Gedicht zu Weihnachten

Beiträge zum Thema Gedicht zu Weihnachten

LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Advent
Ein kleines Gedicht

Ein kleines Gedicht zum 3. Advent: Es treibt der Wind im Winterwalde die Flockenherde wie ein Hirt und manche Tanne ahnt wie balde sie fromm und lichterheilig wird - und lauscht hinaus. Den weißen Wegen streckt sie die Zweige hin - bereit und wehrt dem Wind und wächst entgegen der einen Nacht der Herrlichkeit  Von Rainer Maria Rilke

  • Bochum
  • 13.12.20
  • 5
  • 3
Kultur

Ein kleines Weihnachtswintergedicht Eine schöne Adventszeit
Winter

Siehst du am Himmel die Schneeflocke, mein Kind, wie sie zur Erde sinkt?  Berg und Tal mit ihrem weißen Kleid umhüllt und der Wald sich in Schweigen hüllt. Wie die Seen erfrieren in ihrer Herrlichkeit und überall die Eiskristalle weit und breit. Nun kehrt der Winter ein, die Kälte bricht herein. Der Frost streckt seine Hände aus, weit über das Land hinaus. Siehst du am Himmel die Sterne, mein Kind, wie der eine besonders hell blinkt? Sie weisen uns den Weg ein Leben lang. Hörst du die Engel...

  • Essen-Steele
  • 01.12.20
  • 1
  • 2
LK-Gemeinschaft

Weihnachten
Der Weihnachtsengel

Der Weihnachtsengel Vom Himmel hoch, da kommt er her ja, liebe Leute schaut doch, bittesehr! Er bringt euch viele liebe Gaben daran kann sich ein jeder laben! Frieden, Gesundheit und Glück kehren nun auf die Erde zurück! Er lacht und strahlt - fast wie ein Stern und jeder der ihn sieht, der mag ihn gern! Die Weihnachtszeit ist seine Zeit denn wenn sie da ist, ist das neue Jahr auf einmal gar nicht mehr so weit! Spontan gereimt - (c) BruniRentzing - 12.12.2019 *Hier noch eine tolle...

  • Düsseldorf
  • 12.12.19
  • 34
  • 8
Kultur
Frohe  Weihnachten 2014

Gedicht von Elli Michler

Elli Michler ist am 18.11.2014 im Alter von 91 Jahren verstorben. Hier ein Gedicht zur Weihnachtlichen Zeit von Ihr Eine Kerze für den Frieden, den wir brauchen, weil der Streit nicht ruht. Für den Tag voll Traurigkeiten eine Kerze für den Mut. Eine Kerze für die Hoffung gegen Angst und Herzensnot, wenn Verzagtsein unsren Glauben heimlich zu erschüttern droht. Eine Kerze, die noch bliebe als die wichtigste der Welt: eine Kerze für die Liebe, voller Demut aufgestellt, daß ihr Leuchten den...

  • Bottrop
  • 21.12.14
  • 14
  • 11
Kultur

Weihnachten von Joseph von Eichendorff

Markt und Straßen steh`n verlassen, still erleuchtet jedes Haus, Sinnend' geh ich durch die Gassen, alles sieht so festlich aus. An den Fenstern haben Frauen buntes Spielzeug fromm geschmückt, Tausend Kindlein steh`n und schauen, sind so wunderstill beglückt. Und ich wandre aus den Mauern Bis hinaus ins freie Feld, Hehres Glänzen, heil'ges Schauern! Wie so weit und still die Welt! Sterne hoch die Kreise schlingen, Aus des Schnees Einsamkeit Steigt's wie wunderbares Singen- O du gnadenreiche...

  • Essen-Süd
  • 24.12.13
  • 4
  • 5
Überregionales
Ein schönen 2. Advent

2ter Advent Weihnachtszeit (Verfasser unbekannt)

Weihnachtszeit (Verfasser unbekannt) Ich wünsche dir zur Weihnachtszeit, dass es vom Himmel leise schneit und dass zu Hause immerzu nur Frieden herrscht und heil'ge Ruh, die Menschen froh und glücklich sind und frei von Tränen jedes Kind. Ich wünsche dir zur Weihnachtszeit, dass Freude übertönt manch Leid, das Glück dir stets gewogen bleibt, die Sorgen aus dem Herzen treibt, die Liebe immer überwiegt und Toleranz den Hass besiegt. Ich wünsche dir zur Weihnachtszeit, dass es vom Himmel leise...

  • Bottrop
  • 09.12.12
  • 8
Kultur

Nochn Gedicht

Weihnachtsstimmung überall Tannengeruch Glöckchen scheppern durch lärmende Innenstädte rennen drängeln stoßen im Ellbogengewühl billiger Plunder als Geschenke am Straßenrand Penner dreckig saufen raufen kalte Traueraugen stilles sterben angespannt verharrt erstarrt Konsumterror als schaler Genuss widerlich schön scheinheiliges Hosianna für die heile Welt © by Alayna A. Groß

  • Essen-Süd
  • 07.12.12
Überregionales

Unter eines Baumes Rinde ... - Heinz Erhardt (1909 -1979

Ich erinnere mich immer noch gerne an den Entertainer, Schauspieler und Dichter Heinz Erhardt und seine Dichtkunst. Hier eine kleine Kostprobe: Weihnachten 1944 (Als ich keinen Urlaub bekam) Wenn es in der Welt dezembert und der Mond wie ein Kamembert gelblich rund, mit etwas Schimmel angetan, am Weihnachtshimmel heimwärts zu den Seinen irrt und der Tag stets kürzer wird - sozusagen wird zum Kurztag - hat das Christkindlein Geburtstag! Ach wie ist man dann vergnügt, wenn man einen Urlaub...

  • Essen-Süd
  • 16.12.11
  • 4
Überregionales
Zwischen dem Alter- Zwischen dem Neuen- Hier uns zu freuen, schenkt uns das Glück.

Wunderbares

Was sich zeigt, überzeugt. Wer aufmacht, lässt herein. Erfahre - und Widerfahrnisse geschehen. Erwarte - und Worte fallen ein. Aufmachen lässt hereinkommen. Erfahren schafft Erfahrung. Lieben Sie solche Wortspiele? Erfreut Sie so etwas? Warten Sie auf Worte! Weihnachten steht vor der Tür. Nur was sich zeigen kann, lässt sich deuten, wird zum Wort und überzeugt. Zünden Sie auch die weihnachtlichen Wunderkerzen an? Dieses quirlige, aufflackernde, lebendige Sternenmeer! Es erfreut mich jedes Jahr...

  • Arnsberg
  • 13.12.11
  • 3
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.