Stadt Dortmund

Beiträge zum Thema Stadt Dortmund

Sport
So oft es geht radelt Tiefbauamtsleiterin Sylvia Uehlendahl ihr neues Pedelec. Sie organisiert die Aktion Stadtradeln in Dortmund.

"Stadtradeln" Dortmund 2021
Anmelden für Aktion im September

Vom 5. bis zum 25.9.2021 sind wieder alle Menschen, die in Dortmund wohnen oder arbeiten, eingeladen, beim Stadtradeln 2021 für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale zu treten. Anmeldungen sind ab sofort möglich: www.stadtradeln.de/dortmund. Über eine halbe Millionen Kilometer und mehr als 200 km pro Kop : Exakt 501.633 Kilometer kamen beim Stadtradeln 2020 für Dortmund zusammen. Insgesamt 2.363 aktive Teilnehmende machten die Stadt Dortmund im letzten Jahr zur teilnehmerstärksten...

  • Dortmund-City
  • 20.06.21
Vereine + Ehrenamt
Wasserspielanlagen lassen Kinderherzen höher schlagen, hier im Bild die Anlage auf dem Kinderspielplatz Heroldwiese.

Wer möchte Dortmunder Wasserspielanlagen im Sommer betreuen?
Wasserpaten gesucht

Die städtischen Wasserspielanlagen laufen in der Zeit vom 1. Juni -15. September eines Jahres. Bei einigen Anlagen muss das Wasser morgens angestellt und abends abgestellt werden. Außerdem muss überprüft werden, ob die Becken sauber sind, so dass die Kinder ohne Verletzungsgefahr planschen können. Nur mit ehrenamtlichem Einsatz ist der Betrieb möglich. Für die Übernahme der Tätigkeiten wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt. Aktuell werden für die Wasserspielanlage „Große Heimstraße“...

  • Dortmund-City
  • 12.05.21
Wirtschaft

Dortmunder Kreativquartier begeistert von Software für alle
"Open Dortmund!"

Zwei zentrale Beschlüsse für Freie Software wurden vom Rat der Stadt vor zwei Monaten gefasst. Die Stadt verpflichtet sich Open Source Software überall zu verwenden, wo es möglich ist und die Verwaltung stellt selbstentwickelte oder zur Entwicklung beauftragte Software der Allgemeinheit zur Verfügung. Damit folgte Dortmund den beiden Grundprinzipien der Open Source Bewegung. Die Mausbrand Informationssysteme GmbH entwickelt seit zehn Jahren individuelle Softwaresystemlösungen auf Basis von Open...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21
Vereine + Ehrenamt
Im nahe gelegenen FZW an der Ritterstraße 20 hat die Winterhilfe für Obdachlose jetzt ihr Quartier aufgeschlagen und versorgt in der Pandemie täglich obdachlose Dortmunder mit Mahlzeiten und Getränken.

Obdachlose Dortmunder werden von Initiativen in der Pandemie mit Suppe und Lunchpaketen versorgt
Anfang April startete die „Corona-Hilfe im FZW“

Für die geplante Baustelle am U musste das Versorgungsangebot für wohnungslose und obdachlose Menschen „Corona-Winterhilfe am Dortmunder U" im Zelt beendet werden. Die nahtlose Fortführung des Angebotes zunächst bis zum 30. September ist gesichert. Die Stadt hat für für die „Corona-Hilfe im FZW“  Räume sowie Außenflächen des benachbarten Freizeitzentrums an der Ritterstraße angemietet und stellt die Infrastruktur inklusive Sanitäreinrichtungen sowie die Reinigungsleistungen. Ehrenamtliche...

  • Dortmund-City
  • 13.04.21
Ratgeber
Gegen leere Versprechungen in der Klimakrise und für mehr Solaranlagen auf Dächern demonstrierten beim internationalen Klimastreik Fridays for Future zusammen mit Parents for Future und Campus for Future.

Idee vom Klimabündnis kam gut an: Bundesweit mit Solaranlagen zu "Wattmeister"
Dortmund will Meister werden

Dortmund möchte Deutscher Meister im Ausbau von Photovoltaik-Anlagen werden: Dafür nimmt die Stadt am sogenannten „Wattbewerb“ teil. Deutschlandweit vergleichen sich über 60 Städte hinsichtlich des Ausbaus von Solaranlagen. Die Spielregeln sind einfach: Der „Wattbewerb“ endet, sobald die erste Stadt ihre Photovoltaik-Leistung je Einwohner verdoppelt. Für 14 Anlagen vergibt die Stadt aktuell eine zusätzliche Förderung. Die Idee für diesen Städte-Vergleich stammt von der Organisation Fossil Free...

  • Dortmund-City
  • 30.03.21
Vereine + Ehrenamt
Das neue „lokal willkommen“-Büro an der Brunnenstraße/Flensburger Straße. Auf dem Foto (v.li.): „lokal willkommen“-Leiterin Nahid Farshi mit ihren KollegInnen Daniela Engel, Dilek Yildiz, Haifaa Abdulaziz, Ahmad Kamalmaz und Ulrike Podhajski sowie Saziye Altundal-Köse (VMDO).

Dortmunder Integrationsnetzwerk eröffnet siebtes Büro
Auch in der Nordstadt: "lokal willkommen"

Das Dortmunder Integrationsnetzwerk „lokal willkommen“ eröffnet das siebte und letzte Bezirksbüro als Anlaufstelle für Flüchtlinge - Standort ist die Brunnenstraße 25 in der Nordstadt. Damit ist „lokal willkommen“ nun im gesamten Stadtgebiet präsent. Los ging es im Oktober 2016 mit der Eröffnung des ersten „lokal willkommen“-Standorts im Brackel/Aplerbeck. Nach der Pilotphase kamen  Standorte in und für Hörde/Hombruch, Mengede/Huckarde, Eving/Scharnhorst, Lütgendortmund und die Innenstadt West...

  • Dortmund-City
  • 22.03.21
Natur + Garten
Einen ganzen Abfallberg im Fredenbaumpark unter anderem mit Ölkanistern, Altreifen und vielem anderen Müll mehr hatte ein Bürger der EDA gemeldet. Wegen der ausgetretenen öligen Flüssigkeit musste eine beauftragte Firma den verseuchten Boden ausheben.

Auf Verursacher kommen hohe Kosten zu: Weil Öl ausgelaufen war, wurde Bodenaushub erforderlich
Erfolg für Abfall-Ermittler im Fredenbaumpark in Lindenhorst

Dank eines Bürgerhinweises bereits am Dienstagnachmittag, 23. Februar, hat der städtische Ermittlungsdienst Abfall (kurz: EDA) im Fredenbaum-Park eine große unerlaubte Abfall-Ablagerung feststellen können. Aus der eigentlichen „Routinemaßnahme“ entwickelte sich schnell ein Umwelt-Einsatz unter der Beteiligung von Feuerwehr und Polizei. Die Ermittler durchsuchten die erhebliche Abfallablagerung nach Hinweisen auf mögliche Verursachende und wurden entsprechend fündig. Während ihrer Ermittlungen...

  • Dortmund-Nord
  • 26.02.21
Ratgeber
Am ersten Kita-Öffnungstag besuchten 65 Prozent der Kinder ihre Kita.

2 von 3 Kindern gehen jetzt wieder in die Fabido-Kitas: 10 Stunden weniger geöffnet
Einrichtungen legen Zeiten fest

Am Montag, dem ersten Tag, als die Kitas wieder nach der Notbetreuung öffneten, wurden 4919 Kinder stadtweit in die FABIDO-Kitas gebracht. "Das entspricht einer Quote von 65,5 Prozent", informiert Stadt-Sprecherin Anke Widow. Während des eingeschränkten Regelbetriebs gibt es eine Reduktion von zehn Stunden auf den normalen Betreuungsumfang von 25, 35 oder 45 Stunden. Die Kitas legen eine Öffnungszeit fest, die sich an der üblichen Inanspruchnahme orientiert.

  • Dortmund-City
  • 25.02.21
Ratgeber
Laden zum virtuellen Frauentag ein: von links Dr. Stefan Mühlhofer, Maresa Feldmann, Claudia Friedrichs und Katrin Kieseier.

Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund und das U bieten am 8.März ihr Programm erstmals virtuell an
Frauentag digital

Ungewöhnliche Zeiten verlangen ungewöhnliche Formate: Das Gleichstellungsbüro der Stadt und das U veranstalten daher in diesem Jahr am 8. März ab 15 Uhr den ersten digitalen Internationalen Frauentag. Neben der Verleihung des mit 1.500 Euro dotierten Dr. Edith Peritz-Preis für besonderes Engagement in der Gleichstellungsarbeit warten viele weitere spannende Programmpunkte auf die Teilnehmerinnen. Sie können aus sieben verschiedenen interaktiven Workshops zu aktuellen gleichstellungspolitischen...

  • Dortmund-City
  • 22.02.21
Wirtschaft
Die Stadt Dortmund und die Industrie- und Handelskammer trauern um Dr. Walter Aden.

Die Stadt Dortmund und die Industrie- und Handelskammer trauern um langjährigen Hauptgeschäftsführer der IHK
Trauer um Dr. Walter Aden

Der langjährige Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund ist im Alter von 87 Jahren gestorben. „Walter Aden hat in den 80er- und 90er-Jahren den Strukturwandel in Dortmund und Nordrhein-Westfalen maßgeblich begleitet und mitgeprägt“, sagt Oberbürgermeister Thomas Westphal. „Im Rahmen des Dortmunder Konsenses hatte Walter Aden in seiner Funktion an der Spitze der IHK großen Anteil am Aufbau bedeutender wirtschaftlicher Infrastruktureinrichtungen wie dem Dortmunder...

  • Dortmund-City
  • 22.02.21
Politik
Memorandum zur Digitalisierung kommt auf den Weg -
en Spitzenplatz für Dortmund bis 2025 wird angestrebt.

Dortmund soll bis 2025 Spitzenplatz einnehmen
Memorandum zur Digitalisierung

Dortmund soll bis spätestens 2025 einen Spitzenplatz als digitale Stadt einnehmen. Diese Zielsetzung ist ein Bestandteil des Antrags „Memorandum zur Digitalisierung 2020 bis 2025“, den die Fraktionen von Günen, CDU, SPD und Linke+ für den Ausschuss für Personal, Organisation und Digitalisierung jetzt vorgelegt haben. Mit ihrem Antrag wollen sie ihren Willen zur Mitgestaltung bei einem wichtigen Zukunftsthema der Stadt deutlich machen. Neben der Verankerung des Digitalisierungsprozesses im...

  • Dortmund-City
  • 27.01.21
Politik

FFP2-Masken für einkommensschwache Menschen in Dortmund gefordert
Kostenlose Masken

Die MinisterpräsidentInnen der Länder hatten sich mit der Bundesregierung darauf geeinigt, eine bundesweite Pflicht von FFP2- oder OP-Masken einzuführen, um das Corona-Virus noch effektiver zu bekämpfen und die Ansteckungsgefahr weiter zu reduzieren. Die Grünen im Rat fordern die schnellstmögliche Versorgung einkommens-schwacher Menschen in Dortmund mit medizinischen Masken. „Wir halten diese Maskenpflicht in Bussen, Bahnen und Geschäften für sinnvoll, um das Infektionsgeschehen weiter...

  • Dortmund-City
  • 26.01.21
Wirtschaft
Haus & Grund Präsident Walter Derwald (M.) stellte die neue Geschäftsleitung des Eigentümerverbandes vor: Hauptgeschäftsführer Dr. Thomas Bach (l.) und Geschäftsführer Dennis Soldmann.

Dortmunder Verband setzt auf Kontinuität und Innovation
Neue Geschäftsführung bei Haus & Grund

Das neue Geschäftsführungsteam des Eigentümerverbandes Haus & Grund Dortmund wurde im Rahmen einer virtuellen Jahresauftaktkonferenz durch den Präsidenten Walter Derwald vorgestellt. Dr. Thomas Bach, seit 20 Jahren stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Geschäftsführer der Haus & Grund Immobilien GmbH wurde zum neuen Hauptgeschäftsführer bestellt. „Mit Dr. Thomas Bach als neuem Hauptgeschäftsführer setzen wir die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahrzehnte kontinuierlich fort“, erläutert...

  • Dortmund-City
  • 21.01.21
Natur + Garten

Erste virtuelle Preisverleihung des Dortmunder Agenda-Siegels 2020
32 Initiativen ausgezeichnet

Zum 17. Mal wurden jetzt die Preisträger des Wettbewerbs „Agenda-Siegel“ ausgezeichnet – zum ersten Mal allerdings virtuell. Mit 32 Projekten verzeichnete der Wettbewerb eine Rekordbeteiligung. Sechs Schulen, zwei Kitas und 24 Initiativen und Vereine erhalten jeweils eine Urkunde und das elektronische Siegel. Vier Schulen und sechs Initiativen erhalten einen Geldpreis. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 12.300 Euro stammt von Unternehmen und kommt direkt den Projekten zugute. Preisgelder für...

  • Dortmund-City
  • 04.01.21
Sport

Stadt erhielt Bescheid
1,7 Mio. € für Körnig-Halle

Die Bezirksregierung hat der Stadt einen Förderbescheid in Höhe von rund 1,7 Mio. € zugeschickt. Die Landesmittel sind für Neubau- und Modernisierungsmaßnahmen an der Helmut-Körnig-Halle bestimmt. An der Ostseite der Halle werden auf drei Ebenen neue Räume für Seminare, Trainer und Sanitär geschaffen. Auch das Foyer und die Modernisierung der Heizungsanlage wird gefördert.

  • Dortmund-City
  • 04.01.21
Vereine + Ehrenamt
Martina Skender, Geschäftsführerin der Geschäftsstelle Behindertenpolitisches Netzwerk (li) mit Corinna Braun, Schulleiterin LWL-Förderschule (Rheinische-Westfälische Realschule) und Manfred Kossack, Sonderbeauftragter der Stadt Dortmund für Vielfalt, Toleranz und Demokratie bei der Spendenübergabe.

Koordinierngsstelle Vielfalt, Toleranz und Demokratie unterstützt Dortmunder Schule
Mund-Nasen-Schutz-Spende für die LWL-Förderschule für Gehörlose und Schwerhörige

Um nach dem ersten „Lockdown“ im März und April erneuten Schulschließungen vorzubeugen, wurden Hygienekonzepte für den Schulalltag entwickelt. Durch Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen gestalteten sich schulisches Lernen und Unterricht in den zurückliegenden Wochen und Monaten oft schwierig. Die Veränderungen betreffen auch Sozialkontakte zwischen Lehrkräften sowie SchülerInnen. Anstelle persönlicher Begegnungen treten neue Lernkonzepte des digital gestützten Fern- oder Hybridunterrichts....

  • Dortmund-City
  • 25.12.20
Ratgeber
Kirsten Fronz, Diversity Managerin bei DSW21, und Arbeitsdirektor Harald Kraus präsentieren stolz die Urkunde von Total E-Quality Deutschland.

Dortmunder Stadtwerke erhalten Qualitätszertifikat für Vielfalt und Chancengleichheit
Vorbildlicher Arbeitgeber

Vielfalt und Chancengleichheit – dafür stehen die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) mit ihren rund 2.000 Mitarbeitern. Das haben sie jetzt auch Schwarz auf Weiß. Der Verein Total E-Quality Deutschland hat dem Unternehmen wieder das Prädikat für Chancengleichheit im Beruf verliehen. Zum ersten Mal mit dem Zusatz „Diversity“ – was Arbeitsdirektor Harald Kraus und die Diversity Managerin Kirsten Fronz ganz besonders freut. Schließlich haben fast 300 Beschäftigte ihre familiären Wurzeln nicht in...

  • Dortmund-City
  • 16.12.20
Kultur
Am Volkstrauertag nahmen Bürgermeisterin Barbara Brunsing (2.v.l.), Polizeipräsident Gregor Lange (2.v.r.), Oberstleutnant André Rosarius (l.) und Dr. Stefan Mühlhofer (r.), Geschäftsführender Direktor der Kulturbetriebe und Dortmunder Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, am stillen Gedenken mit Kranzniederlegungen auf dem Hauptfriedhof und dem Internationalen Friedhof teil.
4 Bilder

Zum Volkstrauertag
Stilles Gedenken auf dem Dortmunder Hauptfriedhof in Wambel

Am Volkstrauertag (15.11.) nahmen Bürgermeisterin Barbara Brunsing (Bild 1, 2.v.l.), Polizeipräsident Gregor Lange (2.v.r.), Oberstleutnant André Rosarius (l.) und Dr. Stefan Mühlhofer (r.), Geschäftsführender Direktor der Kulturbetriebe und Dortmunder Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, am stillen Gedenken mit Kranzniederlegungen auf dem Hauptfriedhof und dem Friedhof für die sowjetischen Kriegstoten teil - coronabedingt ohne Gäste, ohne andere Teilnehmende sowie ohne...

  • Dortmund-Ost
  • 15.11.20
Kultur
Für ihr nachhaltiges Handeln wruden die Johannes-Wulff-Schüler mit einem 500 Euro-Gutschein belohnt. Hellweg-Marktleiter Marco Jorge de Jesus Santos ihn für die Auszeichnung beim Energiespar-Wettbewerb “UmweltBewussteSchule” der Stadt Dortmund. Stellvertretend für die ganze Schule nahmen die Klasse 4A mit Klassenlehrerin Brigitte Kerschek, Schulleiter Ralf Gellenbeck und Schulbegleiterin Frau Berger den Gutschein in Empfang.

Dortmunder Johannes-Wulff-Schüler wollen mit dem Preisgeld ihren Schulgarten weiter ausbauen
Umweltbewusste Schule

An der Johannes Wulff Schule wird nur auf Papier kopiert, welches recycelt wurde, auf dem Dach wird Strom gewonnen und Energiewächter passen auf, dass nach Schulschluss, im Klassenraum das Licht ausgeschaltet wird. Beim Energiespar-Wettbewerb „UmweltBewussteSchule“ der Stadt ist die Schule an der Kreuzstraße ausgezeichnet worden. Das Bau- und Gartenmarktunternehmen Hellweg prämierte das nachhaltige Handeln der Schüler und den reduzierten Energieverbrauch mit einem 500 €-Gutschein.  Gleich...

  • Dortmund-City
  • 12.11.20
Kultur
 Bei der 4. Dortmund Wissenschaftskonferenz geht es auch um ethische Fragestellungen im Kontext KI.
2 Bilder

4. Dortmunder Wissenschaftskonferenz
Künstliche Intelligenz aus verschiedenen Perspektiven

Künstliche Intelligenz (KI) begegnet uns mittlerweile in unserem Alltag an jeder Ecke – beim Online-Shopping, Videostreaming, Fitnesstraining oder bei der Partnersuche lassen wir uns von Künstlicher Intelligenz Empfehlungen geben oder überlassen sogar unsere Entscheidungen Algorithmen, die uns (vemeintlich?) besser kennen als wir uns selbst. Auch in der Arbeitswelt spielen KI-Technologien eine bedeutende Rolle – von intelligenten Fabrikanlagen bis zur KI-unterstützten Personalauswahl. Die 4....

  • Dortmund-City
  • 09.11.20
Wirtschaft
Beim Termin vor Ort:  Mario Stamerra, Vonovia Geschäftsführer West (links) und Ralf Peterhülseweh, Regionalbereichsleiter von Vonovia (rechts), präsentierten den Neubau Thomas Böhm, Wohnungsamtsleiter Stadt Dortmund (2.v.l.), Ludger Wilde, Beigeordneter der Stadt Dortmund für Umwelt, Planen und Wohnen (mitte) und Bezirksbürgermeister Hans Semmler (2.v.r.)

Neubau von 33 Wohnungen in Hombruch
Bedarf an geförderten barrierefreien Wohnungen

An der Harkortstraße baut das Wohnungsunternehmen Vonovia 33 neue Wohnungen. Ludger Wilde, Beigeordneter der Stadt Dortmund für Umwelt, Planen und Wohnen und Bezirksbürgermeister Hans Semmler machten sich auf Einladung von Mario Stamerra, Geschäftsführer West von Vonovia, vor Ort ein Bild vom Baufortschritt. Baustart für das konventionell gebaute Haus war im September 2019, im April 2021 sollen alle Arbeiten abgeschlossen und das Gebäude bezugsfertig sein. Insgesamt belaufen sich die...

  • Dortmund-City
  • 02.11.20
Ratgeber
Mittwoch waren 750 Dortmunder laut Testauswertungen des Gesundheitsamtes Corona-positiv.

Mittwoch 102 weitere positive Testergebnisse in Dortmund
Aktuell 750 corona-positive Dortmunder durch Tests ermittelt

Am Mittwoch, 21. Oktober, sind in Dortmund weitere 102 positive Coronavirus-Testergebnisse hinzugekommen. Von den 102 Neuinfektionen sind 18 Fälle sieben Familien zuzuordnen. Sieben weitere Fälle sind Reiserückkehrer*innen. Der Rest (77) sind Einzelfälle. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 2.990 positive Tests vor. 2219 Menschen haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen. Derzeit sind in Dortmund 750 Menschen infiziert. Zurzeit werden in...

  • Dortmund-City
  • 22.10.20
Kultur
Statt mit stimmungsvoller Beleuchtung unter den alten Bäumen des Fredenbaumparks könnte ein abgespeckter Phantastischer Weihnachtsmarkt coronabedingt in diesem Jahr nur auf dem sonst als Parkplatz genutzten Festplatz Fredenbaum an der Eberstraße stattfinden.
2 Bilder

Phantastischer Weihnachtsmarkt auf dem Festplatz an der Eberstraße in der Nordstadt als Alternative
Beliebter Lichterweihnachtsmarkt im Fredenbaum-Park abgesagt

Es war zu erwarten: Der beliebte Phantastische Lichterweihnachtsmarkt im Fredenbaumpark am Rande Lindenhorsts wird in diesem Jahr coronabedingt pausieren müssen, dafür lockt ein Phantastischer Weihnachtsmarkt des Veranstalter MPS (Mittelalterliches Phantasie Spectaculum) auf den Festplatz an der Eberstraße in der Nordstadt. Trotz wochenlanger Bemühungen um ein durchführbares Konzept fiel am Ende die Entscheidung über einen mittelalterlichen Lichter-Weihnachtsmarkt im Fredenbaumpark in enger...

  • Dortmund-Nord
  • 09.10.20
  • 1
Politik
 Stefan Ganslmayr, Leitung Kommunikation und Information DSW21, übergibt Julia Erdmann mit Tochter Edda im Lastenrad des Umweltamtes kostenlose 7-Tages-Tickets für die Aktion Lappenlos während der Europäischen Mobilitätswoche.

Aktion "Lappenlos": Familie Erdmann aus Dortmund tauscht ihr Auto gegen ÖPNV-Tickets und Lastenrad
Es geht auch ohne Auto

Mehr als 20 Haushalte haben sich darum beworben, während der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September zugunsten klimafreundlicher Verkehrsmittel auf das Auto zu verzichten und über ihre Erfahrungen und Erlebnisse dieser „Aktion Lappenlos“ zu berichten. „Die positive Resonanz auf die Aktion deutet an, dass es eine großes Potenzial in Dortmund gibt, das Auto für klimafreundliche Verkehrsmittel stehen zu lassen oder dies schon einmal auszuprobieren. Diese Bereitschaft wollen wir...

  • Dortmund-City
  • 02.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.