Lockdown

Beiträge zum Thema Lockdown

Kultur
Fotos: Helmut Weiser
19 Bilder

Unna: Helmut Scherer zog mit dem kleinsten Karnevalszug rund ums Christliche Klinikum
"Trotz Lockdown auf die Pauke hauen"

Reges Medieninteresse galt dem "kleinsten Karnevalszug der Welt", der von Unnas Oberjeck Helmut Scherer (86) am heutigen Rosenmontag rund ums Christliche Klinikum inszeniert wurde. Die Deutsche Presse Agentur (dpa), die Bild-Zeitung, sogar Funk und Fernsehen - alle haben sie über den 65. Karnevalszug von Helmut Scherer berichtet, der im Gegensatz zu den meisten anderen Veranstaltungen und Rosenmontagsumzügen nicht ausfiel. Der 86-Jährige war - wie jedes Jahr - witzig kostümiert und wurde von...

  • Stadtspiegel Unna
  • 15.02.21
LK-Gemeinschaft
Mit Salzteig lassen sich ganz einfach Namensschilder, Schlüsselanhänger und vieles mehr machen.

Fröhlich im Lockdown
Mitmach-Aktion des Kinder- und Jugendbüros

Kreisstadt Unna. Die eigene gute Laune zu behalten, fällt gerade in dieser besonderen Zeit, die durch Corona geprägt ist, sehr schwer. Im Rahmen der Mitmachaktion „Gemeinsam durchhalten und positive Gedanken teilen“, wendet sich das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Unna an alle Kinder und Jugendlichen mit der Frage, wie schafft ihr es, positiv gestimmt zu bleiben? Wie motiviert ihr euch? Was gibt euch Hoffnung und macht euch trotz der Einschränkungen Freude? Bis zum 15. März können die...

  • Unna
  • 11.02.21
Politik

Vor Bund-Länder-Gesprächen zum Lockdown
NGG fordert mehr Kurzarbeitergeld im Hotel- und Gaststättengewerbe

Vor den nächsten Bund-Länder-Gesprächen zur möglichen Lockdown-Verlängerung am morgigen Mittwoch macht die Gewerkschaft NGG auf die dramatischen Folgen der Schließungen für die Beschäftigten des Hotel- und Gaststättengewerbes im Kreis Unna aufmerksam – und fordert einen Mindest-Kurzarbeitergeld von monatlich 1.200 Euro. „Die Beschäftigten wissen nicht mehr, wie sie noch ihre Miete bezahlen sollen. Letzte Reserven sind längst aufgebraucht. Und es könnten noch Monate vergehen, bis Lokale und...

  • Unna
  • 09.02.21
Vereine + Ehrenamt
Seit dem 1. Februar können Familien, deren Kinder in der OGS ein Mittagsessen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket erhalten, wöchentlich eine Lebensmitteltüte in der jeweiligen Einrichtung abholen.

Angebot für Kinder im Bildungs- und Teilhabepaket
Lunchtüten im Lockdown

Im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets kann für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen das gemeinschaftliche Mittagessen in der Schule und in den Kindertageseinrichtungen (Kitas) finanziert werden. Durch den corona-bedingten Lockdown und die damit verbundene weitgehende Schließung der Einrichtungen sind die Mittagessen häufig nicht möglich. Die Stadt Unna sucht deshalb in intensiven Gesprächen mit den Trägern der Offenen Ganztagsschule (OGS) und der Kitas nach Alternativen um das...

  • Unna
  • 30.01.21
Ratgeber
Vor einem Jahr waren noch keine Masken am Schulbus nötig. Die Busse fuhren für den Schulbetrieb. Jetzt fahren die VKU-Linien noch bis zum 31. Januar nach dem „Ferienfahrplan“.

VKU fährt weiter nach Ferien-Fahrplan

Kreis Unna. Das Land NRW hat den Lockdown wegen der Corona-Pandemie verlängert. Das betrifft auch alle Schulen im Kreis Unna. Bis Ende Januar findet kein Präsenzunterricht, also Unterricht im Schulgebäude, statt. Deshalb fahren die VKU-Linien noch bis zum 31. Januar nach dem „Ferienfahrplan“. Somit entfallen die in den Fahrplänen mit „S - an Schultagen“ gekennzeichneten Fahrten. Alle anderen Busse der VKU fahren nach Fahrplan. Sollten Schulen, für die Notbetreuung der Schüler, Bedarf an...

  • Unna
  • 09.01.21
Wirtschaft
Die am Dienstag, 5. Januar, beschlossene Verlängerung des Lockdowns bis Ende Januar 2021 war zwar erwartet worden, stellt aber für die von Schließung betroffenen Händler "schlicht ein Desaster dar": Der Handelsverband Westfalen-Münsterland fordert jetzt sichere finanzielle Unterstützung.

Verlängerung des Lockdowns: Im Handel wachsen Wut und Verzweiflung

Die am Dienstag beschlossene Verlängerung des Lockdowns bis Ende Januar 2021 war zwar erwartet worden, stellt aber für die von Schließung betroffenen Händler schlicht ein Desaster dar. Schon der weitgehende Ausfall des so wichtigen Weihnachtsgeschäfts für den Non-Food-Handel hat dessen ohnehin angespannte wirtschaftliche Lage deutlich vergrößert. "Wenn dann jetzt die bislang wortgewaltig zugesagten wirtschaftlichen Hilfen nicht tatsächlich leicht zugänglich gemacht und endlich ausgezahlt...

  • Kamen
  • 07.01.21
Fotografie
3 Bilder

Unna leuchtet

In dieser Zeit werden ja keine Weihnachtsmärkte stattfinden und daher werden momentan die Stadtgebäude der Innenstadt mit buntem Licht angestrahlt. Ich war am 22.12.  gegen 19 Uhr in der Stadt und es war richtig leer. Kaum eine Menschenseele in den Straßen, wo sonst der weihnachtliche Duft der Weihnachtsmarktbuden in der Luft liegt. Der Lockdown zeigt also seine Wirkung.

  • Unna
  • 23.12.20
  • 3
  • 1
Ratgeber
Der Kreis Unna hat seine Betriebsferien ausgeweitet.

Kreis erinnert
Betriebsferien ausgeweitet

Der Kreis Unna hat seine Betriebsferien ausgeweitet und damit auf den bundesweiten Lockdown reagiert. Ab Montag, 21. Dezember bleiben die Türen der Kreishäuser in Unna und Lünen und alle anderen Nebenstellen geschlossen. Der erste Öffnungstag im neuen Jahr ist Montag, 4. Januar 2021. Von der Regelung ausgenommen sind unter anderem Rettungsleitstelle und Kreispolizei, der Kreisbauhof und Mitarbeiter mit Rufbereitschaft. Notdienst-Erreichbarkeiten von Dienststellen des Kreises sind – wie auch an...

  • Unna
  • 18.12.20
Vereine + Ehrenamt

Tafel muss schließen
Kreisvorsitzende wehrt sich gegen Kritik

Auch die Tafel im Kreis Unna muss seit Beginn des Lockdowns schließen. Ulrike Trümper, die Vorsitzende der Unnaer Tafel, wehrt sich gegen Vorwürfe und Beschimpfungen, sie würden die Ärmsten der Armen in Stich lassen. Anlass ist die Behauptung, die Tafeln dürften geöffnet bleiben, wenn sie sich als Lebensmittelläden eintragen lassen würden. Da aber viele der Mitarbeiter*innen des ehrenamtlichen Vereins über 60 oder 70 Jahre alt seien, müsse man auch auf deren Gesundheit achten, da es bei der...

  • Unna
  • 17.12.20
Kultur

Schließungen im Lockdown
Bibliothek und JKS stehen für Kunden zur Verfügung

Mit dem Lockdown schließt nach den Vorgaben der neuen Coronaschutzverordnung die Bibliothek im zib bis einschließlich 10. Januar, ebenso die Jugendkunstschule. Den Kund*innen entstehen während des Lockdowns keine Säumnisgebühren. Die Leihfristen werden entsprechend tagesaktuell angepasst. Für telefonische Rückfragen steht das Bibliotheksteam von dienstags bis freitags zwischen 8 bis 16 Uhr unter Tel. 02303/103701 und per Mail unter zib-bibliothek@stadt-unna.de zur Verfügung. Auch die...

  • Unna
  • 16.12.20
Sport

Unna - Online-Seminare über die Installation von gesundheitsfördernden Angeboten in Sportvereinen
Coronabedingte Absagen beim KreisSportBund Unna

„Wir müssen handeln, und zwar jetzt“ Die Verbreitung des Coronavirus' beeinträchtigt auch massiv die Arbeiten des KreisSportBundes Unna (KSB). Michael Kanand, unter anderem für die Breitensport-Entwicklung im Kreisgebiet zuständig, äußert sich zu den aktuellen Entwicklungen. „Auch während der Pandemie mit ihren unzähligen Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche hilft Sport und Bewegung, das Immunsystem zu verbessern und bei einer Infektion Krankheitsverläufe eventuell positiv zu...

  • Unna
  • 13.11.20
Wirtschaft
Um Schulfahrten auch in Corona-Zeiten so sicher wie möglich zu gestalten, haben die Jugendherbergen verschiedene Konzepte entwickelt.

Jugendherbergen fürchten neue Stornowelle für 2021

Mit dem Verbot von touristischen Übernachtungen musste auch erneut der Großteil der Jugendherbergen in Westfalen-Lippe schließen. „Wir haben durchaus Verständnis für den beschlossenen Lockdown und leisten unseren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie“, teilt Guido Kaltenbach als Geschäftsführer des DJH Landesverbands Westfalen-Lippe mit. Sorge bereitet dem Verband vor allem der Blick ins nächste Jahr: „Uns drohen eine erneute Stornowelle und das weitreichende Ausbleiben von Neubuchungen“....

  • Sundern (Sauerland)
  • 12.11.20
Kultur
Auch Veranstaltungen können vorerst nicht auf dem Haus  Opherdicke stattfinden.

Wasserschloss bleibt vorerst geschlossen
Lockdown auf Haus Opherdicke

So gerne der Kreis gerade in Krisenzeiten sein kulturelles Angebot aufrecht erhalten würde, so sehr genießt der Infektionsschutz der Bürger und die Eindämmung der Ausbreitung der Pandemie oberste Priorität. Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage im Zusammenhang mit dem Corona-Virus, hat die Verwaltung des Kreises Unna die vorübergehende Schließung des Haus Opherdicke beschlossen. Von Montag, 2. November an bleibt das Museum samt Bistro bis auf Weiteres geschlossen. Auch Veranstaltungen können...

  • Unna
  • 30.10.20
Politik
Wird die Innenstadt wie ausgestorben sein? Archiv-Foto: Karolin Rath-Afting

IHK und Handwerkskammer zu den Beschlüssen des Corona-Kabinetts
Sind das die richtigen Maßnahmen?

„Klar ist, die steigende Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen in Deutschland erfordert Maßnahmen, um die Auswirkungen der Pandemie besser zu kontrollieren und beherrschbar zu machen“, erklärt IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann, nach Bekanntgabe der heutigen Beschlüsse der Bundesregierung. Er sagt aber auch: „Die IHK hinterfragt jedoch kritisch, ob die gefassten Beschlüsse an den richtigen Stellen ansetzen, denn für viele Mitgliedsunternehmen bedeuten die neuen Vorgaben weitere...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 28.10.20
Ratgeber
Die Nachfrage nach Kinderpflege-Krankengeld im Kreis Unna steigt deutlich an.

Nachfrage durch Lockdown gestiegen
Kinderpflege-Krankengeld soll verlängert werden

Im Kreis Unna haben im ersten Halbjahr weniger berufstätige Eltern Kinderpflege-Krankengeld in Anspruch genommen als im ersten Halbjahr des Vorjahres. Das belegt eine aktuelle Auswertung der AOK NordWest. Danach erhielten insgesamt 744 Mütter und Väter Kinderpflege-Krankengeld für die Betreuung ihres kranken Kindes. Im Vorjahreszeitraum waren es 936. Besonders auffällig ist, dass in der Lockdown-Phase der Corona-Pandemie in den Monaten April bis Mai die Fälle im Vergleich zu den beiden Monaten...

  • Unna
  • 17.09.20
Politik
Schon wieder Urlaub vor der Haustür und nicht am Meer? Der Kreis Unna will gerüstet sein, damit es nicht zu einem erneuten „Lockdown“ kommt. Fotos: Sarina Haarmeyer/Finja Jungvogel

Kreis Unna ist gerüstet: Bürger freuen sich auf die Ferien
Fünf neue Fälle in Bergkamen

Die gestrige Rede des Landrates vor dem Kreistag (siehe Beitrag) sollte Mut für die bevorstehende Zeit machen, zudem als Warnung verstanden werden, denn Michael Makiolla betonte: „Es ist noch nicht vorbei!“ Die Bekämpfung der Pandemie erfordere Know-how, tatkräftige Menschen und Geld, viel Geld. Und dieses stellte der Kreistag für den laufenden Haushalt zusätzlich bereit. 300.000 Euro kalkulierte die Kreisverwaltung u.a. für notwendige Anschaffungen, aber auch für Einnahmeausfälle (z.b. im...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.06.20
Politik
Landrat Makiolla sprach vor dem Kreistag zur aktuellen Lage. Archivfoto: Magalski
2 Bilder

Landrat Makiolla sprach vor dem Kreistag zur aktuellen Lage
„Leider steigt die Zahl der Infizierten wieder“

„Die Corona-Pandemie ist weder in Deutschland noch bei uns im Kreis Unna vorbei! Das zeigen nicht nur die Vorfälle im Kreis Gütersloh, sondern auch das Infektionsgeschehen in unserer Region“, so Landrat Michael Makiolla in seiner heutigen Rede im Kreistag. Leider steigt die Anzahl der Infektionen im Kreisgebiet wieder. „Das Virus ist da und bedroht nach wie vor die Gesundheit und das Leben der Menschen im Kreis Unna.“ Deswegen appelliert der Landrat weiterhin an alle Einwohner*innen der Städte...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.06.20
  • 2
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.