Rattenplage

Beiträge zum Thema Rattenplage

Natur + Garten
Auch Anwohner der Schultendorfer Strickholtstraße würden den ungeliebten Nachbarn, den Ratten, gerne den Garaus bereiten.

Schultendorfer fühlen sich im Stich gelassen
Ratten als ungeliebte Nachbarn

Ein Kommentar Auch in Gladbeck leben zehntausende Ratten. Zumeist zeigen sich die ungeliebten Nager den Menschen nicht, aber in Schultendorf sieht das schon seit geraumer Zeit anders aus. An der Strickholtstraße haben Anwohner die Tierchen mit den langen Schwänzen schon in den Sandkästen in den Hausgärten gesehen. Das haben besorgte Anwohner auch der Stadt Gladbeck mitgeteilt. Verbunden mit dem Hinweis, dass die Ratten möglicherweise von einem Kanalschaden unter der Fahrbahndecke profitieren....

  • Gladbeck
  • 14.09.21
  • 1
  • 2
Politik

Rattenplage in der Schlachthofstraße

„So kann es hier in der Siedlung mit den Ratten nicht weitergehen“, stellt Karl-Heinz Christoph, CDU-Ratsmitglied und Anwohner der Schlachthofstraße, fest. Seit einiger Zeit sind in der Schlachthofstraße sowie in der Kleingartenanlage „Lehmkuhle“ vermehrt Ratten gesichtet worden. Es liegt die Vermutung nahe, dass sich die Ratten durch die Bauarbeiten der Emschergenossenschaft am Wattenscheider Bach gestört fühlen und nun andere Aufenthaltsgebiete suchen. Aus diesem Grund hat er eine Anfrage an...

  • Bochum
  • 26.02.20
Natur + Garten
Ratten wie auf diesem Symbolbild würden an einem Fußweg entlang des Bergischen Rings durch Taubenfutter angelockt, so eine Leserin des Stadtanzeigers Hagen.

Wehringhausenerin bemängelt "Luxushotel für Ratten"
Tierschutzfutterstelle für Tauben in Hagen lockt Ratten an

Ratten sorgen immer wieder im Stadtgebiet für Ärger. Ein "Luxushotel für Ratten" hat eine Wehringhausenerin jetzt auf dem Fußweg entlang des Bergischen Rings zwischen Konkordiastraße und Augustastraße ausgemacht. Wie sie zu ihrem Erstaunen feststellte, gibt es dort eine Tierschutzfutterstelle. Von Vera Demuth Diese Futterstelle ist eigentlich für Tauben gemeint, "aber wer auf dem Boden Tauben füttert, füttert die Ratten automatisch mit", ist die Stadtanzeiger-Leserin (Name der Redaktion...

  • Hagen
  • 21.02.20
  • 3
Politik

Rattenplage: Öffentliche Sicherheit gefährdet - CDU sieht Stadt in der Pflicht zu handeln

Die CDU-Fraktion sieht die Stadt Dinslaken in der Pflicht, die von Familie Fröbel angesprochene Rattenplage, zu beseitigen. Heinz Wansing, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Seit einigen Tagen steht die CDU mit Familie Fröbel in Kontakt. Ich habe den Sachverhalt bereits an die Verwaltung weitergeleitet, leider ohne Erfolg und ohne Rückmeldung. Die Ordnungsbehörde der Stadt Dinslaken ist dazu da, Gefahren abzuwehren, die die öffentliche Sicherheit gefährden. Eine Rattenplage stellt eine Gefahr für...

  • Dinslaken
  • 20.11.19
Politik
Überwiegend Männer nahmen am Bürgerforum teil und ließen sich über die Wohnsituation in ihrem Stadtteil informieren.
2 Bilder

Polizei, Feuerwehr, Politiker und andere berichten
Bürgerforum für "Sicheres und schönes Wohnen in Scharnhorst" informiert

Zahlreiche Berichte beim Bürgerforum im Begegnungszentrum Scharnhorst Rund 30 Mitglieder und Gäste des Bürgerforums für sicheres und schönes Wohnen kamen auf Einladung des Geschäftsführers Detlev Thißen im Scharnhorster Begegnungszentrum der Stadt Dortmund zur 1. Sitzung der Arbeitsgruppe zusammen. Zunächst stellte Melanie Wenang, Leiterin des Begegnungszentrums, sich und ihre Arbeit vor. Nach der Leitung des Begegnungszentrums Huckarde hat Melanie Wenang das Begegnungszentrum Scharnhorst im...

  • Dortmund-Nord
  • 22.01.19
Kultur
Volles Haus bei der Bürgersprechstunde mit Doris Eisenmenger, st. Bezirksbürgermeisterin (li.)
11 Bilder

Stadtteilunsauberkeit, Rattenplage, Park-Angst, Dieselfahrzeuge..
Bürgersprechstunde bringt Probleme ans Licht

Das 3. Bürgerfrühstück im Lüttringhaus, Gervinusstraße 6, wurde ein richtiger Reinbeißer. Über 20 Bürger zeigten mächtigen Appetit auf Antworten ihrer Fragen. Mittelpunkt war Doris Eisenmenger, stellv. Bezirksbürgermeisterin, in der Bürgersprechstunde, die immer zwei offene Ohren und ein heißes Herz für die Bürger bewies. Sie zeigte sich „sehr überrascht und erfreut über die vielen interessierten Bürger, die sehr gut vorbereitet bei einem guten Frühstück sie quasi löcherten... “ Olaf Jasser,...

  • Essen-West
  • 13.01.19
  • 4
  • 5
Ratgeber

Marler Rathaus ist am Dienstag wieder geöffnet, Rattenschaden ist beseitigt

Die Störung in der Stromversorgung des Rathauses Marl und der benachbarten Kinder- und Jugendbibliothek „Türmchen“ ist behoben. Beide Gebäude öffnen am Dienstag wieder ihre Türen, die Ämter und Einrichtungen sind zu den üblichen Zeiten besetzt. Am Montag musste das Rathaus geschlossen bleiben. Eine Ratte hatte sich in einen Kellerraum des Rathauses geschlichen, dort am Sonntagmorgen einen Kurzschluss verursacht und so die Stromversorgung lahmgelegt. Techniker einer Fachfirma konnten den Schaden...

  • Marl
  • 17.12.18
Politik

Rattenplage

Laut WAZ - Herner Teil 06.09.2018: CDU lässt beim Thema Rattenbekämpfung nicht locker. Auf Wunsch der CDU will man sich im Umweltausschuss am 19. Sept. - Rathaus Herne erneut mit diesem Thema befassen. Auch wir im Stadtteil Herne-Baukau haben seit längerem große Probleme mit Ratten!!

  • Herne
  • 06.09.18
  • 6
  • 8
Ratgeber
3 Bilder

Rattenplage: Kanada-Gänse am City-See, Volkspark und Loemühlenteich in Marl sollen eingedämmt werden

Durch den massiven Anstieg der Kanadagänsepopulationen im Bereich des City-Sees,Volksparks und Loemühlenteiches entstehen überwiegend im Frühling und Sommer große Verunreinigungen der angrenzenden Wege und Grünflächen durch die Ausscheidung der Tiere. Hinzu kommt eine Überdüngung der Gewässer durch den Kot der Tiere und insbesondere durch Nahrungsmittel, mit denen Besucher die Tiere füttern. Durch das vermehrte Nahrungsangebot werden unter anderem weitere Gänse angelockt und die Brutaktivität...

  • Marl
  • 24.01.18
Überregionales

Rattenprobleme

Wir haben hier in Dortmund Bövinghausen ein Rattenproblem und würden Sie bitten es zu veröffentlichen da wir hier auch Kinder und Haustiere haben.Es kümmert sich einfach keiner drum.

  • Dortmund-West
  • 21.08.17
Ratgeber
Glaubenssprung: Ein- und Ausstieg können wegen des niedrigen Bahnsteigs für Menschen mit eingeschränkter Mobilität zum Problem werden.
2 Bilder

So geht´s nicht: Bahnhöfe in Dellwig mit Verbesserungsbedarf

Die beiden Bahnhöfe in Dellwig sind wenig einladend: Der Asphalt auf Bahnsteig und Zuwegung ist in schlechtem Zustand, Ein- und Ausstieg wegen des niedrigen Steigs für Menschen mit Behinderung kaum alleine machbar und eine Rattenplage zieht sich von der unregelmäßig gepflegten Bewucherung bis zur Donnerstraße. Die Problematik ist nicht neu und begleitet die Bezirksvertretung IV seit mehreren Jahren. „Warum lässt man unser Dellwig so verkommen?“, fragt sich Borbeck Kurier-Leser Karl Fuhrmann. An...

  • Essen-Borbeck
  • 28.03.17
  • 1
Natur + Garten
2 Bilder

Ratte

Eigentlich war das Futter für die Vögel gedacht, aber die Ratte hatte die Leckereien schnell spitz bekommen. Der Nager fauchte mich sogar frech an, als ich ihn verjagen wollte.

  • Duisburg
  • 09.04.16
  • 21
  • 23
Natur + Garten
Brotreste für Vögel ? Hier werden Ratten & Mäuse satt.
2 Bilder

Moosfelde: Futterplatz für Ratten ?

Schonmal mit Foto veröffentlicht . So werden wir die geliebten Nager nicht los. Offener Futterplatz im Wohngebiet, was denken sich die Bewohner nur da bei ?

  • Arnsberg-Neheim
  • 22.12.15
Ratgeber
Am hellichten Tag sah Stadtspiegel-Leser Heinz Struszczynski eine Ratte in Kamen-Heeren.

Ratten werden immer häufiger beobachtet, auch am Tag

Ratten im Kreis und kein Ende: Nachdem der Stadtspiegel vergangene Woche über vermehrte Sichtungen in der Kamener Innenstadt berichtete, meldeten sich jetzt Leser aus Heeren. Dieser hatte Ratten auf der Märkischen Straße, Nähe Hans-Böckler-Straße, gesehen. „Nicht ohne Grund beschweren viele Anwohner in diesem Wohnbereich ihre Mülltonnendeckel mit Steinen, insbesondere am Vorabend der Müllabfuhr, weil man beobachten kann, dass die Nager auf der Suche nach Nahrung geschickt den geschlossenen...

  • Kamen
  • 16.10.14
  • 1
  • 1
Überregionales
Heinz Struszczynski aus Heeren: "Die Bilder stammen aus dem Sommer 2014, Märkische Straße, Nähe Hans Böckler-Straße.
Nicht ohne Grund beschweren viele Anwohner in diesem Wohnbereich ihre Mülltonnendeckel 
mit Steinen, insbesondere am Vorabend der Müllabfuhr, weil man beobachten kann, dass die 
Nager auf der Suche nach Nahrung geschickt den geschlossenen Deckel heben und in die 
Tonnen reinschlüpfen."
2 Bilder

Kamen: Ratten kommen nach Regen aus dem Kanal

Erst vor kurzem entdeckten spielende Kinder zufällig eine große Ratte auf der Weststraße in der Kamener Innenstadt. Auch in anderen Bereichen der Sesekestadt berichten Bürger in letzter Zeit von vermehrten Sichtungen. Droht eine Rattenplage in Kamen? (Tobias Weskamp) Zweimal jährlich geht es den Ratten in Kamen an den Kragen. „Wir haben eine Fachfirma beauftragt, die im Frühjahr und im Herbst jeweils flächendeckend Giftköder auslegt“, erklärt Kamens Pressesprecher Hanno Peppmeier auf Anfrage....

  • Kamen
  • 13.10.14
Überregionales
Die Stadt Kamen hat am heutigen Dienstag, 8. Januar, gehandelt: Eine Fachfirma hat im Gebiet um die Straße an der Koppel Giftköder ausgelegt.

Gesucht: Der Rattenfänger von Kamen

Eigentlich ist Klaus Schwenk ein sehr tierlieber Mensch. Aber bei Ratten, da hört die Liebe dann doch auf. So ist der Kamener nicht sonderlich erbaut, dass die Nagetiere ihm in letzter Zeit gerne mal einen Besuch abstatten. Im Garten seiner Mietwohnung An der Koppel geben sich die Nager ein Stelldichein - diesen Eindruck hat Familie Schwenk seit ein paar Wochen. „Sogar auf der Fensterbank im ersten Stock war der Rattenkot zu finden!“, so Schwenk. Selbst vor den Meisenknödeln machten die kleinen...

  • Kamen
  • 08.01.13
Politik

Rattenrampe Dellwig?

Eigentlich sollte Rainer Kunze vom Ordnungsamt Bericht erstatten über die Missstände am Bahnhof Dellwig. Doch: „Der Bericht ist ehrlich gesagt sehr dünn. Mir liegt keine einzige Beschwerde für diesen Bereich vor - weder im vergangenen noch in diesem Jahr“, erklärte er der Bezirksvertretung. Das sahen viele der BV-Vertreter allerdings anders. „Bürger haben sich bei uns massiv über eine Rattenplage beschwert“, so Ulrich Schulte-Wieschen (SPD). „In der Umgangssprache wird das Bahnhofgelände bis...

  • Essen-Borbeck
  • 24.05.11
Überregionales
Jasmin Schneider zeigt mit ihren Kindern Bastian und Kateline eine typische Straßeneinlauf-Abdeckung. Von den Fenstern ihrer Wohnung aus kann die Familie hier den Ein- und Ausstieg der Ratten beobachten.
2 Bilder

Trockenheit lockt Nager aus der Kanalisation

Für die einen ist es ein kuscheliges Haustier, für die anderen das pure Grauen. Die Sprache ist von der Spezies der Ratten. Zurzeit tummeln sie sich vermehrt auf der Hauptstraße in Heiligenhaus sehr zum Missfallen der dortigen Geschäftsleute, Anwohner und Spaziergänger. Gleich rudelweise kann man die Nagetiere auf der Hauptstraße in Heiligenhaus an der Bushaltestelle „Alte Post“ beobachten. Am hellichten Tag spielen sie dort ungestört und ernähren sich von Essensresten, die sie in und um die...

  • Velbert-Langenberg
  • 14.05.11
Politik
Dreckecken und überfüllte Mülltonnen dürften mit für die Rattenplage verantwortlich sein.
2 Bilder

Ratten jagen am hellichten Tag ums Haus

Öftere Begegnungen mit unliebsamen Nagetieren und wilder Müll im Umfeld der Otto-Hue-Straße/August-Schmidt-Straße rief jetzt besorgte Anwohner auf den Plan. Sie ließen einen Hilferuf an den SPD Ortsverein Hüls los. SPD-Ratsfrau Marianne Pfeiffer und der stellvertretende SPD-Ortsvereinsvorsitzende, Marcel Jedl, machten sich auf den Weg, um einen Überblick über die aktuelle Lage zu bekommen. „Seit Tagen liegt hier wilder Müll vor unserem Haus herum. Sogar Wandfarbe wurde verschüttet und über die...

  • Marl
  • 25.08.10
  • 3
Politik
Paradiesische Verhältnisse für Ratten - so soll es künftig am Mühlengraben keinesfalls mehr aussehen...

Rattenplage am Mühlengraben

Am Kettwiger Mühlengraben führte ständiges Füttern der Enten, Schwäne und Gänse dort zu einer regelrechten Rattenplage. Inzwischen hat das Ordnungsamt eingegriffen. Wie Peter Lellek vom Ordnungsamt bestätigte, wird zunächst ein Schreiben an die Person vorbereitet, die dort regelmäßig die Tiere füttert. Mit dem Brief untersagt das Amt das Füttern. Weiterhin gibt es Gespräche mit den Stadtwerken, da diese für die Kanäle, die sich bei den Garagen auf der anderen Hausseite befinden, zuständig sind....

  • Essen-Kettwig
  • 18.08.10
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.