Jugendamt

Beiträge zum Thema Jugendamt

Ratgeber
Im Juli beginnt die Anmeldungsphase.

Anmeldungen für die Kindertagespflege und für Kitas sind ab Juli online einzureichen
Änderungen bei der Online-Anmeldung

Ab Anfang Juli wird es für Eltern in Kamp-Lintfort zwei wesentliche Änderungen im Hinblick auf die Online-Registrierung von Betreuungswünschen geben. Diese Änderungen betreffen sowohl die Kindertagespflege, als auch den Bereich der Kindertagesstätten. So sind Anmeldewünsche für die Kindertagespflege ab Juli ebenfalls online vorzunehmen. Anders als bisher erfolgt die Einladung zu einem persönlichen Gespräch erst im Anschluss an die Online-Registrierung. Das Anmeldeverfahren für einen Platz in...

  • Kamp-Lintfort
  • 25.06.21
Vereine + Ehrenamt
Besuch von Bürgermeister Dietmar Heyde (2.v.l.) am Weihnachtswunschbaum in der Sparkasse an der Bahnhofstraße. Ganz links: Ludger Wehren (Sparkasse). Von rechts: Michael Paßon (Verein "Klartext für Kinder e.V.), Azra Zürn (Leiterin des Fachbereiches Jugend und Soziales), Mira Hussmann (Jugendamt) und Andrea Kabs-Schlusen.

Wunschbaumaktion: Zwölf Standorte mit 1.400 Wunschkarten
"Vergriffen!"

Die Weihnachtszeit ist eine der schönsten im Jahr. Für die meisten Menschen bedeutet das, das Haus zu schmücken, schöne Geschenke für die Liebsten zu besorgen und das Weihnachtsmahl zu planen. Doch es gibt auch Haushalte, in denen all das nicht möglich ist - ganz besonders in der Coronazeit. Viele können gerade mal so die Miete und die laufenden Kosten aufbringen, für das Festtagsmenü und Geschenke reicht das Geld nicht. Armut, insbesondere Kinderarmut, sieht man oft von außen nicht. Wie...

  • Rheinberg
  • 04.12.20
Ratgeber
Kinder jetzt schnell anmelden!

Kinder jetzt in der Kita anmelden
Die Uhr tickt ...

Die Anmeldephase für den Kindergarten läuft. Eltern sollten ihr Kind bis Freitag, 18. Dezember, zunächst in der Einrichtung ihrer Wahl vormerken lassen. Ab 15. Januar beginnen die Leiterinnen aller Kitas mit der Versendung der Zusagen. Das Jugendamt und die Kindergärten in allen Stadtteilen ermitteln anschließend, ob Kinder unversorgt und in welchen Einrichtungen noch freie Plätze vorhanden sind. Wer keinen Platz in der gewünschten Einrichtung erhalten hat, wird anschließend schriftlich...

  • Moers
  • 17.11.20
LK-Gemeinschaft
Foto: privat

Moerser Jugendamt unterstützt bundesweite Kampagne
Kein Kind alleine lassen

Das Jugendamt der Stadt Moers unterstützt eine bundesweite Kampagne zum Schutz von Kindern und Jugendlichen gegen sexuellen Missbrauch und Gewalt. Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, und sein Team haben die Website www.kein-kind-alleine-lassen.de ins Leben gerufen. Dort finden Kinder und Jugendliche Kontakte zu Beratungsstellen und direkte Hilfeangebote über Chat, Mail oder Telefon. Die Kampagne ist eine...

  • Moers
  • 21.04.20
Sport
Auch dieses Jahr veranstaltet der Verein "Klartext für Kinder - Aktiv gegen Kinderarmut!" gemeinsam mit dem Jugendamt Moers wieder ein Fußball-Feriencamp auf der Platzanlage des Meerbecker Sport Verein Moers an der Barbarastraße. 30 Kinder und Jugendliche, darunter auch unbegleitete jugendliche Flüchtlinge, werden vom Team um den Ex-Profi und Trainer Stefan "Emma" Emmerling professionell trainiert, erhalten dafür die Ausrüstung und essen gemeinsam zu Mittag.

Foto : Arnulf Stoffel / Funke Foto Services

"Emma" Emmerling beim Fußballcamp: "Aktiv gegen Kinderarmut“ in Moers

Noch bis Freitag findet das achte Fußballcamp des Vereins „Klartext für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut!“ in Moers statt. Nach drei Tagen auf dem Platz wird morgen noch die Arena "Auf Schalke" besucht, am Freitag gibts ein abschließendes Fest mit Grill und Spiel, zu dem auch die Familien der Kids eingeladen sind. Heute wird noch gebolzt Szenen wie diese sind wie gemalt, um die Seele des Projekts zu beschreiben. Auf der hinteren Platzhälfte kämpfen halbwüchsige Flüchtlinge aus verschiedensten...

  • Moers
  • 09.08.17
Überregionales
Christel Voß ist ganz in ihrem Element. Vater René Haase freut sich über die Entlastung. Foto: pst

Das Leben in schöner - Wunschomas und Wunschopas werden dank eines Projektes vermittelbar

„Ich habe mir immer vorgestellt, eine Oma zu sein. Weil mein Sohn früh gestorben ist, war mir das leider nicht vergönnt.“ Dass Katja van Schingen jetzt doch eine Oma werden kann, verdankt sie dem Projekt „Wunschoma“. Das Sozialraumteam Nord des Jugendamtes hat das alte Konzept „Leihoma“ der Freiwilligenzentrale Moers aufgegriffen. Kinder ohne - oder ohne Kontakt - zu Großeltern werden mit engagierten Seniorinnen und Senioren zusammengebracht, die (bisher) auf das „Oma- und Opaglück“ verzichten...

  • Moers
  • 02.03.17
  • 1
  • 1
Politik
2 Bilder

Inobhutnahmen durch Jugendämter – Den Zahlen muss Verbesserung folgen

Kreis Wesel | Wesel | Pressemitteilung der Piratenpartei Kreis Wesel | Die Zahl der vorübergehenden Inobhutnahmen von Kindern durch Jugendämter hat sich in Nordrhein Westfalen und auch im Kreis Wesel drastisch erhöht. Das zeigte die Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage [1] der Piratenfraktion im Landtag. Dieser starke Anstieg der Anzahl von Kindern, die zeitweise von ihren Familien getrennt werden, muss nach Ansicht der Piratenpartei Kreis Wesel kritisch hinterfragt werden....

  • Wesel
  • 29.01.13
  • 13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.