Verkehrssicherheit

Beiträge zum Thema Verkehrssicherheit

Ratgeber

Wegen der Verkehrssicherheit wird das Dortmunder Jugendamt eingerüstet
Jugendamt eingerüstet

Die Natursteinfassade der städtischen Büroimmobilie Ostwall 64 ist mit einer hintermörtelten Natursteinfassade des Steinmaterials Kirchheimer Muschelkalk bekleidet. Die Verankerung der Natursteinfassadenplatten wurde mit nicht korrosionsgeschützten Mörtelankern ausgeführt. Seit 2014 hat die Städtische Immobilienwirtschaft die Fassade fest im Blick. Es wurde ein Sachverständigen- und Ingenieurbüro für Fassadentechnik eingeschaltet. Ein Gebäudesicherheitskonzept wurde ausgearbeitet. Über ein...

  • Dortmund-City
  • 19.11.20
Politik
Rund 1100 Kinder und Erwachsene fuhren im letzten Jahr bei der Kidical-Mass mit ihren Fahrrädern auch über den Wallring.

Forderung nach einem kinder- und fahrradfreundlichen Dortmund
Kidical Mass im August

Die für den 22. März geplante Familien-Fahrrad-Demonstration „Kidical Mass“ Dortmund fiel wegen des Corona-Virus aus. Gesichert von der Polizei war eine bunte Radtour vom Friedensplatz zum Westpark geplant, bei der hunderte Kinder die großen Straßen der Stadt erobern wollten, um der Forderung nach einem kinder- und fahrradfreundlichen Dortmund Nachdruck zu verleihen.Diesmal sollte die Veranstaltung Teil eines bundesweiten Aktionswochenendes sein- mit Kidical-Mass Aktionen in 70 Städten. Die...

  • Dortmund-City
  • 27.03.20
Politik
"Mit welchem Verkehrsmittel haben Sie an einem selbst gewählten Tag Wege zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen, zum Sport, in der Freizeit, nach Hause oder zu anderen Zwecken zurückgelegt?", lautet eine der Fragen.

Stadt befragt zur Mobilität Dortmund
Fragen an Bürger

Die Haushaltsbefragung in Dortmund geht in die zweite Runde: Die Stadt verschickt weitere Fragebögen zum Mobilitätsverhalten. Viele Dortmunder haben bereits durch die Teilnahme an der Befragung zur Mobilität ihre Chance genutzt, Informationen in die Verkehrsplanung einfließen zu lassen. „Die Bereitschaft vieler, den Fragebogen zu beantworten, zeigt, dass das Thema Verkehr in Dortmund die Menschen bewegt und viele zum Mitmachen und Einmischen motiviert“, sagt Andreas Meißner, stellv....

  • Dortmund-City
  • 07.05.19
Politik
Ihren Ampelfrust taten die Gesamtschüler bei der Diskussion um die Verkehrssituation kund. Sie wünschen sich eine sichere Brücke oder einen Tunnel.
3 Bilder

Der Ampel-Frust bleibt. Die Verkehrssituation an der Gesamtschule in Brünninghausen birgt Gefahren

Die Gesamtschule in Brünninghausen liegt in der Nähe von gleich zwei stark befahrenen Straßen: Der Schulweg vieler Kinder führt entweder über die Hagener oder über die Stockumer Straße. Am 11. März verunglückte ein elfjähriger Schüler der Gesamtschule auf dem Nachhauseweg auf der Stockumer Straße. Er war bei Rot über die Ampel gelaufen - um seinen Bus noch zu erwischen. Daraufhin schrieben 17 seiner Klassenkameraden an Bezirksbürgermeister Hans Semmler - Briefe mit der Bitte, doch an der...

  • Dortmund-City
  • 15.04.16
Natur + Garten
In dieser Form kennzeichnet das Tiefbauamt die zu fällenden Bäume: Die orangefarbene Banderole mit weiteren Infos und Hinweisen und das aufgesprühte Kreuz sind eigentlich nicht zu übersehen.

Stadt lässt nicht mehr sichere Bäume im Stadtbezirk Innenstadt-Nord fällen

Das Stadt-Tiefbauamt lässt derzeit Bäume auf städtischen Flächen im Stadtbezirk Innenstadt-Nord fällen, um die Sicherheit im Verkehr zu gewährleisten. Gefällt werden im einzelnen: an der Schützenstraße (Höhe Einkaufszentrum) eine Esche, an der Robertstraße 9 + 11 ein Rotdorn, an der Heiligegartenstraße (Mittelstreifen) zwei Ahorne, an der Gneisenaustraße 64 eine Kirsche, an der Stahlwerkstraße 25 eine Robinie, an der Schützenstraße 14 Robinien, an der Kamener Straße 6-8 eine Birne, an der...

  • Dortmund-Nord
  • 23.02.16
Ratgeber
Die tödlichen Unfälle auf Dorrtmunder Straßen haben zugenommen. Die Polizei zählt zu hohe Geschwindigkeit aufgrund von Ablenkung und Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluß zu den häufigsten Unfallursachen (Archivfoto).
4 Bilder

Dortmunder Polizei zieht "erschreckende Unfallbilanz"

Polizeichef Lange hat es diese Tag nicht leicht in seiner City. Nach mehreren rechtsextremen Provokationen gegenüber Flüchtlingen und Journalisten gibt es nun die Unfallzahlen des Vorjahres zu verkündigen. Lange spricht von einer „erschreckenden Bilanz“. Dabei hegt der Polizeipräsident einen hohen Selbstanspruch an sich und sein Verkehrsteam, ist der Verkehr in Dortmund - lauter aktueller Zahlen - für Kinder, Jugendliche und Senioren der sicherste in NRW. „Das strategische Ziel der Polizei...

  • Dortmund-City
  • 09.02.15
Ratgeber
Die Kinder der Landgrafen-Grundschule sind zusammen mit Verkehrswacht und Polizei beim Blitzmarathon am 18. September dabei, halten Autofahrer an, verteilen Karten statt Knöllchen und sprechen mit Rasern über ihre Ängste im Straßenverkehr.
3 Bilder

Rot für Raser und Grün für Geduldige - Kinder im Einsatz beim Blitzmarathon

Zu hohe Geschwindigkeit im Straßenverkehr ist noch immer die häufigste und schlimmste Unfallursache. Mit dem Blitzmarathon am 18. September soll ein Zeichen gegen die Raser gesetzt werden. Zum ersten Mal sind Kinder in die Kontrollen miteinbezogen. Der 24-Stunden-Blitzmarathon wird zum zweiten Mal bundesweit durchgeführt und hat Kinder und Jugendliche miteinbezogen. Im Vorfeld wurden Schüler nach Stellen befragt, die sie für besonders gefährlich erachten. Dort werden am Donnerstag ab 6 Uhr die...

  • Dortmund-City
  • 11.09.14
Ratgeber
Wie sicher ist sicher genug?
14 Bilder

Foto der Woche 25: Sicher durch den Straßenverkehr

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Das Thema diese Woche lautet Sicher durch den StraßenverkehrAm 18. Juni ist Tag der Verkehrssicherheit. Initiiert vom Deutschen Verkehrsicherheitrat (DVR) will man an diesem Tag die Möglichkeiten der Unfallprävention präsentieren und zeigen, dass jeder Einzelne dazu beitragen kann, die Unfallzahlen zu senken. Was bedeutet das für unseren...

  • Essen-Süd
  • 17.06.13
  • 9
Politik
9 Bilder

Kinder demonstrieren für sicheren Schulweg in Huckarde

Für einen sicheren Schulweg und eine sichere Kreuzung an ihrer Schule demonstrierten die 4. Klassen der Urbanus-Grundschule mit einer weit sichtbaren Plakataktion. Die Kreuzung an der Rahmer Strasse / Arminiusstrasse in Dortmund - Huckarde ist für die Schulkinder der Urbanus-Grundschule immer wieder eine Gefahrenquelle. Durch die Unübersichtlichkeit, schlechte Beschilderung und mangelhafte Warnblinkzeichen geraten immer wieder Schulkinder beim Überqueren der Ampelkreuzung in...

  • Dortmund-City
  • 24.05.13
Politik
Zülfikar Celik mimt eine Unfallszene nach
4 Bilder

Tüftler Zülfikar Celik aus Wesel: Mehr Sicherheit für Radfahrer im Straßenverkehr

Seine Idee könnte weltweit, insbesondere Radfahrern jeden Alters, vor schwerwiegenden Unfallfolgen bewahren. Sein Name: Zülfikar Celik (43) aus Wesel. Der gelernte Schweißer hat sich seine scheinbar einfach klingende, aber durchaus sehr effektive Idee bereits 2009 durch das Patentamt patentieren lassen. Amtlich eingetragen ist Celiks Erfindung unter der Bezeichnung „Verfahren zur Signalisierung der Öffnung einer Tür eines Kraftfahrzeuges“. Was so bürokratisch anmutet, soll im Straßenverkehr so...

  • Wesel
  • 13.04.13
  • 3
Ratgeber
In der Schadensdatenbank kann man Materialschäden am Fahrrad einfach melden.

Schwachstelle Fahrradrahmen: ADFC-Schadensdatenbank erfasst Produktmängel

ADFC-Schadensdatenbank erfasst Produktmängel Rahmenbrüche bei Fahrrädern können gefährlich werden: Knapp 15 Prozent der in der Schadensdatenbank des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) eingetragenen Rahmenschäden führten zum Unfall, teilweise mit erheblichen Personenschäden. Besonders bei sogenannten Tiefeinsteiger-Fahrrädern – sie haben einen sehr niedrigen Einstieg und der Rahmen besteht aus einem einzigen Rohr – lässt sich beim Rahmenbruch ein Sturz mit häufig schwersten Verletzungen...

  • Dortmund-City
  • 20.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.