Flut

Beiträge zum Thema Flut

LK-Gemeinschaft
Das Gelände am Wasserbahnhof auf der Schleuseninsel ist durch das Hochwasser stark beschädigt worden.

Überprüfung der Statik nach Hochwasserschäden abgeschlossen
Wasserbahnhof steht sicher

Durch die Überflutung vor gut einem Monat ist die Schleuseninsel schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Sie stand nicht nur unter Wasser, die Fluten mit der starken Strömung beschädigten auch den Wasserbahnhof. Die Überprüfung ist nun abgeschlossen. Sie hat ergeben, dass die Statik des Gebäudes nicht beeinträchtigt , auch wenn ein Teil des Bodens unter dem Balkon weggeschwemmt worden ist. Der Balkon ist ebenfalls gesichert. Laut WAZ will der Eigentümer mit der Sanierung des traditionsreichen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.08.21
Politik
Foto: Unsplash.com

Land NRW stellt 200 Millionen Euro für Hochwasser-Betroffene bereit
Anträge auf Soforthilfe können ab sofort gestellt werden

Das Land NRW stellt zunächst 200 Millionen Euro für Hochwasser-Betroffene bereit. Das wurde am Donnerstag in einer Sondersitzung des Landeskabinetts eine Soforthilfe für die von der Unwetterkatastrophe vom 14. / 15. Juli betroffenen Bürger und Unternehmen. Die Beantragung der Soforthilfe ist ab sofort für betroffene Mülheimer Bürger, Unternehmen, Angehörige freier Berufe sowie Land- und Forstwirte möglich. Entsprechende Anträge müssen ausgefüllt werden und können in Mülheim ab sofort jederzeit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.07.21
  • 1
Natur + Garten
Etliche Müllsäcke und Container voll Sperrmüll haben Monika Saß und die anderen Kleingärtner nach dem Hochwasser entsorgt. Foto: PR-Foto Köhring
7 Bilder

Kleingartenverein an der Mintarder Straße schwer vom Hochwasser getroffen
Jetzt wird aufgeräumt - Schadstoffbelastung des Bodens wird geprüft

Noch Tage nach dem Hochwasser wird an der Mintarder Straße schwer geschuftet, denn die Kleingartenanlage der Bahnlandwirtschaft hat es schwer getroffen. Neben den Sachschäden sind auch eine Maulwurfsfamilie und 15 Tauben in den Wassermassen ertrunken. Der erste Anruf erreichte Monika Saß, Vorstandsmitglied des Kleingartenvereins, im Ostsee-Urlaub: "Da steht Wasser!" Nur eine Stunde später war die gesamte Anlage bereits überflutet. Angesichts der erschreckenden Bilder, die ihr Mann ihr danach...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.07.21
Ratgeber
Ursula Heidermann beim herzlichen Empfang mit Rosen. Foto: privat
6 Bilder

Nach der Evakuierung ziehen Senioren zurück ins Franziskushaus
Pures Glück nach der Rettung

Die 89-jährige Magda Didcies ist einfach nur glücklich, wieder zurück im Seniorenstift Franziskushaus zu sein. „Ich hörte das Wasser unter meinem Fenster so laut rauschen am Donnerstagmorgen, da hab ich mir richtig Sorgen gemacht“, erinnert sie sich. Die malerischen Ruhrauen waren mit den Wassermengen untergegangen und die Bewohner mussten evakuiert werden. Dank eines gut vorbereiteten Evakuierungsplans und Unterstützung von Rettungskräften gelang es der Belegschaft, insgesamt 109 Menschen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.07.21
Blaulicht
Besonders schwer vom Hochwasser getroffen wurde die Schleuseninsel. Foto: PR-Foto Köhring
3 Bilder

Schleuseninsel gesperrt - MüGa beschädigt - "Moornixe" aufgetaucht
Hochwasser hinterlässt schwere Schäden in Mülheim

Das Hochwasser ist weg, doch erst im Laufe dieser Woche zeigt sich das gesamte Ausmaß, das Tief Bernd in Mülheim hinterlassen hat. Überall laufen die Begutachtungen und Aufräumarbeiten. "Wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen", resümierte Oberbürgermeister Marc Buchholz nach einem kleinen Krisenstab am Dienstagmittag, 20. Juli. Die wichtigsten Nachrichten in dieser Woche: Die Lage hat sich entspannt, das Wasser ist nicht weiter angestiegen, die Deiche haben gehalten. Die Tiefgarage am...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.07.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
 Foto: Frank Steinfort

Oberbürgermeister und der Krisenstabsleiter danken den Fluthelfern
Mülheimer werden zu Spenden aufgerufen

Mit einem Dank richten sich Oberbürgermeister Marc Buchholz und Krisenstabsleiter Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort unisono an alle, die im Rahmen des Ruhrhochwassers im Einsatz waren: „Wir danken den hauptamtlichen Helferinnen und Helfern, aber insbesondere auch denen, die ehrenamtlich in ihrer Freizeit unter Einsatz ihrer Gesundheit und vielleicht sogar ihres Lebens Hilfe geleistet haben.“ Alle Mülheimer Hilfsorganisationen und die Freiwillige Feuerwehr Mülheim waren in den vergangenen Tagen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.07.21
Ratgeber
Überschwemmung am 15. Juli in der Ruhrstraße in Mülheim an der Ruhr.

Caritas gibt Tipps in Broschüre zu Wasser im Haus
Das Haus steht unter Wasser

Praktische Lebenshilfe und eine Anleitung zur Soforthilfe bietet die Caritas den Flutopfern, deren Häuser unter Wasser stehen: Für viele Tausende Menschen in NRW sind diese Tage ein Albtraum! Wichtig ist es jetzt, einen klaren Kopf zu behalten und Schritt für Schritt vorzugehen. Die Caritas hat dazu einige Tipps. Europäische Caritas-Organisationen haben für die Opfer von Flutkatastrophen eine Broschüre mit nützlichen Informationen herausgegeben. Das Wasser aus dem Keller abpumpen – aber nicht...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.07.21
Überregionales

Die Menschen brauchen Hilfe

Die Fluten von Donau und Elbe haben viele Städte und Gemeinden im Süden und Osten Deutschlands unter Wasser gesetzt, jetzt ist der Norden bedroht. Nur knapp elf Jahre nach der „Jahrhundertflut“ 2002 ist diese schon übertroffen worden, die Wasserstände höher, die Schäden wahrscheinlich noch größer. Das wird man aber erst in einigen Monaten absehen können. Was aber jetzt schon offensichtlich ist: Die Deutschen halten sich zurück mit Spenden. Bisher sind bei den Hilfsorganisationen nur ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.06.13
Überregionales
Sandsäcke stapeln steht für die Helfer an.
15 Bilder

Feuerwehren auf Weg in Hochwasser-Gebiet

Hilfe für die Menschen im Hochwasser-Gebiet! Feuerwehrkräfte aus dem Kreis Unna rollen seit dem Abend Richtung Niedersachsen. Die Lage an der Elbe spitzt sich zu, das Land hat Unterstützung angefordert. Der Marschbefehl kam am Nachmittag, das Innenministerium alarmierte auf Anforderung der Nachbarn aus Niedersachsen für den Einsatz im Hochwasser-Gebiet. Kräfte kommen unter anderem aus Lünen, Bergkamen, Holzwickede, Kamen und Unna und sind nun auf dem Weg in den Kreis Lüchow-Dannenberg. Dort...

  • Lünen
  • 07.06.13
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.