Evangelischer Kirchentag Dortmund

Beiträge zum Thema Evangelischer Kirchentag Dortmund

Politik
Schlecht besucht: Der Kirchentag in Dortmund

20 Prozent weniger Kirchentagsbesucher als erwartet
Kirchentag Dortmund schlecht besucht

Die Kritiker der staatlichen Kirchentagssubventionen prophezeiten es ja schon vorher. Es gab massive Zweifel an der erwarteten Besucherzahl. Um der Stadt Dortmund, dem Land NRW und dem Bund die Kirchentagssubventionen in Millionenhöhe schmackhaft zu machen, wurden von den Kirchentagsveranstaltern 100.000 konsumfreudige Dauerbesucher angekündigt. Die insgesamt 7,822 Millionen Euro Kirchentagssubventionen der öffentlichen Hand haben die Kirchentagsveranstalter erhalten. Nur kamen von den...

  • Dortmund
  • 19.06.19
Vereine + Ehrenamt

stadt paradies sanktreinoldi
OB Ullrich Sierau bedankt sich bei Unterstützern des Stadtparadieses

Ein Außenraum der Kirche, der zugleich ein Ort der Besinnung sein kann, eine Übergangszone zwischen dem lärmenden städtischen Raum des Hellwegs und der sakralen Ruhe der Kirche – das mit den Mitteln einer temporären Architektur zu schaffen, war die selbstgestellte Aufgabe der Intervention „stadt paradies sanktreinoldi“. Für den Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund projektieren die Stadtkirche St. Reinoldi und die Stadt Dortmund gemeinsam mit dem an der Technischen Universität Dortmund...

  • Dortmund-City
  • 18.06.19
Vereine + Ehrenamt
XXL-Bank in sattem Grün im Stadtgarten

Grüne Bank im Stadtgarten am Rathaus
XXL-Bank zum Kirchentag 2019

„Herzlich willkommen zum Kirchentag vom 19. bis 23. Juni. Bitte Platz zu nehmen!“ - Cityring und Kirchentag laden die Besucher ein, auf dem Weg zwischen den zahlreichen Veranstaltungen Ruhepausen einzulegen. 230 grüne Bänke, verteilt im ganzen Stadtgebiet, bieten dazu Gelegenheit. Im Stadtgarten, direkt auf der grünen Wiese vor dem Rathaus, ist ein übergroßes Exemplar zu bewundern: Die XXL-Bank, drei Meter lang, 0,90 m hoch mit 0,85 m Sitzfläche - ist eine städtische Gemeinschaftsproduktion...

  • Dortmund-Ost
  • 18.06.19
Politik
Überwiegend Männer nahmen am Bürgerforum teil und ließen sich über die Wohnsituation in ihrem Stadtteil informieren.
2 Bilder

Polizei, Feuerwehr, Politiker und andere berichten
Bürgerforum für "Sicheres und schönes Wohnen in Scharnhorst" informiert

Zahlreiche Berichte beim Bürgerforum im Begegnungszentrum Scharnhorst Rund 30 Mitglieder und Gäste des Bürgerforums für sicheres und schönes Wohnen kamen auf Einladung des Geschäftsführers Detlev Thißen im Scharnhorster Begegnungszentrum der Stadt Dortmund zur 1. Sitzung der Arbeitsgruppe zusammen. Zunächst stellte Melanie Wenang, Leiterin des Begegnungszentrums, sich und ihre Arbeit vor. Nach der Leitung des Begegnungszentrums Huckarde hat Melanie Wenang das Begegnungszentrum Scharnhorst im...

  • Dortmund-Nord
  • 22.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.