LWL-Klinik Marl-Sinsen

Beiträge zum Thema LWL-Klinik Marl-Sinsen

Ratgeber
Die LWL-Klinik Marl-Sinsen begrüßt Azubis, FSJ-ler:innen und Erziehende im Anerkennungsjahr. Leider ist die Nachwuchsriege auf diesem Foto nicht ganz komplett.

Nachwuchsriege ist komplett
LWL-Klinik Marl-Sinsen begrüßt Azubis

In der Marler Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) starten in diesem Jahr drei Azubis zum Pflegefachmann zur Pflegefachfrau, zehn FSJ-ler:innen und vier Erziehende im Anerkennungsjahr. Die Pflegedirektion begrüßte die „Nachwuchsriege“ zu einem ersten Treffen. Neben allgemeinen Infos zur Klinik gab es hier die Gelegenheit für ein kurzes Kennenlernen, einen Austausch darüber, was die jungen Mitarbeitenden sich von ihrem Arbeitsalltag in der...

  • Dorsten
  • 21.10.21
Ratgeber
Ilona Betker malt Mutmach-Karten. Foto: LWL/Seifert
6 Bilder

„Schön, dass es dich gibt“ – Positive Botschaften in der LWL-Klinik Marl-Sinsen
Ilona Betker und Uwe Hilterhaus entwerfen Mutmach-Karten

Marl/Haltern. „Schön, dass es Dich gibt“, „Moin, Das wird ein guter Tag! Bestimmt! „Machen ist wie wollen. Nur krasser“ oder „Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt“ so lauten einige der Botschaften auf den über 90 liebevoll gestalteten Mutmach-Karten, die Ilona Betker zusammen mit Uwe Hilterhaus für junge Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen entworfen hat. Die Heilpädagogin und der Ergotherapeut gehören zum multiprofessionellen Team der Haard Klinik für Kinder- und...

  • Haltern
  • 22.09.21
Ratgeber
Uwe Hilterhaus fertigt die kleinen Kunstwerke gemeinsam mit Patienten und Patientinnen
10 Bilder

„Schön, dass es dich gibt“
Ilona Betker und Uwe Hilterhaus entwerfen Mutmach-Karten

„Schön, dass es Dich gibt“, „Moin, Das wird ein guter Tag! Bestimmt! „Machen ist wie wollen. Nur krasser“ oder „Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt“ so lauten einige der Botschaften auf den über 90 liebevoll gestalteten Mutmach-Karten, die Ilona Betker zusammen mit Uwe Hilterhaus für junge Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen entworfen hat. Die Heilpädagogin und der Ergotherapeut gehören zum multiprofessionellen Team der Marler Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie...

  • Dorsten
  • 15.09.21
Ratgeber
Simone Koch und Dr. Carolin Wilker bieten Kindern und ihren Eltern Hilfe auf der Eltern-Kind-Station. Foto: LWL/Seifert
5 Bilder

LWL-Klinik in der Haard bietet therapeutische Hilfe auf spezieller Eltern-Kind-Station
„Gut, dass ich mich getraut habe!“

Marl/Haltern. Bevor Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern in die LWL-Klinik Marl-Sinsen kommen, haben sie häufig einen langen Leidensweg hinter sich. So wie Svenja Schulz und ihr Sohn Nils (Namen geändert). Auf der speziellen Eltern-Kind-Station der Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) finden die beiden Hilfe. Nils fällt im Kindergarten immer wieder durch aggressives Verhalten auf. Er schmeißt Sachen durch den Gruppenraum, wird...

  • Haltern
  • 15.07.21
Ratgeber
Ricarda hat noch einen weiten Weg vor sich, aber den Anfang hat sie schon geschafft.
3 Bilder

„Ich will mein Leben zurück!“
Junge Menschen mit Essstörungen suchen vermehrt Hilfe in der LWL-Klinik Marl-Sinsen

„Ich will mein Leben zurück! Deshalb bin ich hier“, so beschreibt Ricarda Schwarz (Name geändert) ihre Motivation für eine stationäre Therapie. Die 17-Jährige ist Patientin in der Marler Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Ihre Diagnose: Anorexia Nervosa, auch als Magersucht bekannt. Ihr Gewicht bei der Aufnahme: 38 Kilo bei einer Größe von 1,75 Meter. Daran, dass sie massiv abgenommen habe, trage auch die Corona-Pandemie einen Anteil, so...

  • Dorsten
  • 05.03.21
Ratgeber
Vl: Anne Rabeneck (4.vl.) begrüßt die neuen Azubis Raphael Eilert (3.vl.), Lena Maschmeier (2.vl.) und Sebastian Klar (1.vl.). Bild: LWL/Seifert

Neuer Ausbildungsberuf in der Pflege – LWL-Klinik Marl-Sinsen ist dabei
Angehende Pflegefachfrau und zwei Pflegefachmänner haben jetzt begonnen

Marl/Haltern. Im September haben die ersten drei Azubis im Bereich Pflegefachfrau/Pflegefachmann ihre Ausbildung in der Marler Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) begonnen. Diese neue, generalistische Ausbildung dauert drei Jahre und vereinigt die Berufsbilder der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege. „Den heutigen Tag habe ich herbeigesehnt. Dass er auch noch in das internationale Jahr der Pflege fällt, macht die Sache richtig rund!“...

  • Haltern
  • 25.09.20
Ratgeber
Die Pflegedirektorin Anne Rabeneck (6. vl.) und ihr Stellvertreter André Seifert (3. vl.) gratulierten Marc Scheer, Angelina Burkatt, Zoula Belle Birbir, Gabriela Gladys Ostrich, und Michelle Hellenkamp zu ihrem erfolgreichen Abschluss. Drei junge Kolleginnen und Kollegen hatten es nicht zum Fototermin geschafft. Bild: LWL/Seifert

LWL-Klinik Marl-Sinsen hat Erzieherinnen und Erzieher ausgebildet
„Habe viel über mich selbst gelernt!“

Haltern/Marl. Acht Erzieherinnen und Erzieher haben mit ihrem Anerkennungsjahr, nach dem schulischen Teil, die letzte Station ihrer Ausbildung in der Marler Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) erfolgreich abgeschlossen. „Ich habe sehr viel über mich selbst gelernt. Ich weiß jetzt genau, wo meine Grenzen sind,“ berichtete Zoula Belle Birbir im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit der Pflegedirektorin Anne Rabeneck und ihrem Stellvertreter André...

  • Haltern
  • 24.08.20
Ratgeber
Die LWL-Klink Marl-Sinsen bietet während der Corona-Krise auch telefonische Beratung für Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen.

LWL-Klinik Marl-Sinsen
Telefonische Beratung für psychisch erkrankte Kinder- und Jugendliche in der Region

Für junge Menschen, die an einer psychischen Erkrankung leiden, ist die derzeitige Situation in Folge der Corona-Krise oftmals besonders belastend. Ängste oder Zwänge können sich verschlimmern, depressive Episoden entstehen. In akuten Notfällen können sich junge Menschen und ihre Erziehungsberechtigten nach wie vor direkt an die Marler Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) wenden. Rufen Sie dazu, wenn möglich vorher bei der Notfallasssistenz...

  • Marl
  • 07.04.20
Ratgeber
Informierten zum Thema Mobbing: Dr. Rüdiger Haas, Carsten Osterkamp und Dr. Christian Zoll. Foto: Ina Fischer

Volles Haus beim Haard-Dialog in der LWL-Klinik
„Mobbing kommt in jeder Schule vor!“

Haltern/Marl. „Mobbing kommt in jeder Schule vor. Auch wenn sich manche Schulleitung das nicht vorstellen kann“, so Dr. Rüdiger Haas anlässlich des Haard-Dialogs vor 140 Gästen in der Fachklinik für Kinder und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Auffällig sei, erläuterte der Kinder- und Jugendpsychiater, dass das Mobbing an sich wesentlich intensiver geworden ist. Dafür sorgen die entsprechenden Werkzeuge wie Social Media. Gerade in der Sekundarstufe 1, im Alter...

  • Haltern
  • 13.02.20
Ratgeber
Dr. Rüdiger Haas. Foto: Seifert
2 Bilder

LWL-Experten sprechen im Haard-Dialog über Ursachen, psychische Folgen und Klärungsmöglichkeiten
Mobbing bei Kindern und Jugendlichen

Haltern/Marl. Zu einem Haard-Dialog zum Thema Mobbing laden die Experten der Marler Fachklinik für Kinder und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) am 4. Februar (18.30 - 20 Uhr) in die LWL-Klinik Marl-Sinsen (Festsaal) ein. „Mobbing hat viele Gesichter“ so Dr. Rüdiger Haas, Ärztlicher Direktor der LWL-Klinik Marl-Sinsen, „Mal passiert es einem Kind, das vorher keinerlei Probleme hatte, ganz plötzlich und dann wieder scheint es junge Menschen zu geben, die immer...

  • Haltern
  • 21.01.20
Ratgeber
Dr. Rüdiger Haas.
3 Bilder

Haard-Dialog: Wenn Kinder sich zurückziehen, Blickkontakt verweigern, Rituale fordern
LWL-Experten informieren über Autismus

Kreis. Die meisten Kinder lieben Rituale. Das wissen alle Eltern, die zum Beispiel schon einmal versucht haben, die Gute-Nacht-Geschichte ausfallen zu lassen. Manche sind dazu vermeintlich so schüchtern, dass sie anderen nicht in die Augen sehen mögen. Und manchmal zieht sich der Nachwuchs auch zurück, grenzt sich im Kindergarten und in der Schule ab von anderen und spielt selbst zu Hause am liebsten alleine. Wenn dieses Verhalten sich über Jahre hält und die Rituale, die für ein kleines Kind...

  • Haltern
  • 27.08.19
Ratgeber
Informierten zum Thema LRS: Christine Odenthal, Klaus Röder, Dr. Rüdiger Haas, Julia Nowak. Foto: LWL/Seifert
2 Bilder

Lese-Rechtschreib-Störung trifft auch kluge Menschen
Fachleute der LWL-Klinik Marl-Sinsen informierten beim Haard-Dialog

Kreis. Bis auf den letzten Stuhl gefüllt war der Festsaal der Kinder und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen–Lippe (LWL) beim vergangenen Haard-Dialog. Rund 150 Gäste waren gekommen, um sich über das Thema „Lese-Rechtschreib-Störung“ zu informieren und in einen Dialog zu treten. Dabei konnte das Publikum gemischter kaum sein, Großeltern, Eltern, Lehrer, Therapeuten und Mediziner hatten sich auf den Weg in die LWL-Klinik Marl-Sinsen gemacht. Eine Lese-Rechtschreib-Störung sei...

  • Haltern
  • 31.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.