Satzungsverstöße

Beiträge zum Thema Satzungsverstöße

Kultur

Friedhofssatzung gilt nicht für alle !

Am 20. 1. dieses Jahres trug ich meine geliebte Frau Sylvia auf dem Evangelischen Friedhof an der Wittener Straße zu Grabe. Ein paar Tage zuvor ging ich mit der Bestatterin und einer Friedhofangestellten eine Grabstelle, auf einer sogenannten Urneninsel für vier Urnen, mit später in der Mitte stehenden Stele aussuchen. Meine gewünschte Seite wurde mit den Worten abgelehnt.....es wird immer die zum Weg liegende Seite zuerst genommen und dann im Uhrzeigersinn weiter. Na gut, nehme ich die...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.01.17
  • 3
Überregionales
Nach wie vor auf "Konfrontation" stehen die Zeichen bei der "Gladbecker Tafel". So fordert Georg Schyma-Vogt, der im Jahr 2004 zu den Gründungsmitgliedern der hiesigen "Tafel" gehörte, nach wie vor vehement den Rücktritt des aktuellen "Tafel"-Vorsitzenden Dietmar Tervooren.

Gründungsmitglied fordert Rücktritt des Gladbecker "Tafel"-Vorsitzenden

Beim Verein „Gladbecker Tafel“ will einfach keine Ruhe einkehren: Nachdem vor rund vier Monaten mehrere Vereinsmitglieder „Unregelmäígkeiten in der Vereinsführung“ sowie „Satzungsverstöße“ angeprangert hatten und sogar den Fortbestand des Vereins bedroht sahen, meldet sich nun Tafel-Mitbegründer Georg Schyma-Vogt mit einem „Offenen Brief“ zu Wort. Und Schyma-Vogt kritisiert erneut vehement das Verhalten des aktuellen Vereinsvorsitzenden Tervooren. So ist Schyma-Vogt mit der Verlegung des...

  • Gladbeck
  • 16.07.14
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Bei der krisengeschüttelten "Gladbecker Tafel" will einfach keine Ruhe einkehren: Die für den 14. Juni anberaumte "Mitgliederversammlung" wurde vom amtierenden Vorsitzenden kurzfristig abgesagt und für den 19. Juli neu terminiert. Das sorgt bei einer Reihe von Vereinsmitglieder erneut für heftige Kritik.

"Gladbecker Tafel": Krisen-Versammlung kurzfristig abgesagt

Alles schien wieder irgendwie in geregelte Bahnen gelangt zu sein, doch die - vorübergehende - Ruhe war wohl ein Trugbild: Die Streitigkeiten um die Vorstandsarbeit des Vereins „Gladbecker Tafel“ gehen nun in ihre nächste Runde. Für Samstag, 14. Juni, hatte der amtierende Vereinsvorsitzende nämlich zu einer Mitgliederversammlung eingeladen. Allerdings nur auf Druck mehrerer Vereinsmitglieder, die auf Satzungsverstöße durch den Vereinsvorstand hingewiesen und laut Zweifel an der Geschäftsführung...

  • Gladbeck
  • 14.06.14
Vereine + Ehrenamt
Auch wenn der Verein "Gladbecker Tafel" eventuell vor dem "Aus" steht, so ist der Fortbestand der Lebensmittel-Ausgabe in den "Tafel"-Räumen in Gladbeck-Ost nach den Worten von Gladbecks Sozialdezernent Rainer Weichelt nicht gefährdet. Demnach hat Weichelt bereits Gespräche mit Institutionen und Verbänden geführt und dabei hat sich eine Organisation bereit erklärt, im Notfall die Lebensmittelausgabe sofort zu übernehmen.

Unregelmäßigkeiten ja, aber: Die "Gladbecker Tafel" ist nicht gefährdet

Gladbeck. Die gute Nachricht vorweg: Die „Gladbecker Tafel“ scheint in ihrer Existenz nicht akut gefährdet zu sein. Allerdings, so die Meinung von Kritikern, gebe es sehr wohl „erhebliche Mängel in der Vereinsführung“. So könnte man den Verlauf der Austausch- und Infoveranstaltung „Zukunft des Gladbecker Tafel e.V.“ zusammenfassen. Zu besagter Veranstaltung fanden sich jetzt 20 Personen im Bürgerhaus-Ost ein. Initiiert wurde das Treffen vom „Tafel“-Mitbegründer Georg Schyma-Vogt und dem...

  • Gladbeck
  • 15.04.14
Vereine + Ehrenamt
Auch in Gladbeck sammeln Helfer der "Tafel" täglich Lebensmittel ein. Doch nun droht für den Verein "Gladbecker Tafel e.V." Ärger und sogar der Ausschluss aus dem Bundesverband wäre im schlimmsten Falle möglich.

Steht die "Gladbecker Tafel" vor dem Aus?

Gladbeck. Über Gladbeck-Ost brauen sich dunkle Wolken zusammen - genauer gesagt über der Bülser Straße, an der bekanntlich die „Gladbecker Tafel“ ansässig ist. Kritiker führen nämlich aus, dass der Verein „Gladbecker Tafel“ seit dem November des Jahres 2009 keine einzige Mitgliederversammlung beziehungsweise Jahreshauptversammlung abgehalten habe. Und damit seien auch keine Rechenschaftsberichte vorgelegt worden, obwohl dies die Vereinssatzung mindestens einmal jährlich verbindlich vorschreibe....

  • Gladbeck
  • 07.03.14
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.