Notfall

Beiträge zum Thema Notfall

Wirtschaft
Vier Azubis starten beim DRK Kreisverband Niederrhein ihre Ausbildung zum Notfallrettungssanitäter (v.l.): Florian Gutsfeld, Lena Braun, Jens Kortheuer-Schüring und Kai Wevers.

Gleich vier junge Menschen starten Notfallsanitäter-Ausbildung
DRK Kreisverband Niederrhein bildet erneut aus

Erneut starten junge Menschen beim DRK Kreisverband Niederrhein eine Ausbildung als Notfallsanitäter. Dieses Mal gleich vier: Florian Gutsfeld, Lena Braun, Jens Kortheuer-Schüring und Kai Wevers werden in den kommenden drei Jahren alles lernen, um erfolgreich in Notsituationen helfen zu können. Bereits in den vergangenen Jahren hatte der DRK Kreisverband Niederrhein erfolgreich Notfallsanitäter ausbilden können, die nun am 1. September auch ihre neue Job im Kreisverband angetreten...

  • Wesel
  • 20.09.20
Politik

Die GRÜNE Kreistagsfraktion fragt nach Organisation und Erreichbarkeit außerhalb normaler Dienstzeiten
Notfallerreichbarkeit Kreisgesundheitsamt

Das Gesundheitsamt des Kreises Wesel war, wie lokale Zeitungen berichteten, außerhalb der Dienstzeiten, insbesondere an Wochenenden in dringenden Fällen von Schulleitungen und Leitungen von Kindertagesstätten nicht zu erreichen. In Zeiten der Corona-Pandemie ist die jederzeitige Erreichbarkeit des Gesundheitsamts unabdingbar, um schnell auf Infektionsfälle reagieren zu können und die Folgen von Infektionsgeschehen im Kreis Wesel zu minimieren. Schulleitungen sind vom Schulministerium...

  • Wesel
  • 25.08.20
Blaulicht
Von links: Bernd Romanski (Bürgermeister der Stadt Hamminkeln), Ulrike Westkamp (Bürgermeisterin der Stadt Wesel), Dr. Ansgar Müller (Landrat des Kreises Wesel) mit drei Rettungsdienst-Mitarbeitern.

Bestmögliche rettungsdienstliche Versorgung in Hamminkeln und Umgebung soll so sichergestellt werden
Rettungswache Hamminkeln in Betrieb genommen

Die neue Rettungswache in Hamminkeln wurde kürzlich offiziell von Landrat Dr. Ansgar Müller, gemeinsam mit Hamminkelns Bürgermeister Bernd Romanski und Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp in Betrieb genommen. Als Träger des Rettungsdienstes ist der Kreis Wesel gesetzlich verpflichtet, die rettungsdienstliche Versorgung im Kreisgebiet zu gewährleisten. In der Vergangenheit wurde die Versorgung der Hamminkelner Bevölkerung in Teilen auf Grund einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung durch...

  • Wesel
  • 18.06.20
Ratgeber
„Die Aufforderung des Social Distancing, zu Hause zu bleiben, gilt nicht für gesundheitliche Notlagen“, betonen Dr. Frank Höpken und Dr. Ralf Dittmer, die Ärztlichen Leiter des Rettungsdienstes des Kreises Wesel, nachdrücklich. Auf dem Foto (von links): Dr. Ralf Dittmer, Landrat Dr. Ansgar Müller, Dr. Frank Höpken.

"Social Distancing" gelte nicht für gesundheitliche Notlagen: Das betont der Rettungsdienst des Kreises Wesel
Krisenstab Kreis Wesel: Im Notfall 112 wählen

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie widerfahren Menschen Unfälle oder sie erleiden medizinische Notfälle. „Die Aufforderung des Social Distancing, zu Hause zu bleiben, gilt nicht für gesundheitliche Notlagen“, betonen Dr. Frank Höpken und Dr. Ralf Dittmer, die Ärztlichen Leiter des Rettungsdienstes des Kreises Wesel, nachdrücklich. „Im Notfall entscheiden Minuten über den Ausgang“, so Dr. Höpken weiter. „Wer Symptome eines Herzinfarkts, Schlaganfalls, starke Atemnot oder ausgeprägte...

  • Wesel
  • 04.06.20
Ratgeber

Coronavirus verleitet zu Hamsterkäufe - Notfallvorsorge oder Zivilschutzkonzept
Wie ich mich richtig mit Vorräten eindecke

Da sich die Menschen im Kreis Heinsberg Medienberichten zufolge bereits umfangreich mit Lebensmitteln eindeckten und teilweise Supermarktregale leer gefegt waren, hier ein paar Informationen zum Thema Notfallvorsorge und Zivilschutzkonzept. Die offizielle Bezeichnung dafür, dass Menschen sich angesichts einer tagelang bevorstehenden Notsituation mit Lebensmitteln eindecken, lautet "Zivilschutzkonzept" und das ist nichts neues. Immer wieder mal wird dazu geraten (auch wenn Wasserknappheit...

  • Dinslaken
  • 27.02.20
  • 3
  • 1
Ratgeber
Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Deshalb brauchen sie auch im Notfall besondere, auf sie zugeschnittene Hilfen.
Das Familienbüro in der Stadt Wesel bietet für Eltern, Großeltern und alle anderen Interessierten wieder einen Kurs „Erste Hilfe am Kind“ durch einen Rettungssanitäter und Fachreferenten im Gesundheitswesen an: Donnerstag, 10. Oktober 2019, 18 bis 21 Uhr in den Räumen des Familienbüros (Sandstraße 24 in Wesel).

Kurs am Donnerstag, 10. Oktober 2019, von 18 bis 21 Uhr in den Räumen des Familienbüros
"Erste Hilfe am Kind" - Kurs im Familienbüro Wesel startet

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Deshalb brauchen sie auch im Notfall besondere, auf sie zugeschnittene Hilfen. Das Familienbüro in der Stadt Wesel bietet für Eltern, Großeltern und alle anderen Interessierten wieder einen Kurs „Erste Hilfe am Kind“ durch einen Rettungssanitäter und Fachreferenten im Gesundheitswesen an. Der Kurs findet statt am Donnerstag, 10. Oktober 2019, von 18 bis 21 Uhr in den Räumen des Familienbüros (Sandstraße 24 in Wesel). Für die Teilnehmer fällt ein...

  • Wesel
  • 22.09.19
Blaulicht
Florian, Rico, Lukas, Nico und Jonas von der Xantener Jugendfeuerwehr freuen sich schon auf die Deutschen Meisterschaften. Sie packen mit an und beobachten die Teams.
3 Bilder

In Xanten findet die Deutsche Meisterschaft der Jugendfeuerwehr statt
Die Jungs geben alles

"Retten, bergen, löschen, schützen" - die fünf Xantener Nachwuchsfeuerwehrleute wissen, worauf es ankommen. Dafür engagieren sie sich in der Freiwilligen Feuerwehr. Jede Menge Freizeit und viele Übungsstunden werden absolviert, um später für den Notfall vorbereitet zu sein. Bis es aber soweit ist dürfen die Besten bei der Deutschen Feuerwehrmeisterschaft zeigen, was sie drauf haben. Von Christoph Pries Xanten. "Wir dürfen vom 6. bis 8. September die Deutsche Jugendfeuerwehr-Meisterschaft...

  • Xanten
  • 26.08.19
Blaulicht

Auto rollt aus ungeklärter Ursache zurück
45-Jährige nach tragischem Unfall verstorben

Schermbeck: Gestern Abend um kurz nach 20.00 Uhr erlag eine 45 Jahre alte Frau ihren Verletzungen. Am Freitagmittag fuhr die Schermbeckerin mit ihrem PKW auf einen Stellplatz vor dem eigenen Wohnhaus an der Ulmenstraße.  Anschließend stieg sie aus dem Fahrzeug aus und ging zur Beifahrerseite. Zu diesem Zeitpunkt stieg zeitgleich ihr 13-jähriger Sohn aus dem Fahrzeug aus. Als sie im Begriff war, einige Gegenstände durch die geöffnete Beifahrertür aus dem Fahrgastraum auzuladen, setzte sich das...

  • Wesel
  • 26.08.19
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Erste-Hilfe-Kurse (auch am Hund) beim ASB Wesel e. V.

Auch im kommenden Jahr bietet der Arbeiter-Samariter-Bund Wesel e.V. wieder Erste-Hilfe-Kurse für Mensch und Hund an. Egal ob im Haushalt, im Straßenverkehr oder in der Freizeit - Sie können jederzeit in eine Situation geraten, wo jemand auf Ihre Hilfe angewiesen ist.  ASB Wesel e.V. - Wir helfen hier und jetzt - Unsere Termine 1. Halbjahr 2018  Erste-Hilfe-Kurse 20.01.2018, 24.02.2018, 17.03.2018, 21.04.2018, 26.05.2018 Erste-Hilfe-Kurse am Hund 17.02.2018 Ort: ASB Wesel e. V.,...

  • Wesel
  • 13.12.17
  • 1
Politik
Sandsäcke werden beim Elbhochwasser 2013 auf die Schiene gebracht.

Frage der Woche: Was tun im Notfall?

Großflächige Klimakatastrophen, Hackerangriffe, ein Nuklear-GAU – solche Notlagen blieben der Bundesrepublik in den letzten Jahren zum Glück erspart. Doch natürlich muss auch Deutschland vorsorgen und mit dem Schlimmsten rechnen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) teilte allerdings kürzlich mit: Es fehlt an Mitteln."Die Nato empfiehlt Betreeungsplätze für zwei Prozent der Bevölkerung. Das wären bei uns 1,6 Millionen. So weit sind wir noch nicht." Mit diesen...

  • 07.12.17
  • 31
  • 9
Ratgeber
Großkontrolle an der Autobahn 1
19 Bilder

Foto der Woche 33: Die Polizei, Dein Freund und Helfer

Bei unserem spielerischen Foto-Wettbewerb widmen wir uns diese Woche einem besonders beliebtem Thema: es geht um Blaulicht, Unfälle und Notfälle, um Gewalt, Streitschlichtung und den Gang zur Wache. Das Thema der Woche lautet: Polizei. Die Meldungen der Kategorie Blaulicht sind selten erfreuliche Meldungen, denn wenn Feuerwehr, Krankenwagen oder Polizei im Spiel sind, ist meist etwas Schlimmes passiert. Trotzdem werden diese Meldungen viel gelesen, weil die Menschen in diesem Bereich bescheid...

  • Essen-Süd
  • 18.08.14
  • 2
  • 7
Überregionales

Selbstmordversuch in Wesel: 19-Jähriger wollte von der Friedrich-Ebert-Brücke springen

Gestern Abend (27.06.14) versuchte ein junger Mann aus Wesel, sich das Leben zu nehmen. Er wollte von der Friedrich-Ebert-Brücke (B58 Schermbecker Landstraße) auf die Gleise zu springen. Die Polizei musste zwischen 20 und 22 Uhr die Bahnstrecke zwischen Wesel und Emmerich komplett sperren. Erst durch eine Notfallseelsorgerin konnte der junge Mann dazu bewegt werden, das Brückengeländer zu verlassen. Er wurde daraufhin in ein Dinslakener Krankenhaus gebracht. Ich hoffe, der junge Mann...

  • Wesel
  • 28.06.14
  • 4
  • 1
Ratgeber
6 Bilder

Im Urlaub, im Betrieb oder Zuhause - wie wichtig sind Erste Hilfe-Kenntnisse?

Jeder von uns erwartet oder hofft, dass wenn plötzlich ein Unfall passiert oder eine unerwartet schwere plötzliche teils sogar lebensbedrohliche Erkrankung eintritt, daß da jemand ist, der hilft. Aber viele wissen nicht wie oder trauen es sich nicht zu. Und warum? Weil sie wahrscheinlich nicht fit sind in Erster Hilfe. Hand auf`s Herz. Wann haben Sie das letzte mal einen Erste Hilfe Kurs gemacht? Viele werden wahrscheinlich sagen, "Damals in der Schule." oder "Unmittelbar vor Beginn meiner...

  • Xanten
  • 12.06.13
  • 11
  • 2
Überregionales
Volker Schulz (Leiter der Kreisleitstelle), Helmut Gangelhoff (Fachdienstleiter Gefahrenabwehr) und Achim Rusch.
49 Bilder

Kreisleitstelle Wesel für Katatstrophenschutz - wichtig auch beim Sirenenalarm!

Die Kreisleitstelle für Katastrophenschutz in Wesel ist die fünftgrößte in NRW. Gesetzlich vorgeschrieben gibt es Kooperationsabsprachen mit anderen Kreisen für grenzüberschreitende Einsätze. Von durchschnittlich 1000 Anrufen pro Tag resultieren daraus um die 270 echte Einsätze. Computer sind dabei die Stütze, ohne sie wäre die Bewältigung nicht mehr möglich. Ständig sind fünf Ansprechpartner telefonisch erreichbar. Alle Mitarbeiter der Leitstelle sind Beamte des Feuerwehrtechnischen...

  • Wesel
  • 21.05.13
  • 2
Ratgeber

Im Falle eines Falles - Die Notfall-Karte

Wenn insbesondere ältere Menschen in eine Notlage geraten, ist es sehr wichtig, dass Ersthelfer schnell an gewisse Informationen über den Verunglückten rankommen. Der Seniorenbeirat hat sich dieses Problems gestellt und eine Notfallkarte konzipiert. Mit finanzieller Hilfe der Verbands-Sparkasse Wesel, die Layout und Druck übernahm, kann sich ab sofort jeder die Notfall-Karte besorgen. Sie liegt in Arztpraxen, Apotheken, den Verbandssparkassen und Pflegediensten aus. Die Karte ist so klein, dass...

  • Wesel
  • 27.08.12
  • 1
Überregionales

Weseler Bürger setzen sich für Weseler Bürger ein

Neben meinen ehrenamtlichen Tätigkeiten in diversen Weseler Vereine (ganz neu Weseler Tafel und dem baldigen Start zur Ausbildung als Sterbebegleiter in der Hospitz-Initiative) versuche ich auch ganz privat Hilfsbedürftige hier in unserem schönen Wesel zu helfen. Ganz aktuell renoviere ich z.Zeit die Wohnung einer alleinerziehenden Mutter mit 3 kleinen Kinder und suche Sachspenden. Aktuell Kinderkleiderschränke und einen funktionsfähigen Fernseher. Ich bitte Sie herzlichst, wenn Sie etwas...

  • Wesel
  • 07.03.12
Ratgeber
3 Bilder

Projekt Notinsel - jetzt auch in Wesel

Am 11.09.2010 fiel offiziell der Startschuss für das Notinsel-Projekt in Wesel. Mit einem Infostand in der Innenstadt hat das Mehrgenerationenhaus mit Unterstützung der Werbegemeinschaft das Projekt für Wesel vorgestellt. Notinseln sind Anlaufstellen und Zufluchtsorte für Kinder, die sich bedroht fühlen und Hilfe benötigen. Dabei geht es nicht immer um die große Gefahr oder Bedrohung für Kinder, auch mit alltäglichen Nöten und Wehwehchen werden Kinder bei den „Notinseln“ ernst genommen....

  • Wesel
  • 15.09.10
Ratgeber
2 Bilder

Projekt Notinsel - Wo wir sind, bist du sicher

Gewalt und Übergriffe gegenüber Kindern sind ein wachsendes Problem. Sie begegnen Kindern leider überall – in der Schule, auf dem Spielplatz oder auf dem Weg nach Hause. Aus diesem Grund sollen in Wesel so genannte „Notinseln“ entstehen. Gemeinsam mit der Weseler Werbegemeinschaft (WWG) möchte das Mehrgenerationenhaus (MGH) Anlaufstellen und Zufluchtsorte für Kinder schaffen und darüber hinaus ein deutliches Zeichen für den Kinderschutz und für Zivilcourage setzen. Dazu hat das...

  • Wesel
  • 15.06.10
  • 2
Ratgeber
Was steckt hinter den Kürzeln „ICE“ und „IN“? Fotos/Collage: dibo/heli

Im Notfall (k)ein Code

Nein, mit „ICE“ ist in diesem Fall kein Schnellzug gemeint. Das Kürzel steht für „In Case of Emergency“, was soviel wie „Im Fall eines Notfalles“ oder „Im Notfall“ („IN“) bedeutet. Kreis Wesel. Den IN(x)-Code sollten Handybesitzer hierzulande in die Kontaktliste ihres Handys eintragen; gemeinsam mit dem Namen und der Rufnummer der Person, die im Notfall als (x) Erste, Zweite oder Dritte von den Helfern vor Ort zu benachrichtigen ist. Doch die gutgemeinte Idee ist weder ausgereift noch eine...

  • Wesel
  • 23.03.10
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.