an folgende Mail-Anschrift: redaktion@wochenblatt-herne.de. Stichwort: „Weihnachtsgedicht“ oder „Weihnachtsgeschichte“....

  • Herne
  • 22.11.11
  •  1