Rudern

Beiträge zum Thema Rudern

Sport
Die Deutsche Meisterschaft im Indoor-Rowing findet bereits zum 23. Mal statt.
2 Bilder

765 Ruderer aus Deutschland sind mit am Start
Nach 500 Metern brennen die Beine: Indoor-Rowing DM startet am Sonntag in Kettwig

Es wird geschwitzt in der Sporthalle des Theodor-Heuss Gymnasiums in Kettwig. Und das ordentlich.  Am Sonntag, 2. Februar, kämpfen dort beim 25. NWRV Indoor-Cup  765 Ruderer um die Deutsche Meisterschaft im Indoor-Rowing. Bereits zum vierten Mal findet das Event in Kettwig statt, doch die diesjährige Durchführung der Veranstaltung stand lange auf der Kippe: Wegen Sicherheitsmängel an der Notbeleuchtung wurde die Halle kurz vor Weihnachten gesperrt - ein großer Schock für die Verantwortlichen....

  • Essen-Borbeck
  • 30.01.20
Sport

Steeler Ruder Verein: Wettrudern beim Vierer-Cup!

In sieben Tagen heißt es auf der Ruhr wieder: Rudern um den Sieg. Beim „Vierer-Cup“ am 30. August treten Profi- und Laien-Ruderer zum neunten Mal zum „Vereins-Cup“ und zum „Firmen-Fun-Cup“ gegeneinander an. Es herrscht reger Betrieb auf der Ruhr. Während die Mitglieder des Steeler Ruder-Vereins für den neunten „Vierer-Cup“ und dabei speziell für den „Vereins-Cup“ für Profi-Sportler trainieren, sind auch viele Laien-Ruderer auf dem Wasser. Unter der Anleitung des Steeler Ruder-Vereins bereiten...

  • Essen-Steele
  • 23.08.14
Sport

Olympische Spiele London: Deutscher Frauenachter ausgeschieden

Nach dem Vorlauf des Frauenachters mit Ronja Schütte aus Werden blickte Ruder-Trainer Ralf Müller trotz des „ernüchternden“ vierten Platzes seines abgeschlagenen Bootes der olympischen Regatta auf dem Dorney Lake in Eton zuversichtlich Richtung Dienstag. Hier konnte es für Ronja Schütte, Julia Lepke, Daniela Schultze, Kathrin Thiem, Ulrike Sennewald, Nadja Drygalla, Kathrin Marchand, Constanze Siering und Laura Schwensen nur heißen: „Alles oder Nichts“. Denn im Hoffnungslauf galt es, zumindest...

  • Essen-Werden
  • 31.07.12
Sport
Synchron über das Wasser gleitend: Filip Adamski (ganz hinten im Boot) mit seinen Kollegen im Deutschlandachter
2 Bilder

Olympia-Countdown, Teil zwei: Ruderer Filip Adamski und der Deutschlandachter

Bereits seit sieben Jahren ist Wahl-Dortmunder Filip Adamski im deutschen Nationalkader der Ruderer. Zum zweiten Mal in seiner Karriere wird er bei Olympia starten, danach ist Schluss mit dem Wassersport. Adamski freut sich bereits auf das Kapitel nach dem Leistungssport. Von Deborrah Triantafyllidis Ein bisschen schüchtern wirkt der Große Blonde mit den tiefblauen Augen. In einfachen Sportklamotten trifft man sich in der Dortmunder Innenstadt, denn Filip Adamski kommt direkt vom Training. Und...

  • Essen-Kettwig
  • 13.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.