Hans Frey

Beiträge zum Thema Hans Frey

Kultur
Hans Frey ist bereits seit langem begeisterter Science Fiction-Fan und widmet sich mit seinen Büchern der Geschichte dieses Genres. Foto: Hans Frey

Kurd Laßwitz Preis 2021: Für seine Sachbücher zur deutschen Science Fiction-Geschichte
Hans Frey für Preis nominiert

Der Kurd Laßwitz Preis (KLP) ist der bekannteste und bedeutendste Science Fiction Literaturpreis in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er wird seit 1980 jährlich in zurzeit acht Kategorien per Abstimmung vergeben. Nominierungs- beziehungsweise wahlberechtigt sind mehrere hundert anerkannte weibliche und männliche Autoren, Lektoren, Redakteure, Verleger, Herausgeber, Übersetzer, Kulturjournalisten, Literaturwissenschaftler und Künstler, die professionell im Bereich der SF tätig sind. Der...

  • Gelsenkirchen
  • 17.04.21
  • 1
Kultur
Der Erzähler Chris Gollan, Rodica Proca als Margarethe Zingler und Markus Kiefer als Alfred Zingler zeigen Szenen aus dem Leben und Leiden des Gelsenkirchener Ehepaares. Foto: Gerd Kaemper

Theaterstück über das Ehepaar Zingler als historisches Lehrstück
Es schreit danach, es weiterzuspielen

Die Premiere am 75. Todestag von Alfred Zingler war ebenso ausverkauft, wie zwei Tage später die Wiederholung des Stückes im Kulturraum „die flora“ und beide hinterließen Markus Kiefer und seine Mitspieler ein tief ergriffenes und nachdenkliches Publikum. In ihrer Eröffnungsrede erinnerte sich „flora“-Leiterin Wiltrud Apfeld daran, dass sie bereits im Jahr 1993 gemeinsam mit Stefan Goch vom Institut für Stadtgeschichte eine Ausstellung nebst Katalog zum Leben von Alfred und Margarethe Zingler...

  • Gelsenkirchen
  • 07.09.19
Kultur
Rodica Proca als Margarethe und Markus Kiefer als Alfred Zingler blicken zu Anfang des Stückes noch mit Hoffnung in die Zukunft und glauben nicht, dass der Nationalsozialismus Deutschland über lange Zeit beherrschen wird. Immer dabei ist Christopher Gollan als Erzähler. Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

Theaterstück über Alfred Zingler zu Ehren seines 75. Todestages
Ein Leben für die Demokratie

Alfred Zingler war das, was man heute eine „Wahl-Gelsenkirchener“ nennen würde und doch machte er die Geschicke der Stadt zu den seinen und opferte sein Leben für seine politische Überzeugung. Denn Zingler war bis zu seinem Tod Sozialdemokrat und Verfechter der demokratischen Strukturen der Weimarer Republik. Am 75. Todestag Alfred Zinglers, am Mittwoch, 28. August, feiert um 19.30 Uhr das Theaterstück „Alfred und Margarethe Zingler - Ein Leben im Widerstand“ im Alfred-Zingler-Haus am...

  • Gelsenkirchen
  • 21.08.19
Politik
Das Team um Leiter Markus Schröder und Mitglieder des Vorstands des aktuellen forum, wie MdB Markus Töns und der ehemalige MdL Hans Frey, fühlen sich an der neuen Adresse an der Schwarzmühlenstraße schon richtig heimisch. Nicht nur, weil sie sich hier platztechnisch besser ausdehnen können, sondern weil die Räumlichkeiten auch für Aktivitäten mehr Raum bieten. Foto: Gerd Kaemper

Das "aktuelle forum" zieht in die Schwarzmühlenstraße
Von Bulmke nach Rotthausen

Nach beendetem Umzug von der Hohenstaufenallee 1 in Bulmke zur Schwarzmühlenstraße 104 in Rotthausen fand die offizielle Einweihungsfeier der neuen Geschäftsstelle des Vereins "aktuelles forum" (af) statt. Das af ist ein politischer Weiterbildungsträger mit Sitz in Gelsenkirchen. Zahlreiche Gäste besichtigten die neuen Räume an der Schwarzmühlenstraße 104 und konnten sich von der angenehmen und ansprechenden Arbeitsatmosphäre überzeugen. Die nagelneue Büroetage, ausgestattet mit modernster...

  • Gelsenkirchen
  • 13.07.19
Kultur
„James Tipree Jr. - Zwischen Entfremdung, Liebe und Tod“ erscheint als Memoranda-Buch im Golkonda Verlag. Es hat 232 Seiten, kostet im Buchhandel 19,90 Euro und hat die ISBN 978-3-946503-69-9. Das E-Book kostet 6.99 Euro und hat die ISBN 978-3-944720-70-5. Foto: Cover
2 Bilder

Die Science Fiction-Autorin Dr. Alice B. Sheldon brillierte unter dem männlichen Pseudonym in der Szene - neues Buch von Hans Frey
Eine Dame namens James Tiptree Jr.

Was tut eine für ihre Zeit ungewöhnliche Frau, wenn sie ihrer Passion nachgehen möchte, die leider von Männern bestimmt wird? Ganz einfach: Sie legt sich ein Pseudonym zu, erklimmt als „Mann“ die Erfolgsleiter, bleibt im Hintergrund und gibt so reichlich Anlass zu Spekulationen über ihre (männliche) Person. Und wenn sie dann entlarvt wird, ist sie zu erfolgreich, um noch über ihr Geschlecht zu „stolpern“. Der Gelsenkirchener Hans Frey hat sich in seinem jüngsten Buch „James Tiptree Jr. -...

  • Gelsenkirchen
  • 27.12.18
Politik
Zu 50 Jahren "aktuelles forum" wurde die Festschrift „50 Jahre aktuelles forum - auf einen Blick“ herausgegeben, deren Titel mit historischen Bildern der Begegnung von Rudi Dutschke mit Johannes Rau aufwartet und das hier (von links) die Projektleiterin Karolina Hajjar, Bildungsreferentin Verena Reichmann, Leiter Markus Schröder und der Vorsitzende Hans Frey in Händen halten. Foto: Gerd Kaemper

Als die APO im Ruhrpott ankam...

...entstand vor 50 Jahren in Gelsenkirchen das aktuelle Forum 50 Jahre alt und derzeit wieder so wichtig wie in seinen Anfängen ist der Verein "aktuelles forum" (af), dessen Entstehung auf einen lockeren Diskussionskreis im damals noch eigenständigen Wanne-Eickel und vier Jahre später der Begegnung von Rudi Dutschke und Johannes Rau bei einer Veranstaltung im damals ebenfalls noch eigenständigen Wattenscheid zurückgeht. Einladung für alle Interessierten Am Montag, 15. Oktober, feiert das...

  • Gelsenkirchen
  • 12.10.18
  • 1
Politik
Im Rahmen des Projektes "Gesellschaftliche und religiöse Vielfalt - verstehen und erleben" des af nahmen die Jugendlichen am diesjährigen Musikfestival Jewrovision in Dresden teil. Auch davon berichtet der Film, der in der Neuen Synagoge Premiere feiert. Foto: Jörg Briese

Das „aktuelle forum“feiert 50. Geburtstag

Während der Stadtspiegel seinen 35. Geburtstag feiert, begeht der Verein das aktuelle forum mit Sitz an der Hohenstauffenallee 1 in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Dazu gibt es Programmpunkte, die sich durch das ganze Festjahr ziehen. Der nächste ist die Premiere des Films „Zwischen Erinnerung und heute. Jüdische Jugendliche in Gelsenkirchen“ über das Miteinander von jüdischen und nicht-jüdischen Jugendlichen in unserer Stadt. Der Verein das aktuelle forum und die Jüdische Gemeinde...

  • Gelsenkirchen
  • 05.10.18
  • 2
  • 2
Politik
Dem Militär- und Adelsexperten August Niemann blieb es vorbehalten, mit dem „Der Weltkrieg. Deutsche Träume“ 1904 die erste nationale Zukunftskriegsutopie geschrieben zu haben. Darin wird das British Empire durch ein deutsches Weltreich ersetzt. Er beflügelt damit die Vormachts-Phantasie der Nationalisten. Foto: Fortschritt und Fiasko/Golkanda Verlag
4 Bilder

Science Fiction bietet mehr als nur Unterhaltung

Unter dem Titel „Fortschritt und Fiasko“ beleuchtet Hans Frey „die ersten 100 Jahre der deutschen Science Fiction - Vom Vormärz bis zum Ende des Kaiserreichs“ also den Jahren 1810 bis 1918. Dabei erstaunt er den Leser damit, wie politisch das Genre agierte oder besser für Vorlagen sorgte. Eigentlich möchte Frey, der vielen noch als SPD-Landtagsabgeordneter im Gedächtnis ist, hiermit aber sein bereits viertes Buch vorstellt, einen Anstoß geben, um über die Geschichte und die Gegenwart...

  • Gelsenkirchen
  • 10.03.18
  • 1
Überregionales
Hans Frey bietet mit seinem neuen Sachbuch allen Science-Fiction-Fans die Gelegenheit mehr über J.G.Ballard zu erfahren und ihn dabei kennen und vielleicht  auch lieben zu lernen. Foto: SiSo

J.G.Ballard - Sci-Fi-Autor oder nicht?

Science-Fiction ist ein Literatur-Genre, das man entweder liebt oder hasst, viel Raum dazwischen gibt es nicht. Wenn man es aber liebt, dann hat man auch klare Vorstellungen davon, was wirklich Science Fiction ist. Und darum schieden und scheiden sich die Geister an den Werken von J.G. Ballard. Hans Frey und die Liebe zur Science Fiction Und genau hier kommt Hans Frey ins Bild. Der Germanist und Lehrer, der vielen Gelsenkirchenern noch bekannt ist als SPD-Landtagsabgeordneter fand bereits im...

  • Gelsenkirchen
  • 16.11.16
Kultur
Raumschiff Enterprise trifft den Weihnachtsmann auf seinem Schlitten und mit dem Rentier-Gespann. So ähnlich kann man sich die Geschichte der Flying Dolfin vorstellen, die Hans Frey zu Papier gebracht hat. Von ihm stammt übrigens auch dieses fantastische Bild. Foto: Montage Hans Frey
2 Bilder

Draußen vom All, da komm’ ich her...

„Ich werd’ verrückt“, ächzte Nimrod Perm, der Navigator. „Der Nikolaus ist da!“ Alle starrten gebannt auf den Panoramabildschirm. Vor dem grandiosen Sternenhintergrund hob sich deutlich ein prächtiger Schlitten ab, der von acht stattlichen Rentieren gezogen wurde. Im Schlitten selbst thronte kein Geringerer als Santa Claus höchstpersönlich. Schon zum fünften Mal hatte er den mächtigen Kugelrumpf der FLYING DOLFIN umkreist, um schließlich vor dem Hauptschott anzuhalten. Von Hans Frey (© 2011)...

  • Gelsenkirchen
  • 21.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.