Stadt Dortmund

Beiträge zum Thema Stadt Dortmund

Natur + Garten
In einem ersten Bauabschnitt wurden Wege im Fredenbaum-Park mit einer Gesamtlänge von rund 1,4 Kilometern – vorwiegend im westlichen Parkbereich – mit einer neuen Asphaltdecke versehen.
2 Bilder

Neue Asphaltdecke für Wege und neue Bänke
Der Fredenbaum-Park soll auch im kommenden Jahr weiter modernisiert und aufgemöbelt werden

Der Fredenbaum-Park ist eine der wichtigsten Grünanlagen Dortmunds und hatte gleich nach seiner Eröffnung Anfang des letzten Jahrhunderts eine führende Stellung in der Erholungskultur und Freizeitgestaltung der Dortmunder eingenommen. Das Grünflächenamt der Stadt versucht nun, mit einer jährlichen Investition seitens des Rates der Stadt in Höhe von 500.000 Euro, diese prägende Stellung wieder hervorzuheben, denn der Park zwischen Lindenhorst und der Nordstadt, Kanal und B54 hat diese Stellung...

  • Dortmund-Nord
  • 20.12.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Dortmunder Nachhaltigkeits-Siegel 2021
Bienenautomaten Projekt gewinnt 3.Preis

Bereits seit 2004 wird in Dortmund das Nachhaltigkeits-Siegel vergeben. Damit sollen herausragende Projekte, die sich an den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs) orientieren und Aspekte einer nachhaltigen Entwicklung in den Fokus der gesellschaftlichen Wahrnehmung rücken, öffentlich wertgeschätzt werden. Projekte und Jury Auch in diesem Jahr war eine hohe Beteiligung in diesem rein Dortmunder Wettbewerb zu verzeichnen: 28 eingereichte Projekte hatte die vierköpfige Jury zu sichten und zu...

  • Dortmund-City
  • 11.12.21
  • 1
  • 1
Politik
Die Baustelle nach dem Rückbau.

Ehemaliges Dortmunder "Horror-Hochhaus"
Hochhaus in der Kielstraße 26 ist fast komplett zurückgebaut

Von dem Hochhaus in der Kielstraße mit der Hausnummer 26 ist fast nichts mehr zu sehen. In dieser Woche werden noch das 1. und 2. Untergeschoss abgetragen. Die Tiefgarage bleibt dabei erhalten. Im Anschluss wird das Gelände noch angepasst und die Baustelle schließlich geräumt. Aller Voraussicht nach wird das Mitte Dezember der Fall sein. Die Städtische Immobilienwirtschaft ist mit dem Verlauf des Abbruchs bisher sehr zufrieden. Die 18 Etagen sind zu 4.500 m3 mineralischem Bauschutt geworden....

  • Dortmund-City
  • 15.11.21
Ratgeber
Das überschwemmte Freibad in Wellinghofen.

Beratungsangebot der Stadt Dortmund zu finanziellen Hilfen des Landes NRW
Starkregen im Juli: Betroffene sollen unterstützt werden

Im Bundesrat wurde am 10. Septemberdas Aufbauhilfegesetz 2021 (AufbhG 2021) verabschiedet. Die dazu gehörende Förderrichtlinie „Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen“ hat das Land NRW am 13. September 2021 veröffentlicht. Aus diesem Förderprogramm können Dortmunder BürgerInnen, die durch die Unwetterkatastrophe und das Starkregen-Ereignis Schäden erlitten haben, nun finanzielle Unterstützung beantragen. Seit Freitag, 17. September, können Anträge für Aufbauhilfen für Privathaushalte und Unternehmen...

  • Dortmund-City
  • 20.09.21
Reisen + Entdecken

Verzahnung mit Stadtradeln und Europäischer Mobilitätswoche
Bike to Work gestartet

Mit Beginn der Europäischen Mobilitätswoche, die international für klimafreundliche Mobilität wirbt, startete die dortmundweite Kampagne „Bike to Work“, die von der Stadt angestoßen wurde und bis zum 14. November 2021 läuft. Sie motiviert Mitarbeitende aller Dortmunder Unternehmen dazu, den Weg ins Büro mit dem Fahrrad statt mit der Bahn oder dem Auto zurückzulegen.Die Vorteile auf einen Blick: Gesundheit: Alle PendlerInnen, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, bewegen sich mehr, verbringen Zeit...

  • Dortmund-City
  • 16.09.21
Politik
Coronabedingt musste die Ehrung in zwei Veranstaltungen aufgeteilt werden.,

Ehemalige Ratsmitglieder und sachkundige BürgerInnendurch Stadt Dortmund geehrt
Ehrung ausgeschiedener Mandatsträger

Die Stadt Dortmund hat fraktionsgebundene, ausgeschiedene Ratsmitglieder und ausgeschiedene sachkundige BürgerInnen, die nach der Kommunalwahl am 13.09.2020 kein Mandat mehr übernommen bzw. erhalten haben, zur einer städtischen Ehrungsveranstaltung eingeladen, die  im Restaurant Rosenterrassen stattfand. Bei dieser Gelegenheit hat sich Oberbürgermeister Thomas Westphal für das geleistete Engagement im Rahmen der Ausübung des politischen Ehrenamts zum Wohl der Stadt Dortmund bedankt. Darüber...

  • Dortmund-City
  • 06.09.21
  • 1
Blaulicht
Zu Fuß dürfen die Anwohnerinnen und Anwohner jetzt wieder in die Dortmunder Innenstadt zurückkehren. Am Schwanenwall wird noch aufgeräumt, daher werden die Sperrungen für Fahrzeuge etwas später aufgehoben.

Anwohner können schon zu Fuß in die Dortmunder Innenstadt zurück
Am Schwanenwall wird noch aufgräumt

Aufatmen bei den Anwohnern der Dortmunder City. Sie können wieder nach Hause. Der Evakuierungsbereich wird jetzt für den Fußverkehr freigegeben. Seit 8 Uhr heute Morgen mussten sie ihr Wohngebiet  für die kontrollierte Sprengung eines Bomben-Blindgängers verlassen. Für Fahrzeuge erfolgt in Kürze eine separate Freigabe, da derzeit in der Innenstadt noch im Bereich Schwanenwall Aufräumarbeiten stattfinden. Wichtig: Die Stadtbahn fährt jetzt wieder in Dortmund wieder regulär.

  • Dortmund-City
  • 15.08.21
Politik

Kaum geschlafen und es geht schon wieder los
Sonntags Party auf der Dachterrasse des Dortmunder U. Veranstalter: Stadt Dortmund!

Geschlafen habe ich 2 Stunden, als ich durch den Bass einer Musikanlage um 11:30 Uhr aus dem Bett geschmissen wurde. Nachschauen was da los ist; dieses mal ist es nicht der Platz vor dem U und auch nicht der "Sommer am U" sondern dieses mal ist es die Dachterrasse auf der 7. Etage - zur schönsten Gottesdienstzeit findet dort oben eine Techno Party statt. Das gleiche wie immer, die Polizei rufen, alles dokumentieren und hoffen, dass es bald vorbei ist. Nachdem die Polizei dort war, wurde die...

  • Dortmund-City
  • 15.08.21
Politik

Erneut Lärmterror in der Innenstadt
Über 60 dB durch Privatpersonen Nachts vor dem U

Party vor dem Dortmunder U Wenn ich es nicht selbst erleben würde, könnte ich mir die Zustände wohl nicht vorstellen. Nach wie vor geht es um die Dortmunder Innenstadt und seine Lautstärke. Es ist die Nacht von Samstag den 14.08.2021 auf Sonntag den 15.08.2021; ich hatte mich auf einen halbwegs ruhigen Abend eingestellt und es mir auf der Couch gemütlich gemacht. O.k., die Raser wie immer, die quitschenden Reifen wie immer, die feiernden jungen Leute die lustig hier vorbei ziehen wie immer (was...

  • Dortmund-City
  • 15.08.21
Kultur
Ab sofort wird sonntags wieder dieses Bild mit leeren Bänken vor dem Musikpavillon zum Corona-Alltag gehören... (Archivbild)

Wegen steigender Corona-Zahlen und der Inzidenzstufe 1
"Musiksommer im Fredenbaum" im Park-Pavillon abgesagt

Nachdem der Musiksommer gerade erst mit zwei Konzerten gestartet war, sagt die Stadt zu ihrem Bedauern nun die drei noch geplanten Termine der Veranstaltungsreihe im Fredenbaum-Park ab. Aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen und damit verbundenen erhöhten Anforderung im Rahmen der voraussichtlich ab dem Wochenende neu geltenden Inzidenzstufe 1 können die Veranstaltungen leider nicht durchgeführt werden. Die Absage betrifft folgende drei Konzerte am Park-Pavillon am Rande Lindenhorsts: jetzt am...

  • Dortmund-Nord
  • 29.07.21
  • 1
  • 1
Politik
3 Bilder

Man sollte die Verantwortlichen mal für 6 Monate hier einsperren.
Sonntags 86 dB von der Stadt Dortmund genehmigt im Wohngebiet! Veranstalter: Stadt Dortmund!

Unfassbar! Wieder einmal bin ich total schockiert vom Umgang der Stadt Dortmund mit seinen Bürgern. Wie immer - heute ist ja Sonntag; eigentlich Ruhetag - gab es eine Veranstaltung vom Sommer am U von 17 - 19 Uhr; die sogar als kulturelle Veranstaltung durchgehen könnte. Schon bei der ersten Video/dB Aufnahme fiel mir auf, dass oben auf der Dachterrasse des U ebenfalls eine Party stattfand; wie immer die Rave Musik in ohrenbetäubendem Lärm. Bis über 51dB kamen bei uns an; kein TV, kein Radio,...

  • Dortmund-City
  • 18.07.21
  • 1
Kultur
Die "Revier Steirer" aus Oberhausen sind gern gesehene Gäste beim "Musiksommer im Fredenbaumpark". Das Vater-Sohn-Duo Hans-Dieter und Andreas Kwasniok eröffnet am Sonntag (18.7.) ab 15 Uhr die diesjährige kostenfreie Konzertreihe am Pavillon mit gecoverter Volksmusik und Schlagern (Homepage: www.revier-steirer.de).
2 Bilder

Die "Revier Steirer" eröffnen am 18. Juli den kostenfreien "Musiksommer im Fredenbaum"
Die Musi spielt wieder im Park

Coronabedingt zwar mir Verspätung, doch ab Sonntag, 18. Juli, spielt endlich wieder die Musi im Fredenbaum-Park! Die Stadt lädt dann zum Auftakt der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Musiksommer im Fredenbaum“ ein. Nachdem die ersten geplanten Veranstaltungstermine aufgrund der Auflagen durch die Corona-Schutzverordnung hatten abgesagt werden müssen, gibt es nun endlich wieder Musik am Pavillon im Park zwischen Lindenhorst und der Nordstadt, Kanal und B54. Kostenfrei! Jeweils sonntags von 15...

  • Dortmund-Nord
  • 14.07.21
Politik
3 Bilder

Lärmterror in der Dortmunder Innenstadt
Wenn die eigenen vier Wände zur Qual werden!

Was war doch der Lockdown für eine schöne und ruhige Zeit für die Anwohner der westlichen Innenstadt; wobei die Raser- und Poserszene uns das Leben auch schwer gemacht hat; obwohl man nie wusste, was das schlimmere übel war: die quitschenden Reifen und die ohrenbetäubende Musik der Raser wenn sie um die Kurve in der Brinkhoffstr. fuhren; oder die nächtelangen Hupkonzerte, wenn eben genau dieser Klientel in der Warteschlange stand, weil die Polizei regelmäßig die Straßen bis auf eine Spur...

  • Dortmund-City
  • 29.06.21
  • 1
Politik

Stadt Dortmund reagiert spontan auf Antrag der Fraktion DIE LINKE+
Neue Maßnahmen sollen Vogeltod an städtischen Fenstern verhindern

"Diese Maßnahmen können zahlreiche Tierleben in unserer Stadt retten. Deshalb freuen wir uns sehr darüber!“ Michael Badura, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE+ (LINKE, Tierschutzpartei, Piratenpartei) ist zufrieden mit den Maßnahmen, mit denen die Stadt Dortmund dem sicheren Tod von Vögeln durch den Zusammenstoß mit Fensterscheiben entgegenwirken will. Denn die Stadt Dortmund hat nach einem Anstoß durch die Fraktion DIE LINKE+ ihre eigenen Immobilienstandards geändert, um den...

  • Dortmund-City
  • 25.06.21
Natur + Garten
Wird nicht gemäht, verblasst die Blütenpracht.

Gärtner der Stadt Dortmund erklären: Schön und bunt sind nur gemähte Wiesen
Ohne Mahd blüht es nicht

Klatschmohn, Margariten und Hornklee blühen überall in der Stadt, am Westentor, am Königswall und an der Lissabonner Allee. Auf vielen Wiesenflächen, Mittel- und Randstreifen von Straßen, zeigt sich die neue Grünflächenstrategie des Grünflächenamtes. Schaut man genauer hin, sind die Flächen rund Wildblumen voller Leben. Verschiedenste Insekten nutzen diesen neuen Lebensraum um sich von den Blüten zu ernähren. Auch im Zentrum der Großstadt ist so eine hohe Insektendiversität zu erreichen und das...

  • Dortmund-City
  • 23.06.21
Sport
So oft es geht radelt Tiefbauamtsleiterin Sylvia Uehlendahl ihr neues Pedelec. Sie organisiert die Aktion Stadtradeln in Dortmund.

"Stadtradeln" Dortmund 2021
Anmelden für Aktion im September

Vom 5. bis zum 25.9.2021 sind wieder alle Menschen, die in Dortmund wohnen oder arbeiten, eingeladen, beim Stadtradeln 2021 für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale zu treten. Anmeldungen sind ab sofort möglich: www.stadtradeln.de/dortmund. Über eine halbe Millionen Kilometer und mehr als 200 km pro Kop : Exakt 501.633 Kilometer kamen beim Stadtradeln 2020 für Dortmund zusammen. Insgesamt 2.363 aktive Teilnehmende machten die Stadt Dortmund im letzten Jahr zur teilnehmerstärksten...

  • Dortmund-City
  • 20.06.21
Vereine + Ehrenamt
Wasserspielanlagen lassen Kinderherzen höher schlagen, hier im Bild die Anlage auf dem Kinderspielplatz Heroldwiese.

Wer möchte Dortmunder Wasserspielanlagen im Sommer betreuen?
Wasserpaten gesucht

Die städtischen Wasserspielanlagen laufen in der Zeit vom 1. Juni -15. September eines Jahres. Bei einigen Anlagen muss das Wasser morgens angestellt und abends abgestellt werden. Außerdem muss überprüft werden, ob die Becken sauber sind, so dass die Kinder ohne Verletzungsgefahr planschen können. Nur mit ehrenamtlichem Einsatz ist der Betrieb möglich. Für die Übernahme der Tätigkeiten wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt. Aktuell werden für die Wasserspielanlage „Große Heimstraße“...

  • Dortmund-City
  • 12.05.21
Wirtschaft

Dortmunder Kreativquartier begeistert von Software für alle
"Open Dortmund!"

Zwei zentrale Beschlüsse für Freie Software wurden vom Rat der Stadt vor zwei Monaten gefasst. Die Stadt verpflichtet sich Open Source Software überall zu verwenden, wo es möglich ist und die Verwaltung stellt selbstentwickelte oder zur Entwicklung beauftragte Software der Allgemeinheit zur Verfügung. Damit folgte Dortmund den beiden Grundprinzipien der Open Source Bewegung. Die Mausbrand Informationssysteme GmbH entwickelt seit zehn Jahren individuelle Softwaresystemlösungen auf Basis von Open...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21
Vereine + Ehrenamt
Im nahe gelegenen FZW an der Ritterstraße 20 hat die Winterhilfe für Obdachlose jetzt ihr Quartier aufgeschlagen und versorgt in der Pandemie täglich obdachlose Dortmunder mit Mahlzeiten und Getränken.

Obdachlose Dortmunder werden von Initiativen in der Pandemie mit Suppe und Lunchpaketen versorgt
Anfang April startete die „Corona-Hilfe im FZW“

Für die geplante Baustelle am U musste das Versorgungsangebot für wohnungslose und obdachlose Menschen „Corona-Winterhilfe am Dortmunder U" im Zelt beendet werden. Die nahtlose Fortführung des Angebotes zunächst bis zum 30. September ist gesichert. Die Stadt hat für für die „Corona-Hilfe im FZW“  Räume sowie Außenflächen des benachbarten Freizeitzentrums an der Ritterstraße angemietet und stellt die Infrastruktur inklusive Sanitäreinrichtungen sowie die Reinigungsleistungen. Ehrenamtliche...

  • Dortmund-City
  • 13.04.21
Ratgeber
Gegen leere Versprechungen in der Klimakrise und für mehr Solaranlagen auf Dächern demonstrierten beim internationalen Klimastreik Fridays for Future zusammen mit Parents for Future und Campus for Future.

Idee vom Klimabündnis kam gut an: Bundesweit mit Solaranlagen zu "Wattmeister"
Dortmund will Meister werden

Dortmund möchte Deutscher Meister im Ausbau von Photovoltaik-Anlagen werden: Dafür nimmt die Stadt am sogenannten „Wattbewerb“ teil. Deutschlandweit vergleichen sich über 60 Städte hinsichtlich des Ausbaus von Solaranlagen. Die Spielregeln sind einfach: Der „Wattbewerb“ endet, sobald die erste Stadt ihre Photovoltaik-Leistung je Einwohner verdoppelt. Für 14 Anlagen vergibt die Stadt aktuell eine zusätzliche Förderung. Die Idee für diesen Städte-Vergleich stammt von der Organisation Fossil Free...

  • Dortmund-City
  • 30.03.21
Vereine + Ehrenamt
Das neue „lokal willkommen“-Büro an der Brunnenstraße/Flensburger Straße. Auf dem Foto (v.li.): „lokal willkommen“-Leiterin Nahid Farshi mit ihren KollegInnen Daniela Engel, Dilek Yildiz, Haifaa Abdulaziz, Ahmad Kamalmaz und Ulrike Podhajski sowie Saziye Altundal-Köse (VMDO).

Dortmunder Integrationsnetzwerk eröffnet siebtes Büro
Auch in der Nordstadt: "lokal willkommen"

Das Dortmunder Integrationsnetzwerk „lokal willkommen“ eröffnet das siebte und letzte Bezirksbüro als Anlaufstelle für Flüchtlinge - Standort ist die Brunnenstraße 25 in der Nordstadt. Damit ist „lokal willkommen“ nun im gesamten Stadtgebiet präsent. Los ging es im Oktober 2016 mit der Eröffnung des ersten „lokal willkommen“-Standorts im Brackel/Aplerbeck. Nach der Pilotphase kamen  Standorte in und für Hörde/Hombruch, Mengede/Huckarde, Eving/Scharnhorst, Lütgendortmund und die Innenstadt West...

  • Dortmund-City
  • 22.03.21
Natur + Garten
Einen ganzen Abfallberg im Fredenbaumpark unter anderem mit Ölkanistern, Altreifen und vielem anderen Müll mehr hatte ein Bürger der EDA gemeldet. Wegen der ausgetretenen öligen Flüssigkeit musste eine beauftragte Firma den verseuchten Boden ausheben.

Auf Verursacher kommen hohe Kosten zu: Weil Öl ausgelaufen war, wurde Bodenaushub erforderlich
Erfolg für Abfall-Ermittler im Fredenbaumpark in Lindenhorst

Dank eines Bürgerhinweises bereits am Dienstagnachmittag, 23. Februar, hat der städtische Ermittlungsdienst Abfall (kurz: EDA) im Fredenbaum-Park eine große unerlaubte Abfall-Ablagerung feststellen können. Aus der eigentlichen „Routinemaßnahme“ entwickelte sich schnell ein Umwelt-Einsatz unter der Beteiligung von Feuerwehr und Polizei. Die Ermittler durchsuchten die erhebliche Abfallablagerung nach Hinweisen auf mögliche Verursachende und wurden entsprechend fündig. Während ihrer Ermittlungen...

  • Dortmund-Nord
  • 26.02.21
Ratgeber
Am ersten Kita-Öffnungstag besuchten 65 Prozent der Kinder ihre Kita.

2 von 3 Kindern gehen jetzt wieder in die Fabido-Kitas: 10 Stunden weniger geöffnet
Einrichtungen legen Zeiten fest

Am Montag, dem ersten Tag, als die Kitas wieder nach der Notbetreuung öffneten, wurden 4919 Kinder stadtweit in die FABIDO-Kitas gebracht. "Das entspricht einer Quote von 65,5 Prozent", informiert Stadt-Sprecherin Anke Widow. Während des eingeschränkten Regelbetriebs gibt es eine Reduktion von zehn Stunden auf den normalen Betreuungsumfang von 25, 35 oder 45 Stunden. Die Kitas legen eine Öffnungszeit fest, die sich an der üblichen Inanspruchnahme orientiert.

  • Dortmund-City
  • 25.02.21
Ratgeber
Laden zum virtuellen Frauentag ein: von links Dr. Stefan Mühlhofer, Maresa Feldmann, Claudia Friedrichs und Katrin Kieseier.

Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund und das U bieten am 8.März ihr Programm erstmals virtuell an
Frauentag digital

Ungewöhnliche Zeiten verlangen ungewöhnliche Formate: Das Gleichstellungsbüro der Stadt und das U veranstalten daher in diesem Jahr am 8. März ab 15 Uhr den ersten digitalen Internationalen Frauentag. Neben der Verleihung des mit 1.500 Euro dotierten Dr. Edith Peritz-Preis für besonderes Engagement in der Gleichstellungsarbeit warten viele weitere spannende Programmpunkte auf die Teilnehmerinnen. Sie können aus sieben verschiedenen interaktiven Workshops zu aktuellen gleichstellungspolitischen...

  • Dortmund-City
  • 22.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.