Günther Zins

Beiträge zum Thema Günther Zins

Natur + Garten

Kunst, die schwebte
Neuer Ort für Würfel gesucht

Er schwebte über 15 Jahre im Dinslakener Stadtpark. Doch der „Schwebende Würfel“ des Künstlers Günther Zins musste abgebaut werden. Denn einer der Bäume, an denen der Würfel befestigt war, muss wegen einer stark ausgeprägten Wurzelfäule gefällt werden. Ursache dafür ist ein Pilzbefall, der am Stammfuß gut erkennbar ist. Für den Schwebenden Würfel soll nun ein neuer angemessener Platz gesucht werden.

  • Dinslaken
  • 17.01.20
Kultur
Das Edelstahl-Quadrat des Künstlers Günther Zins hängt zwischen vier Bäumen, an vier Stahlseilen auf Zug gehalten. Leider wird seine Ausstellung um zwei Jahre verschoben. Foto: Landgraf

Objektkünstler Zins vertröstet aufs Jahr 2019

Aktuelle Ausstellung im Museum zum "Karneval in Venedig" Auf das Jahr 2019 verschoben wird die im Museum des stadthistorischen Zentrums geplante Ausstellung des in Kleve ansässigen Künstlers Günther Zins, der auch mit einer Arbeit auf dem Skulpturenweg, und zwar im Rathauspark, vertreten ist. Zins, der scheinbar schwebende Gebilde aus dünnem Edelstahl fertigt, hat um das Verschieben um zwei Jahre gebeten, weil er in diesem Jahr an anderer Stelle eine große Ausstellung vorbereitet und seine...

  • Dinslaken
  • 02.02.17
Kultur

„Das ist ein großartiges Signal“: Das Museum Goch erhält zum Jahresende ein Geschenk

Die Metallplastik „Konkrete Illusion“ des Klever Bildhauers Günther Zins wird fortan die Vorderfront des Museums Goch zieren: eine großartige Schenkung zum Jahresende. Zwei "durchsichtige" Würfel prangen seit neuestem an der Front des Gocher Museums: Sie sind Teile des Kunstobjekts „Konkrete Illusion“. Einer der Würfel, die aus dünnem Stahlrohr gefertigt sind, ist plastisch und der andere "flach", zweidimensional, gearbeitet. Beim Anschauen des "flachen Würfels" erkennt der Betrachter...

  • Goch
  • 17.12.14
  • 4
Kultur
Jutta Laurinat und Dr. Oliver Doetzer-Berweger, Leiter der Städtischen Galerie, präsentieren den Katalog „Public Art Ruhr“ vor den Flottmann-Hallen. Im Hintergrund die Skulptur „Stahlschnitt“ von Peter Schwickerath, die im Katalog enthalten ist.
WB-Fotos: Detlef Erler
2 Bilder

Von Ronden und Zylindern

„Public Art Ruhr“ zeigt auf, wo überall in unserer Region Kunstwerke „draußen“ die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Herne ist gleich neun Mal vertreten. Herausgegeben haben das gewichtige Werk die RuhrKunstMuseen und die Brost-Stiftung. Erschienen ist es im Wienand-Verlag, Köln. Herne ist nicht nur durch die Kunstwerke „in freier Wildbahn“ an dem Katalog beteiligt: Jutta Laurinat von den Flottmann-Hallen hat in der Projektgruppe „Public Art Ruhr“ mitgearbeitet. Fotos und ausführliche...

  • Herne
  • 09.11.12
Natur + Garten
37 Bilder

Herbstspaziergang durch den Moyland-Park

"Schwerelos - Zeichen im Raum", so nennt der Klever Künstler Günther Zins seine Werke aus Edelstahl-Rohr. Noch für ein paar Tage sind die zumeist symmetrischen Exponate im Moyland-Park zu sehen - in unmittelbarer Nachbarschaft zu den bekannten Festinstallationen. Sie waren noch nie am Schloss? Das sollten Sie bald nachholen! Nicht nur wegen Günther Zins. Die Ausstellungsräume in dem kunstschwangeren Gemäuer sind ja kürzlich von Beuysschem Krempel entrümpelt worden und sollen einen Besuch...

  • Bedburg-Hau
  • 30.10.11
  • 6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.