Mobbing

Beiträge zum Thema Mobbing

Überregionales
Widerstand gegen das Nazi-Regime: Die weiße Rose steht für Zivilcourage und Opferbereitschaft.

Frage der Woche: Wegschauen oder helfen? Sprechen wir über Zivilcourage!

An einem frühen Sonntagmorgen stehe ich nach einer Feier in der überfüllten S-Bahn nach Herne. Mit mir im Abteil: Vier junge, deutlich angeheiterte Männer, ein älterer Herr, bepackt mit Pfandflaschen, die er offenbar mühselig gesammelt hat. Alles ist in Ordnung, bis die vier Jungs den Flaschensammler anpöbeln, ihn mit Worten erniedrigen. Niemand der Umstehenden reagiert. Was tue ich jetzt?  Jeder kennt solche Situationen aus seinem Alltag: Da ist vielleicht die Kollegin, die ständig den...

  • Herne
  • 04.05.18
  • 40
  • 20
Vereine + Ehrenamt
wer mobbt hier wen?

BÜCHERKOMPASS: "Vereinsmeierei... und andere Schweinereien"

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren – an denjenigen, der dafür hier eine kleine Rezension über das Gelesene schreibt. Bereits vergeben und rezensiert wurden diese Werke. Diese Woche gibt es ein Buch einer Autorin, die auch selbst hier im Lk aktiv ist: Ilia Faye. "Vereinsmeierei... und andere Schweinereien" Alles hatte so schön angefangen: Ein Sportverein, eine Gemeinschaft, über Jahre zu einer großen Freizeit-Familie zusammengewachsen. Spaß, Unterhaltung,...

  • Essen-Süd
  • 21.08.12
  • 23
  • 1
Kultur
Die Organisatoren des Handyfilm-Festivals (v. li.): Anke Kämper (Stadt Hagen), Dirk Hannusch (Stadt Hagen), „filmriss“-Betreiber Klaus Fiukowski, Ulrich Hückelheim (Jugendzentrum Gevelsberg), Rüdiger Schleimer („Falken“) und Claudia Burg-Ahrendt (esw).

Thema "Respekt!": Gesucht werden junge Handyfilmer und ihre Zwei Minuten-Beiträge fürs Hagener Festival „clip:2“

Hagen/EN-Kreis. Ein Zwei-Minuten-Film, abgedreht nicht etwa mit einer professionellen Kamera, sondern schlicht auf dem Handy: Damit können sich junge Leute aus Ennepetal. Schwelm, Gevelsberg oder Haßlinghausen jetzt beim 3. Hagener Handy-Filmfestival „clip:2“ bewerben. Das Thema: „Respekt“. Erstmals sind in diesem Jahr nämlich auch Klassen, Jugendgruppen oder auch Einzelpersonen zwischen 14 und 27 Jahren aus dem EN-Kreis dazu aufgerufen, sich mit einem Beitrag an diesem ungewöhnlichen...

  • Ennepetal
  • 29.07.10
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.