Religion

Beiträge zum Thema Religion

Kultur
Über Gott und die Welt kann beim "Arche Dialog" gequatscht werden.

"Arche Dialog"
Offene Gesprächsrunde im Paul-Humburg-Haus

Am Mittwoch, 14. Oktober, um 19 Uhr, findet im Paul-Humburg-Haus der Evangelischen Kirchengemeinde Altenessen-Karnap, Hövelstraße 71, die offene Gesprächsrunde "Arche Dialog" statt. Welche Fragen des Zusammenlebens bewegen die Menschen im Stadtteil, aus welchen Kulturen und Religionen kommen die Leute aus der Nachbarschaft, wo entstehen Konflikte und wie kann man mehr über seine Mitmenschen erfahren? Darum geht es in der offenen Gesprächsgruppe „Arche Dialog“. In den vergangenen Jahren...

  • Essen-Nord
  • 08.10.20
Politik
Jörg Walther ist seit August 2019 pädagogischer Geschäftsführer des Evangelischen Kindertagesstättenverbandes Essen-Nord.

Evangelische Kirche in Essen
Neuer pädagogischer Geschäftsführer Jörg Walther: Auf Qualität statt auf Sparzwänge setzen!

Seit August letzten Jahres begleitet Jörg Walther (53) als pädagogischer Geschäftsführer die derzeit zehn, zukünftig zwölf Kindertagesstätten und Familienzentren des Evangelischen Kindertagesstättenverbandes Essen-Nord. In einem Gottesdienst am Sonntag, 9. Februar, um 10.30 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche, Stolbergstraße 54, wird der staatlich anerkannte Erzieher und Diplom-Sozialarbeiter durch den Vorsitzenden der Verbandsvertretung, Pfarrer Pieter Roggeband, in seinen Dienst...

  • Essen-Nord
  • 06.02.20
Vereine + Ehrenamt
Auch beim Karnaper Dorffest war das Treffpunkt-Team mit einem Stand vertreten - über die Resonanz haben sich die Organisatoren sehr gefreut.
4 Bilder

Treffpunkt Karnap
Wo Integration ganz "spielend" funktioniert!

Schon wieder Sommerpause, die Zeit ist wie im Flug vergangen! Nach einem turbulenten Mai, in dem der Treffpunkt Karnap auf dem Gemeindefest der Evangelischen Kirchengemeinde Altenessen-Karnap und beim Karnaper Dorffest zu Gast war, traf man sich dieses Mal wieder in den Räumen des Gemeindezentrums an der Hattramstraße. Dazu erreichte uns der nachfolgende schöne Bericht. Es war sehr gemütlich! Stella und Micha hatten kunterbunte Bügelperlen dabei, die Kinder waren wie immer begeistert. Tabea...

  • Essen-Nord
  • 07.07.19
  • 1
Ratgeber
Das Team des Evangelischen Bildungswerks mit Leiterin Clauda Kocabiyik (Mitte) kümmert sich um Organisation und Anmeldungen. Pressefoto: Kirchenkreis Essen/Koppelmann

Kreativ das eigene Leben meistern: Neues Programm des Evangelischen Bildungswerks erschienen

Lebensgestaltung und Ethik, Theologie und Religion, Gesellschaft, Geschichte und Philosophie, ehrenamtliches Engagement, Kultur, Sprachen und mehr: Ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Kursen und Exkursionen zu diesen Themen bildet den Schwerpunkt im neuen Halbjahresprogramm der Evangelischen Erwachsenenbildung, das das Bildungswerk des Kirchenkreises Essen jetzt vorgestellt hat. Evangelische Erwachsenenbildung will Frauen und Männer dazu ermutigen und befähigen, ihre schöpferischen...

  • Essen-Nord
  • 20.07.18
  • 2
Kultur
Moses und die zehn Gebote: Woher kommen unsere Werte?

Frage der Woche: Humanismus versus Nächstenliebe – Woher kommen unsere Werte?

"Die Würde des Menschen ist unantastbar", heißt es in Artikel 1 des Grundgesetzes. Hier bekennt sich die deutsche Verfassung auch zu den Menschenrechten, die unveräußerlich und die moralische Grundlage unserer Gesellschaft sind. Aber wie sind wir dazu gekommen? Woher kommen unsere Ideale von Gleichheit, Freiheit, Recht und Unrecht? "Aus der jüdisch-christlichen Tradition Europas", heißt es da von einer Seite. Die moralische Instanz kann dieser Argumentation zufolge nur Gott selbst sein, der...

  • Herne
  • 30.03.18
  • 25
  • 13
Kultur
10 Bilder

Alfaruq Moschee reicht Besuchern die Hand

Während ich diese Zeilen schreibe, genieße ich eine handvoll mit Mandeln gefüllte Datteln und erinnere mich genüsslich an meinen gestrigen Besuch in der Alfaruq Moschee in Altenessen-Süd. Neben einer interessanten Führung durch das großzügige Gebäude, waren es vor allem die Gespräche, die mir neue Eindrücke von der muslimischen Welt mit all ihren, mir oft noch fremden, Facetten vermittelt haben. Am Ende ging ich reich beschenkt nach Hause. Für den Bauch bekam ich Datteln, für den Geist...

  • Essen-Nord
  • 04.10.17
  • 5
  • 6
Ratgeber

DREI(MAL) - WERDEN WIR NOCH WACH!?!

Schaue auf das Dreieck, schaue, schaue... Aus dem Dreieck wird Alpha, wird ein Anfang. Siehe, siehe, siehe... Anfang und Mitte und Ende Vater und Mutter und Kind Vergangenheit und Gegenwart und Zukunft Wurzel und Stamm und Krone Vater und Sohn und Heiliger Geist Isis und Osiris und Horus Brahma und Vishnu und Shiva Höre, höre, höre... "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben" "Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung und Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter...

  • Essen-Nord
  • 21.12.16
  • 6
  • 13
Politik

Frage der Woche: Hat die Kirche noch Zukunft?

"Wie oft ist die Kirche eher Echo als Stimme gewesen!" Hat dieser vielzitierte Satz, der Martin Luther King zugerechnet wird, heute immer noch Bedeutung? Es spricht zumindest einiges dafür, dass die Kirchen in Deutschland in einer Krise stecken. Während die Gesamtbevölkerung stetig wächst, verlieren sowohl evangelische als auch katholische Kirche Mitglieder. Hatten beide Kirchen im Jahr 2005 noch insgesamt gut 50 Millionen Mitglieder, sind es im Jahr 2015 nur noch gut 45 Millionen Menschen –...

  • 22.09.16
  • 41
  • 6
Natur + Garten
Pfingstrose
17 Bilder

Power - Pfingsten - Pottgelaber

Fuffzich Tage nach Ostern feier ich gez Pfingsten. Der Name kommt aussem griechischen, wo fuffzich "pentecoste" heißt. Ich feier dat so richtich schön fröhlich und besinnlich. Und dat mit Recht, denn et geht ja hier um nen Wunder. Dat is quasi so an Pfingsten: Gott schickt den Heiligen Geist und dat gibt Power ohne Ende. Et geht hier um mein Charisma, um Erkenntnis, Weisheit, Rat, Wissenschaft, Stärke und noch so töftet Gedöns, wat im Leben wichtich is. Hömma, und dann bringt der...

  • Essen-Nord
  • 14.05.16
  • 11
  • 18
Überregionales
Rebecka John Klug (Mitte), Leiterin des Projekts raumschiff.ruhr, konnte zur Eröffnung auch Superintendentin Marion Greve und Präses Manfred Rekowski begrüßen.
12 Bilder

Stullen und Segen: In der Essener Marktkirche wurde eine Glaubensinitiative für junge Erwachsene gestartet

Zwischen Schaufenstern und Kirchenfenstern, Küchentisch und Altar darf in der Marktkirche zukünftig geträumt und experimentiert werden: „raumschiff.ruhr“ nennt sich ein neues Angebot in der Essener Marktkirche, das jungen Erwachsenen Glaubenserfahrungen zwischen christlicher Tradition und moderner Spiritualität ermöglichen will; Träger sind die Evangelische Kirche im Rheinland und der Kirchenkreis Essen. Gefeiert wurden der offizielle Start und die Einführung von Pfarrerin Rebecca John Klug,...

  • Essen-Nord
  • 06.05.16
  • 2
Politik
In der Nähe des Gurdwara-Tempels in Essen.
3 Bilder

Altenessen - Der Terroranschlag auf das Tor zum Guru

Es ergibt keinen Sinn, sich mit geschehenen Dingen zu beschäftigen. Es zählt nur das Hier und Jetzt. Das hat mir ein Mann erzählt, der zu den Sikhs gehört. Er lebt tugendhaft und will den Egoismus überwinden. Er sagt, dass man nur so inneren und sozialen Frieden erreichen kann. Als der Sprengstoffanschlag auf den Sikh-Tempel in Essen passierte, war ich nur wenige hundert Meter davon entfernt, aber ich habe nichts davon bemerkt. Heute versuche ich, das Geschehene auf mich wirken zu...

  • Essen-Nord
  • 22.04.16
  • 7
  • 15
LK-Gemeinschaft
Weihnachten 2015 - ein kollektives Klingglöckchen-Burnout breitet sich aus. Macht es wie Reinhold Ruhrgold alias Onkel Reinhold: Bleibt ruhig!

Weihnachten 2015 - Marathon der Idioten

Dat aktuelle Geschehen - Et kommentiert Onkel Reinhold: (2) So, gez rennen se widder. Et is Weihnachtsmarkt-Marathon und Konsum-Olympiade. Und nebenbei is noch Nikolaus-, Wichtel- und Adventsfeier- Meisterschaft. Und nich zu vergessen, die Champions-League der christlich geprägten Gesellschaft: DAT WEIHNACHTSKEGELN! Ja ist denn schon Weihnachten? Früher, ja da war Weihnachten noch wat richtich Schönet. Früher, als Weihnachten noch im Dezember war und nich so wie heute, wo du kurz nache...

  • Essen-Nord
  • 04.12.15
  • 16
  • 12
Politik
Musik verbindet und überwindet Grenzen.
2 Bilder

Tutti Frutti an der Erbslöhstraße- Willkommensfest war ein Erfolg

Advent bedeutet Ankunft. Heute, einen Tag vor dem 1. Advent, besuchte ich das Willkommensfest für Flüchtlinge an der Erbslöhstraße. Die Eindrücke haben mein Herz erwärmt und zu meiner Freude bekam ich dazu eine gute Portion Rock'n'Roll geschenkt. Allen dort engagierten Helfern gebührt ein riesiger Dank. Kunterbunte Hautfarben Bei meiner Ankunft traf ich zuerst auf zahlreiche Kinder, die mir ein freundliches "Hallo" entgegen brachten und ich spürte ihren Stolz über das deutsch ausgesprochene...

  • Essen-Nord
  • 28.11.15
  • 2
  • 6
Kultur
November 2015- Dem Frieden eine Chance geben

Totensonntag 2015 mit den Beatles

Ich pack' ein Licht in ein Gedicht, soll leuchten Dir eine Aussicht auf das, was tief im Herzen wohnt, auf das, wofür das Kämpfen lohnt, auf tiefste Lebenssinn-Essenz: "IMAGINE & GIVE PEACE A CHANCE!" Genießt den Sonntag, lächelt und lasst Friedenstauben fliegen...

  • Essen-Nord
  • 22.11.15
  • 2
  • 13
Ratgeber
Stiller Feiertag: Allerheiligen.

Frage der Woche: Wofür steht Allerheiligen?

Am 1. November ist Allerheiligen. Das klingt christlich, das klingt heilig. Und wenn der 1. November auf einen Wochentag fällt, fallen sogar Arbeit und Schule aus. Darum lasst uns das mal klären: wofür genau steht der Feiertag Allerheiligen eigentlich? In vielen Staaten und einigen Bundesländern ist Allerheiligen sogar ein gesetzlicher Feiertag. Man kann Allerheiligen auch zu den so genannten stillen Feiertagen zählen. Lasst uns über christliches Brauchtum zu sprechen: Wer hat Allerheiligen...

  • 29.10.15
  • 8
  • 7
Kultur
Wer Rolle spielt Gott in den sozialen Medien? Darüber will der Projektkurs des BMV-Gymnasium Gespräche führen.

Gott in den sozialen Medien: Essener Schüler suchen Gesprächspartner für Rechercheprojekt

Ich begleite derzeit als Medientrainer das Rechercheprojekt einer Essener Schulklasse zum Thema "Gott in den sozialen Medien". Daran möchte ich Euch gerne teilhaben lassen, denn die Schüler suchen aktuell noch Gesprächspartner. Wer von Euch hat Interesse? Gott ist bei Facebook und Gott ist bei Twitter. Selbst bei Instagram, Tumblr und Youtube ist der Herr permanent zu finden, wenn man ihn dort sucht. Doch welche Rolle spielt Gott auf diesen Plattformen? Zu welchen Anlässen verwenden die...

  • Essen-Süd
  • 26.08.15
  • 13
  • 4
Ratgeber
"Ach iwo, der Nagel wird nicht weh tun. Du musst nur ganz doll daran glauben..."

Frage der Woche: Kann Glaube Berge versetzen?

Ob Foto der Woche, Bücherkompass oder Community-Umfrage: dieses Woche dreht sich bei uns alles um die Themen Glaube, Kirche und Religion. Ein breites Spektrum also, das viele Menschen in unterschiedlicher Weise anspricht oder beschäftigt. Unsere Frage der Woche lautet: kann Glaube Berge versetzen? Beim unserem Wettbewerb zum Foto der Woche Kirche, Glaube, Religion sammeln sich bereits über 100 Fotos, unter dem Motto Katholisch, jüdisch, gläubig verlosen wir sehr unterschiedliche Bücher zur...

  • Essen-Süd
  • 21.11.14
  • 13
  • 6
Kultur
Ein gefrorener Rabbi, ein katholischer Grieche und eine lustige Bibelbetrachtung.

BÜCHERKOMPASS: Katholisch, jüdisch, gläubig

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche drei Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchte. Diese Woche nähern wir uns mit einem Augenzwinkern den Themen Glaube und Religion. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können! Steve Stern: Der gefrorene Rabbi...

  • Essen-Süd
  • 19.11.14
  • 12
  • 9
Überregionales
Das Kreuz ist das bekannteste Symbol für Religion. Doch es gibt bestimmt noch viele weitere  Motive zum Thema. Foto: Lokalkompass.de/Eberhard Kamm
106 Bilder

Foto der Woche 46: Kirche, Glaube, Religion

Das Thema Glaube und Religion artet ja derzeit etwas aus, vom IS bis zu den Krawallen unter dem Vorwand der Gerechtigkeit. Von Euch wünschen wir uns eher die Motive zum Thema wie Besinnung in einer Kirche, stille Minuten im Gedenken, fröhliche Momente im Familien- oder Kindergottesdienst. Aber insgesamt ist natürlich auch hier die Wahl der Motive völlig frei. Foto der Woche: die Spielregeln Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht aller...

  • Essen-Süd
  • 17.11.14
  • 5
  • 21
LK-Gemeinschaft
Ballon-Meer: Entlang der Respektmeile wurden sie aufgesammelt, hinterher miteinander in die Welt geschickt. Fotos: Müller
3 Bilder

Eine Meile lang Respekt: Vorauftakt der Interkulturellen Woche war die Eröffnung der Respektmeile

Respekt als „Schmiermittel der Gesellschaft“, die Tore als Zeichen einer offenen Stadt: Zum Vorauftakt der Interkulturellen Woche 2014 wurde jetzt die Respektmeile in der Essener Innenstadt eröffnet. Als direkte Vorbereitung auf die Interkulturelle Woche 2014 auf dem Burgplatz öffnete die Respektmeile ihre Pforten. Die Meile reicht vom GenerationenKulthaus an der Viehofer Straße bis zum Burgplatz. An beiden Enden sind Mauern aufgestellt, in deren Mitte ein Tor die Offenheit der Essener...

  • Essen-Nord
  • 10.09.14
Politik
Viele Essener Muslime, so auch aus der Ditib-Fatih-Moschee in Katernberg, verurteilen das Morden und die Vertreibungen im Nordirak.

„Das hat mit dem Islam nichts zu tun“: Vertreter Essener Muslime verurteilen ISIS

Erst kürzlich hatten Vertreter des Bistums Essen kritisiert, dass von islamischer Autorität in Deutschland Mord und Vertreibung im Nordirak nicht klar verurteilt werde. Dazu äußern sich jetzt Essener Muslime aus den Mitgliedsgemeinden der Kommission Islam und Moscheen in Essen (KIM-E). Sie betonen, nicht nur die Muslime in der Ruhrstadt, auch viele große muslimische Dachverbände hätten sich bereits Anfang August ausdrücklich vom Terror im Irak distanziert: „Wir sind tief erschüttert über die...

  • Essen-Nord
  • 10.09.14
  • 1
Politik
Beim Treffen in Essen wurde über die Lage im Irak beraten: (v.l.) Rudi Löffelsend, Weihbischof em. Franz Vorrath, Sozialdezernent Peter Renzel, Erzbischof von Mossul Amel Shimon Nona, Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, Abuna Raad Sharafana, Priester der Chaldäische Gemeinde Essen.

Keine Stellungnahme: Bischof Overbeck fordert Vertreter des Islam auf, sich klar zu äußern

Der Irak ist in allen Nachrichten, und Appelle, um die Situation dort zu entschärfen, sind in aller Munde. Oder? Dem widerspricht Essens Bischof Overbeck, der einen Gast aus dem Irak begrüßte. Overbeck vermisst klare Stellungnamen seitens islamischer Würdenträger in Deutschland. Der chaldäische Erzbischof von Mossul, Amel Shimon Nona, traf in der letzten Woche mit dem Essener Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck zusammen. Mossul gehört zu den am meisten umkämpften Städten im Nord-Irak. Angst...

  • Essen-Nord
  • 03.09.14
Kultur
Sieht nicht aus wie ein Gottesdienst, ist aber einer!
3 Bilder

Der Heilige Geist im Einmachglas stand neben dem Zapfhahn

Bierzeltgarnituren. Luftballons, gute Laune und Menschen singen "EInfach spitze, lass uns stampfen... Einfach spitze, lass uns tanzen...". Dann folgt ein Frühschoppen... Wovon hier die Rede ist? Von einer der ungewöhnlichten Geburtstagsfeiern, die ich je erlebt habe. Gefeiert wurde der Geburstag der Kirche. Am Pfingstsonntag luden die Gemeinden St. Johann Baptist und Altenessen-Karnap zum ökumenischen Open-Air-Gottesdienst in den Biergarten auf dem Karsplatz in Essen-Altenessen. Und...

  • Essen-Süd
  • 13.06.14
  • 4
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Malteser aus der Diözese Essen trafen sich zu einem religiösen Wochenende.

Religiöses Wochenende der Malteser in der Diözese Essen

Malteser aus der Diözese Essen trafen sich jetzt in der Vulkaneifel, um gemeinsam ein religiöses Wochenende zu begehen. „Seid barmherzig, wie euer Vater barmherzig ist!“ (Lk 6,36), so lautet das Jahresthema der Malteser 2014. Von dieser Bibelstelle ausgehend wurde während des religiösen Wochenendes die Beziehung zum irdischen Vater und zum Gottesvater thematisiert. Diözesanseelsorger Pastor Laubrock führte dabei durch die Veranstaltung. „Mich hat beeindruckt, wie harmonisch und vertrauensvoll...

  • Essen-Nord
  • 30.04.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.