Macht

Beiträge zum Thema Macht

Kultur
Herrschen ist für Edward und Richard ein blutiges Geschäft.

In den Netzen von Macht und Intrige: Tim-Fabian Hoffmann erweckt im Rottstr5-Theater zwei von der Herrschaft korrumpierte Könige zum Leben

Das Bühnenbild der raffinierten Collage „Richard / Edward / II – Die Entmachteten“ im Rottstr5-Theater täuscht Transparenz vor, legt in Wahrheit aber einen milchigen Schleier, der schließlich verscheucht wird, über alles. Die Textfassung hat Hoffmann auf der Basis von Christopher Marlowes Drama „Edward II.“ und William Shakespeares Schauspiel „Richard II.“ selbst erarbeitet; die Regie teilt sich der Schauspieler mit Simon Krämer. Die Verfehlungen der beiden Könige und die Ränke ihrer Gegner...

  • Bochum
  • 09.09.18
Kultur
Claire (Johanna Wieking, links) und Solange (Philine Bührer, rechts) sind ihrer Herrin (Nermina Kukic) in Hassliebe verbunden.

"Die Zofen" im Prinzregenttheater sind ein unwiderstehliches Theatererlebnis

Das Prinzregenttheater bringt als erste Inszenierung der Spielzeit 2017/2018 Jean Genets „Die Zofen“ auf die Bühne – ein subtiles Spiel um Macht und Unterwerfung. Die Schwestern Claire (Johanna Wieking) und Solange (Philine Bührer) dienen als Zofen bei der gnädigen Frau (Nermina Kukic). Deren Ehemann haben die beiden Dienerinnen ins Gefängnis gebracht, vielleicht um ihn als Verbrecher glorifizieren zu können. Überhaupt bleiben die Motive der beiden jungen Frauen vage; über ihre Vorgeschichte...

  • Bochum
  • 07.10.17
Kultur
Maria Stuart (Johanna Eiworth) ist eine starke Frau in einer Welt, in der die Spielregeln von Männern gemacht sind.
  2 Bilder

Schillers "Maria Stuart" in den Kammerspielen des Schauspielhauses zeigt zwei Frauen im erbitterten Kampf um Macht

Manche behaupten ja, der modernen Frau werde ihr eigener Körper, den es zu stählen gilt, zum Gefängnis. Die Anfangssequenz von Heike M. Götzes Inszenierung des Schiller-Klassikers „Maria Stuart“ lässt an diese These denken: Maria (Johanna Eiworth) rennt sich auf einer Bühnenkonstruktion, die wie ein übergroßes Fitnessgerät wirkt, die Seele aus dem Leib. Im Zweikampf mit ihrer Kontrahentin, der englischen Königin Elisabeth (Bettina Engelhardt) , steht Maria Stuart, Königin von Schottland, für...

  • Bochum
  • 27.09.17
Kultur
Johanna Eiworth (links) und Bettina Engelhardt spielen die Hauptfiguren in Heike M. Götzes Deutung von Schillers "Maria Stuart".

Zwei mächtige Frauen: Schauspielhaus zeigt "Maria Stuart" in den Kammerspielen

"Schillers 'Maria Stuart' ist eines der wenigen Stücke dieser Spielzeit, die zuvor bereits am Schauspielhaus gelaufen sind - während der Intendanz von Elmar Goerden, mit Imogen Kogge als Elisabeth", ordnet Dramaturg Simon Meienreis ein. Heike M. Götze bringt das Stück um den Kampf zweier mächtiger Frauen am Samstag auf die Bühne der Kammerspiele. Intendant Olaf Kröck hat die Spielzeit 2017/2018 bekanntlich zur Saison der Bochumer Erstaufführungen ausgerufen - und da gehört "Maria Stuart" neben...

  • Bochum
  • 21.09.17
Kultur
Jack (Alexija Selimovic, im Vordergrund) reißt die Macht an sich.

"Schulen in Bewegung" zeigt mit "Der Herr der Fliegen" eine beeindruckende Parabel auf die Macht von Feindbildern

Schüler sechs verschiedener Schulformen bringen „Der Herr der Fliegen“ nach William Goldings berühmtem Roman aus dem Jahr 1954 auf die Bühne und betätigen sich dabei als Schauspieler, Bühnen- und Kostümbildner und Videokünstler: Dabei kann es sich nur um die neueste Auflage von „Schulen in Bewegung“, dem Projekt des Jungen Schauspielhauses unter der künstlerischen Leitung von Martina van Boxen, handeln. Nachdem im vergangenen Jahr mit Andreas Steinhöfels „Der mechanische Prinz“ ein aktuelles...

  • Bochum
  • 09.06.17
Kultur
Der König ist in die Bredouille geraten.

Patienten und Mitarbeiter der Psychiatrie zaubern dem Publikum im Theater Unten mit ihrer Inszenierung "Der König ohne Reich" ein Lächeln des Erstaunens und der Erkenntnis ins Gesicht

Eines Morgens erwacht der König und er hat kein Reich mehr. Nur die Krone ist ihm geblieben. Er macht sich auf, um das wiederzufinden, was seinen Status begründet: Ländereien, Untertanen, Nationalhymne. Das ist die Situation, die im Drama „Der König ohne Reich“ des 2009 verstorbenen belgischen Autors und Regisseurs Marcel Cremer den Ausgangspunkt für zauberhafte Spielereien bildet. Dieses Stück hat Regisseurin Sandra Anklam mit 13 Patienten und Mitarbeitern des LWL-Klinikums für Psychiatrie in...

  • Bochum
  • 24.03.17
  •  1
Kultur
Recht, Angst, Macht - welches dieser Themen interessiert Euch am meisten? Welches dieser Bücher würdet Ihr gern rezensieren? Schreibt es uns!

BÜCHERKOMPASS: Recht, Angst und Macht

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche drei Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchte. Diese Woche widmen wir uns drei großen Themen, die unser aller Leben beeinflussen können: Recht, Angst und Macht. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken...

  • Essen-Süd
  • 06.08.14
  •  18
Politik
Spannende Bücher über globale Krisen - und mögliche Lösungsvorschläge

BÜCHERKOMPASS: Krieg, Macht und Weltschmerz

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an jene, die dafür hier eine kleine Rezension über das Gelesene schreiben. Bereits vergeben und rezensiert wurden diese Werke. Diese Woche im Angebot: Bücher über Kriege, Krisen und Machtkämpfe, kurz: die Zukunft unseres Planeten. Jonathan Schnitt: Foxtrott 4 Der Journalist Jonathan Schnitt wollte sehen, hören, spüren, was Krieg aus der Nähe betrachtet bedeutet – jeden Tag, jede Nacht. Er lebte ein halbes Jahr mit einem...

  • Essen-Süd
  • 04.12.13
  •  15
  •  4
Politik

Bist Du eine Heuschrecke oder eine Biene?

Eigentlich sollte man Menschen nicht mit Tieren vergleichen. Nicht weil man damit gewisse Homo sapiens als Unmenschen beschreibt, sondern weil die Tiere die man als Vergleich benutzt ein Unrecht antut. Tiere verhalten sich aus Sicht der Natur weder böse noch gut. Menschen aber schon, denn sie haben ein Bewusstsein und wissen deshalb was ihr Handeln bewirkt. Entweder ist es schädlich oder nützlich. Deshalb kann man die Menschen in zwei Kategorien einteilen, in Heuschrecken oder...

  • Bochum
  • 22.07.13
  •  4
Überregionales

Papstrücktritt MACHT Mut

Rücktritt vom mächtigsten Amt in der Kirche, so könnte man die Entscheidung von Papst Benedikt neben allen anderen Schlagzeilen auch nennen. Dabei macht er deutlich, Macht ist ihm nicht wichtig. Entscheidend ist, wie kann er sich in den Dienst Jesu und seiner Sache stellen. Versuchung zur Macht könnte man ebenso die 3 Anfragen des Teufels an Jesus nennen, der ihn im heutigen Evangelium (Lukas 4,1-13) provozieren will., seine göttliche Macht zu missbrauchen und nicht zum Dienst an den Menschen...

  • Bochum
  • 20.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.