Alles zum Thema Maral Feizbakhsh

Beiträge zum Thema Maral Feizbakhsh

Sport
Jonas Beverungen rannte in Belgien eine neue persönliche Bestzeit. FOTO: TV 01

Beverungen mit Bestzeit in Belgien

Der Wattenscheider Mittelstreckler Jonas Beverungen hat bei einem Meeting in Ninove (Belgien) eine persönliche Bestzeit über 1500 Meter aufgestellt. „Ich bin vielleicht ein bisschen unklug gelaufen, sonst war es ein gutes Rennen“, meinte er direkt nach dem Zieleinlauf, „ich habe alles gegeben und bin echt zufrieden!“ 3:45,45 Minuten standen am Ende für Beverungen zu Buche. Über 400 Meter belegte Wattenscheids Maral Feizbakhsh Platz zwei. 54,57 Sekunden wurden für die Olympia-Teilnehmerin...

  • Wattenscheid
  • 04.08.14
Sport
Esther Cremer holte zum Abschluss noch einmal Staffel-Silber.

Leichtathletik-DM: Zum Abschluss noch einmal Staffel-Silber

Zum Abschluss der Deutschen Meisterschaften in Ulm gab es noch eine Medaillen für den TV Wattenscheid 01. Über 4x400 Meter verpassten die Frauen des TV 01 die Wiederholung des Vorjahreserfolgs – aber Silber gab es. Maral Feizbakhsh, Christina Zwirner, Maike Schachtschneider und Esther Cremer wurden mit 3:36,30 Minuten Zweite. Schlussläuferin Cremer hatte versucht, den Abstand auf der Stadionrunde noch zu verkürzen, aber Leverkusen war nicht mehr einzuholen. „Die Medaille ist total genial“,...

  • Wattenscheid
  • 27.07.14
Sport
Olympiateilnehmerin Maral Feizbakhsh war auf den kurzen Distanzen unterwegs. FOTO: TV 01

Maral holte sich Tempohärte

Die Wattenscheider 400-Meter-Läuferin Maral Feizbakhsh hat sich beim Läufer- und Springerabend von Teutonia Lanstrop in Dortmund Tempohärte und Selbstvertrauen auf den Unterdistanzen geholt. Die 200 Meter gewann sie in 24,37 Sekunden, die 100 Meter in 12,02 Sekunden. „Das war nicht verkehrt für den Kopf“, urteilte Slawo Filipowski, Trainer der Olympiateilnehmerin von London, „sie sieht, dass sie das Niveau hat, um auf der Stadionrunde auch schon auf den ersten 200 Metern Gas zu...

  • Wattenscheid
  • 03.07.14
Sport
400 Meter-Spezialistin Esther Cremer hat sich viel vorgenommen. FOTO: TV 01

Leichtathleten nach Mallorca

Die Wattenscheider 400-Meter-Läuferinnen Esther Cremer und Maral Feizbakhsh bilden die „Vorhut“ – und befinden sich schon im Trainingslager auf Mallorca. Der Rest der Trainingsgruppe von Slawomir Filipowski reist am Karfreitag mit Manager Michael Huke nach. Auch Viertelmeiler Alexander Meisolle und Hürdensprinter René Mählmann bereiten sich dann auf der Baleareninsel auf die Sommersaison vor. Die Deutsche 400-Meter-Meisterin Esther Cremer freut sich in diesem Jahr besonders auf „Malle“:...

  • Wattenscheid
  • 15.04.14
Sport
Maral Feizbakhsh bleibt beim TV 01. FOTO: Peter Mohr

Leichtathletik: Maral Feizbakhsh bleibt beim TV 01

Die Wattenscheider 400-Meter-Läuferin Maral Feizbakhsh hat als erste TV-01-Athletin in diesem Herbst ihren Vertrag fürs neue Jahr verlängert. 2012 war Feizbakhsh als Staffelläuferin bei den Olympischen Spielen in London dabei, und Wattenscheids Manager Michael Huke hofft, dass die 23-jährige Journalismus-Studentin nach einer kleinen Durststrecke wieder an alte Leistungen anknüpfen kann. Mit Blick auf den Saisonhöhepunkt 2014 sagt Huke: „Wir wünschen uns natürlich alle, dass es bei der...

  • Wattenscheid
  • 24.10.13
Sport

Zwei Titel für Esther Cremer

Die Wattenscheiderin Esther Cremer hat sich souverän und mit deutlichem Vorsprung den DM-Titel über 400 Meter gesichert. Und zum Abschluss der Meisterschaften gab es das zweite Gold mit der 4x400 Meter Staffel des TV 01. Cremer siegte im Ulmer Donaustadion mit 51,93 Sekunden. Damit kam sie nicht ganz so nah an die WM-Norm von 51,55 Sekunden heran wie im Vorlauf, als sie mit der neuen persönlichen Bestzeit von 51,62 Sekunden glänzte. „Ich hatte gehofft, noch einmal schneller zu sein“, sagte...

  • Wattenscheid
  • 08.07.13
Sport
Die beiden Wattenscheiderinnen Esther Cremer (links) und Maral Feizbakhsh. FOTO: Peter Mohr

Olympische Spiele London: 400-Meter-Staffel im Vorlauf raus

Die deutsche 4x400-Meter-Staffel der Frauen mit den beiden Wattenscheiderinnen Esther Cremer und Maral Feizbakhsh hatte am Freitag bei den Olympischen Spielen in London keine Chance aufs Finale. Das DLV-Quartett belegte in seinem Vorlauf in 3:31,06 Minuten lediglich den achten und damit letzten Platz. Esther Cremer zeigte als Startläuferin eine gewohnt couragierte Leistung, übergab dann an Janin Lindenberg, die sich in eine kleine Rangelei verwickeln ließ. Maral Feizbakhsh vom TV 01 auf...

  • Wattenscheid
  • 10.08.12