Kontrollen

Beiträge zum Thema Kontrollen

Ratgeber

Kontrollen in Dortmunder City und ÖPNV
Gefälschter Test kostet bei Kontrolle 1000 €

Mit mehr gemeinsamen Kontrollen in Bussen und Bahnen und in der Innenstadt setzen DSW21, der Kommunale Ordnungsdienst der Stadtverwaltung und die Polizei in Dortmund die erneut verschärften Regeln zum Infektionsschutz durch. "Stark steigende Infektionszahlen und mehr als 100.000 Tote im gesamten Land: Was wir alle jetzt wiederholt erleben, wäre vermeidbar gewesen. In den gemeinsamen Einsätzen geht es nicht darum, über die vielfach erläuterten Vorschriften zu diskutieren, sondern um sie im...

  • Dortmund-City
  • 29.11.21
Wirtschaft
Anstelle von Kontrollen schlägt DSW 21 vor, wieder zur FFP2-Maskenpflicht zurückzukehren.

Flächendeckende Kontrollen im ÖPNV seien nicht möglich- DSW21 appelliert an Politik
FFP2-Pflicht statt 3G-Aktionismus

Den politischen Gedankenspielen, eine 3G-Pflicht für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs einzuführen, erteilt DSW21 eine klare Absage: „Wir würden es begrüßen, wenn die Politik im Kampf gegen die Coronapandemie Maßnahmen beschließt, die wirklich effizient und wirksam sind und andererseits auch kontrolliert werden können“, sagt Guntram Pehlke, Vorstandsvorsitzender des Dortmunder Verkehrsunternehmens. „Aktionismus hilft in der aktuellen Situation niemandem. Wenn wir den Menschen eine...

  • Dortmund-City
  • 22.11.21
Ratgeber
Ab sofort wird es deutlich teurer.

Novelle der Straßenverkehrsordnung ist seit dem 9. November in Kraft
Rasen jetzt teurer

Nach einer ersten Umstellung im April 2020 steht seit geraumer Zeit die erneute Novellierung der Straßenverkehrsordnung (StVO) im Raum. Jetzt ist sie mit einigen Änderungen und Verschärfungen am 9. November 2021 in Kraft getreten. Neben Veränderungen im ruhenden Verkehr beim Parken in bestimmten Bereichen, enthält die neue StVO auch Verschärfungen im fließenden Verkehr bei der Einhaltung der höchstzulässigen Geschwindigkeit. So ist das Überschreiten der höchstzulässigen Geschwindigkeit...

  • Dortmund-City
  • 11.11.21
Blaulicht
So sollte niemand unterwegs sein: einen tonnenschweren Lkw durch den Straßenverkehr lenkend, aber mit beiden Händen am Smartphone.

Bilanz der Dortmunder Polizei nach Kradkontrolle
Freihändig fahren

Ein nicht angeschnallter Fahrer eines Abschleppers und eine Lkw-Fahrerin mit beiden Händen am Smartphone, jedoch nicht am Steuer ihres 12-Tonners - das sind die Unfallrisiken, die auch Berufskraftfahrerinnen und -fahrer im Straßenverkehr eingehen. Die Regeln im Straßenverkehr sind kein unverbindliches Angebot und auch keine Option unter vielen Auswahlmöglichkeiten, so die Polizei Dortmund: sie sind für alle Verkehrsteilnehmer verbindlich. Sie schützen vor Verkehrsunfällen mit Sachschäden und...

  • Dortmund-City
  • 07.06.21
Ratgeber
Nicht nur hier in der Yorckstraße in der Nordstadt kommen die Abfallsammelfahrzeuge der EDG nur rückwärts wieder raus. Zugeparkte Straßen verschärfen die stadtweit rund 200 Engstellen. Die Verkehrsbehörde hilft jetzt besonders gefährliche Stellen mit einem Maßnahmenbündel zu entschärfen.

100 von 200 Gefahrenstellen in Dortmund werden jetzt entschärft
Kein Durchkommen für Müllfahrzeuge

Um die Abfallbehälter in der Yorckstraße mit dem Müllfahrzeug zu erreichen, muss die EDG erst ein ganzes Bündel an Maßnahmen umsetzen. Und dies ist nur eine von 100 kritischen Stellen für die Müllabfuhr. Denn ein rückwärts fahrendes Abfallfahrzeug ist gefährlich. Das Ziel: Durch verschiedene Maßnahmen soll die gefahrlose Zufahrt zu den Stellplätzen für Abfallbehälter sichergestellt und die Leerung gewährleistet werden. Da die Rückwärtsfahrt die gefährlichste Bewegung eines Abfallfahrzeuges ist,...

  • Dortmund-City
  • 28.04.21
Kultur
In der Hauptmensa des Studierendenwerks begannen die Präsenz-Prüfungen.
2 Bilder

Bei großen Klausuren weicht die FH Dortmund in die Hauptmensa des Studierendenwerks aus
FH Dortmund startet Live-Prüfungen

Auf die Plätze – fertig – Prüfung! Die Fachhochschule Dortmund ist am 7. September 2020 in ihre sechswöchige Präsenz-Prüfungsphase gestartet – Corona-bedingt auch in der Hauptmensa des Studierendenwerks am Vogelpothsweg 85. In der Summe zählt die Fachhochschule für den Zeitraum bis zum 16. Oktober rund 40.000 Prüfungsanmeldungen. Die meisten davon können mit viel Sicherheitsabstand in den Räumen der Hochschule stattfinden. Für sämtliche Klausuren ab 170 Teilnehmern aufwärts hat die...

  • Dortmund-City
  • 07.09.20
Ratgeber
Wer in Bus oder Bahn keine Maske trägt, muss bei einer Kontrolle für den Verstoß 150 Euro als Bußgeld zahlen.

In Dortmunder Bahnen und an Haltestellen werden Kontrollen durchgeführt
Maskenmuffel zahlten 150 Euro

DSW21 und Ordnungsamt haben mit Unterstützung der Dortmunder Polizei am vergangenen Freitag eine gemeinsame Schwerpunkt-Kontrolle zur Maskenpflicht im ÖPNV durchgeführt, bei der Verstöße mit dem neu eingeführten Bußgeld in Höhe von 150 Euro geahndet wurden. An der Stadtbahnhaltestelle »Stadtgarten« wurden dabei insgesamt 13 Mal Bußgelder gegen Personen verhängt, die keine vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung trugen. Eine weitere gemeinsame Schwerpunkt-Kontrolle ist bereits im Laufe dieser Woche...

  • Dortmund-City
  • 20.08.20
Ratgeber
 Die meisten Fahrgäste tragen eine Maske in der Bahn und an Haltestellen.

Fahrgäste in Dortmunder Bussen und Bahnen begrüßen konsequentes Durchgreifen
DSW21 kontrolliert zur Maskenpflicht

Mit Schwerpunktkontrollen an Haltestellen kontrolliert DSW21 das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen. „Die überwiegende Mehrheit der Fahrgäste hält sich an die Maskenpflicht. Und diejenigen Fahrgäste, die wir ermahnen müssen, zeigen sich in den meisten Fällen einsichtig“, sagt DSW21-Verkehrsvorstand Hubert Jung. Doch die Kontrollen machten Sinn: "Einige Fahrgäste haben noch nicht verinnerlicht, dass die Maskenpflicht auch an den Haltestellen gilt.“ An den ersten Tagen mussten die Kontrolleure in...

  • Dortmund-City
  • 02.07.20
Blaulicht
Ein Viertel weniger politisch motivierte Straftaten zählte die Polizei 2019: Diesen stärkeren positiven Trend gegenüber dem gesamten Land wertet Polizeipräsident Gregor Lange als ein starkes Zeichen für Dortmund.

Polizei Dortmund: Permanenter Kontrolldruck schwächt Neonazi-Szene/ Mehr Haftstrafen
Weniger rechtsextreme Straftaten

Erst vor 13 Tagen ist der Bundesvorsitzende der vom Verfassungsschutz beobachteten rechtsextremistischen Partei "Die Rechte" mit Sitz in Dortmund, Sascha Krolzig, vom Landgericht in einem Berufungsverfahren zu einer Haftstrafe von 14 Monaten ohne Bewährung verurteilt worden.  Er steht damit in einer Reihe mit weiteren Funktionsträgern und Mitgliedern der Partei, die jüngst ebenfalls eine Haft antreten mussten. Weitere Akteure der Dortmunder Neonazi-Szene sind bereits inhaftiert oder warten auf...

  • Dortmund-City
  • 18.06.20
Natur + Garten
19 Bilder

Christi Himmelfahrt am Dortmund-Ems-Kanal
Pack die Badehose ein... - aber lass den Grill aus!

Wohl nicht nur wegen der (noch) nicht geöffneten Freibäder zieht es die Dortmunder Sonnenanbeter und Schwimmer in diesen Corona-Zeiten ans Ufer des Dortmund-Ems-Kanals. Schon am sonnigen und sommerlich warmen Feiertag Christi Himmelfahrt gestern (21.5.) waren die Uferwiesen im Lindenhorster und Deusener Abschnitt zwischen dem Petroleum- und dem Hardenberg-Hafen westlich des Fredenbaum-Parks gut belegt, die Weidenstraße in Richtung Deusen war zugeparkt. Bei ihren Kontrollen am Ufer mussten die...

  • Dortmund-Nord
  • 22.05.20
Kultur
Am Wochenende wird gefeiert: Rund 50.000 Festivalbesucher werden im Westfalenpark mit 200 Bands und DJseine riesige Openair-Party feiern. Den Startschuss geben am Freitag von 13  bis 22.30 Uhr auf drei Bühnen Cro, Fünf Sterne Deluxe, SSIO, Megaloh und Dat Adam.
2 Bilder

200 Bands und DJs singen, rappen und jammen beim Juicy beats

Nur noch drei Tage: Am Freitag (28.7.) startet im Westfalenpark das Juicy Beats Festival. Rund 200 Bands und DJs aus der ganzen Welt werden von Freitagmittag bis Sonntagfrüh um 4 Uhr auf über 20 Bühnen und Floors auftreten. Top-Acts sind Cro, Trailerpark, Bilderbuch, SDP, Bonez MC & RAF Camora, Alle Farben, Mighty Oaks, Fünf Sterne Deluxe, SSIO, Frittenbude, Moonbootica, OK Kid, Megaloh, Dat Adam und Faber. Als Ersatz für den wegen Krankheit abgesagten Auftritt von Christian Steifen konnten die...

  • Dortmund-City
  • 25.07.17
Politik
Die Polizei hat ihre Daten ausgewertet.

Polizeikontrollen in der Nordstadt

Die Dortmunder Polizei hat Schwerpunktkontrollen in der Nordstadt durchgeführt. Der Schwerpunktdienst der Wache Nord kontrollierte mit Unterstützung von Einsatzhundertschaftsbeamten Personen und Fahrzeuge im gesamten Wachbereich. Der Fokus der Präsenz- und Kontrollmaßnahmen lag insbesondere im Bereich der Schützenstraße, im Münsterstraßenviertel und rund um das Dietrich-Keuning-Haus. Kontrolliert wurden auch Cafés und Lokale. Insgesamt erteilten die Polizeibeamten elf Platzverweise. Zwei...

  • Dortmund-City
  • 12.06.17
Überregionales
Die Polizei hatte am Wochenende ein Auge auf Autofahrer geworfen. Wer gegen die Verkehrsregeln verstieß, egal welcher Art, hatte also ein Problem.

Kontrollaktion gegen Raser: Polizei überprüft 160 Fahrzeuge - "Spitzenreiter" mit 115 km/h

Auch an diesem Wochenende setzte die Dortmunder Polizei eindeutige Zeichen gegen Raser auf Dortmunds Straßen, in den Nächten kontrollierten die Beamten über 160 Fahrzeuge. Einige unbelehrbare Raser machten durch ihr Verhalten deutlich, wie notwendig diese Kontrollen sind. Im Bereich der Dortmunder Innenstadt, besonders auf dem Wall, aber auch auf den Zufahrtsstraßen in Richtung Dortmund-City kontrollierten die Beamten die Geschwindigkeit und die technische Beschaffenheit bestimmter Fahrzeuge....

  • Dortmund-City
  • 13.07.16
Überregionales

"CARFreitag": Dortmunder Polizei kontrolliert 245 Autos

Bei den Geschehnissen zum so genannten "CARfreitag" kontrollierte die Dortmunder Polizei am 18. April in der Zeit von 16 bis 0 Uhr insgesamt 245 Autos in der Innenstadt und am Phönix-West-Gelände - auch mit Beanstandungen. Dortmund. Zu "Spitzenzeiten" gegen 23 Uhr trafen Polizisten rund 30 Fahrzeuge am Ostwall an und kontrollierten zudem Dutzende weitere Autos im Bereich des Wallrings rund um die Innenstadt. Hierbei beobachteten die Beamten ein illegales Straßenrennen. Die drei betroffenen Pkw...

  • Dortmund-Süd
  • 21.04.14
Politik

Kontrollen bremsen Raser aus

Dank der öffentlichen Diskussion über Geschwindigkeitskontrollen ist die Gefahr der „Raser“ wieder mehr ins Bewusstsein der Bürger gerückt., das zeige ihre erste Halbjahresbilanz , so die Dortmunder Polizei. Die durchschnittliche Überschreitung der erlaubten Geschwindigkeit auf Dortmunder Straßengebiet habe sich von 14,6 Stundenkilometern auf knapp 10 Stundenkilometern verringert. Damit wurden fast ein Drittel der Raser ausgebremst, so die Polizei. Insgesamt freut sich die Polizeibehörde über...

  • Dortmund-City
  • 15.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.