Jürgen Bartsch

Beiträge zum Thema Jürgen Bartsch

Politik

GRÜNE Kreistagfraktion hält konstituierende Sitzung
Hubert Kück erneut zum Fraktionsvorsitzenden gewählt

Bei der Kommunalwahl 2020 im Kreis Wesel haben die GRÜNEN deutliche Gewinne verzeichnen und ihre Rolle als drittstärkste Kraft im Kreistag festigen können. Mit nahezu 19 Prozent konnten fünf Sitze mehr als bei der letzten Kommunalwahl, nunmehr insgesamt zwölf Sitze, errungen werden. Die neue Fraktion traf sich das erste Mal am 16. September zur konstituierenden Sitzung. Dabei wurde auch der neue Fraktionsvorstand gewählt. Der bisherige Vorsitzende Hubert Kück wurde einstimmig in seiner Position...

  • Wesel
  • 24.09.20
  • 1
  • 1
Politik

Mit Elan an die Klimaherausforderungen herangehen
Auftaktveranstaltung zur Klimaoffensive des Kreises Wesel

Ende 2019 beschloss der Kreistag Wesel eine sogenannte „Klimaoffensive“, mit der auch unser Kreis seinen Beitrag zur Bewältigung der Klimakrise leisten will. Die Kreisverwaltung hat zwischenzeitlich insgesamt 40 Maßnahmen definiert und in einem Report zusammengefasst. Weitere Vorschläge lassen sich im Zuge der nun folgenden Diskussionen noch ergänzen. Dieser Report wurde kürzlich dem „Beirat für klimagerechte Kreisentwicklung“ präsentiert. Dem Beirat gehören Vertreter*innen der Verwaltung, der...

  • Wesel
  • 11.09.20
Politik

Von der GRÜNEN Kreistagsfraktion angestoßenes Mobilitätskonzept wurde vorgestellt
GRÜNE im Kreistag: Erster Schritt für die Verkehrswende im Kreis Wesel

Am vergangenen Montag wurde im Kreishaus das neue Mobilitätskonzept vorgestellt. Die Grünen hatten dieses Konzept angestoßen. Dies auch vor dem Hintergrund, dass das 2017 beschlossene Nahverkehrskonzept für den Kreis Wesel keine entscheidenden Schritte in die notwendige Verkehrswende aufwies. Lukas Aster, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN Kreistagsfraktion, stellt fest: „Aktuell entfallen bei den unterschiedlichen Verkehrsträgern 12 % auf das Rad, 14% auf den Fußverkehr, 2% auf den ÖPNV...

  • Wesel
  • 12.06.20
Politik

AEZ Asdonkshof
Welche Müllgebühren gibt es ab 2021?

Zu den Abfallgebühren äußert sich Hubert Kück, Vorsitzender der Grünen Kreistagsfraktion Wesel, wie folgt: „DIE GRÜNEN im Kreistag setzen sich für eine deutliche Entlastung bei den Müllgebühren ein. Der Aufstellungsbeschluss zum Bau der Müllverbrennungsanlage Asdonkshof war ein eklatanter Fehler von SDP, CDU und FDP. Der Beschluss war politisch motiviert. Müllverbrennungsanlagen waren ein Leuchtturmprojekt in der damaligen Zeit! Da aber im Kreis Wesel nicht die notwendigen Müllmengen (rund...

  • Wesel
  • 06.04.20
Politik
2 Bilder

Grüne Fraktion: Kreis Wesel braucht die Verkehrswende

Wir brauchen ein Verkehrskonzept mit dem Ziel: Bus und Bahn stärken, Individualverkehr reduzieren Jürgen Bartsch, Mitglied der Grünen Kreistagsfraktion, sagt dazu: „Es muss für Menschen attraktiv sein, den Bus und Bahn zu nutzen - nicht nur in den Städten, auch in den kleineren Gemeinden und Ortslagen. Warum ist das so wichtig? Wir stehen vor einer Klimakrise. Die Klimaveränderung hat schon eingesetzt. Wir sehen daher großen Handlungsbedarf für mutige, wirksame und gezielte Veränderungen." Die...

  • Wesel
  • 02.12.19
Politik

Abschaffung der Stichwahl: SPD und GRÜNE klagen vor dem Verfassungsgerichtshof NRW

Die Abgeordneten von SPD und GRÜNEN im Landtag NRW haben ein Normenkontrollverfahren beim Landesverfassungsgericht eingereicht, um eine Klärung über die verfassungsmäßige Zulässigkeit der durch CDU und FDP beschlossenen Abschaffung der Stichwahl herbeizuführen. Hierzu erklärt Jürgen Bartsch, Mitglied der GRÜNEN Kreistagsfraktion: "Wir begrüßen es sehr, dass die Abgeordneten der Fraktionen von SPD und GRÜNEN im Landtag Klarheit schaffen wollen hinsichtlich der verfassungsrechtlichen Zulässigkeit...

  • Wesel
  • 23.08.19
Politik

Mobilitätskonzept Kreis Wesel
Keine unüberlegte Hektik

Die GRÜNEN im Kreistag Wesel hatten 2017 einen Antrag zur Erstellung eines Mobilitätskonzeptes für den Kreis Wesel gestellt, dem einstimmig zugestimmt wurde. Daraufhin wurde eine Arbeitsgruppe eingerichtet unter Mitwirkung der Politik, die sich mit verschiedenen Schwerpunkten einer Neuausrichtung und Verbesserung der Mobilität befasst. Diese Arbeitsgruppe arbeitet weiterhin, ein Endbericht wird demnächst erstellt. Jüngste Vorstöße von SPD und CDU sieht Jürgen Bartsch, GRÜNES Kreitagsmitglied,...

  • Wesel
  • 02.08.19
Überregionales
Ort des Grauens: Mitten im Langenberger Ortsteil Bonsfeld, in einer ruhigen Wohnstraße, befindet sich der Stollen in den Jürgen Bartsch die Jungen verschleppte. Früher nur mit Holzbrettern vernagelt, ist die Höhle heute zubetoniert, zugewachsen und verbirgt sich hinter einer hohen Leitplanke.
2 Bilder

Jürgen Bartsch: Vor 50 Jahren lernten die Velberter das Grauen kennen

In diesen Tagen jährt sich die Verhaftung des Kindermörders Jürgen Bartsch zum 50. Mal. Für viele Bürger dieser Stadt haben sich die Ereignisse von damals in ihr Gedächtnis gebrannt. Damals nämlich zog das Grauen in den kleinen, idyllischen Stadtteil Langenberg ein. Mit erst 15 Jahren beging Jürgen Bartsch seine erste bestialische Tat. In einem ehemaligen Luftschutzstollen brachte er in der Zeit zwischen 1962 und 1966 vier Jungen im Alter zwischen acht und 13 Jahren um, verging sich an ihnen...

  • Velbert-Langenberg
  • 30.06.16
  • 1
  • 3
LK-Gemeinschaft

Massenmord im Garten

„Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen.“ So habe ich es gelernt und so habe ich es immer gehalten. Seit dem Wochenende jedoch, da ist alles anders. Geschlafen habe ich seitdem zwar, als ob ich im Koma wäre, was dieses alte Sprichwort Lügen strafen würde. Doch ich war nass geschwitzt, als ich aufwachte, das Bett total verwühlt. Meldete sich doch im Unterbewusstsein das schlechte Gewissen? Immerhin stehe ich als Massenmörder und Serienkiller jetzt in einer Reihe mit Jack The Ripper, Ted...

  • Hattingen
  • 21.07.15
  • 1
  • 1
Kultur
Der Hattinger Autor Stefan Melneczuk hat einen neuen Thriller verfasst. Er spielt zum Teil im Hattinger Hügelland , aber auch im benachbarten Velbert.

Serienmörder im Hügelland

Mit seinen Thrillern „Marterpfahl“ (2007) und „Rabenstadt“ (2011) – mit Schauplätzen im Ruhrgebiet und im Bergischen Land – hat Stefan Melneczuk sich bundesweit eine Fangemeinde „erschrieben“. Und der 45jährige gilt mit seinen unkonventionellen Krimis längst über NRW hinaus als Geheimtipp. Jetzt schließt der Hattinger Redakteur und Schriftsteller den Kreis und veröffentlicht ebenfalls beim „Blitz Verlag“ mit „Wallenstein“ seinen dritten und finalen Roman in dieser dunklen Reihe. Für seine...

  • Hattingen
  • 23.05.14
  • 1
  • 2
Kultur
Auch Jürgen Bartsch öffnet sein Atelier.

Kunstspur führt in den Norden

Die Kunstspur führt an diesem Wochenende weit in den Essener Norden hinein und längst nicht nur nach Zollverein. Bei der jährlichen Aktion öffnen Künstler ihre Ateliers und laden zum Besuch ein. Schon am letzten Wochenende machten sich Kunstbegeisterte auf die Spur der Künstler, allerdings in der südlichen Hälfte der Stadt. Heute und morgen ist nun der Norden an der Reihe. Insgesamt machen stadtweit 250 Maler, Fotografen u.a. mit. Über 100 Standorte stehen der Öffentlichkeit nachmittags (15 bis...

  • Essen-Nord
  • 23.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.