Rathaus Voerde

Beiträge zum Thema Rathaus Voerde

Überregionales
Im Foyer des Voerder Rathauses befindet sich noch bis Freitag, 12. Oktober die Ausstellung "Ein Teil von mir". Auf dem Foto von links Wilfried Limke, erster Beigeordneter und Technischer Dezernent der Stadt Voerde; Annette Durchleuchter und Beate Herdina, beide hauptamtliche Koordinatorinnen des Ambulanten Palliativ- und Hospizdienstes

Der Ambulante Palliativ- und Hospizdienst des Caritasverbandes Dinslaken – Wesel wird 20

doch-etwas-bleibt.de Ausstellung im Foyer des Voerder Rathauses noch bis Freitag 1998 wurde der Ambulante Palliativ- und Hospizdienst des Caritasverbandes gegründet. Entstanden war die Idee dazu aus einem Trauerchat, in dem Hinterbliebene von Verstorbenen sich austauschen konnten und von ehrenamtlichen Helfern dabei betreut wurden. Aus dieser Onlinebetreuung wurde eine, welche Menschen ambulant auf ihrem letzten Weg begleitet, aber auch Angehörigen von Verstorbenen hilft, den erlittenen...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 08.10.18
Politik
Das Rathaus in Voerde. Im großen Sitzungssaal finden die Finanz-, Haupt- und Stadtratsausschüsse statt. Foto: jage

Zwei Sitze weniger in Voerdes Stadtrat

In der vergangenen Woche stimmte die anwesenden Stadtratsmitglieder über die Reduzierung der zu wählenden Vertreter für den Rat der Stadt ab. Derzeit ist der Rat mit 42 Sitzen besetzt. Auf die Parteien und Wählergruppen entfallen folgende Sitze: SPD 18, CDU 14, Grüne 4, WGV 3, FDP 2 und Bergmann mit 1 Sitz. Die Anzahl der Sitze im Stadtrat wird mit der Abstimmung aus der vergangenen Woche auf das gesetzliche Minimum reduziert. Dieses Minimum generiert sich durch die Einwohnerzahlen, die in...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 18.02.18
Kultur

Die Hungerjahre 1816 und 1817 am Niederrhein

Stadthistorischer Vortrag der VHS mit Thomas Ohl Nach den Belastungen des "Kosakenwinters" 1813/14 waren die Menschen am Niederrhein von einer weiteren, sich diesmal aber global auswirkenden Katastrophe betroffen. Verursacht durch den Tambora-Vulkanausbruch 1815 in Indonesien kam es auch am Niederrhein zu Wetterkapriolen, Missernten und Hungersnöten. Kalte Temperaturen und heftige Regenfälle sorgten im Sommer 1816 für einen Ausfall der Ernte und für einen dramatischen Anstieg der Brotpreise....

  • Voerde (Niederrhein)
  • 21.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.