Kurzarbeit wegen Coronakrise

Beiträge zum Thema Kurzarbeit wegen Coronakrise

Wirtschaft

Agentur für Arbeit Wesel informiert
Tipps für die Beantragung von Kurzarbeitergeld – neue App hilft weiter

Damit Betriebsinhaber möglichst reibungslos und schnell Kurzarbeitergeld (Kug) erhalten können, gibt die Agentur für Arbeit Wesel einige wichtige Hinweise. • Kurzarbeitergeld wird in zwei Phasen beantragt: In einem ersten Schritt ist der Arbeitsausfall rechtzeitig bei der Agentur für Arbeit anzuzeigen, in deren Bezirk der Betriebssitz liegt. • In einem zweiten Schritt beantragt der Arbeitgeber das Kurzarbeitergeld, und zwar rückwirkend für den jeweiligen Abrechnungsmonat. Für die...

  • Wesel
  • 06.05.20
Politik

Coronavirus - COVID-19
Aufforderung an OB Geisel: Stadt verzichtet 2020 auf die Erhebung von Gebühren im Gastronomie-Außenbereich

Düsseldorf, 6. Mai 2020 „Wenn die Gastronomie in Düsseldorf endlich wieder geöffnet hat, sollte die Stadt einen Beitrag leisten und 2020 auf die Erhebung von Gebühren im Außenbereich gänzlich verzichten“, fordert Bürgermitglied Burkhard Harting für die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER. „Rund 70% der in der Gastronomie Beschäftigten befinden sich derzeit in Kurzarbeit. Die ersten Betriebe in Düsseldorf haben coronabedingt schon aufgeben müssen. Wenn es eines Tages langsam wieder...

  • Düsseldorf
  • 06.05.20
Sport
Die Mitarbeiter der Baskets gehen aufgrund der aktuellen Lage in Kurzarbeit.

EN Baskets Schwelm in Kurzarbeit
Mitarbeiter und Trainer verzichten auf Teil ihres Gehalts

Aufgrund der aktuellen andauenden Pandemie heißt es auch für die EN Baskets GmbH die laufenden Kosten zu minimieren. Aus diesem Grund geht das Team der Geschäftsstelle und die Trainer in Kurzarbeit. Ziel ist es die EN Baskets so wenig wie möglich finanziell zu belasten, um die GmbH langfristig am Leben zu halten. Diese Vorgangsweise ist zumindest für die nächsten Monate geplant, in denen noch keine Events stattfinden können. Das gesamte Team wird weiterhin versuchen seinen Aufgaben...

  • wap
  • 03.05.20
Wirtschaft
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  •  14
Wirtschaft
Wolfgang Schmitz ist Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes und lobt die beschleunigten Verfahren in der Corona Krise.

Schmitz lobt beschleunigtes Verfahren in der Krise und gibt Unternehmen Tipps
Kurzarbeitergeld das Mittel der Wahl

„Kurzarbeit war auch in der Krise 2008/2009 das Mittel der Wahl, um Arbeitsplätze zu retten“, sagt Wolfgang Schmitz. Er lobt die kurzfristig verabschiedeten Sonderregelungen und den erleichterten Bezug ausdrücklich: „Die Ereignisse überschlagen sich. Unternehmen brauchen schnelle Hilfen. Kurzarbeit ist jetzt sehr kurzfristig abrufbar – das ist für Unternehmen immens wichtig.“ Das neue Kurzarbeitsmodell sieht zudem eine deutlich stärkere Arbeitszeitreduktion als bisher vor, inklusive der...

  • Moers
  • 26.03.20
Ratgeber

Agentur für Arbeit gibt Halterner Unternehmen Hilfestellung
Flexibel und unbürokratisch Kurzarbeitergeld beantragen

Haltern/Kreis. Die Agentur für Arbeit Recklinghausen hat einige Informationen zum Kurzarbeitergeld herausgegeben, die für Unternehmen in der Stadt Haltern am See zum Umgang mit der Corona-Situation Hilfe bieten: Ziel ist es, Unternehmen bestmöglich zum Thema Kurzarbeit zu beraten, um größeren Schaden abzuwenden. Dabei geht die Behörde so flexibel, unbürokratisch und serviceorientiert um, wie möglich. Sie benennt folgende Punkte: - Bleiben im Zuge der pandemischen Verbreitung des...

  • Haltern
  • 19.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.