Gasthaus

Beiträge zum Thema Gasthaus

Vereine + Ehrenamt
Im nahe gelegenen FZW an der Ritterstraße 20 hat die Winterhilfe für Obdachlose jetzt ihr Quartier aufgeschlagen und versorgt in der Pandemie täglich obdachlose Dortmunder mit Mahlzeiten und Getränken.

Obdachlose Dortmunder werden von Initiativen in der Pandemie mit Suppe und Lunchpaketen versorgt
Anfang April startete die „Corona-Hilfe im FZW“

Für die geplante Baustelle am U musste das Versorgungsangebot für wohnungslose und obdachlose Menschen „Corona-Winterhilfe am Dortmunder U" im Zelt beendet werden. Die nahtlose Fortführung des Angebotes zunächst bis zum 30. September ist gesichert. Die Stadt hat für für die „Corona-Hilfe im FZW“  Räume sowie Außenflächen des benachbarten Freizeitzentrums an der Ritterstraße angemietet und stellt die Infrastruktur inklusive Sanitäreinrichtungen sowie die Reinigungsleistungen. Ehrenamtliche...

  • Dortmund-City
  • 13.04.21
Vereine + Ehrenamt
Preisträger des diesjährigen Eisernen Reinoldus.
2 Bilder

„Eisernen Reinoldus“ für die Dortmunder Winternothilfe
Preis für Hilfe am U

Mit dem „Eisernen Reinoldus“ werden herausragende Einzelpersonen oder Gruppen vom Presseverein Ruhr Dortmund / Unna geehrt, die sich um Stadt und Region verdient gemacht und stets einen fairen Umgang mit den Medien gepflegt haben. In diesem Jahr wurde das Projekt „Winternothilfe am U“ ausgezeichnet, die von bodo e.V., der Suppenküche Kana, dem Gast-Haus e.V. und dem Dortmunder Wärmebus organisiert wurde. Der Wärmebus ist eine Initiative, welche von der Stadtkirche Dortmund, dem Malteser...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Vereine + Ehrenamt
Michael hat zwei Jahre lang auf der Straße gelebt. Mit Hilfe des Gast-Hauses und des Wärmebusteams konnte er in diesem Winter als einer von elf Dortmundern ohne Obdach in einem Modellprojekt kalte Nächte in einem Hotelzimmer verbringen.

Dortmunder Projekt-Erfolg: „Die Leute kommen zur Ruhe“
Im Hotel schlafen

Was vor Corona für viele noch unvereinbar geklungen hat, bot sich in der Pandemie an: Die Unterbringung von Obdachlosen in leerstehenden Hotelzimmern könnte zumindest kurzfristig Menschen von der Straße holen und würde den krisengeplagten Hotels Einnahmen verschaffen. In Dortmund haben bodo, das Gast-Haus und das Team Wärmebus im Januar ein Modellprojekt gestartet – und überraschend schnell Erfolge bemerkt. Die Lobby wirkt verwaist, so fast ohne Menschen. An einem normalen Tag wäre hier ein...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
Wirtschaft
Einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro übergab Kerstin zur Horst, Leiterin der Unternehmenskommunikation von DOGEWO21, an den 1. Vorsitzenden des Gast-Haus-Vereins., Heinrich Bettenhausen.

Spende an Dortmunder Wohnungslosenhilfe
Dogewo21 hilft Gast-Haus

„Wir möchten damit die wichtige Arbeit der Ökumenischen Wohnungslosen-Initiative würdigen und unterstützen. Gerade in der heutigen Zeit ist das Angebot der Begegnungsstätte mit ihrem vielfältigen Spektrum von Hilfs- und Beratungsangeboten unentbehrlich“, so Kerstin zur Horst (Leiterin der Unternehmenskommunikation von Dogewo21),  bei der Übergabe eines symbolischen Spendenschecks in Höhe von 2.500 Euro an den 1. Vorsitzenden des Gast-Haus-Vereins, Heinrich Bettenhausen. „Diese Hilfe ist in der...

  • Dortmund-City
  • 01.02.21
Vereine + Ehrenamt
Auf dem Weg zum GastHaus: normalerweise sind alle Menschen im GastHaus an der Rheinischen Straße willkommen- derzeit wird wegen Corona auf das Zelt der Winternothilfe am U ausgewichen.
2 Bilder

Rückblick des 1.Vorstands-Vorsitzenden Heinrich Bettenhausen
25 Jahre Gast-Haus statt Bank

"25 Jahre Gast-Haus- ein Anlass, um innezuhalten, feierlich zurückzublicken und vor allem, um allen MitstreiterInnen für ihre unermüdliche Hilfe, finanzielle Unterstützung und Mitarbeit zu danken." Das Gast-Haus schaut auf 25 Jahre erfolgreiche und sehr erfüllende Arbeit im Gast-Haus zurück. Am 14.01.1996 wurden die Türen im Gast-Haus zum ersten Mal geöffnet. „Die von Pfarrer Reinhart Ellbracht sehr sorgfältig angelegten Weichen und geschaffenen Strukturen konnten bis heute so weitergetragen...

  • Dortmund-City
  • 30.01.21
Vereine + Ehrenamt
Für den Sport nicht mehr zu gebrauchen, aber für normales Gehen noch okay: Laufschuhe der Lauftreff-Teilnehmer.

Läufer der LT Bittermark sammelten alte Laufschuhe
Schuhe gespendet

Denn, bei der Spendenübergabe hatte Katrin Lauterbach die Läufer gebeten, ihre nicht mehr für Läufe nutzbaren Schuhe zu spenden. Die seien fürs normale Gehen immer noch gut genug. Vorstandsprecher Georg Brzyk, sammelte beim Lauftreff Schuhe, die Sammlung wurde zum gemeinsamen Hygienezentrum von Gasthaus statt Bank, Bodo e.V. gebracht und löste dort große Freude aus. Wer noch Schuhe hat, die für Läufe nicht mehr dienen, aber zum "normalen" Gehen noch gut sind, kann sie zum Hygienezentrum...

  • Dortmund-City
  • 20.08.20
Vereine + Ehrenamt
Die Barber-Angels waren wieder ehrenamtlich im Einsatz, um finanzschwachen Menschen zu einem gepflegten Äußeren zu verhelfen.

Ehrenamtliche Friseure im Einsatz beim Hygienezentrum Dortmund
Barber Angels helfen

Mit dem Corona-bedingten Lockdown im März hieß es auch für die Barber Angels: alle Einsätze absagen. Wo Friseursalons geschlossen waren, konnten auch die ehrenamtlichen Haarschneide-Touren für Wohnungslose und Bedürftige nicht mehr stattfinden. Im temporären Hygienezentrum in Dortmund, das Gast-Haus, das Team Wärmebus und bodo gemeinsam betreiben, haben die „Engel mit Kamm und Schere“ jetzt den Neustart hingelegt. Seit fast zwei Jahren sind die Barber Angels regelmäßig in Dortmund, um...

  • Dortmund-City
  • 17.08.20
Vereine + Ehrenamt
Bei der Übergabe (v. l.) Ludger Hojenski, Dr. Klaus Harbig, Walter Willgeroth, Katrin Lauterborn und Heinrich Bettenhausen.

Dortmunder Wohnungsloseninitiative GastHaus unterstützt Betroffene
Rotary Club Neutor spendet 320 Schlafsäcke

Der Winter stellt Obdachlose, Wohnungslose und von Armut Betroffene vor viele Herausforderungen. Nässe, Kälte und Dunkelheit müssen durchgestanden werden, trockene Schlafplätze und warme Orte müssen gefunden werden. Die Wohnungslosen-Initiative Gast-Haus statt Bank versucht so gut wie möglich zu helfen, auch mit 320 winterfesten Schlafsäcken, die der Rotary Club Neutor gespendet hat.

  • Dortmund-City
  • 20.02.20
Vereine + Ehrenamt
Heute am UNO-Tag zur Bekämpfung der Armut  laden Initiativen am Rathaus ein, ein Zeichen gegen wachsende Wohnungsloskeit zu setzen.

Wachsende Wohnungsloskeit: Kana, bodo und Gasthaus laden vors Rathaus ein
Aktion am Tag der Armut

Gast-Haus, Kana, Suppenküche Wichern und „bodo“ wollen am Tag der Armut, am Donnerstag, 17. Oktober, um 17 Uhr vorm Rathaus vor dem nahenden Winter auf die Situation von Wohnungslosen aufmerksam machen. Die Zahl der Menschen ohne Wohnung steigt. Mehr als 1.400 "Wohnungsnotfälle" hat die Stadt 2018 gemeldet, die Menschen, die ohne Obdach auf der Straße leben, nicht mitgezählt. Die Stadt hat 2018 ein Konzept zur Weiterentwicklung der Wohnungslosenhilfe gestartet. Am Rathaus berichten die...

  • Dortmund-City
  • 17.10.19
Überregionales
Günter Jackat kennt das Leben als Obdachloser aus eigener Erfahrung.
11 Bilder

Obdachlos: Leben auf der Straße

Wie fühlt es sich an, wenn man kein Zuhause hat, kein Dach über dem Kopf? Wo kann man sich waschen, umziehen, schlafen? Einmal im Monat führt der Bodo-Verkäufer Günter Jackat durch diese Welt, die Welt der Obdachlosen, die Welt derer, die kein Zuhause haben. Die Tour beginnt am Bodo-Bücherladen, am Schwanenwall. Dort werden gespendete Bücher verkauft - der Verein, der das Straßenmagazin Bodo herausgibt, speist sich durch solche und andere Spenden. Er bietet auch kleine Dienstleistungen an,...

  • Dortmund-City
  • 15.08.16
Überregionales
Mittendrin in der Seelsorge: Daniel Schwarzmann bei den Vorbereitungen für das Frühstück für Obdachlose in der St. Gertrudis-Gemeinde.
3 Bilder

Der Pfarrer auf der Straße

Über lange Jahre war ungeklärt, wie es mit der Obdachlosen-Seelsorge in Dortmund weitergehen sollte. Dann kam Daniel Schwarzmann. Vor vier Jahre sagte Alfos Wiegel, der Obdachlosen-Seelsorger in Dortmund: „ich werde bei euch bleiben, solange ich gesund bleibe, ich bin ja 76 Jahre alt geworden.“ Jetzt kann er sagen: „Ich werde bei euch bleiben, solange ich gesund bin, ich bin ja nun 80 Jahre alt.“ Einen kleinen Unterschied gibt es aber: Es gibt einen neuen Obdachlosen-Seelsorger, und zwar einen...

  • Dortmund-City
  • 04.12.14
Vereine + Ehrenamt
Gleich 15 Organisationen und Vereine können sich über vierstellige Gelder für ihre Projektarbeit freuen.
4 Bilder

Ausgezeichnete Initiativen

Über 50.000 Euro Preisgeld stellte die PSD Rhein-Ruhr eG Jahr zur Verfügung, um gemeinsam mit der Stadt Dortmund 15 Projekte für soziales Engagement auszuzeichnen. Mit dem „Förderpreis Soziale Stadt“ würdigten die Stadt und die PSD Bank das vielfältige Engagement von Einrichtungen, Initiativen und Vereinen für die Verbesserung der Lebensbedingungen in den Stadtteilen. Bei dem Wettbewerb hatten sich 56 Antragsteller beworben. Eine Jury, bestehend aus Vertretern der Stadt, PSD Bank,...

  • Dortmund-City
  • 17.10.13
Kultur
Wer Lust hat, kann Platz nehmen und spielen.

„Spiel mich"-Aktion startet

Musik erklingt wieder von Klavieren, die an unterschiedlichen Stellen in der City zum Spielen einladen. 15 sollen es insgesamt sein, doch noch fehlen ein paar alte Schätzchen, über die sich der City-Ring als Initiator freuen würde. Die gespendeten Klaviere der letzten Saison erbrachten bei einer Versteigerung einen Erlös von 2500 Euro, der jetzt als Spende dem Verein Gasthaus übergeben wurde. Wer noch ein altes Klavier spenden will, meldet sich unter Tel: 0231- 97426679.

  • Dortmund-City
  • 04.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.