Rafik Schami

Beiträge zum Thema Rafik Schami

Kultur
Der beliebte Erzähler Rafik Schami macht Station in Menden.

Märchenhaftes auf der Wilhelmshöhe
Autorenfrühling

Menden. Menden wird die letzte Station der diesjährigen Reise des großen Erzählers Rafik Schami durch den deutsprachigen Raum sein. Am 3. Juni möchte er in der Tradition der großen Erzähler aus 1001 Nacht auf der Wilhelmshöhe sein Publikum begeistern. In einer unnachahmlichen Mischung aus Lebensphilosophie, Humor und Melancholie erzählt Rafik Schami über Sehnsucht und Träume, Freundschaft und List, Lachen und Liebe. Er versteht es, seine Zuhörer mit märchenhaften Geschichten zu verzaubern...

  • Menden (Sauerland)
  • 24.05.19
  •  1
  •  1
Überregionales
Die Lust am Fabulieren hat Rafik Shami vom syrischen Großvater geerbt. 
Foto: Bangert
3 Bilder

Ein ehrlicher Lügner

Rafik Schami begeistert mit warmherzigen Anekdoten und charmanten Lügenmärchen Vielleicht gab sein Großvater den Ausschlag, dass Rafik Shami so viel Lust am Fabulieren hat? Der 71-jährige Bestsellerautor besucht das Werdener Mariengymnasium, erzählt von seiner Kindheit, Flüchtlingskindern, einem Suppenkochbuch für Syrien. Dort kommt Shami her, stammt aus einer Minderheit: „Wir sind Urchristen, denen der Islam erlaubt hat zu bleiben. Der Islam hat viele Gesichter, nicht nur die Idioten vom...

  • Essen-Werden
  • 08.11.17
Kultur

"Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm" / Lesung für Kinder in der Stadtbücherei Wesel

Am Mittwoch, 2. März liest Sybille Janson, Vorlesepatin der Bücherei, in der Stadtbücherei Wesel von 15 bis 16 Uhr allen Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren die Bilderbuchgeschichte „Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm“ von Rafik Schami und Ole Könnecke vor. Die kleine Tochter versteht ihren Papa nicht. Der ist nämlich groß und stark und kann fast alles, sogar zaubern, aber vor Fremden hat er trotzdem Angst. Ihre Freundin Banja stammt aus Tansania, was Papa allerdings nicht...

  • Wesel
  • 24.02.16
Kultur
Verschnaufpause  während des Spaziergangs durch Damaskus – nicht für Rafik Schami. Er nutzte die Zeit , um die Bücher seiner Fans zu signieren.
2 Bilder

Die Luft war voller Gewürze

Rafik Schami erzählte von einem Damaskus, das es heute nicht mehr gibt Ein Spaziergang im Spannungsbogen eines Krieges auf der einen und einer Welt voller orientalischer Geschichten auf der anderen Seite – kann das unterhaltsam sein? Es kann und wurde im Gelsenkirchener Erzählfrühling mit dem syrischen Autor Rafik Schami, der am vergangenen Samstag im Consol Theater poetisch wie politisch zu berühren wusste. Der kleine Stehtisch mit der Flasche und dem Wasserglas wirkte auf der leeren...

  • Gelsenkirchen
  • 01.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.