Hunde anleinen

Beiträge zum Thema Hunde anleinen

Natur + Garten
Wasserfrosch mit Schallblasen auf Seerosenblatt
2 Bilder

Mehr Aktion in der Natur
Mehr Hunde und Frösche - Wie sich geringerer Verkehr für die Umwelt auszahlt

Die NABU-Kreisgruppe Wesel stellt zurzeit mehr Aktivität in der Natur fest. Viele Menschen, die nicht zur Arbeit gehen, können statt nur am Wochenende auch unter der Woche verlängerte Hundespaziergänge unternehmen. Das führt zu Problemen. Peter Malzbender, 1. Vorsitzender der NABU-Kreisgruppe Wesel, weiß, dass der derzeitig stark rückläufige Verkehr zum Rückgang der Stickstoff- und Feinstaubbelastung führt. Weniger Abgase kommen natürlich der Umwelt zugute. "Aber wer jetzt glaubt, dass die...

  • Dinslaken
  • 24.03.20
Ratgeber

Hunde bitte anleinen!
Nachwuchs im Anmarsch

Kreis Wesel. Beim heimischen Rehwild beginnt Ende April die Setzzeit: Die Kreisjägerschaft Wesel weist Naturfreunde darauf hin, dass gefundene Rehkitze NICHT berührt oder sogar bei Aufzuchtstationen oder Tierheime abgegeben werden sollen. Die Kitze sind dank ihrer Geruchslosigkeit im hohen Gras oder Getreide vor Fressfeinden geschützt. In den ersten Lebenstagen besucht die Mutter ihre Jungen bei Tageslicht ausschließlich zum Säugen. Das Reh hält sich die meiste Zeit etwas abseits von ihrem...

  • Dinslaken
  • 16.04.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Scheinbar verlassene Rehkitze sollten unbedingt in Ruhe gelassen werden. Foto: pixabay

Wald ist aktuell eine Kinderstube

Tipps des Hegerings Letmathe für richtiges Verhalten im Wald Iserlohn/Hemer. „Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus...“ - so heißt es in einem der bekanntesten Volkslieder. Aber nicht nur die Bäume schlagen aus, die ganze Natur ist jetzt eine große Kinderstube. Junghasen sind vielerorts unterwegs, die Ricken setzen in diesen Tagen ihre Kitze und auch die Wildschweine haben zahlreichen Nachwuchs. Alle wildlebenden Tiere, ob mit Haaren oder Federn, haben jetzt Nachwuchs. Auf diese...

  • Hemer
  • 01.06.18
  •  1
Natur + Garten

34 neue Jäger im Kreis Wesel / Bitte der Kreisjägerschaft: "Rehkitze bitte in Ruhe lassen!"

Im Kreis Wesel gibt es 34 neue Jäger - unter ihnen sind sechs Jugendliche und acht Frauen, die erfolgreich die Jagdprüfung bestanden haben. Vier Teilnehmer sind durchgefallen, haben die Möglichkeit einer Nachprüfung. Voraussetzung für die Erlangung eines Jagdscheines ist neben der erfolgfreichen Prüfung auch ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis. In der Kreisjägerschaft Wesel sind zirca 5000 Jägerinnen und Jäger organisiert. Nachwuchs im Anmarsch – Hunde bitte anleinen! ...

  • Wesel
  • 29.04.17
Natur + Garten

Rehkitze nicht anfassen - Die vermeintlichen Findelkinder sind nicht allein / Hunde anleinen!

Beim heimischen Rehwild ist gerade Setzzeit: Die Kreisjägerschaft Wesel weist Naturfreunde darauf hin, dass gefundene Rehkitze NICHT berührt oder sogar bei Aufzuchtstationen oder Tierheime abgegeben werden sollen. Der Verband informiert: Die Kitze sind dank ihrer Geruchlosigkeit im hohen Gras oder Getreide vor Fressfeinden geschützt. In den ersten Lebenstagen besucht die Mutter ihre Jungen bei Tageslicht ausschließlich zum Säugen. Das Reh hält sich die meiste Zeit etwas abseits von ihrem...

  • Wesel
  • 25.05.16
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.